Orphan - Das Waisenkind 2009

Amazon Instant Video

(134)
In HD erhältlichAuf Prime erhältlich

Kate und John wollen ein Mädchen adoptieren nachdem das dritte Kind des Paares totgeboren wurde. Sie nehmen die neunjährige, sehr höfliche Esther zu sich, die von sich behauptet, "anders" zu sein als andere Kinder. Als die Chefin von Esthers Waisenhaus stirbt, beginnt ein Verdacht in Kate zu keimen, wie anders Esther wirklich ist.

Darsteller:
Vera Farmiga,Peter Sarsgaard
Laufzeit:
1 Stunde 57 Minuten

Verfügbar auf unterstützten Geräten

Angebot: Fire TV jetzt nur 84 EUR

Genießen Sie Tausende Filme und Serienepisoden auf Ihrem HD-Fernseher, entdecken Sie Hunderte Spiele und machen Sie es sich mit Ihrem Lieblingssport, den Nachrichten oder Musik bequem. Hier klicken

Orphan - Das Waisenkind

Verkauft durch Amazon Instant Video. Mit Ihrer Bestellung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.

Details zu diesem Titel

Genre Thriller, Horror
Regisseur Jaume Collet-Serra
Darsteller Vera Farmiga, Peter Sarsgaard
Nebendarsteller Isabelle Fuhrman, Cch Pounder, Jimmy Bennett
Studio STUDIOCANAL Germany
Altersfreigabe Freigegeben ab 16 Jahren
Verleihrechte 48 Stunden Nutzungszeitraum. Details
Rechte nach dem Kauf Sofort streamen und auf zwei Geräte herunterladen Details
Format Amazon Instant Video (Streaming und digitaler Download)

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

17 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mizraziel am 28. November 2012
Format: DVD
Ich bin ein Absoluter Horrorfan und aufgrund der vielen Positiven Rezensionen habe ich mir diesen Film angesehen. Eigentlich bin ich ein Kritischer Zuseher was solche Filme angeht, da ich wirklich schon vieles gesehen habe und man oft nur Enttäuscht wird. Doch Orphan ist für mich eine Offenbarung. Allein die Schauspielerischen Leistungen die hier abgeliefert werden haben Seltenheitswert. Grosses Lob an die Hauptdarstellerin die für mich so erschreckend glaubhaft rüberkommt, sodass ich ab und an ein Gänsehautfeeling hatte. Jeden Thriller und Horrorfan zu Empfehlen!!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Stefanie am 1. September 2012
Format: DVD
Eines muss ich vorwegsagen - die schauspielerische Leistung von Isabelle Fuhrman, die das Waisenkind Esther verkörpert, ist absolut erwähnenswert. Wenn man bedenkt, dass ein Kind eine psychisch kranke Person so kompromisslos und glaubwürdig spielen kann, dann wundert es mich, dass dieses Talent nicht für die Rolle ausgezeichnet wurde.

Auch finde ich Vera Farmiga in ihrer Rolle als Adoptivmutter sehr gut und ich litt bzw. wütete mit ihr mit. Der Ehemann kam mir dagegen etwas luschig vor, daher wunderte es mich nicht wirklich, wie der Film für ihn ausging.

Der Film an sich ist absolut spannend aufgebaut, Esther stellt durchgehend ein ewiges Mysterium dar und man traut ihr selber in keiner Sekunde über den Weg. Man erkennt nicht ganz den Hintergrund ihrer Taten bis zum Showdown, der meines Erachtens sehr überraschend und auch sehr spannend ist.

Am Ende jedenfalls war ich wirklich zufrieden, weil mich der Film ohne viel Blut gefesselt hat. Das Böse ist in dem Film und man kann es ehen und vor allem fühlen.

Absolut empfehlenswert, wer was für eine richtige Gänsehaut sucht!

Danke fürs Lesen
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Zorro am 13. Oktober 2011
Format: DVD
Über den Inhalt des Films wurde hier schon genügend berichtet aber was mich am meisten begeistert hat, ist die schauspielerische Leistung der Darsteller.
Die böse Esther (Isabelle Fuhrman), die Eltern, der Junge und die kleine taubstumme Max (Aryana Engineer) die mich allein durch ihre Mimik hat mitleiden lassen. Einfach grandios.
Übrigens die kleine Max (Aryana Engineer) ist auch im realen Leben hörbehindert und ihre Mutter taub so das sie die Gebärdensprache perfekt beherrscht.
Nach Net-Infos wurde Isabelle Fuhrman von Leonardo DiCaprio für diese Rolle ausgesucht. (BRAVO Leo !)
Orphan als "Meisterwerk" zu bezeichnen ist wirklich keine Übertreibung.
Die Mischung machts.
Die Story... beginnt als Drama und endet als ein unglaublich spannender Psycho-Thriller.
Die sehr guten Schauspieler sind immer glaubwürdig und ziehen einen in ihren Bann. Die schauspielerische Leistung der Kinder würde ich sogar als Überragend bezeichnen.
Bisher waren für mich Psycho und Shining "die Horrorthriller" jetzt hat sich Orphan dazu gesellt. Willkommen auf dem Olymp.
Schade das Altmeister Hitchcock das nicht erleben durfte, er währe begeistert.
Durch das Gesamtpaket ist dieser Film einer der Besten seiner Art. Ja, ein Meisterwerk.
Nur einmal anschauen reicht nicht.
Muss man haben.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
29 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Amigo Del Sol TOP 1000 REZENSENT am 23. März 2010
Format: DVD
Der plötzliche Tod ihres ungeborenen, dritten Babys stürzt Kate (Vera Farmiga) in eine schwere Lebenskrise und Alpträume plagen sie. Um den Verlust etwas zu mildern, beschließt sie gemeinsam mit ihrem Ehemann John (Peter Sarsgaard), ein Kind zu adoptieren. Im Waisenhaus treffen die beiden auf die neunjährige Esther (Isabelle Fuhrmann). Das hochintelligente und liebe Mädchen erobert im Sturm das Herz der beiden, so dass sie sich entschließen Esther zu adoptieren. Doch kaum ist das Mädchen ins Haus der Familie eingezogen, stellt sich heraus, dass sie offenbar weit weniger lieb und freundlich ist, als ihr engelsgleiches Aussehen vermuten lässt...

"Orphan - Das Waisenkind" ist für mich einer der besten und spannensten Horrorfilme des Jahres 2009. Hat man Anfangs vielleicht noch den Eindruck, dass man hier einen genretypischen Horrorfilm mit einem fiesen Kind nach Schema F bekommt, wie man ihn schon oftmals in allen vielen fiesen Variationen zuvor gesehen hat, dem sei gesagt, dass dieser Film dem noch einen draufsetzt. Sämtliche Fragen werden dabei spätestens durch das inszenatorisch-perfekte Finale aus dem Weg geräumt.

Ein großer Dank gehört dabei Isabelle Fuhrmann alias Esther, die eine der besten bitterbösen Filmfiguren der letzten Jahre spielt. Sie trifft zu jeder Minute den richtigen Ton und trägt unheimlich zur Spannungssteigerung bei. Aber auch die beiden Eltern Kate und John liefern eine, für das Genre überdurchschnittlich gute Rolle ab. Vera Farmiga als depressive, wohlmöglich paranoide Mutter hat zahlreiche gute und überzeugende Szenen. Auch Peter Sarsgaard entpuppt sich als starke Besetzung.
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von alsk1 am 30. November 2014
Format: Amazon Instant Video
Im Gegensatz zu vielen anderen Horrorfilmen bzw. Psychothrillern handelt es sich hierbei nicht um eine klassische Low-Budget-Produktion. Die Story stimmt, die Darsteller sind richtig gut und spielen ihre Rollen wirklich sehr überzeugend!
Somit hebt sich dieser Film deutlich von so vielen anderen Filmen aus dem Genre ab.
Eine Empfehlung von mir.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen