Our Mathematical Universe und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
EUR 20,78
  • Statt: EUR 20,79
  • Sie sparen: EUR 0,01
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 7 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Our Mathematical Universe... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 8,25 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 3 Bilder anzeigen

Our Mathematical Universe: My Quest for the Ultimate Nature of Reality (Englisch) Gebundene Ausgabe – Rauer Buchschnitt, 7. Januar 2014


Alle 5 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe, Rauer Buchschnitt
"Bitte wiederholen"
EUR 20,78
EUR 20,78 EUR 18,88
56 neu ab EUR 20,78 6 gebraucht ab EUR 18,88

Rough cutRauer Buchschnitt - "Rough Cut"
Bitte beachten Sie, dass dieses Buch einen rauen Buchschnitt (Rough Cut) aufweist. Hierbei handelt es sich um unregelmäßig geschnittene, ausgefranste Seitenränder. Diese sind beabsichtigt, um handgeschnittenes Papier nachzuempfinden und sich von maschinengeschnittenen Büchern abzusetzen. Sehen Sie hier das Bild vergrößert.

EUR 20,78 Kostenlose Lieferung. Nur noch 7 auf Lager (mehr ist unterwegs). Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Reduzierte Bestseller und Neuheiten: Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und englischen Büchern. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.


Wird oft zusammen gekauft

Our Mathematical Universe: My Quest for the Ultimate Nature of Reality + Quantum Field Theory for the Gifted Amateur + Quantum Mechanics: The Theoretical Minimum
Preis für alle drei: EUR 82,17

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 432 Seiten
  • Verlag: Knopf (7. Januar 2014)
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 0307599809
  • ISBN-13: 978-0307599803
  • Größe und/oder Gewicht: 16,8 x 4,1 x 24,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (14 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 15.420 in Fremdsprachige Bücher (Siehe Top 100 in Fremdsprachige Bücher)
  • Komplettes Inhaltsverzeichnis ansehen

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

Brian Greene, physicist, author of The Elegant Universe and The Hidden Reality
Our Mathematical Universe boldly confronts one of the deepest questions at the fertile interface of physics and philosophy: why is mathematics so spectacularly successful at describing the cosmos? Through lively writing and wonderfully accessible explanations, Max Tegmark—one of the world’s leading theoretical physicists—guides the reader to a possible answer, and reveals how, if it’s right, our understanding of reality itself would be radically altered.”

Michio Kaku, author of Physics of the Future 
“Daring, Radical. Innovative. A game changer. If Dr. Tegmark is correct, this represents a paradigm shift in the relationship between physics and mathematics, forcing us to rewrite our textbooks. A must read for anyone deeply concerned about our universe.” 

Ray Kurzweil, author of The Singularity is Near
“Tegmark offers a fresh and fascinating perspective on the fabric of physical reality and life itself. He helps us see ourselves in a cosmic context that highlights the grand opportunities for the future of life in our universe.” 

Prof. Edward Witten, physicist, Fields Medalist & Milner Laureate
“Readers of varied backgrounds will enjoy this book. Almost anyone will find something to learn here, much to ponder, and perhaps something to disagree with.” 

Prof. Andrei Linde, physicist, Gruber & Milner Laureate for development of inflationary cosmology
“This inspirational book written by a true expert presents an explosive mixture of physics, mathematics and philosophy which may alter your views on reality.”

Prof. Mario Livio, astrophysicist, author of Brilliant Blunders and Is God a Mathematician? 
“Galileo famously said that the universe is written in the language of mathematics. Now Max Tegmark says that the universe IS mathematics. You don’t have to necessarily agree, to enjoy this fascinating journey into the nature of reality.”

Prof. Julian Barbour, physicist, author of The End of Time
“Scientists and lay aficionados alike will find Tegmark’s book packed with information and very thought provoking. You may recoil from his thesis, but nearly every page will make you wish you could debate the issues face-to-face with him.”

Prof. Seth Lloyd, Professor of quantum mechanical engineering, MIT, author of Programming the Universe
“In Our Mathematical Universe, renowned cosmologist Max Tegmark takes us on a whirlwind tour of the universe, past, present—and other.  With lucid language and clear examples, Tegmark provides us with the master measure of not only of our cosmos, but of all possible universes.  The universe may be lonely, but it is not alone.”

Prof. David Deutsch, physicist, Dirac Laureate for pioneering quantum computing
“A lucid, engaging account of the various many-universes theories of fundamental physics that are currently being considered, from the multiverse of quantum theory to Tegmark’s own grand vision.”

Amir Alexander, The New York Times
“This is science writing at its best — dynamic, dramatic and accessible. […] ‘Our Mathematical Universe’ is nothing if not impressive. Brilliantly argued and beautifully written, it is never less than thought-provoking about the greatest mysteries of our existence.”

Publishers Weekly (starred review)
“Tegmark offers a fascinating exploration of multiverse theories, each one offering new ways to explain ‘quantum weirdness’ and other mysteries that have plagued physicists, culminating in the idea that our physical world is ‘a giant mathematical object’ shaped by geometry and symmetry. Tegmark’s writing is lucid, enthusiastic, and outright entertaining, a thoroughly accessible discussion leavened with anecdotes and the pure joy of a scientist at work.” 

Bryce Cristensen, Booklist (starred review)
“Lively and lucid, the narrative invites general readers into debates over computer models for brain function, over scientific explanations of consciousness, and over prospects for finding advanced life in other galaxies. Though he reflects soberly on the perils of nuclear war and of hostile artificial intelligence, Tegmark concludes with a bracingly upbeat call for scientifically minded activists who recognize a rare opportunity to make our special planet a force for cosmic progress. An exhilarating adventure for bold readers.” 

Robert Matthews, BBC Focus magazine 
“Max Tegmark is a professor of physics at MIT and a leading expert on theories of the Universe. But he’s also arguably the nearest we have to a successor to Richard Feynman, the bongo-playing, wise-cracking physicist who proved it is possible to be smart, savvy and subversive at the same time. […] now `Mad Max’ has been given the freedom of an entire book. And he hasn't wasted it. Around half of it is a lucid tour d'horizon of what we know about the Universe. The rest is an exhilarating expedition far beyond conventional thinking, in search of the true meaning of reality. Don't be fooled: Tegmark is a very smart physicist, not a hand-waving philosopher, so the going gets tough in parts. But his insights and conclusions are staggering—and perhaps even crazy enough to be true.”

Andrew Liddle, Nature 
“Cosmologist Max Tegmark has written an engaging and accessible book, Our Mathematical Universe, that grapples with this multiverse scenario. He aims initially at the scientifically literate public, but seeks to take us to—and, indeed, beyond—the frontiers of accepted knowledge. […] This is a valuable book, written in a deceptively simple style but not afraid to make significant demands on its readers, especially once the multiverse level gets turned up to four. It is impressive how far Tegmark can carry you until, like a cartoon character running off a cliff, you wonder whether there is anything holding you up.”

Peter Woit, The Wall Street Journal 
Our Mathematical Universe is a fascinating and well-executed dramatic argument from a talented expositor.”

Edward Frenkel, The New York Times Sunday Book Review
"An informative survey of exciting recent developments in astrophysics and quantum theory [...] Tegmark participated in some of these pioneering developments, and he enlivens his story with personal anecdotes. [...] Tegmark does an excellent job explaining this and other puzzles in a way accessible to nonspecialists. Packed with clever metaphors”

Nathan Gelgud, Biographile Nathan Gelgud, Biographile 
“Just a few years ago, the idea of multiple universes was seen as a crackpot idea, not even on the margins of respectability. […] But now, thanks in large part to Tegmark and his pursuit of controversial ideas, the concept of multiple universes (or a multiverse) is considered likely by many experts in the field.[…] Tegmark's clear, engaging prose style can take you down these exciting and unexpected pathways of thought without making you feel lost. [...] in Our Mathematical Universe, we meet a revolutionary cosmology physicist who is hell bent on figuring out if that theory is true, how to prove it, how to use it, and what it means for the world as we know it.”

Clive Cookson, Financial Times
“Today multiple universes are scientifically respectable, thanks to the work of Tegmark as much as anyone. [...] Physics could do with more characters like Tegmark. He combines an imaginative intellect and a charismatic presence with a determination to promote his subject [...] enough will be comprehensible for non-scientific readers to enjoy an amazing ride through the rich landscape of contemporary cosmology. There are many interesting diversions from the main argument, from an assessment of threats to human civilisation (such as a 30 per cent risk of nuclear war) to the chance of intelligent life elsewhere in our galaxy (lower than astrobiologists like to think). Written in a lively and slightly quirky style, it should engage any reader interested in the infinite variety of nature.” 

Mark Buchanan, New Scientist 
“The book is an excellent guide to recent developments in quantum cosmology and the ongoing debate over theories of parallel universes....Perhaps this book is proof that the two personalities needed for science—the speculative and sceptic—can readily exist in one individual.”

Peter Forbes, The Independent 
"In Our Mathematical Universe, Max Tegmark—a distinguished cosmologist—gives a lucid rundown of the current state of knowledge on the origin, present state, and fate of the universe(s). [...] It is immensely illuminating on the reach of current cosmological theories. [...] From time to time, Tegmark engagingly admits that such ideas sound like nonsense, but he makes the crucial point that if a theory makes good predictions you have to follow all of the consequences. [...] His concluding chapter on the risks humanity faces is wise and bracing: he believes we "are alone in our Universe" but are capable of tackling terrible threats from cosmic accidents, or self-induced nuclear or climatic catastrophes. He doesn’t cite poets but his philosophy adds up to an updated 21st-century version of Thomas Hardy's 'If way to the better there be, it exacts a full look at the worst.'"
 
Giles Whittell, The Times
"mind-bending book about the cosmos" [...] "Tegmark's achievement is to explain what on earth he is talking about in language any reasonably attentive reader will understand. He is a professor at MIT, and clearly a fine teacher as well as thinker. He tackles the big, interrelated questions of cosmology and subatomic physics much more intelligibly than, say, Stephen Hawking." 

Brian Rotman, The Guardian
"Max Tegmark's doorstopper of a book takes aim at three great puzzles: how large is reality? What is everything made of? Why is our universe the way it is? Tegmark, a professor of physics at MIT, writes at the cutting edge of cosmology and quantum theory in friendly and relaxed prose, full of entertaining anecdotes and down-to-earth analogies."

Stephen Hirtle, The Pittsburg Post-Gazette 
"Our Mathematical Universe is a delightful book in which the Swedish-born author, now at MIT, takes readers on a roller coaster ride through cosmology, quantum mechanics, parallel universes, sub-atomic particles and the future of humanity. It is quite an adventure with many time-outs along the way.... Our Mathematical Universe gives keen insight into someone who asks questions for the pure joy of answering them."

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Max Tegmark is author or coauthor of more than two hundred technical papers, twelve of which have been cited more than five hundred times. He holds a Ph.D. from the University of California, Berkeley, and is a physics professor at MIT. 

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

28 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dr. T. am 13. Januar 2014
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Max Tegmark ist Theoretischer Physiker und Kosmologe, arbeitet am 'Foundational Questions Institute', und hat in den letzten Jahren einige Preprints auf arXiv zu einem Thema veröffentlicht (The Mathematical Universe (2007), Kurzfassung: Shut up and calculate), das Eugene Wigner als die 'Unbegründete Effektivität der Mathematik in den Naturwissenschaften' nannte. Die dort entwickelten Ideen werden in den vorliegenden Buch nun systematisch entwickelt, und einem breiteren Publikum vorgestellt. Der Ursprung dieser Ideen geht weit zurück, man könnte bei den Pythagoreern beginnen, aber auf jeden Fall ist Galileo Galilei zu nennen, der das Buch der Natur, als in der Sprache der Mathematik verfasst beschrieb. Ein schöne historische Übersicht findet sich auch bei Mario Livio: „Ist Gott ein Mathematiker“. Aber Tegmark geht mit seinen Ideen weit über ähnliche Ansätze hinaus, für ihn ist Mathematik nicht nur eine faszinierende/ nützliche Methode, um Realität zu beschreiben, für ihn IST Mathematik Realität.

Die ersten Kapitel des Buches sind somit einer eingehenderen Bestimmung dessen gewidmet, was im wissenschaftlichen Sprachgebrauch als physikalische Realität bezeichnet wird; das geht einher mit einer Art Bestandsaufnahme, was, sowohl in kosmischen als auch mikroskopischen Dimensionen, diese physikalische Realität ausmacht, und von welchen Dimensionen da die Rede ist. Dabei gehen auch etliche persönliche Erzählungen des Autor ein, der u.a. jahrelang mit der Datenanalyse der kosmischen Hintergrundstrahlung beschäftigt war; gerade diese Hintergrundstrahlung erwies sich als ein Präzisionsinstrument zur 'Vermessung' des Kosmos.
Lesen Sie weiter... ›
5 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von H. Bernhard am 14. April 2014
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Auch für interessierte Laien sehr empfehlenswert, der Aufbau des Buches ist klar und strukturiert, alle gängigen und spekulative Universen-Theorien sind extrem anschaulich präsentiert. Für mich das beste populärwissenschaftliches Buch über Quantenphysik und Quantenmechanik seit langem, der sehr persönliche Schreibstil des Authors fesselt zusätzlich!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von W. Sohst am 14. Juli 2014
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Max Tegmark seems to be an adherent of a new style in popular scientific american literature that rehearses in talking firstly about himself, the author (how great he is, of course, despite somme minor drubbing on his way). I frankly don't know why anyone should know all the little details of his scientific career.

Regarding the remaining content of this book, ie. a physico-philosophical statement about the ultimate nature of the world, Tegmark is committed to the not very new "kybernetic" conception that the world (that means: the whole universe) is ultimately an abstract, mathematical structure.and nothing more. Unfortunately he fails to explain the obvious difficulties of this idea, which goes back at least to the days Alan Turing: What, than, makes the world palpable, if it nothing more than math? Tegmark enthuses only about his own opinions without seriously engaging in the general discourse about this topic. A bit disappointing.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Reinhold Stützle am 16. Januar 2015
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Das erste Buch über das Universum, das eine ganz andere Darstellung bringt: Wie und welche mathematischen Theorien hinter den astrophysikalischen Vorgängen stehen. Das ist eine neue und erfrischende Sicht auf diese Welt und wäre in anderen Wissenschafts-bereichen auch nicht fehl am Platz. Ich kann das Buch nur jedem Interessierten empfehlen, ein bisschen Zähigkeit beim Lesen muss aber sein. Das ist kein Liebesroman für so nebenher, sondern eine Fundgrube an Wissen, und das bedeutet eben: lohnende "Arbeit".
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Das Buch habe ich, was bei den sperrigen Inhalten nicht verwunderlich ist, nicht in einem Stück gelesen. Trotzdem fiel es mir phasenweise schwer, es aus der Hand zu legen.
Im Kern scheint mir M. Tegmarks These vom "Mathematischen Universum" auf eine Methode der Beziehungen hinauszulaufen, die eine realistische Philosophie begründet, wie es beispielsweise J. F. Herbart getan hat.
Die Debatte, die meiner Meinung nach hier berührt wird, ist die um den richtigen Einsatz von "Maschinenintelligenz". Jenseits von Horrorszenarien und Utopien ist es wichtig zu erkunden, welche Auswirkungen der Einsatz von Computern bis jetzt auf Gesellschaften weltweit hatte und welche er in Zukunft haben wird.
Lesenswert!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von M. Derrmann am 11. Oktober 2014
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Gleich zu Beginn sei angemerkt: ich habe bisher erst etwa 1/6 des Buches gelesen.

Max Tegmark pflegt einen persönlichen und unterhalsamen Schreibstil, der nie Langeweile aufkommen lässt. Auch wenn der Titel vielleicht glauben lässt, dass das Buch sich vorwiegend um Mathematik dreht, so ist dem keineswegs so. Klar, Kosmologie ohne Mathe ist wie ein Auto ohne Räder, aber Max Tegmark bringt es fertig, diese Bedeutung der Mathematik in Physik und Kosmologie zu veranschaulichen, ohne sich in Details zu verlieren, die dem Laien unvertändlich sind. Er gibt einen Einblick in die wissenschaftlichen Arbeitsmethoden und zeigt die Bedeutung der internationalen Zusammenarbeit in der Forschung.

Alle beschriebenen Phänomene sind verständlich dargelegt. Im Gegensatz zu so manchem anderen Buch zum Thema habe ich kaum Abschnitte mehrmals lesen müssen, um sicher zu gehen, dass ich alles verstanden habe. Aber vielleicht kommen die schwindelerregenden Kapitel ja erst noch?

Ich habe schon einige Veröffentlichungen zum Thema Kosmologie gelesen, aber dieses Buch gehört ohne Zweifel zu dem Besten, was ich in dieser Hinsicht gesehen habe. Ich freue mich auf die weitere Lektüre!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen