Ostfriesensünde: Kriminalroman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Ostfriesensünde: Kri... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 4,20 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Ostfriesensünde: Kriminalroman Taschenbuch – 4. Februar 2010


Alle 4 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 8,95
EUR 8,95 EUR 4,22
Digital Download
"Bitte wiederholen"
EUR 50,00
69 neu ab EUR 8,95 18 gebraucht ab EUR 4,22

Wird oft zusammen gekauft

Ostfriesensünde: Kriminalroman + Ostfriesengrab: Kriminalroman + Ostfriesenfalle: Kriminalroman
Preis für alle drei: EUR 26,85

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 400 Seiten
  • Verlag: FISCHER Taschenbuch; Auflage: 11 (4. Februar 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3596180503
  • ISBN-13: 978-3596180509
  • Größe und/oder Gewicht: 12,5 x 3,3 x 19,5 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (66 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 3.225 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Klaus-Peter Wolf, 1954 in Gelsenkirchen geboren, lebt als freier Schriftsteller in der ostfriesischen Stadt Norden, im gleichen Viertel wie seine Kommissarin Ann Kathrin Klaasen. Wie sie ist er nach langen Jahren im Ruhrgebiet, im Westerwald und in Köln, an die Küste gezogen und Wahl-Ostfriese geworden. Seine Bücher und Filme wurden mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Bislang sind seine Bücher in 24 Sprachen übersetzt und über neun Millionen Mal verkauft worden. Mehr als 60 seiner Drehbücher wurden verfilmt, darunter viele für »Tatort« und »Polizeiruf 110«. Sein Roman »Ostfriesensünde« wurde von den Lesern der >Krimi-Couch< zum »Besten Kriminalroman des Jahres 2010« gewählt. »Ostfriesenangst« und »Ostfriesenmoor« standen wochenlang unter den TOP TEN auf der Spiegel-Bestsellerliste, der achte Band, »Ostfriesenfeuer«, stieg sofort von Null auf Platz 1.

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Klaus-Peter Wolf, 1954 in Gelsenkirchen geboren, lebt als freier Schriftsteller in der ostfriesischen Stadt Norden, im gleichen Viertel wie seine Kommissarin Ann Kathrin Klaasen. Wie sie ist er nach langen Jahren im Ruhrgebiet, im Westerwald und in Köln, an die Küste gezogen und Wahl-Ostfriese geworden. Seine Bücher und Filme wurden mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Bislang sind seine Bücher in 24 Sprachen übersetzt und über neun Millionen Mal verkauft worden. Mehr als 60 seiner Drehbücher wurden verfilmt, darunter viele für »Tatort« und »Polizeiruf 110«. Sein Roman »Ostfriesensünde« wurde von den Lesern der ›Krimi-Couch‹ zum »Besten Kriminalroman des Jahres 2010« gewählt. »Ostfriesenangst« und »Ostfriesenmoor« standen wochenlang unter den TOP TEN auf der Spiegel-Bestsellerliste, dem achten Band, »Ostfriesenfeuer«, gelang auf Anhieb der Sprung auf Platz 1.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Igelmanu am 22. Mai 2014
Format: Taschenbuch
„Ich bin kein Mörder, wissen Sie. Ich bin ein guter Mensch. Bitte verzeihen Sie mir. Es ist wichtig für mich, dass Sie mir vergeben.“

Seit Jahren schon jagd Kriminalkommissarin Ann Kathrin Klaasen die Mörder ihres Vaters. Nun hat sie endlich neue Erkenntnisse gewonnen, die sie hoffen lassen, bald ihr Ziel zu erreichen. Leider jedoch sind mit diesen Erkenntnissen auch diverse Neuigkeiten über das Leben ihres Vaters verbunden, auf die Ann Kathrin gerne verzichtet hätte.
Zeitgleich fordert auch die SOKO „Maurer“ Ann Kathrins Einsatz: Ein Serienmörder mauert seine Opfer lebendig ein und lässt sie elend verhungern und verdursten. Schon lange ist das BKA hinter ihm her, nun hofft man, dass die Mithilfe von Ann Kathrin sie endlich zum Täter führen wird. Schon bald wird klar, dass er erneut ein Mädchen entführt hat. Wird die Polizei sie finden, bevor es zu spät ist? Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt…

Diesmal muss sich Ann Kathrin Klaasen gleich um zwei Fälle gleichzeitig kümmern. Dabei sind ihre Prioritäten schnell klar, denn was sie über ihren Vater an Neuigkeiten erfährt, lässt ihre keine ruhige Minute mehr. So kurz davor, die Wahrheit endlich ans Tageslicht zu bringen, lässt sie nicht mehr locker. Und doch bemüht sie sich parallel dazu, den "Maurer“ zu erwischen – mit der ihr ganz eigenen Methode, sich in die Psyche des Täters hineinzuversetzen. Eins ist klar: In diesem Band muss Ann Kathrin definitiv bis an ihre Grenzen gehen.

Ich fand diesen Band wieder klasse und durchgehend spannend. Ann Kathrin Klaasen ist sicherlich ein Charakter, mit dem nicht jeder Leser warm wird.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Bernd Floyd TOP 500 REZENSENT am 25. Mai 2014
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ostfriesensünde, der vierte Fall der Ann Kathrin Klaasen ist wieder einmal ein absolut lesenswerter Kriminalroman von Klaus Peter Wolf. Dieses Mal handelt die Geschichte von der Aufarbeitung der Umstände um den Tod von Frau Klaasens Vater, der als verdeckter Ermittler der Kriminalpolizei bei einem Banküberfall getötet wurde. Ein zweiter Handlungsstrang betrifft eine Mordserie an Frauen die von einem Psychopathen eingemauert wurden. Hintergrund dieser Tötungen sind thematisch mit einer krankhaften und fanatischen Kritik an der Abtreibungspraxis in der Bundesrepublik verbunden.
Klaus Peter Wolf versteht es, den Leser über das gesamte Buch hin zu fesseln. Nicht so düster, aber dennoch fast so ergreifend wie in so manchen skandinavischen Erfolgsthriller. Das Buch habe ich wieder einmal in Null-Komma-Nix verschlungen und kann jedem, der sich spannend auf hohem Niveau unterhalten möchte dieses Buch empfehlen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
20 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Simone Schäfer am 11. Februar 2010
Format: Taschenbuch
Welch ein Roman!
Ich hatte mich lange darauf gefreut, den vierten Band der kultigen Ostfrieslandkrimireihezu lesen. Meine Erwartungen waren wahrlich hoch, aber sie wurden noch übertroffen. Selten habe ich so einen tiefen Einblick in die menschliche Seele erhalten. Wie mit einem Seziermesser dringt Klaus-Peter Wolf in seiner Figuren ein. Die Haut wird ihnen langsam abgezogen. Man sieht die Menschen erschreckend klar und erkennt: sie sind nicht anders als die in meiner Umgebung.
Wie wenig muss geschehen, um aus einem guten Menschen einen Berserker zu machen... Wie einfach ist es, das Böse schlüssig und klar darzustellen.
Wolfs große Stärke sind Perspektiven. Der Leser erlebt die Welt aus immer wieder anderen Blickwinkeln und sie sieht natürlich aus der Perspektive des Täters völlig anders aus als aus der des Opfers.
Der Roman hat mir im wahrsten Sinne den Schlaf geraubt. Nicht, weil ich weitergelesen hätte, sondern weil mich die Geschichte nicht in Ruhe gelassen hat.
Bei seinen Krimis habe ich immer das Gefühl, sie gehen mich etwas an. Ich habe etwas damit zu tun. Ich finde mich darin wieder. Und trotz all der gruseligen Stellen und obwohl mir manchmal das Grauen den Rücken herunterlief, waren immer wieder Passagen da, die mich zum Lachen gebracht haben. Zum Beispiel, wenn Rupert seine Philosophie entwickelt, man könne den Charakter einer Frau an ihrem Hintern erkennen. Köstlich, einfach köstlich!
Klaus-Peter Wolf entlarvt seine Figuren, indem er sie sprechen lässt. Und sie reden sich um Kopf und Kragen...
Sehr empfehlenswert für mich, nach Ostfriesenblut" der beste Krimi der Reihe.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ines Joswig am 31. August 2013
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Sehr gut und interessant geschrieben. Eine tolle Krimiserie! Ich bin schon auf das nächste Band, welches in 2014 erscheint, gespannt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von ChristianePetra VINE-PRODUKTTESTER am 23. September 2010
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Nachdem ich alle drei Bände zuvor natürlich gelesen hatte, waren die Erwartungen was den vierten Band anging natürlich sehr hoch, zumal es einen persönlichen Einblick in die Geschichte der Ann Kathrin Klasssen geben sollte. Und wer mag ihn nicht den persönlichen Blick auf den unerschrockenen Ermittler (hier Ermittlerin ) ?
Genau da ist aber meiner Meinung nach der größte Kritikpunkt an dem Roman. Die persönliche Geschichte von Ann Kathrin Kaasen steht viel zu sehr im Mittelpunkt. Sicherlich schafft der Autor es gekonnt durch seine Beschreibungen(speziell vom Gefühlsleben der beteildigten Personen ), pointierten Informationen und dergleichen die Aufklärung der persönlichen Umstände von Klaasens Vater ansprechend zu vermitteln aber oft verliert sich die Story in speziell diesen Ermittlungen.
Der andere in dem Buch behandelte Fall der SOKO Maurer hingegen halte ich für wesentlich spannender und hätte viel mehr genutzt werden sollen um den Leser bei Interesse zu halten. Der Thriller-Flair der sich bisweilen beim Leser einstellt kann hier leider nicht durchgehend gewünscht umgesetzt werden, alles um diesen Fall herum wird durch die immer wieder abschweifenden Szenen nur kurz und abgehackt dargestellt. Hier wäre es spannender gewesen die Prioritäten entsprechend zu tauschen.
Sicherlich handelt es sich -gerade nch dem noch enttäuschenderen dritten Teil- um eine gelungen Steigerung und der Roman als ganzes betrachtet ist sicherlich nicht der Schlechteste, keine Frage, aber so ein paar genannte Schwachpunkte lassen den Leser hoffen/zweifeln/ bangen was ihn im nächsten -schon bereits angekündigten - Teil erwarten wird.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden