oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Weitere Optionen
Oscillation
 
Größeres Bild
 

Oscillation

26. April 2013 | Format: MP3

EUR 9,89 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 19,63, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
4:12
30
2
4:36
30
3
5:16
30
4
4:27
30
5
6:02
30
6
4:18
30
7
4:12
30
8
4:17
30
9
4:52
30
10
5:09
30
11
4:06
Ihre Amazon Musik Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Musik zu genießen, navigieren Sie zu Ihrer Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 26. April 2013
  • Erscheinungstermin: 26. April 2013
  • Label: Massacre Records
  • Copyright: (c) 2013 Massacre Records
  • Gesamtlänge: 51:27
  • Genres:
  • ASIN: B00BTTG8MK
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 100.002 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Herman Munster am 31. Mai 2013
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Hier haben wir es also, das letzte Album von Trail Of Tears.

17 Jahre lang agierte diese Band nun im der Dark-Metal-Szene. Oft wechselte man die Besetzung da mal wohl mit dem Mastermind der Formation immer wieder aneinander stieß. Letzten Endes war das auch der Grund für die Trennung der Band. Wirklich schade, jetzt wo man eigentlich groß hätte durchstarten können.

Trail Of Tears haben sich von Album zu Album gesteigert. Ihren Zenith schienen sie mit dem Meisterwerk Existentia erlebt zu haben. Bei weitem gefehlt! Dieses Album, Oscillation, ist nun die Körnung ihres Schaffens. Komplexe Refrains, die sich einem dennoch ins Unterbewusstsein brennen, Melodien voller Kraft und Düsternis vermengt mit einer Ausnahme-Sängerin, wie man sie sonst vergebens sucht. Man könnte meinen, Cathrine sei gerade aus einem Cospel-Chor entsprungen, so schwarz und kraftvoll ist ihre Stimme. Trotz der nicht wenigen Growl-Passagen steht hier die Stimme der Dame klar im Mittelpunkt. Und trotz der tiefen Tonlage schafft sie es mit Leichtigkeit an den richtigen stellen und unaufdringlich in soprane Höhen hochzuschnellen.

Durchaus zu erwähne ist, dass das Songwirting vorwiegen von allen andern Bandmitgliedern als vom Mastermind selbst stammt, der die Band zwar Gründete, zum Schluss aber fast nur noch hinter dem Mikro agierte. Das hohe Potenzial der Songs haben die anderen Mitglieder also für eine Band verschenkt die es nun nicht mehr gibt. Sehr schade, denn die Songs hätten sich live sicher noch besser angehört!

Besondere Anspieltipps sind Wave Of Existence. Ein Song der als Opener perfekt passt und die Linie des Albums klar vorgibt.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Daniel lammek am 18. April 2014
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Kann mich meinem Vorgänger nur anschließen,wirklich brillant.War vorher ehrlich gesagt skeptisch,da der Vorgänger Out-
put nun nicht so der Bringer gewesen ist,im Gegensatz zur restlichen Discographie.Nun ich war sehr positiv Überrascht das
dieses Album wirklich nochmal alles bisherige in den Schatten stellt.Es ist selten das eine Platte keinen Totalausfall hat,wie es bei dieser der Fall ist.Schade das es T.o.T nun nicht mehr gibt.Aber wie man sagt,sollte man aufhören wenn"s am schönsten ist.Denke mal für die verbleibende Konkurrenz in dem Genre ist das echt ein Gradmesser,der schwerlich zu toppen ist.
Ganz große Klasse.....
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden