Operation Zombie: Wer länger lebt, ist später tot und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von super-buecher
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 3,30 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Operation Zombie: Wer länger lebt, ist später tot Taschenbuch – 18. Oktober 2010


Alle 6 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch, 18. Oktober 2010
EUR 8,99
EUR 8,99 EUR 4,87
42 neu ab EUR 8,99 5 gebraucht ab EUR 4,87

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken


Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Operation Zombie: Wer länger lebt, ist später tot + Der Zombie Survival Guide: Überleben unter Untoten
Preis für beide: EUR 17,98

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 448 Seiten
  • Verlag: Goldmann Verlag (18. Oktober 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442474248
  • ISBN-13: 978-3442474240
  • Originaltitel: Word War Z. An Oral History Of The Zombie war
  • Größe und/oder Gewicht: 12 x 3,5 x 18,5 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (159 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 12.462 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Max Brooks, geboren 1972, ist der Sohn von Mel Brooks und Anne Bancroft. Er lebt als erfolgreicher Comedy Autor in New York City, ist nach eigenem Bekunden aber stets bereit, von heute auf morgen an einen abgelegenen Ort zu ziehen, der leichter zu verteidigen ist.

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

„Ein literarisches, ironisches und sehr unterhaltsames Lesevergnügen.“ (Kirkus Reviews) -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Klappentext

"Das Buch kann man nur schwer aus der Hand legen. Die subtilen - und die weniger subtilen - Seitenhiebe auf zeitgenössische Politiker und gängige Maßnahmen zur Verbrechensbekämpfung sind eine zusätzliche Bereicherung."
Publishers Weekly

"Zombie-Fans werden nicht enttäuscht sein; `Operation Zombie' ist ein weiterer Meilenstein für den Zombie-Mythos."
Booklist

"Provozierend und fesselnd: `Operation Zombie' ist Science-Fiction der Meisterklasse."
Bradley Graham, Washington Post military affairs correspondent -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

17 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Shinzenbi am 12. Oktober 2013
Format: Taschenbuch
Ich mag Fantasy, die sich an Regeln hält. Der hauptsächliche Spaß, mich in eine andere Welt zu denken, liegt darin, deren "Axiome" und die daraus entstehenden Konsequenzen zu Ende zu denken.

Zombie-Horror hat mich darum nie so recht interessiert, erschien mir immer nur als Aufhänger für Splatter oder als ironische Gesellschaftkritik. Erst das Comic "The Walking Dead" und die darin geschilderte Gesellschaft und Psychologie der Überlebenden hat mein Kopfkino aktiviert.

"Operation Zombie" war darum für mich ein Riesenspaß! Was in "The Walking Dead" aus der sehr subjektiven Sicht einer Gruppe Überlebender geschildert wird, wird in "Operation Zombie" global angegangen.

Zur Handlung oder zum Aufbau muss wohl nichts mehr gesagt werden, aber hier ein paar der sehr spaßigen Fragen, die hier ziemlich gut beantwortet werden.

- Welche Wirkung haben konventionelle militärische Waffen und Einsatzroutinen gegen Zombieschwärme?

- Was passiert, wenn gigantische Flüchtlingsströme in den Norden (Stichwort einfrierende Zombies) oder aufs offene Wasser oder Inseln flüchten?

- Welche Überlebensstrategien haben bei den verschiedenen Figuren funktioniert?

- Wie agiert die Medienwelt, was passiert mit Prominenten?

- Welche Mittel werden zur Eindämmung der Verbreitung bzw. Erkennung der (noch lebenden) Infizierten eingesetzt?

- Wie strukturiert sich die Gesellschaft neu?

Für meinen Geschmack hätte der Autor auch noch weiter gehen können. Der Schwerpunkt liegt fast zu sehr auf den militärischen Fragen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
116 von 130 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von N., Marco am 29. Dezember 2007
Format: Taschenbuch
...dass das Buch so schnell ausgelesen war. Vorab, wer mit dem Thema Zombie nichts anfangen kann, der braucht garnicht weiter zu lesen. Für alle anderen: Dieses Buch ist reine Fiktion und trotzdem vollkommen glaubwürdig geschrieben. Max Brooks geht, wie andere Autoren vor ihm, von dem hypothetischen Fall aus. das sich eine Pandemie auf der Erde verbreitet die alle Infizierten zu Zombies werden lässt. So weit, so einfallslos, da alles schon dagewesen. Was Brooks jedoch daraus macht, ist so einfach wie genial. Er erfindet keine Handlung in der es sich um ein paar Protagonisten dreht. Vielmehr ist sein Buch eine Sammlung von Augenzeugenberichten und Interviews. Somit erhält der Leser einen Einblick über die Krise auf dem gesamten Planeten. Brooks reist in dem Buch um die Welt und interviewt Überlebende der Krise, die nun 12 Jahre zurück liegt.
Man erfährt wie die Seuche ausbrach, wie verschiedene Länder darauf reagierten. Welche Maßnahmen getroffen wurden, die Krise einzudämmen und am Ende gegen Die Bedrohnung in den Krieg zu ziehen. Fast kein Land lässt er dabei aus. Ebenso behandelt er Themen wie z.B. Wie konnten sich Rollstuhlfahrer oder Blinde in der Panik behaupten. Den überlebenskampf einer Pilotin die in infizierten Bereichen eine Bruchlandung hinlegte. Genauso kommt der ahamalige Stabschef des Weissen Haus zu Wort, oder Ausbilder der Hundestaffel, die Zombies wittern konnten.

Brooks hat wirklich an alles gedacht. Von den Fussnoten, die ebenso fiktiv wie überzeugend sind. Bis hin zu den kleinen Ankedoten: Das Lobos nach der Krise der VErkaufsschlager überhaupt sind. Warum die Munitionsträger der Armee im Krieg "Sandlers" genannt wurden und vieles mehr.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
57 von 71 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Lesender am 30. Januar 2008
Format: Taschenbuch
Ich lese gerade die amerikanische Ausgabe des Buchs, eines der besten Bücher, die ich jemals gelesen habe. Der dämliche deutsche Titel ist absolut irreführend. Das Buch IST NICHT LUSTIG! Ohne besonders ekelig oder brutal zu sein, wird doch sehr realistisch das Grauen eines möglichen Ausbruchs einer Zombie-Infektion" geschildert. Die Interviewform des Buches ist gut gewählt, Max Brooks hat eine Menge recherchiert, ich komme mir vor, als ob ich eine Nachrichtensendung sehe - alles wird relativ sachlich beschrieben, ohne Splatterorgien", diese bleiben der Fantasie des Lesers überlassen.
Einem Jungendlichen würde ich das Buch nicht in die Hand geben, wie oben schon geschrieben, es ist nicht lustig und warum der Übersetzer diesen Titel gewählt hat, dass kann ich mir nun wirklich nicht vorstellen, außer vielleicht deswegen:Max Brooks ist der Sohn von Mel Brooks.
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
27 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Christoph Fuhrmann am 4. Januar 2008
Format: Taschenbuch
Der alberne Titel sabotiert leider den genialen Dreh des Buches, das die Geschichte des World War Z in Form einer Interviewreportage ernsthaft aufbereitet und nie den Anspruch eines Sachbuches verliert.
Meileweit weg vom billigen Zombietrash!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von chconny am 9. Dezember 2011
Format: Taschenbuch
Aufgrund der vielen positiven Beurteilungen habe ich mir die englische Version des Buches gekauft.
Das Buch fängt auch vielversprechend an und beschreibt einige mir bisher unbekannte Probleme im Umgang mit Zombies. Nach kurzer Zeit fehlt dem Buch jedoch die Abwechslung. Die Erfahrungsberichte der einzelnen Personen sind nicht spannend! Eher als würde eine Nachrichtensprecherin die Fakten des Tages aufzählen.
Leider fehlt den Berichten an Tiefe und Abwechslung. Auch sind für meinen Geschmack zu viele plumpe Stereotypen über die abgehandelten Länder enthalten.
Ich kann das Buch nur dazu empfehlen sich über einige neue "Zombieprobleme" zu informieren. Wer spannende Unterhaltung sucht ist mit dem Buch definitiv falsch bedient!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden