In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Ostfriesengrab: Kriminalroman auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen oder mit einer unserer kostenlosen Kindle Lese-Apps sofort zu lesen anfangen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Ostfriesengrab: Kriminalroman [Kindle Edition]

Klaus-Peter Wolf
3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (84 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 8,49 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet

Kostenlose Kindle-Leseanwendung Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 8,49  
Taschenbuch EUR 8,95  
Hörbuch-Download, Gekürzte Ausgabe EUR 10,20 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de
Audio CD, Audiobook EUR 10,99  


Produktbeschreibungen

Werbetext

»Wolf versteht, den Leser in die Ermittlungen mitzunehmen… Sensibel und glaubhaft gelingen ihm die Charakterskizzen seiner Protagonisten.« Nordkurier

Kurzbeschreibung

»Die ideale Lektüre für einen sonnigen Tag im Strandkorb.« krimi-couch.de

Im zauberhaften Park von Schloss Lütetsburg wird eine weibliche Leiche gefunden. Der Mörder hat sie wie eine Elfe in den blühenden Sträuchern drapiert. Welche Botschaft will er Kommissarin Ann Kathrin Klaasen und ihrem Team damit übermitteln? Auch der dritte Kriminalroman mit der beliebten Kommisarin verspricht Spannung pur.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 578 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 400 Seiten
  • Verlag: Fischer E-Books; Auflage: 1 (5. Oktober 2009)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B0058G4KKW
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (84 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #1.904 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Klaus-Peter Wolf, 1954 in Gelsenkirchen geboren, lebt als freier Schriftsteller in der ostfriesischen Stadt Norden, im gleichen Viertel wie seine Kommissarin Ann Kathrin Klaasen. Wie sie ist er nach langen Jahren im Ruhrgebiet, im Westerwald und in Köln, an die Küste gezogen und Wahl-Ostfriese geworden. Seine Bücher und Filme wurden mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Bislang sind seine Bücher in 24 Sprachen übersetzt und über neun Millionen Mal verkauft worden. Mehr als 60 seiner Drehbücher wurden verfilmt, darunter viele für »Tatort« und »Polizeiruf 110«. Sein Roman »Ostfriesensünde« wurde von den Lesern der >Krimi-Couch< zum »Besten Kriminalroman des Jahres 2010« gewählt. »Ostfriesenangst« und »Ostfriesenmoor« standen wochenlang unter den TOP TEN auf der Spiegel-Bestsellerliste, der achte Band, »Ostfriesenfeuer«, stieg sofort von Null auf Platz 1.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Kunstvolles morden 13. März 2013
Von Sarah W.
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Als Kommissarin Ann Kathrin Klaasen vor der weiblichen Leiche im Schlosspark Lütetsburg steht, erschrickt sie vor sich selbst. Denn sie erwischt sich bei dem Gedanken: Mein Gott, wie schön sie ist. Die Tote sieht aus wie ein Engel, der sich zwischen den Blüten der Rhododendronsträucher verfangen hat. Oder wie eine Eiskunstläuferin, die elfenhafte Sprünge vollzieht, um die Jury zu beeindrucken. Der Mörder hat sich viel Zeit gelassen, um die Leiche herzurichten und in dieser Stellung zu drapieren. Und er will Ann Kathrin damit etwas sagen...

Der dritte Band um Ann Kathrin Klaasen hat mir wesentlich besser gefallen wie die Vorgänger.
Der Fall ist richtig spannend und steht endlich mal im Vordergrund.
Trotzdem war ich beim Lesen häufig von AKK und Weller genervt. Manchmal hat man das Gefühl, die haben überhaupt keinen Plan von ihrem Beruf. Sie handeln zu oft zu unüberlegt, ja schon amateurhaft.
Vorallem AKK ist immer noch von ihrem Vater besessen, was sich doch immer wieder auf ihre Arbeit auswirkt.

Es war lange unklar, wer denn der Mörder ist. Ich hatte schnell einen Verdacht, der mich nicht mehr richtig losgelassen hat. Und ich lag richtig :-,
Aber das wichtigste ist, das Buch hat mich gut unterhalten.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
15 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Eher schwacher Roman 16. Februar 2009
Von Frederik
Format:Taschenbuch
Nach den ersten beiden Büchern war ich so gespannt, dass ich "Ostfriesengrab" vorbestellt habe. Pünktlich angekommen setze ich mich ans Lesen.
Aber schnell fällt auf, das dieses Buch etwas viel innere Konflikte bei den Hauptpersonen hat, zudem man entsetzt sein müsste, wenn die Polizei ihre Arbeit so dilettantisch machen würde.
Bei den psychologischen Problemen fragt man sich, warum solche Personen bei der Polizei arbeiten dürfen, später dann, warum sie sich nicht mal am Riemen reißen können. Es nervt teilweise. Ich hoffe darauf, das der Vater-Komplex der Protagonistin im nächsten Buch etwas dezenter ausgeführt wird.
Bez. des Kriminalplots: Der erfahrene Krimileser erkennt den Mörder viel zu schnell...ist halt die einzige außenstehende Person, die mal näher beschrieben wird. Andere bleiben blass.
Wirklich gelungen ist die Gedankenwelt des Mörders sowie die Idee des Motivs. Zudem lässt sich das Buch gut und flüssig lesen. Daher hier nur drei Sterne.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Sina
Format:Taschenbuch
Eigentlich würde ich nicht mit dem 3. Teil eine Reihe beginnen, aber da es ein Geschenk war, dachte ich man würde sicher auch ohne Vorkenntnisse gut in die Geschichte reinkommen. Leider hat es dann fast bis zur Hälfte gedauert, bis ich in die Geschichte eintauchen konnte und das Gefühl hatte, das ganze würde eine gruselige Atmosphäre haben. Trotz des sehr angenehmen Schreibstils, hatte ich vor allem mit der Protagonistin immer wieder Probleme...

Zum Inhalt: Die Leiche der jungen Frau im Park ist wunderschön, als Ann Kathrin und ihr Team sie finden. Aufwendig hergerichtet hat ihr eigener Mörder sie um ein Bild für die Ewigkeit in das Gedächtnis der Betrachter zu setzen. Die Presse nennt ihn schnell "der Friseur", doch Ann Kathrin spürt, dass noch mehr hinter diesem Mord stecken könnte. Doch noch bevor es überhaupt eine richtige Spur gibt, wird die nächste Leiche gefunden..

Da ich nichts über die Vergangenheit von Ann Kathrin wusste, bin ich ganz vorteillos in die Geschichte eingestiegen. Schnell wird dann jedoch klar: diese Ermittlerin ist ganz anders, als man es sonst aus Krimis gewohnt ist. Sie tritt recht selbstbewusst auf, hat aber ihre ganz eigenen Macken und Fehler und kommt vor allem über ihre eigene Vergangenheit so gar nicht hinweg. Der Tod ihres Vaters stand immer wieder im Vordergrund - was ich grundsätzlich nicht schlecht fand - wodurch man aber auch das Gefühl bekam, dass die Protagonistin ausgesprochen selbstsüchtig und zerfressen von ihren Problemen ist. Mir tat irgendwie ständig Weller leid, der neben Ann Kathrin sowieso eher schwach wirkt und es dann auch noch mit ihr aushalten muss.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ostfriesen die Dritte 11. März 2013
Von Beate Senft VINE-PRODUKTTESTER
Format:Taschenbuch
In Ostfriesland geht das Morden weiter. Im Schlosspark Lütetsburg hängt eine weibliche Leiche. Sie sieht aus wie eine fliegende Elfe. Wunderschön zwischen den Rhododendrenbüschen, als würde sie da hingehören. Doch wer hat das getan? Wie konnte er die Leiche so aufwendig an einem öffentlichen Ort drapieren? Doch das soll nicht die einzige Leichen bleiben und bald wird klar, dass der irre Künstler, den die Polizei "Der Frisör" nennt nach den 4 Elementen mordet. Wann wird er wieder zuschlagen? Wie kann die Polizei das verhindern?

Also erst mal muss ich sagen, dass mir dieser Teil viel besser gefallen hat, als die beiden Vorgänger. AKK ging mir zwar immer noch ziemlich auf die Nerven und "Wella", wie ihr Partner in unserer Leserunde genannt wird, ist nach wie vor ein ziemliches Weichei, aber dieses Mal steht klar der Fall im Vordergrund und der war ziemlich spannend. Ich kann nur nicht verstehen, wie Weller und Ann-Kathrin Klaasen immer wieder so viel Mist bauen können und doch nicht vom Dienst suspendiert werden. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sich das ein Polizist im wahren Leben leisten dürfte.

Der Schreibstil war wieder gewohnt flüssig und bis kurz vor dem Ende hätte ich diesem 3. Teil 9 Punkte gegeben, aber mit dem Ende konnte ich dann leider gar nichts anfangen. Da hätten 10 Seiten mehr ruhig noch sein dürfen. Das war mir viel zu abrupt. Was ich noch nicht verstehen kann ist, wieso AKK ihren Vater so auf einen Sockel stellt. Für sie ist er ja der reinste Heilige. Das ist doch nicht normal. Sobald es um ihren Vater geht, schaltet sie komplett ihr Hirn ab. Das war bisher in allen drei Teilen so. Trotz allem Gemecker wurde ich dieses Mal sehr gut unterhalten und ich vergebe solide 8 von 10 Punkten.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Spannende Lektüre
Das ideale Buch für den Urlaub, denn einmal angefangen, mag man den Kindle nicht mehr aus der Hand legen- so spannend und unterhaltsam ohne zu gruselig zu sein.
Vor 1 Monat von B. Nieskens veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Schade, ohne Spannung
Ich habe mir auch einiges mehr von den Romanen erhofft, aber ich kann mich auch nur den
„Vor-Schreibern“ anschließen. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Martina Doms veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Ostfriesengrab
Wie alle Ostfrieslandkrimis, die ich gelesen habe, ist auch dieser Krimi wieder sehr gut geschrieben und spannend. Etwas für ein gemütliches Wochenende auf dem Sofa.
Vor 3 Monaten von Mechthild veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Tolle Buchreihe
Ich finde diese Buchreihe gut und habe die vorherigen Bücher auch gelesen. Allerdings fande ich dieses Buch nicht so gut wie seine Vorgänger. Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Steffi k veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Ostfriesengrab
Allen "Nordlichtern" wird dieser Krimi gefallen! Ich fand ihn sehr gut und spannend, weil man sich mit der Landschaft identifiziert.
Vor 6 Monaten von Heike Wäsche veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen sollte man auch gelesen haben
auch hier kann man nach einem stressigen Tag wunderbar die Seele baumeln lassen. Spannung fehlt hier auf keinen Fall und Langeweile kann hier überhaupt nicht aufkommen.
Vor 7 Monaten von Büchner-Janssen veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Ich bin Fan!
Seit meinem ersten Ostfriesenkrimi bin und bleibe ich Fan dieser Reihe. Die Bücher sind gut und spannend geschrieben, Lokalkollorit inklusive. Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von Tanja Koop veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Spannung pur
Viel Spannung für wenig Geld.Klaus-Peter Wolf erzählt hier wieder eine tolle spannende Geschichte aus seiner ostfriesischen Wahlheimat.
Alles ist prima.
Vor 7 Monaten von Karlo7081 veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen erstaunlich spannend
Bis zum Ende spannend geschrieben ... Gute Sprache und guter Plott - netterweise kommt die Kunst zu Ihrem Recht. Lesenswert
Vor 7 Monaten von Dr.Stephan Zilkens veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Mein Gott, wie schön!
„Als Ann Kathrin Klaasen vor der Leiche stand, erschrak sie vor sich selbst. Sie erwischte sich bei dem Gedanken: Mein Gott, wie schön! Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von Igelmanu veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden