Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 3 Bilder anzeigen

Operation Heartbreaker: Joe - Liebe Top Secret: Band 1 Taschenbuch – Januar 2010

4.5 von 5 Sternen 53 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 29,90 EUR 14,30
1 neu ab EUR 29,90 6 gebraucht ab EUR 14,30

Die BILD-Bestseller
Entdecken Sie die 20 meist verkauften Bücher aus den Bereichen Belletristik und Sachbuch. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken.

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Hüttngaudi in Österreich
Genießen Sie die Vielfalt und Lebenslust Österreichs mit den passenden Buch-Tipps - Augenzwinkern inklusive. Hier klicken

Produktinformation


Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Die international erfolgreiche Bestsellerautorin Suzanne Brockmann hat über 45 packende Romane veröffentlicht, die vielfach preisgekrönt sind. Ehe sie mit dem Schreiben begann, war sie Regisseurin und Leadsängerin in einer A-Capella-Band. Mit ihrer Familie, zu der seit Neuestem zwei Schnauzer-Welpen gehören, lebt sie in der Nähe von Boston.



In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Die Geschichte ist schnell erzählt:
Veronica St. John - genannt Ronnie - ist ein Mädchen aus gutem adeligem Hause und verdient sich ihre Brötchen als Medienberaterin des Prinzen Tederic Cortere, Prinz von Ustanzien, welcher sich auf Werbetour für sein Land derzeit in den USA aufhält. Als ein Attentat auf den Prinzen verübt wird, kommt Joe Catalanotto - Commander bei den Navy Seals - ins Spiel und soll als Double für den Prinzen einspringen. Für den Feinschliff an dem rauhbeinigen Catalanotto ist Ronnie zuständig und über die gemeinsame Arbeit kommen sich beide unweigerlich näher...

Ein Wort vorweg zur Autorin und ihren Werken:
Suzanne Brockmann ist in den USA eine gefeierte Star-Autorin. Ihre Spezialität sind die sog. "Military Romances", d.h. Liebesromane die in einem militärisch geprägten Umfeld spielen. Wie wir alle wissen, haben die Amerikaner ein völlig anderes Bild von sich und der Welt und ihren militärischen Behörden. Und dieses Weltbild schimmert immer wieder zwischen den einzelnen Zeilen durch. So ist es völlig in Ordnung, Menschen umzubringen - zum Schutz des amerikanischen Volkes natürlich, und Terroristen sind allesamt Drogenschmuggler die den ganzen Tag nur kleine Kinder abmurksen. Dieses Weltbild und die Haltung der Autorin zur Army wird bei der ein oder anderen deutschen Leserin zumindest Befremden auslösen. Wer damit kein Problem hat, sollte sich unbedingt einmal Suzanne Brockmann vormerken - denn die Autorin ist wirklich gut.

Bei diesem Buch handelt es sich übrigens um den 1. Teil der Serie "Tall Dark and Dangerous"!!!

Joe Catalanotto ist natürlich der "klassische Held".
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 46 von 47 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Ich liebe die Bücher von Suzanne Brockmann! Ob Troubleshooters oder Heartbreaker. Sie haben alles, was mir beim Lesen Spaß bringt: Liebe, Leidenschaft, Action und Witz. Ja, die Geschichten sind typisch amerikanisch und ja es sind k e i n e Geschichten aus dem Leben, also nichts was mir oder dir passieren wird. (Manchmal denke ich: Leider?!) Es sind eindeutig Bücher für Leute, die Filme ala "Stirb langsam" (statt Rosamunde Pilcher) mögen, mit absolut mehr "Prickeln".

Mir gefällt, dass man in jedem neuen Teil Bekannte wiedertrifft, die dann ihre eigene Geschichte durchleben. Man möchte immer wissen, was aus den anderen wird und wie es weiter geht. Schade, dass noch nicht alle Teile dieser Reihen übersetzt wurden! Ich warte sehnsüchtig auf jedes neue Buch von ihr!
Wahrscheinlich ist es so: entweder man liebt ihre Bücher oder man kann sie nicht ausstehen!
Kommentar 6 von 6 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Bei der Promotion Tour durch die USA wird Kronprinz Tedric Cortere von Ustanzien beinnahe bei einem Attentat getötet. Der Täter konnte fliehen und man sucht nach einer Lösung. Die Lösung heißt Joe! Spezialagent Joe Catalanotto sieht dem Prinzen zum verwechseln ähnlich, deshalb tauschen die beiden Männer die Plätze.

Die junge und schöne Medienberaterin Veronica St. John soll nun den Navy SEAL in einen Prinzen verwandeln und die Zeit tickt unerbitterlich. Erschwerend kommt dazu, dass sich Ronnie stark zu Joe hingezogen fühlt und ihr Herz mit jedem Tag mehr an den Prinzen" verliert.

Widererwarten spielt Joe die Rolle des Prinzen perfekt und gewinnt bald die Herzen der Amerikaner. Ronnie und Joe verbringen leidenschaftliche Nächte, doch insgeheim weiß sie doch, dass sie nicht für ein Leben an der Seite eines Navy SEALS vorstellen, der jeden Tag getötet werden könnte. Deshalb beschließt sie mit schweren Herzen, den Mann ihrer Träume gehen zu lassen.

Ein spannender, leidenschaftlicher Start der Operation Heartbreaker Serie. Suzanne Brockmann schafft es die Leser von Anfang an zu fesseln. Besonders der Held, der starke Navy SEAL, der aber auch zu zärtlichen Gefühlen fähig ist und sich im Laufe des Buches zum perfekten Märchenprinzen verwandelt macht das Buch für mich zu einem Keeper. Ich freue mich schon auf die weiteren Bände.

Teil 1: Operation Heartbreaker 1: Joe - Liebe Top Secret
Teil 2: Operation Heartbreaker 2: Für immer - Blue
Teil 3: Operation Heartbreaker 3: Für einen Kuss von Frisco
Teil 4: Operation Heartbreaker 4: Cowboy - Riskanter Einsatz
Kommentar 11 von 12 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Veronica St. John bekommt die Chance sich in ihrem Job als Medienberaterin zu profilieren. Aber dazu muss auf der USA Tour des uztanischen Prinzen alles glatt laufen. Doch kaum in Amerika wird der Prinz Opfer eines Anschlags.

Diesen übersteht er zwar, dank Veronica, unverletzt, aber natürlich muss die Tour nun aus Sicherheitsgründen gecancelt werden. Bis der Prinz selber mit einer grandiosen Idee kommt: Ein Double muss her und er weiß auch schon wer das sein soll' der Navy SEAL Joe Catalanotto.

Joe steht nun vor der Aufgabe sich als Prinz von Uztanien zur Zielscheibe zu machen, dazu muss er aber nicht nur aussehen wie ein Prinz sondern sich auch so verhalten. Für ihn kein Problem, denn ein SEAL kann alles!
Nur Veronica verzweifelt fast an der Aufgabe in nur 2 Tagen aus einem ruppigen, Slang sprechenden, Muskel bepackten Lt. in einen glaubwürdigen Prinzen zu verwandeln.

Es ist schon so lange her, dass ich "Prince Joe" im Original gelesen habe, so dass ich nun dies Re-reading in vollen Zügen genießen konnte. Und das Buch gefiel mir sogar noch besser!

Als ich das Buch zum ersten Mal gelesen habe störte mich in ganz besonderem Maße die nervig Heldin, die mir damals einfach zu übertrieben ängstlich um ihren Helden war, der doch seinerseits alles im Griff zu haben schien.
Mein Mann, der damals ebenfalls das Buch gelesen hat, war dagegen der Meinung der Held übertreibe es mit seinem Upper Class-Syndrom und somit mit der Betonung der unterschiedlichen sozialen Stellungen zwischen ihm und der Hauptprotagonistin.

Bei meinem Re-reading hat mich erfreulicher Weise weder das eine noch das andere gestört.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 von 3 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden