oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 1,55 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Opfer und Henker [Gebundene Ausgabe]

Imre Kertész , Ilma Rakusa (Übers.) , Agnes Relle (Übers.) , Kristin Schwamm (Übers.)
5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
Preis: EUR 7,00 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Mittwoch, 23. April: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Kurzbeschreibung

6. März 2007
In »Weltbürger und Pilger« bietet Imre Kertész eine moderne Interpretation der Geschichte aus dem Alten Testament; es geht um die Konkurrenz von Lebenskunst und Apathie, von melancholischer Eleganz und gewalttätigem Neid, eine Konkurrenz, die im Mord gipfelt, den Täter aber nicht erlöst, sondern sein Elend nur verlängert. »Ich, der Henker« enthält den ersten Prosatext, den Kertész schrieb, bevor er 1960 die Arbeit an seinem großen »Roman eines Schicksallosen« aufnahm. Wir werden mit zwei Männern konfrontiert, die ihrer Sache, ihrer Geschichte, ihrer Schuld bzw. Unschuld absolut sicher sind. Der überraschende Schluß beweist die Fragwürdigkeit moralischer Überlegenheit: die biographisch schlüssigen Rechtfertigungen des Henkers provozieren die Erkenntnis seines Gegenübers, dessen »besseres« Leben sei nichts anderes als die Summe zufälliger Umstände. In den beiden Texten über Berlin und Budapest wird die existentielle Frage, wo will ich leben, auf biographisch erhellende und faszinierende Weise gelöst auch hier der Kontrast zwischen den Zwängen eines diktierten Lebens und dem ersehnten Genuß von Freiheit. In diesen vier Texten (entstanden zwischen 1958 und 2001) beweist sich Kertész als genauer Erzähler existentieller Konflikte und verblüffender Einsichten.

Wird oft zusammen gekauft

Opfer und Henker + Galeerentagebuch + Roman eines Schicksallosen
Preis für alle drei: EUR 25,49

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 112 Seiten
  • Verlag: Transit Buchverlag GmbH; Auflage: 1., Aufl. (6. März 2007)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3887472209
  • ISBN-13: 978-3887472207
  • Größe und/oder Gewicht: 23,8 x 13,6 x 1 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 855.831 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

###############################################################################################################################################################################################################################################################

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
5.0 von 5 Sternen
5.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gedankenfreiheit 4. Oktober 2013
Von ukbus
Format:Gebundene Ausgabe
"Ein Autor, der den Leser zu einer seltsamen Gedankenfreiheit verlockt." (Aus der Nobelpreisbegründung der Schwedischen Akademie)
Treffender kann die Textsammlung aus 5 Jahrzehnten des Schaffens von Imre Kertesz nicht beschrieben werden. "Erdenbürger und Pilger" ist die Brudermordgeschichte von Kain und Abel, "Ich, der Henker" eine der ersten Arbeiten Kertesz über einen fiktiven in Berlin Spandau einsitzenden Kriegsverbrecher, "Die Bank" eine Erzählung aus der Zeit, in der Kertesz als Journalist arbeitete und an der sozialistischen Indoktrination scheiterte, so wie andere Verfolgte dieses Nachkriegstotalitarismus und "Budapest, ein überflüssiges Bekenntnis" sowie "Warum gerade Berlin" geben Aufschluss über die ganz persönliche Wohnsitzwahl. Allesamt sind es Texte, die sich mit seinem großen Thema, seinem Lebenstrauma, der Schoa, seinen Schuldgefühlen, dieses Grauen überlebt zu haben und mit den Tätern und Opfern auch in der Nachkriegsgeschichte Ungarns und Deutschlands befassen. Das Buch ist eine kleine aber wortgewaltige Lektüre. Es wurde gestaltet mit Pappeinband ohne Schutzumschlag, ist mit einem persönlichen Foto auf Seite 5 und einer ausklappbaren Faksimileeinfügung der ersten Seite von "Ich, der Henker" zusätzlich ausgestattet und damit für den Preis ein wunderbares Bändchen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0xacf7b1b0)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar