oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Zum Wunschzettel hinzufügen
Our Earthly Pleasures
 
Größeres Bild
 

Our Earthly Pleasures

1. April 2007 | Format: MP3

EUR 9,49 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 9,98, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
3:12
30
2
3:20
30
3
3:28
30
4
3:07
30
5
4:08
30
6
3:57
30
7
3:16
30
8
2:59
30
9
3:25
30
10
3:01
30
11
3:58
30
12
3:56

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 1. April 2007
  • Label: Warp Records
  • Copyright: 2007 Warp Records Limited
  • Gesamtlänge: 41:47
  • Genres:
  • ASIN: B001W9YPK4
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (27 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 14.235 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

19 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Norman Fleischer VINE-PRODUKTTESTER auf 4. April 2007
Format: Audio CD
Respekt, mein lieber Herr Indierockverein! Nicht jeder meistert das schwierige zweite Album so souverän und unterhaltsam, wie die Herren von Maximo Park! Ich meine, nach dem hitverseuchten Debüt "A Certain Trigger" konnte ja eigentlich nur alles schlechter werden. Und einige Bands haben ja gezeigt, das Erfolg gern mal zu Kopf steigen kann.

Paul Smith und Begleitband machen hingegen wirklich mal alles richtig! "Our Earthly Pleasures" mag nach dem ersten wirken etwas anders, aber doch nach Maximo Park klingen. Einige werden vermutlich enttäuscht sein. Die Songs sind diesmal wesentlich ausgereifter, die Melodien verworrener und doch offensichtlich genug um schon nach dem zweiten oder dritten Hören mitzusingen. Alles wirkt gereifter, selbstsicherer und auch etwas weniger hektisch, als noch auf dem energiegeladenen Debüt. Die Hits sind alle da, aber diesmal nicht so offensichtlich wie noch anno 2005.

Maximo Park spielen mit den Erwartungen des Hörers, entwickeln sich genau richtig weiter. Das Ergebnis überzeugt dann aber auch. "Books from Boxes" erinnert an seelige Smiths-Zeiten und erreicht sogar deren Qualität, "Karaoke Plays" haut einem mit seinem Killer-Refrain um und das wunderschöne "Sandblasted and set free" ist die Perfektion eines guten Pop-Songs. Und dabei gibt es noch so viel mehr... von der genialen ersten "Auf-Den-Punkt"-Single "Our Velocity" bis hin zum nervösen "The Unshockable". Klar, Songs wie "Russian Literature" oder "A Fortnight's Tale" halten dann nicht ganz das hohe Niveau, aber selbst "A Certain Trigger" konnte das, wenn wir ehrlich sind, nicht durchgängig.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Martin Oehri HALL OF FAME REZENSENT auf 11. April 2007
Format: Audio CD
Nachdem das erste Album "A Certain Trigger" mit Lobeshymnen überhäuft wurde wird das zweite Album von Maximo Park wohl das gleiche Schicksal ereilen. Auch hier finden sich wieder Rockhymnen, bei denen einem das Herz aufgeht. Zwar nicht ganz so offensiv und plakativ wie bei "...Trigger"; mehr unter der Oberfläche brodelnd und das wahre Gesicht erst beim wiederholten Hören preisgebend.

Treibend schnell gerockt wird nur bei der Single "Our Velocity" sowie bei der Uptemponummer "The Unshockable", doch liegen die Qualitäten dieses Albums in den Feinheiten des Songwritings und der transparenteren Produktion. Dazu kommen unwiderstehliche Midtemponummern zum Mitsingen wie "Sandblasted And Set Free" oder "Books From Boxes" sowie das göttliche "By The Monument". Solche Nummern können nur noch wenige Bands so geballt auf ein Album bringen.

War schon ihr Erstling superb, so ist "Our Earthly Pleasures" nicht minder genial.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von A. Durian auf 20. Mai 2007
Format: Audio CD
Bald sind sie wieder komplett, die neuen Wilden von der Insel. Nach den Kaiser Chiefs und Bloc Party haben nun auch Maximo Park ihr zweites Werk vorgelegt.

Und das ist ebenso brillant und liebenswert wie ihr Debütalbum „A Certain Trigger“,

Musikalisch bleiben sich Maximo Park treu, eine Kategorisierung ist hier wohl unnötig. Ob

Brit-Wave, Mod-Pop, Indie oder Britpop – das hier sind Maximo Park!

Ein großer Teil des Wiedererkennungswerts liegt hierbei aber auch bei Frontmann Paul Smiths prägnanter und zugegeben etwas aufdringlicher Stimme.

Songs wie der Opener "Girls Who Play Guitars" hätte man ebenso auf dem Vorgänger finden können.

„Our Velocity“ ist aber eindeutig synthielastiger geraten als die Werke von 05, was der Platte einen zeitlosen 70s Touch verleiht. Obwohl die meisten Songs wieder direkt ins Ohr gehen, gibt es dieses mal auch einige Stücke, wie "The Unshockable“ oder “Nosebleed“, die erst nach mehrmaligem Hören richtig zünden – man will es den Hörern ja auch nicht ganz so einfach machen. Gut so.

Wem „A Certain Trigger“ schon etwas zu emotional war, der wird nach dem Hören dieser 12 Songs gefühlsmäßig ausgelaugt sein.

Paul Smiths Gesang verleiht den Songs auch diesmal eine einzigartige Emotionalität, der sich keiner entziehen kann und die noch tiefer geht als je zuvor.

Die Werke sind ergreifend, fesseln und reisen mit. Im einen Moment zum tanzen, im Nächsten zum Weinen oder zum Lachen. Den 5 Herren scheint es richtig Spaß zu machen mit den Gefühlen ihrer Hörer zu spielen und sie auf eine Berg- und Talfahrt zu schicken.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von R. Falkenberg auf 31. März 2007
Format: Audio CD
Die Sympathen um Paul Smith melden sich eindrucksvoll mit einer mutigen Platte zurück. Keine Frage mit "apply some pressure" hatten Maximo Park die Latte so hoch gelegt ,dass ich befürchten musste das ich Ihnen beim zweiten Album viel durchgehen lassen müsste um es ähnlich innig lieben zu können wie das Erste. Doch nun da die CD im Player liegt, waren alle Sorgen unbegründet. Die Band spielt sich leichtfüßig aus ihrem eigenen übergroßen Schatten indem Sie neue Wege einschlägt und dem Maximo Kosmos neue Farben hinzufügt. Auf "Our earthly pleasures" finden sich neben "Our velocity", "Box from Boxes" und "Girls who plays guitar" ,die auch auf dem ersten Album nicht weiter aus dem Rahmen gefallen wären, mit "Karaoke Plays" und dem 6. Stück "Your Urge" Stücke die einen Spagart zwischen dem ersten und zweiten Album schlagen. In "By the monument", "Sandblasted and set free" oder "Parisian skies" zeigen sich die neuen Maximo Park am deutlichsten. Sowohl in Stimmung als auch in Soundgewand. Nicht zu vergessen sind all die wilden, verrückten Stücke die auf gängige Songstrukturen pfeifen und trotzdem eingängig und mitreißend bleiben wie z.B. die Minirockoper "Russian literature". Ingesamt wartet "Our earthly Pleasures" erneut mit so einem verschwenderischem Ideenreichtum auf, das viele Musikerkollegen wieder einmal töten würden um nur ein Song dieser Güte schreiben zu dürfen. Kurz und gut wer die erste Platte mag wird von der zweiten nicht nur nicht enttäuscht sondern erneut einfach weggeblassen. Also kaufen, lieben und Konzertkarte kaufen, denn live sind Sie nochmal besser
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Die neuesten Kundenrezensionen

Suchen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden