oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Othello [Taschenbuch]

William Shakespeare
4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 4,00 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 12 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Freitag, 29. August: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Kurzbeschreibung

1. Januar 1995 3150000211 978-3150000212
»Othello« war schon bei seiner Uraufführung 1604 ein großer Erfolg und gehört bis heute zu den beliebtesten Stücken Shakespeares. Wie kein anderes ruft es beim Zuschauer spontane Reaktionen hervor. Jagos Auftritte sind in der Vergangenheit oft mit Zischen lauten Protesten und gar mit direkten, an Othello gerichteten Warnrufen begleitet worden. Immerhin ist das Publikum heute bereit, die schauspielerische Leistung des Jago-Darstellers am Schluss mit Beifall zu honorieren. Dieser gewandelten Einstellung der Zuschauer entsprechen auch veränderte Inszenierungen und literaturkritische Bewertungen. Wir sehen in »Othello« Bezüge, die Shakespeares Zeitgenossen aufgrund eines völlig anderen Weltbildes entgingen.

Wird oft zusammen gekauft

Othello + Othello. Interpretationshilfe: (Advanced) (York Notes Advanced) + No Fear Shakespeare: Othello (Sparknotes No Fear Shakespeare)
Preis für alle drei: EUR 19,51

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 149 Seiten
  • Verlag: Philipp Reclam jun. (1. Januar 1995)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3150000211
  • ISBN-13: 978-3150000212
  • Größe und/oder Gewicht: 14,6 x 9,4 x 0,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 74.719 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4.1 von 5 Sternen
4.1 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mein Lieblingsbuch von Shakespeare 15. August 2003
Format:Taschenbuch
Othello, das heißt Liebe und Hass, Verrat, Verzweiflung, naives Vertrauen und Tod.
Othello, Moor von Venedig zieht Neider magisch an. Einer davon ist Jago, der mit listigen Lügen einige gegen Othello aufhetzt und alles so aussehen lässt, als ob Othellos Frau Desdemona ein Verhältnis mit Cassio hätte. Und Othello glaubt den trügerischen Beweisen. Wut, Verzweiflung und Hass begleiten das Ende des Buches, als Othello sich an allen rächt - schließlich an sich selbst.
Dieses Buch zeigt unheimliche Tiefe, wunderschöne, imposante Texte und ein unglaublich verstrickte Story. Von Anfang an des Buches herrscht bereits eine düstere Stimmung, bereits in Szene 1 plant Jago Othello zu vernichten und langsam, ganz langsam spinnt er immer mehr Fäden, bis sein Plan schließlich perfekt ist.
Mich persönlich erschreckt diese Kälte, mit der Jago Cassio und seine eigene Frau Emilia gegen seinen Feind ausspielt und Emilia schließlich auch tötet. Und mich erschreckt die Naivität mit der Othello seinem Fähnrich Vertrauen schenkt.
Dieses Buch ist faszinierend erschreckend.
Und deshalb empfehle ich es wirklich jedem. Es regt sehr zum Nachdenken an und ist einfach lesenswert
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Geradlinigkeit gegen Intrigantentum 28. Mai 2012
Format:Taschenbuch
Geradlinigkeit oder Intrigantentum, das ist eine der zentralen Fragen der 1604 erstaufgeführten Tragödie Shakespeares. Dieses Gegensatzpaar macht Othello zu einem auch heute unverändert aktuellen Werk: Intrigen führen zu einer Fehlleitung von Macht und schließlich in die Katastrophe. "Geradheit ist eine Törin, die das verfehlt, wonach sie strebt" (Jago III,3), sagen jedenfalls die elenden Intriganten ... oder -dem heutigen Sprachgebrauch angepasster- die ach so ehrenwerten, wohlhochangesehenen Strippenzieher.

Seinen Protagonisten Jago lässt Shakespeare das Primat einer auf Vernunft beruhenden freien Willensentscheidung verkünden. (I,3)
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen othello 5. August 2010
Von sady
Format:Taschenbuch
dieses werk macht wieder einmal deutlich, wie manipulierbar wir doch sind.
eigentlich erschreckend wie manche menschen das zu ihren gunsten nützen.
alles in allem ein wunderbares werk für einen nachmittag, welches material liefert
mehrere nachmittage darüber nachzudenken und mit anderen zu diskutieren. einfach lesenswert, wie fast alle shakespear werke
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von kpoac TOP 500 REZENSENT
Format:Taschenbuch
Der Mohr von Venedig. So der Untertitel eines Schauspiels, welches den Erfolg eines Schwarzens erzählt, nämlich Othellos Erfolg, der unterminiert wird durch eine latente Eifersucht von Jago, der in das gleiche Mädchen, Othellos spätere Frau verliebt ist.

Was muss ein Schwarzer machen in einer Gesellschaft von Weißen? Er muss gegen seine Andersartigkeit kämpfen, er muss sich beweisen und mehr können als alle anderen, um an die Spitze zu kommen. Er, Othello, ist nicht hineingeboren in diese Gesellschaft Veneziens sondern muss sich mit seiner Minderwertigkeit auseinandersetzten und diese im Erfolg besiegen. Und nichts anderes als ein Sieg ist seine Liebe zu und seine Heirat mit Desdemona, die als Weiße und Hübsche ihm den Erfolg eines Mannes gibt. Und Jago weiß um diesen Zustand und nimmt die Schwäche Othellos als übertragene Stärke und spielt ein Ränkespiel um Eifersucht, die nicht minder seine Minderwertigkeit, gefühlt und tatsächlich darstellt, nämlich nicht die Gunst Desdemonas gewinnen zu können. Diese liebt Othello über alles und über alles muss nun Jago Othello seinerseits die Wucht der Eifersucht einpflanzen, damit Othello sich nun seinerseits in der Liebe zusätzlich minderwertig fühlen muss. Und damit nimmt das Schicksal seinen Lauf. Nämlich die vermeintlich grobe Haltung von Schwarzen, nicht gesehen im Erfolg von Othello, nimmt ihn gefangen, er wird vom Schwarzen zum eifersüchtigen Neger, der sich nicht im Zaum hat. Und der auf der Höhe seiner Eifersucht nur noch in der Lage ist, Desdemona zu töten.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar