In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Oscar et la dame rose auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen oder mit einer unserer kostenlosen Kindle Lese-Apps sofort zu lesen anfangen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden
 

Oscar et la dame rose [Kindle Edition]

Eric-Emmanuel Schmitt
4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (26 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 7,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet
Der Verkaufspreis wurde vom Verlag festgesetzt.

Kostenlose Kindle-Leseanwendung Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 7,99  
Gebundene Ausgabe EUR 63,80  
Taschenbuch EUR 4,00  


Produktbeschreibungen

Pressestimmen

Sprachen lernen mit allen Sinnen

... Zusätzlich enthält das Paket das Hörbuch auf Audio-CD sowie in Form eines Leseheftes mit Vokabelanmerkungen, so dass man in den unterschiedlichsten Situationen hören oder lesen kann.

Fazit: Die Hörbücher des digital publishing Verlags sind eine echte Bereicherung für das Fremdsprachen lernen. -- literature.de, 18. August 2004

Kurzbeschreibung

Voici les lettres adressées à Dieu par un enfant de dix ans. Elles ont été retrouvées par Mamie Rose, la « dame rose » qui vient lui rendre visite à l'hôpital pour enfants. Elles décrivent douze jours de la vie d'Oscar, douze jours cocasses et poétiques, douze jours pleins de personnages drôles et émouvants. Ces douze jours seront peut-être les douze derniers. Mais, grâce à Mamie Rose qui noue avec Oscar un très fort lien d'amour, ces douze jours deviendront légende.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 262 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 100 Seiten
  • Verlag: Albin Michel (30. Oktober 2002)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Französisch
  • ASIN: B005OQDDYU
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (26 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #23.044 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Als Theaterautor erregte Eric-Emmanuel Schmitt zunächst mit "Der Besucher" Aufsehen. Schnell wurde das Stück, in dem Sigmund Freud und (möglicherweise) Gott aufeinandertreffen, ein Klassiker, der international regelmäßig auf die Bühnen gebracht wird. Weitere Stücke folgten, außerdem Erzählungen, Kurzgeschichten und Romane. Zu den bekanntesten Titeln gehören "Schule der Egoisten", "Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran" und "Mein Leben mit Mozart". Auch als Regisseur machte sich Eric-Emmanuel Schmitt einen Namen, indem er "Odette Toulemonde" und "Oskar und die Dame in Rosa" fürs Kino adaptierte. Schmitt besuchte eine Pariser Eliteschule und promovierte in Philosophie. Er wurde mit zahlreichen Auszeichnungen geehrt, darunter der "Kölner Theaterpreis" (2000) und der "Deutsche Bücherpreis" (2004).

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
4.7 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
35 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Meisterhaft 12. April 2006
Format:Taschenbuch
- Mamie-Rose, j'ai l'impression que personne ne me dit que je vais mourir.
- Pourquoi veux-tu qu'on te le dise si tu le sais, Oscar!
Der kleine Oscar ist unheilbar an Leukämie erkrankt. Anders als die anderen Besucher versucht die "dame rose" (der Besuchsdienst im Krankenhaus) nicht, ihm etwas vorzuspielen, sondern sie spricht die Realität offen aus und nimmt ihr so den Schrecken des Unbekannten. Auf ihren Vorschlag hin beginnt der Junge, Briefe an Gott zu schreiben, in denen er seine Gedanken und seine Gefühle mitteilt. Er soll zudem jeden seiner Tage wie zehn Jahre seines Lebens betrachten. Oscar folgt ihren Vorschlägen und durchlebt nun in nur wenigen Tagen alle Höhen und Tiefen eines ganzen Menschenlebens. Und nicht nur das; durch die Auseinandersetzung mit Gott erkennt Oscar den praktischen Nutzen des Glaubens.
Auf bewegende Art und Weise schildert Eric-Emmanuel Schmitt, wie der Glauben Hoffnung schenken und Hilfe sein kann. Der kleine Oscar entmystifiziert Gott, indem er ihn wie einen realen Gesprächspartner behandelt. Unverhüllt, unverblümt und ohne die Maske religiösen Vokabulars spricht der Junge mit Gott, holt diesen so wieder in die Welt der Menschen zurück und erkennt schließlich, dass ein solcher Gott tatsächlich Trost spendet.
Das Buch bringt den Leser zum Lachen, zum Weinen und zum Nachdenken - kann ein Buch noch mehr tun?
War diese Rezension für Sie hilfreich?
26 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tief ergreifendes Buch 27. Dezember 2004
Format:Taschenbuch
Bei "Oscar et la dame rose" habdelt es sich um die wirklich bewegende Geschichte eines 10jährigen totkranken Jungen, der sich von seinen Eltern im Stich gelassen fühlt, weil diese so tun, als wäre er nicht krank.
Also wendet er sich an eine Pflegerin und ernennt sie zur Bezugsperson Nummer eins die "mamie rose". Sie denkt sich aus, dass Oscar für jeden Tag seines Lebens 10 Jahre eines fiktiven Lebens leben könnte und so erlebt der 10jährige die Pubertät, das Erwachsen werden und wie man sich mit dem Alter fühlt...bis hin zum Tod.
Auch auf französisch ist dieses Buch absolut lesenswert. Der Witz und Charme des kleines Oscars kann ansonsten wahrscheinlich nicht wirklich autentisch umgesetzt werden. Bei Problemen mit der französischen Sprache helfen die angegebenen Vokablen am Ende einer Seite.
Ich habe diese Buch in einigen Stunden durchgelesen und war danach tief bewegt. Ich glaube es ist mir noch nie passiert, dass ich bei einem Buch weinen musste und hier dann doch.
"Oscar et la dame rose" beinhalter wahnsennig viel Witz, Charme, Traurigkeit aber auch Freude und regt zudem dazu an über das Christentum als Religion nachzudenken.Das Buch erschien in der "Religionstrilogie" "Minerpa"(Budhismus), "Mr Ibrahim et les fleures du Coran" (Islam) und eben "Oscar et la dame rose" (Christentum).
Ich habe es als eines meiner Lieblingsbücher auserwählt und kann es jedem nur ans Herz legen!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ausgezeichnet! 18. Mai 2006
Format:Sondereinband
Hier ist alles rundum gelungen: Ein guter Autor, ein ansprechendes Buch, das religiöse Fragen in einfacher Weise thematisiert, sowie ein vorzüglicher Sprecher. Die Qualität des Sprechers eröffnet sich übrigens für nicht ganz Eingehörte (so wie mich) erst nach mehrmaligen Hören; wenn man deutsche oder englische Sprecher gewöhnt ist, die viel modulierter sprechen (und vor allem wesentlich langsamer) klingt das erstmal wie ein Wortüberfall ohne Auf und Ab.

Abgerundet wird das Paket noch mit einer CD-Rom; es ist also ein 3-dimensionaler "Anschlag" auf den Lerner. Ich war begeistert und werde mir die CD bestimmt noch einige Male anhören.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen In jeder Hinsicht lohnenswert 6. April 2009
Von Coriolana
Format:Taschenbuch
Eine kleine, sehr anrührend geschriebene Geschichte über einen im Sterben liegenden Jungen. Dabei wird aber die Beziehung, die er zu seiner ehrenamtlichen Besucherin aufbaut, so reizend und sprachlich witzig dargestellt, dass jeder, der sowohl an einer guten Geschichte als auch an französischen Alltagsvokablen interssiert ist, auf seine Kosten kommt.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Rührend - doch insgesamt etwas flach 31. Oktober 2012
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
In seiner Trilogie über die großen Weltreligionen nimmt sich Eric-Emmanuel Schmitt diesmal das Christentum vor.
Der kleine Oscar leidet an Krebs und wird in Kürze sterben. Er hat dies intuitiv erfasst, doch seine Eltern scheuen sich davor, ihm die Wahrheit zu sagen und schaffen es nicht, mit Oscar über das Unvermeidliche zu sprechen. Einzig "Mamie-Rose", eine ehrenamtliche Mitarbeiterin des Krankenhauses, findet einen Zugang zu ihm und begleitet ihn durch die letzten Tage seines Lebens. Sie rät ihm, Briefe an Gott zu schreiben, um dadurch Trost zu finden und die schreckliche Gewisseheit seines Todes zu akzeptieren.
Faszinierend ist die offene und reife Art, mit der beide dem Tod begegnen. "Mamie-Rose" schlägt Oscar vor, an jedem Tag ein Jahrzehnt seines Lebens zu durchleben. Dadurch schafft es Oscar, ohne Groll, ohne das Gefühl, etwas verpasst zu haben, aus dieser Welt zu scheiden. Rührend, wie Oscar im Sterben Mitgefühl mit seinem Arzt zeigt und ihm rät, mehr Gelassenheit und Akzeptanz hinsichtlich des Unvermeidlichen zu entwickeln.
Viel zu glorifizierend und einseitig finde ich hingegen die Darstellung des Christentums, das hier einzig die Funktion erfüllt, dem Tod ohne Angst und hoffnungsvoll zu begegnen. Wie Oscar seine ursprünglich kritische Haltung nur durch das Schreiben von Briefen an Gott verändert und sich von heute auf morgen auf eine Begegnung mit Gott einlässt, erscheint unglaubwürdig. Dies wäre für mich nur als Ergebnis einer längeren Entwicklung vorstellbar, die im Buch aber nicht stattfindet. Der Wunsch, das Christentum positiv darzustellen, ja es zu bewerben, ist viel zu offensichtlich.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Schöne Geschichte - zum nachdenken!
In Frankreich wurde mir das Buch empfohlen, ich war erst skeptisch, da es auch um Gott geht.
Ich befasse mich nie mit dem Thema Religion, da ich nicht glaube. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Maria B. veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Parfait
Ce roman dans sa version "école" est idéal pour mes élèves germanophones qui disposent en dessous de chaque page d'explications de vocabulaire... Lesen Sie weiter...
Vor 11 Monaten von Joeshupe veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Oscar
Jola Tres beau livre merci pour ce beau roman passionnant de bout en bout que j'ai lu presque en une fois!
Vor 13 Monaten von jola veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Oskar und die Dame in Rosa
Das Buch hat mich zutiefst bewegt. Ein Kind mit so viel Feingefühl auf den Tod vorzubereiten ist großartig. Lesen Sie weiter...
Vor 14 Monaten von Gerda Dorn veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Super livre
A savoir, c est un tout petit format mais dont la lecture reste aisée. Facile à mettre dans la poche pour ne pas décrocher du livre avant de l avoir fini! Lesen Sie weiter...
Vor 18 Monaten von Julien veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Gutes Lernmaterial
Ich muss in einem Jahr eine Niveauprüfung für B1 ablegen und versuche, mich neben dem Sprachunterricht der Uni selbst etwas zu verbessern. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 30. März 2013 von claudine
5.0 von 5 Sternen Oscar - ein bewegendes Drama
Ich hatte dieses Stück bereits im Theater gesehen und wollte es gerne im Original lesen. Eine wunderbare Geschichte über einen krebskranken Jungen, der die verbleibende... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 15. März 2013 von Ingrid Hagenbücher
5.0 von 5 Sternen tolles Buch
Da ich dieses Buch einer französisch lesenden Freundin schenke, ist diese Übersetzung und kleine Erklärungen sehr gut geeignet , der Inhalt ist unbedingt weiter zu... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 4. März 2013 von Kerstin Müller
3.0 von 5 Sternen Oscar et la dame rose: (Fremdsprachentexte)
Ein großartiges Buch mit unendlich vielen klugen Gedanken und Denkanstössen zu Verantwortung, Abschied, Nächstenliebe, Krankheit, Leben und Sterben. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 9. Februar 2013 von Sibylle Dordel
5.0 von 5 Sternen Französisch
Habe den Film gesehen und wollte das Buch lesen.x x x x x x x x x x x x
Veröffentlicht am 7. Februar 2013 von NEDERKORN
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden