oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Weitere Optionen
To Our Children's Children's Children (Digitally Remastered)
 
Größeres Bild
 

To Our Children's Children's Children (Digitally Remastered)

30. März 2007 | Format: MP3

EUR 9,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 15,14, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
4:06
30
2
3:23
30
3
3:00
30
4
1:21
30
5
1:05
30
6
2:58
30
7
3:45
30
8
3:33
30
9
4:18
30
10
4:17
30
11
3:37
30
12
0:33
30
13
4:15
Ihre Amazon Musik Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Musik zu genießen, navigieren Sie zu Ihrer Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 1. Januar 1969
  • Erscheinungstermin: 30. März 2007
  • Label: Decca
  • Copyright: (C) 1997 Decca Music Group Limited
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 40:11
  • Genres:
  • ASIN: B001SQTOIE
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (12 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 87.724 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
10
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 12 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Stefan Bartl am 4. Oktober 2009
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Im Jahr der Mondlandung machten die Moodies ihre eigene Mondlandung. Seit "Days of future passed" entwickelte sich ihr Sound von Platte zu Platte, doch dies hier ist in meinen Augen der kreative Höhepunkt, danach konnte man auf jeder Scheibe den Erfolgsdruck mithören. Childrens children ist ein Traum von einer Platte und wenn man den Bogen weit spannen will hört man hier auch (ich weiss, jetzt werden mich einige für verrückt erklären) die Grund-Essenzen von TripHop heraus. Ein traumwandlerischer Melodiebogen mit sehr dichter und intensiver Atmosphäre. Aber das Album ist 40 Jahre alt, man müsste es sicherlich kennen, drum will ich hier mal was ganz anderes ansprechen: Nämlich die Klangqualität und die gilt im Grunde für alle neu digital remasterten Moody-Platten: Sie ist schlichtweg sensationell. Ich hatte mir ja mal so goldene MFSL-Discs zugelegt weil ich diese Musik einfach mit entsprechender Klangqualität hören wollte, doch die neuen Remasters stellen alles in den Schatten was man bisher hörte: Was für ein fantastischer Sound, mit Worten kaum zu beschreiben und besser als jede andere digital remasterte Scheibe. Im Gegensatz zu den Beatles-Remasters kommt hier keine Diskussion über den Sound auf. Absolute Referenz-Quälität.
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Popfan aus dem Westerwald am 23. August 2010
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Ich habe mir diese neuere Ausgabe der CD wegen der Bonustücke nochmals bestellt. Ich hatte bereits seinerzeit folgende Rezension veröffentlicht: Nach "On the threshold of a dream" eine weitere Steigerung. Schon das erste Lied "Higher and higher" weiß zu begeistern, Weitere Super-Highlights sind: "Eternity Road" "Beyond" und "Gypsy". Musik auf die man sich konzentrieren muss, um sie richtig zu genießen. Also: Augen schließen oder bei Kerzenschein hören. Die CD gehört in jeden Plattenschrank!
Die zusätzlichen Songs der neuen Ausgabe bestehen aus sog. Full Versions, einem alternativen Mix und zwei Liveaufnahmen. Dise Bonustücke rechtferigen meiner Meinung nach nicht einen nochmaigen Kauf dieser Superscheibe.
Fazit: Wer bereits die CD ohne Bonusstücke besitzt braucht diese neuere Ausgabe nicht zu bestellen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von B. Gutleben am 8. Juni 2012
Format: Audio CD
Als ich 1972/73 zum Moody-Blues-Fan wurde und mich in relativ kurzer Zeit mit all ihren bis dato erschienenen Platten vertraut machte, blieb »To our Children's Children's Children« ziemlich im Hintergrund. Ich glaube es lag daran, dass ich damals sehr auf die großen Nummern mit den bombastischen Arrangements fixiert war, zu denen natürlich in erster Linie »Nights in white Satin« und »Question« gehörten. Eine solche Zugnummer fehlte den »Children«.
Aber was ich damals als Schwäche wertete, sehe ich heute als die eigentliche Stärke an: vielleicht gibt es kein Album der Moody Blues, das dermaßen dicht und zusammenhängend ist, gewissermaßen ein Gesamtkunstwerk, aus dem man am besten keine einzelnen Teile hervorheben sollte (wenn doch, wäre es die Trias »Gypsy«, »Eternity Road«, »Candle of Life«.)
Der Sound ist insgesamt sehr reichhaltig und abwechslungsreich, von der schlichten Ballade bis hin zu für Moody-Blues-Verhältnisse geradezu forschen Percussion- und Gitarrenpassagen. Wenn die eigentlich »braven« Moody Blues immer wieder mal als Vertreter des »Progressive Rock« etikettiert werden: hier werden sie diesem Ruf mehr als mit jedem anderen Album gerecht.
Es ist zu lesen, dass die Moody Blues auf diesem Album die erste Mondlandung feiern, aber das allein gibt meines Erachtens die Botschaft der Band nicht wieder. Vielmehr werfen sie einen Blick (oder viele Blicke aus verschiedenen Perspektiven) auf die Entwicklungsgeschichte der Menschheit, die sie im Prinzip optimistisch sehen (wie schon aus dem Intro »Higher and higher« hervorgeht), wenngleich Abwege und Irrwege immer vorkommen können (»Gypsy« z.B. zeugt davon).
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Daniel Zynda am 13. Januar 2008
Format: Audio CD
Mit "To our childrens children" setzten die Moody Blues konsequent die Entwicklung vom Pop zum melodiösen Progrock fort, die mit dem Vorgänger "On the threshold of a dream" begonnen hatte.

Die Musik wurde noch Anspruchsvoller, sphärischer, verlangt genaues Hinhören vom Publikum. Und auch wenn die LP nicht an Meisterwerke wie "Days of future passed" oder "In search of the lost chord" heranreicht, so ist sie doch ein sehr interessantes Werk. Sixties Pop a la "Nights in white satin" sucht man hier allerdings vergebens, am schnellsten Erschließen tun sich da vielleicht "Candle of life" und natürlich "Floating", einer der besten Moody Blues Songs überhaupt, folkig und mit Chanson-Einflüssen, zuckersüß und magisch.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ancestor53 am 10. März 2014
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Nach vielen Jahrzehnten der Abstinenz haben mich die Moody Blues wieder gepackt. Wie in den 70-er Jahren. Dabei hatte ich dieses Album samt Band schon fasst vergessen. Es ist meiner Meinung nach das beste Album dieser Band. Der Sound ist oft bombastisch, dafür aber ehrlich. Die Texte sind feinstes (britisches!!) Englisch. Die zeitgenössische Pop- und Rockmusik hat derlei Ausgefeiltes kaum zu bieten. Es hat mich wieder gepackt, dabei bin ich eigentlich kein Nostalgiker.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden