Bitte wählen Sie: Größe
Wählen Sie eine der Optionen links

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Opinel-Messer, Größe 3, rostfrei
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Kindermesser / Taschenmesser

von Opinel
472 Kundenrezensionen

Preis: EUR 5,28 - EUR 33,00
Jetzt: Niedrigerer Preis auf ausgewählten Optionen verfügbar
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
rostfrei
Auswählen
  • Klingenlänge: 8,2 cm
  • mit Lederband
  • rostfreie Klinge
  • Speziallackiertes Buchenholz
  • Virobloc zum Sichern der Klinge

Hinweise und Aktionen

Weitere Hinweise und Aktionen:

Produktbeschreibungen

Für den Junior: Dieses echte Opinel-Messer mit einem Griff aus Buchenholz bietet nicht nur den Komfort und die Sicherheit des Feststellrings, der ein unbeabsichtigtes Einklappen der Klinge verhindert, sondern auch eine abgerundete, rostfreie Klinge, die ebenfalls Verletzungen wirkungsvoll vermeidet. Das für den Griff verwendete Buchenholz stammt von der europäischen Rotbuche. Das Holz lässt sich gut trocknen und aufgrund seiner guten technischen Eigenschaften werden häufig Werkzeug- und Bürstengriffe daraus gefertigt.

Merkmale des Opinel Kindermessers:
- rostfrei
- Holzart: Buchenholz
- Heftlänge: 10,0cm
- Klingenlänge: 7,5cm
- Länge geöffnet: 17,5cm
- Gewicht: 36g

Produktinformation

  • Herstellerreferenz : .
  • ASIN: B003BW0YEG
  • Im Angebot von Amazon.de seit: 9. März 2010
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (472 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 317 in Sport & Freizeit (Siehe Top 100 in Sport & Freizeit)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

38 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von FOH_Freak am 16. Januar 2010
Farbe: ohne EtuiGröße: 7
Das Opinel ist kein Vitrinenstück für Poliermuschis und Materialfetischisten.
Es ist ein schlichtes, preiswertes Gebrauchs-Taschenmesser, das ausschlieslich zu diesem Zweck (im Jahr 1890!) konstruiert wurde.
Sicher ist die Verarbeitung eher rustikal und die gewählten Materialien nicht auf Augenhöhe mit heutigen PM-Stahl-Carbid-Monstern,
aber dafür bietet es was andere Taschenmesser nur sehr selten haben: CHARME! - und zwar jede Menge.

Wer ein Opinel mit heutigen Taschenmessern vergleichen will, muss lange suchen, bis er eines mit einem ähnlichen Kultstatus finden wird.
Sicher ist ein Schweizer Taschenmesser in einer ähnlichen Preisklasse, aber deren Sahl ist auch nicht schnitthaltiger.
Wer High End mit Kultfaktor und Hightechmaterialien sucht, wird sicher erst in der Preisklasse weit jenseits der 100€ fündig.
Ein Vergleich mit Taschenmessern von Chris Reeve, Microtech, Spyderco, Benchmade etc. wäre wie ein Vergleich zwischen einer Corvette und eimen Citroen 2cv.

Wer Angst vor Rost hat sollte allerdings darüber nachdenken die Klinge zu patinieren, oder doch eher auf die Rostfreie Variante zurückgreifen.
Wenn man die Klinge patiniert, schmecken die geschnittenen Zwiebeln o.ä. auch nicht mehr nach Blech ;-)
Auch sollte man sich über den angedachten Verwendungszweck im klaren sein.
Ein Taschenmesser mit 1,5mm dicker Klinge ist kein Spaltkeil und auch keine Brechstange.
Auch der Holzgriff wird bei Wasserkontakt aufquellen und dabei die Klingenachse blockieren.
Wenn man das Opinel aber im Rahmen seiner Möglichkeiten verwendet (Picknick, leichte Gartenarbeit, Briefe öffnen, Kartons zerkleinern, schnitzen, ...)
wird man sicher lange Freude daran haben.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
15 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von H. Hutterer am 12. Dezember 2010
Farbe: classicGröße: 12
Dieses Messer (Größe12) passt nicht unbedingt in die kleine Hosentasche, als Taschenmesser überdimensioniert, doch aufgrund der tollen Klinge (Ausführung Carbon-/Kohlenstoffstahl, 2mm am Messerrücken) für die Werkzeugkiste fast zu schade. Geschlossen 16cm, geöffnet 28!! Größe 10 reicht für den Alltagsgebrauch. Größe 9 auch, hier ist aber der Griff schon fast zu zart für meine Hände. (Nur zur Info, falls ein Taschenmesser als Geschenk gekauft werden soll).
Der Erstschliff war (meines Erachtens) grauenhaft. Ok, besser als die üblichen Tasachenmesser war die Schneide schon, aber doch ganz schön angeschlagen; als ob es zusammen mit anderen Messern, geöffnet, in einer Kiste gelagert wurde (Schartig; ein neuer Schliff war nicht nötig aber abziehen durchaus)
Die Klinge lässt sich aber leicht und schnell rasiermesserscharf abziehen (erst kurz1000er, dann3000er und schließlich 6000er Wasserstein)
Und nicht vergessen den (Carbon-) Stahl immer etwaszu ölen;
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Melodymaker am 11. März 2012
Farbe: ohne EtuiGröße: 8
Das No.8 mit Carbonstahlklinge kommt bereits mit guter Schärfe an.
Über das Für und Wider einer rostenden Carbonstahlklinge muss man sich vorher bewusst sein und eben deren Eigenschaften kennen und akzeptieren:
Sehr gute Schärfbarkeit (ist an der Unterseite einer Tasse schon sehr gut scharf zu bekommen), es bildet sich mit der Zeit eine Patina, rostet wenn es nicht ab und an eingefettet wird und kann auch ohne Pflege bei Nichtnutzung an Schärfe verlieren. Zudem kann Obst und Gemüse etwas metallisch schmecken.
Insgesamt eignen sich Messer mit rostenden Stahl mMn vor allem für den regelmäßigen Gebrauch, wird ein Messer nur ab und an genutzt, ist ein rostträger Stahl wohl sinnvoller.

Die Klingenlänge des No. 8 ist sehr universell einsetzbar. Zusammen mit der Klingengeometrie, die ein bequemes schneiden unterstützt hat das Messer eine Gute Führbarkeit beim Schneiden/Schnitzen.

Will man mit der klinge hebeln sollte man sich ein anderes Messer aussuchen, da hier der Rücken einfach zu schmal ausfällt, zum Schneiden und Schnitzen wirkt sich dies dann wieder vorteilhaft aus.

Bekanntermaßen kommt es zu Problemen beim Öffnen des Messers wenn der Holzgriff nass wird und aufquillt, darum sollte man immer ein bisschen achten, wie man das Messer reinigt unf bei Regen verstaut. Das ist ein bekanntes Manko dieser denkbar einfachen Konstruktion.

Sehr empfehlenswertes günstiges Messer, das zwar nicht mit der Performance moderner Messern mit Hightech Stählen mithalten kann doch ein hervorragendes Preis- Leistungsverhältnis aufweist und absolut alltagstaulich ist.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von VVooky am 11. Mai 2012
Farbe: classicGröße: 12 Verifizierter Kauf
Ich bin Opinelfan, besitze mein Opinel Nr.10 schon seit über 10 Jahren und bin nicht dessen Erstbesitzer. Jede Oma hier im Großraum um Solingen weis, In der Küche gibt es nichts besseres und schärferes als ein kleines nicht rostfreies Küchenmesser das hier Klöößchen oder Zöppken genannt wird. Der Stahl läuft an, wenn man es im Wasser liegen lässt dann rostet es, es ist nicht spühlmaschinenfest aber man nutzt es jeden Tag denn es ist immernoch das beste Messer das es gibt. Im Prinzip ist das Opinel genau so eins. Nur eben aus Frankreich :-)
Ich bin über die Jahre ein richtiger Fan von meinem Opinel Nr.10 geworden und pflege es ordentlich. Vor jedem Einsatz wird es einfach und schnell vier, fünf mal über das Wetzeisen geschwungen und schon ist es wieder rasiermesserscharf. Und nach jedem Einsatz gehe ich kurz mit einem Stück Stoff oder, wenn nichts Anderes da ist, mit meinen Fingern drüber und so bleibt es mir gut erhalten. Wen man das nicht macht, dann ist es entweder beim zehnten Einsatz stumpf, oder setzt Rost an. Es ist also ein perfektes Messer für jene, denen ein Bisschen Aufwand nicht zu viel ist.

Jetzt habe ich für meine Freundin ein Opinel Nr.8 gekauft und habe mir bei der Gelegenheit ein Opinel Nr.12 mit dazubestellt. Es ist schon ein Klopper! Für kleine Hände definitiv zu groß. Es war in der Rundung an der Spitze nicht richtig scharf, aber das war eine Sache von zwei Minuten um es auch hier rasiermesserscharf zu bekommen.

Einen kleinen Nachteil des Holzgriffes gibt es noch zu erwähnen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen