Gebraucht:
EUR 11,70
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von pb ReCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Komplett! Versand binnen 24 Stunden.
Dieser Artikel kann nicht per 1-Click® bestellt werden.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,22 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Our Mutual Friend [2 DVDs] [UK Import]


Erhältlich bei diesen Anbietern.
Achtung: Dieser Titel ist nicht FSK-geprüft. Eine Lieferung an Minderjährige ist nicht möglich. Klicken Sie bitte hier für weitere Informationen.
3 neu ab EUR 103,73 5 gebraucht ab EUR 11,22

Hinweise und Aktionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Paul McGann, Keeley Hawes, Dominic Mafham, David Bradley, Anna Friel
  • Format: Import
  • Sprache: Englisch (Dolby Digital 2.0 Stereo)
  • Untertitel: Englisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.78:1
  • Anzahl Disks: 2
  • FSK: Nicht geprüft
  • Studio: 2entertain
  • Erscheinungstermin: 20. August 2001
  • Produktionsjahr: 1999
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (12 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B00005KB4G
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 95.548 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

From the dark waters of Victorian London, Charles Dickens weaves a tale of crime and compassion. Poor Lizzie and her father eke out a living on the banks of the Thames until one day they recover a body that links them with another world - the world of dinner parties and the household of the Wilfers. As their lives intertwine a complex story of money and love emerges. -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Kundenrezensionen

4.9 von 5 Sternen
5 Sterne
11
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 12 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

82 von 82 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von K. Moench am 13. Februar 2002
Format: DVD
Charles Dickens letztes Werk, leider noch nie auf deutsch übersetzt, also werden es viele nicht kennen. Die Geschichte ist komplex und typisch Dickens. Alles dreht sich mehr oder weniger um John Harmon, einen jungen Mann, der nach England kommt, um das Erbe seines ungeliebten Vaters anzutreten - was er nur kann, wenn er eine gewisse Bella Wilfer heiratet. Doch John Harmon ertrinkt in der Themse oder wurde er getötet? In dieser Geschichte begegnen sich sein Anwalt Mortimer Ligthwood (der ihn nie gesehen), dessen bester Freund Eugene Wrayburn (der sich langweilt bis er Lizzie trifft), Gaffer (der die Leiche findet), Lizzie (Gaffers Tochter, die sich in Eugene verliebt), ihr egoistischer Bruder Charlie und dessen Lehrer (der Lizzie liebt und Eugene hasst), Riderhood und Tochter (die beide unheimlich sind), die Boffins (die das Erbe antreten und Gutes tun), Bella Wilfer (die nur Geld zu lieben glaubt) und John Rokesmith, der geheimnisvolle Sekretär der Boffins, der Bella liebt und eigentlich tot ist... (u.a.) immer und immer wieder, hassen, streiten, lieben, betrügen... Jede einzelne Facette der Geschichte ist spannend, faszinierend und romantisch, dargestellt von fantastischen Darstellern, die glaubhaft die Schicksale der Figuren durchmachen.
Ich habe den Film wegen Paul McGann (Eugene Wrayburn) gekauft, der hier fantastisch ist, doch auch für Fans von Anna Friel (Bella Wilfer), Peter Vaughn (Noddy Boffin), Steven Mackintosch (John Rokesmith) oder jedem anderen Darsteller ist der Film ein absolutes Muß. Für Fans von Dickens oder jedem großen Drama unserer Zeit mit authentischen Figuren: ich kann ihn nur empfehlen.
Die DVDs enthalten zusätzlich noch eine sehr interessante Dokumentation über Dickens. Bild und Ton ist gut. Die Untertitel sind bei dem Londoner Slang unglaublich hilfreich.
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
49 von 49 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Woodstock am 29. Dezember 2005
Format: DVD
Charles Dickens war einer der größten Romanautoren des 19. Jahrhunderts, auch haben sich bislang fast alle Literaturverfilmungen der BBC als überragende Meisterwerke erwiesen und so ist mit 'Our mutual friend' eine gigantische Kombination von beidem entstanden. Eines der wundervollsten und vielschichtigsten Werke von Charles Dickens, genial verfilmt von BBC, besetzt mit durchweg überragenden Schauspielern, so dass man 350 Minuten lang nonstop Spannung, Dramatik, Romantik und wahrhaft große Gefühle miterleben darf.

Um es gleich vorwegzunehmen: Nein, der Film ist nicht mit Pride an Prejudice zu vergleichen, so wenig wie man Charles Dickens mit Jane Austen vergleichen kann. Während Jane Austen mehr oder weniger die menschlichen Schwächen ihrer Zeitgenossen scharfzüngig unter die Lupe nahm, hat Charles Dickens eine ganze komplexe Gesellschaft und vielschichtige Menschen in seinen Werken erstehen lassen. Und ebenso vielschichtig ist auch der Film.

In eindrucksvollen Bildern und mit einer wohldurchdachten Kameraführung erleben wir die drastischen Gegensätze des 19. Jahrhunderts. In einer morbiden Gesellschaft treffen bittere Armut auf dekadenten Reichtum, Ignoranz auf Bildung, überheblicher Snobismus auf warmherzige Freundlichkeit, Kriminalität auf Ehrbarkeit und nicht zuletzt muss aufrichtige, selbstlose Liebe gegen Standesunterschiede und Geldgier antreten. Und da Charles Dickens nie den Glauben an die Menschen verloren hatte, so siegt, wie in allen seinen Werken, letztlich das Gute.

Als roter Faden zieht sich die Harmon Erbschaft durch die Geschichte. Unglaublicher Reichtum fällt in die Hände eines armen aber ehrbaren Mannes, da der ursprüngliche Erbe tot in der Themse gefunden wird.
Lesen Sie weiter... ›
11 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
25 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mary Russell am 27. Januar 2005
Format: DVD Verifizierter Kauf
Eine unglaublich spannende, romantische, liebevolle und komplexe Verfilmung des letzten Dickens Werkes! Besonders hervorzuheben ist die brilliante Leistung der Schauspieler und Schauspielerinnen. Dickens' Charaktere haben oft weniger authentische als metaphorische bzw. repräsentative Züge. Dieser Verfilmung ist es gelungen, sie ins Leben zu rufen ohne sie zu vereinfachen oder zu verfremden. Die Charaktere kommen im Laufe der Geschichte miteinander in Verbindung und es entsteht eine Verbundenheit der einzelnen Episoden und ein grandioses Gesamtbild!
Unbedingt empfehlenswert für jeden, der erzählerisch dichte Literaturverfilmungen mag!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von bearuth am 3. Mai 2008
Format: DVD
Charles Dickens und sein Werk:
Der englische Schriftsteller und Verleger Charles Dickens war einer der bedeutendsten Vertreter der realistischen Literatur des 19. Jahrhunderts. Er hat diesen seinen letzten Roman 1865 fertig gestellt.
Da er selbst aus ärmlichen Verhältnissen stammte, lag ihm das Aufzeigen sozialer Miss- und Zustände der viktorianischen Zeit Londons am Herzen.
Für diesen vielschichtigen und grandios ausgefeilten Roman nimmt er den Fluss, die Themse, als zentrale Landschaft und skizziert ein fast erschreckend reales Sittengemälde jener Zeit darum herum. Er formt Charaktere, die auf und am Fluss leben, sowie aus- und durch ihn ihr Auslangen finden. Die Themse wurde von Charles Dickens und all seine Zeitgenossen als wichtiger ,gemeinsamer Freund' bezeichnet; Der Fluss war Lebensader und Handelspartner, Totengräber und Lebensspender, Begründer des Wohlstandes und Traumtor des armen Mannes in eine weite, saubere und gutbürgerliche Welt. Eines der zentralsten Themen der Handlung, neben Liebe, Vertrauen und Existenzkampf, ist Geld - "money, money, money, and what money can make of life" (Der Satz wird von Bella am Ende des 3. Buches, Kapitel 4, gesprochen) Seine Charaktere sind extrem lebensnah und scharf gezeichnet. Viele verschiedene Handlungsstränge durchziehen und beleben diese Geschichte, eine wahrlich breite Palette, von der immer wiederkehrenden reichen, informativen Abendgesellschaften Lady Tippins, bis zum Überlebenskampf der ,water-people', die ihren Verdienst vom Herausfischen der Leichen aus dem Fluss beziehen. Die Handlung ist sehr sozialkritisch, aber es blitzen immer wieder helle Farben auf, auch das Ende ist versöhnlich, doch der Grundton der Handlung ist eher dunkel.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen