Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Menge:1

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 21,27
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Fulfillment Express
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 5,99

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Ordo Ad Chao


Preis: EUR 20,58 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
36 neu ab EUR 9,84 3 gebraucht ab EUR 7,27

Mayhem-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Mayhem

Fotos

Abbildung von Mayhem
Besuchen Sie den Mayhem-Shop bei Amazon.de
mit 17 Alben, Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Ordo Ad Chao + Chimera + Grand Declaration of War
Preis für alle drei: EUR 53,49

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (27. April 2007)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Season of Mist (Soulfood)
  • ASIN: B000NJL6GK
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 224.016 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Hörproben
Song Länge Preis
Anhören  1. A Wise Birthgiver 3:30EUR 0,89  Kaufen 
Anhören  2. Wall of Water 4:40EUR 0,89  Kaufen 
Anhören  3. Great Work of Ages 3:52EUR 0,89  Kaufen 
Anhören  4. Deconsecrate 4:07EUR 0,89  Kaufen 
Anhören  5. Illuminate Eliminate 9:40EUR 0,89  Kaufen 
Anhören  6. Psychic Horns 6:32EUR 0,89  Kaufen 
Anhören  7. Key to the Storms 3:52EUR 0,89  Kaufen 
Anhören  8. Anti 7:05EUR 0,89  Kaufen 

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

8 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von muffy666 am 1. Mai 2007
Format: Audio CD
Mayhem sind meiner Ansicht das Paradebeispiel, wie sehr die äußeren Umstände die musikalische Wahrnehmung einer Band übertönen, wenn nicht sogar komplett irrelevant machen - solange es eben Kult, äh, sorry "KVLT" ist.

Mayhem sind im Prinzip wie Pete Doherty: er sieht stets von Detox-Schweiss getränkt aus, als habe er eine Woche in den immer gleichen Klamotten gepooft - hat aber immerhin mal ein Top-Model beglückt und mit ihr gekokst. Wow! Da bin ich aber platt. Ach so, er macht noch nebenbei Musik - einen komplett generischen Brit-Poprock, bestehend aus dem Müll, den die nur bedingt erträglicheren Oasis Ende der 90er im Studio auf dem Boden oder im Klo zurückgelassen haben.

Gegen Mayhem ist Pete aber ein Chorknabe: wer kennt noch eine Band, deren erster Sänger sich umgebracht, deren Bassist erst diverse Kirchen angezündet und schließlich den Gitarristen umgebracht hat?

Neben diesen Schlagzeilen, die eher was für Autopsie - Mysteriöse Todesfälle meets Gala sind, haben Mayhem, wenn man mal ganz streng ist, musikalisch nur äußerst wenig vorzuweisen. Deathcrush? Totaler Müll, ganz mieser Venom / frühe Sodom Verschnitt.

De Mysteriis ist sicherlich ein solides Black Metal Album, dem es jedoch insgesamt an durchgehend starker Qualität mangelt und einen wirklich sehr schrägen Sänger hat. Das mag vielleicht noch als "Kult" bzw. avantgardistisch durchgehen - im Vergleich mit anderen Alben dieser Zeit, es seien beispielhaft mal Bergtatt von Ulver, Blaze in the Northern Sky von Darkthrone, The Shadowthrone (Satyricon) und In The Nightside Eclipse von Emperor genannt - kann DMDS nicht einmal ansatzweise mithalten.

Das einzige Album bzw.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sascha am 29. April 2007
Format: Audio CD
Mit dieser CD habe ich mir Zeit gelassen. SIe ist das wohl widerspenstige Stück Musik, das mir seit langem untergekommen ist.

Beginnt das ganze mit einem äußerst trägem Intro und mündet in Wall Of Water, was die ersten Befürchtungen bewahrheitet: Die Produktion dürfte sich für viele wie der epische Kampf einer Nähmschine gegen eine Waschmaschine im Schleudergang anhören. Euch stört sowas? Dann braucht ihr gar nicht hier weiterzulesen!

Die Lieder sind das mit Abstand "wirrste" was Mayhem abgeliefert haben. Die Riffs sind bei der Produktion relativ schlecht auszumachen, alles wirkt irgendwie verwaschen. Wenn dazu aber noch ein Attila wirklich alles aus sich rauskotzt und jammert, denkt man echt, das letzte Stündlein hat geschlagen (ich glaube dieses geniale Stimmlein erhielten er erst durch Sunno)))! ). Die apokalyptischen Texte leisten dazu auch ihren Beitrag, wobei man die eher durch ein Blick ins Booklet erfährt.

Mayhem haben die Messlatte für sich selbst hochgelegt: De Mysteriis Dom Sathanas war/ist ein sehr geniales Black Metal Album, das mit der CD Ordo Ad Chao locker überboten werden sollte.

Zu einem Teil gelingt das, da diese CD wahrlich mehr Langzeithörmotivation mit sich bringt. Andererseits ist diese CD ein gänzlich anderes Bier, bei dem sich die Geister ganz gewaltig scheiden werden: Das Material braucht Einarbeitungszeit, Freunde des misanthropischen Black Metals, werden sich garantiert schnell damit anfreunden.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Audio CD
Nein. Mayhems CD Ordo Ad Chao ist nicht der typische Black Metal, der von Tausenden Bands bis zum Erbrechen kopiert wird. Dieses Werk ist wirklich bitterböse! Jeglicher Verlust von Songstrukturen, dazu Attilas perverses Geröhre, Geschrei und Wimmern macht Ordo Ad Chao zu einem wirklich finsteren Album. Der 08/15-Black-Metaller, der auf harmonische Songstrukturen steht, wird mit dem Album vielleicht wenig anfangen können, denn beim ersten Hören wirkt es zunächst befremdlich. Aber: Wer sich hineingehört hat wird die Abgründe, den beinharten Nihilismus und den Hass heraushören. Dementsprechend hat man dem Album einen rotzigen Sound verpasst. Die Songs: Schleppende Passagen wechseln sich mit irrsinniger Raserei ab. Drummer Hellhammer kann sich auf diesem Release spieltechnisch so richtig austoben. Ordo Ad Chao ist progressiv. Es ist böse. Es ist kalt. Es ist ein hammergeiles Album. Anspieltipps sind auf jeden Fall Illuminate Eliminate (dieser Song scheint direkt aus einem Borgwürfel zu kommen), Psychic Horns ( Der Anfang ist sehr befremdlich) und Anti (Dieser Song ist der zugänglichste am ganzen Album. Das ist der Soundtrack der Misanthropie!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mattias Röthlein VINE-PRODUKTTESTER am 4. Mai 2007
Format: Audio CD
Nach inzwischen über 20 Jahren Bandhistorie mit höchst wechselhafter Veröffentlichungsfrequenz und einer Vielzahl obskurer Sekundärveröffentlichungen als Altlast im Rücken haben Mayhem nach einer aus meiner Sicht eher durchschnittlichen - weil konformistischen - "Chimera" nun ein für mich völlig unerwartetes Meisterwerk auf die Welt losgelassen. "Ordo ad chao" ist ein verstörendes und tiefschürfendes Psychogramm seiner Schöpfer und ist sowohl von der Rückkehr zur dumpfen Old-School-Produktion der 80er Jahre als auch von der völligen Unstrukturiertheit der dargebotenen Kompositionen ein chaotisches Meisterwerk der Norweger geworden. Ein in sich länst stagnierendes Genre wie der Black Metal, in welchem die letzten interessanten Veröffentlichungen schon zehn Jahre und mehr zurückliegen, könnte durch dieses Album wieder eine Zukunftsperspektive finden - denn Mayhem haben den Black Metal hiermit neu erfunden. Leider wird es aber nicht viele wenn überhaupt Bands geben, die in der Lage sind, dieses Level zu erreichen. Aber das ist nur ein weiterer Beleg dafür, dass Mayhem ihren Kultstatus mehr als verdienen und sogar noch wichtiger für das Black Metal Universum sind, als das bis dato deutlich wurde.
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen