Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Jetzt herunterladen
 
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,99
 
 
 
 
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Orange Crate Art

Van Dyke Parks, Brian Wilson Audio CD
3.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Gratis MP3-Song: Großstadt Freunde mit "Lass los"
Nur für kurze Zeit: Ergattern Sie jetzt den Song Lass los kostenlos und in voller Länge.
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,99 bei Amazon MP3-Downloads.


Amazon Künstler-Shops

Sämtliche Musik, Streaming von Songs, Fotos, Video, Biografien, Diskussionen und mehr.
.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (10. November 1995)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Wb (Warner)
  • ASIN: B000002MN2
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 158.910 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Hörproben
Song Länge Preis
Anhören  1. Orange Crate Art 3:01EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  2. Sail Away 5:16EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  3. My Hobo Heart 3:16EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  4. Wings Of A Dove 3:07EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  5. Palm Tree And Moon 4:07EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  6. Summer In Monterey 4:14EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  7. San Francisco 4:28EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  8. Hold Back Time 3:41EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  9. My Jeanine 3:14EUR 0,99  Kaufen 
Anhören10. Movies Is Magic 3:55EUR 0,99  Kaufen 
Anhören11. This Town Goes Down At Sunset 3:23EUR 0,99  Kaufen 
Anhören12. Lullaby 6:05EUR 0,99  Kaufen 


Produktbeschreibungen

Rezension

Moderne Technik ist was Feines: Brian Wilson, das Genie, das lang im psychischen Jammertal wandelte, kann so im Alleingang fast die Beach Boys mimen. Sein Partner ist Van Dyke Parks, einst bei den sagenumwobenen "Smile"-Sessions mit von der Partie. Das Resultat: mal Beach Boys meet Steely Dan ("My Hobo Heart"), mal "Zarathustra" ("Movies Is Magic"), grollende Rock-Grooves garniert mit Western-Flair ("San Francisco") oder ein orchestrales "Lullaby". Die leicht süßliche Glasur mag stören; dennoch ist die CD ein großes Werk!

© Audio -- Audio

Wer mit den Beach Boys nur deren Hits und Sonne, Strand und Surfsound verbindet, hat die wichtigen, komplexen Werke des kalifornischen Familien-Unternehmens verschlafen. An "Pet Sounds" (1966) und das nur auszugsweise veröffentlichte "Smile" schließt "Orange Crate Art" an. Damals wie heute ist Komponist Van Dyke Parks Kreativpartner von Brian Wilson. Und unter dem Motto "Movies is magic/Real life is tragic" haben die Zwei ein wunderbares Kunstprodukt aus skurrilen bis kitschigen Orchester- und Vokalarrangements geschaffen, die so sehr Broadway (Gershwin) wie Hollywood ("The Wizard Of Oz") sind. Die Cooperation der zwei Querdenker ist mehr Musical als Popsong-Collektion

©HIFI Test - Detlef Kinsler -- HIFI Test

Zu den großen Geheimnissen der Popmusik gehören die legendären "Smile-" Sessions von 1967. Während die Beach Boys in Europa tourten, tüftelte deren Kopf Brian Wilson daheim in Kalifornien mit Partner Van Dyke Parks an einem Werk, das bis zu vier Stunden orchestraler Musik mit surrealen Texten enthalten soll. Ob die Bänder später verbrannten, ob sie gestohlen oder einfach versteckt wurden, weiß niemand. Fast 30 Jahre später taten sich der exzentrische Beach-Boys-Sänger und der versponnene Kauz Parks erneut zusammen. Zwölf tiefschichtig produzierte Pop-Perlen entstanden - fast alle von Parks komponiert, getextet und mit raffinierten schwelgerischen Orchesterarrangements ausgestattet. Opulent bis bombastisch ist der Klang - ein eigenwilliger Trip durch die Weiten der Popmusik. Der Titelsong eröffnet den Reigen mit bizarrer Melodik und Harmonien, die an beste Beach-Boys-Momente erinnern. "Sail Away", ein Potpurri aus Calypso und westindischen Stimmungen, bezieht sich auf Randy Newmans gleichnamigen Song von 1972. "Palm Tree And Moon" besitzt die typisch Parks'sche Komplexität und verlangt Brian stimmlich alles ab. Auf "This Town Goes Down At Sunset" bellt gar Parks' Hund Clementine: ein Verweis auf das Beach-Boys-Meisterwerk "Pet Sounds" (1966), auf dem Brians Hunde Banana und Louie ihren Auftritt hatten. Womit sich ein großer Kreis schließt.

© Stereoplay -- Stereoplay


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

5 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
3.5 von 5 Sternen
3.5 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen ein kleines bisschen sternenstaub 15. November 2005
Von baobabba
Format:Audio CD
Die beiden sind lebende Legenden und haben schon in den 60er Jahren dafür gesorgt, dass die Beach Boys mehr als nur eine hervorragende Vokalband waren. Parks schrieb dem lyrisch manchmal naiv gestrickten Brian Wilson zeitweilig die kryptischen Texte zu seinen musikalischen Offenbarungen.
Parks scheint im Gegensatz zu Wilson die Bodenhaftung nie verloren zu haben. Auf diesem Album, dass Parks gänzlich schrieb, gab er seinem alten Kollaborateur Wilson die Gelegenheit zur Erdung indem er ihn um seine Gesang bat. Diese Chance hat Wilson nur zum Teil genutzt, denn in anderen Teilen ist diese Musik zum abheben schön. Namentlich genannt sei das Titelstück, das über allen anderen Liedern steht.
In der Gesamtheit ist die Platte kein Geniestreich. Es gibt noch Stücke wie "Palm tree.." die ich sehr schätze, allein "Orange Crate Art" ist die Investition aber schon wert.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von azche24 TOP 1000 REZENSENT
Format:Audio CD|Von Amazon bestätigter Kauf
Brian Wilson singt und Van Dyke Parks, der genialische Soundtüftler komponiert die glatten Pop-Harmonien. Wie hier 4 - 6 Stimmen geführt und zu immer neuen harmonischen Wendungen verwandelt werden, das erinnert an die zauberhaften Songs der Beach Boys und ist gutes Pop-Handwerk.

Leider war es das dann aber auch: Absolut gleichmäßige, bedächtige Tempi und eine etwas anspruchslose Begleitung durch akustische Gitarren und teilweise Orchester sorgen für wenig Abwechslung und nach einigem Hören für Ermüdung. Was bei dem famosen Live-Konzert von Wilson nach seiner langen Abwesenheit durch Spontanität und eine gute Band in den Pop-Olymp führte, fehlt hier (noch) leider: Abwechslung und Spannung.

Und leider: Brian Wilson wird in diesem Fach von niemandem übertroffen. Die Songs klingen zwar nach Beach-Boys, sind aber nicht so herzergreifend naiv, einprägsam und hitverdächtig wie die eigenen Kompositionen von Wilson. Die Kompositionen von Parks wirken bemüht, gleichförmig und sind sehr verwechselbar. Möge also der bessere Pop-Composer das nächste Mal auch selbst die Songs machen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0xa9eac714)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar