Operation Castus und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
EUR 9,99
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Operation Castus ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 1,55 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Operation Castus Taschenbuch – 14. März 2014


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 9,99
3 neu ab EUR 9,99
EUR 9,99 Kostenlose Lieferung. Auf Lager. Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Wird oft zusammen gekauft

Operation Castus + Die Akte Aljona
Preis für beide: EUR 19,98

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 302 Seiten
  • Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform (14. März 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 1497324157
  • ISBN-13: 978-1497324152
  • Größe und/oder Gewicht: 12,7 x 1,9 x 20,3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (22 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 42.664 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Ein paar Worte über die Autorin ...

Die Autorin Ilona Bulazel wurde 1968 geboren und lebt heute mit ihrem Mann und der Mischlingshündin »Lolo« in Baden-Baden. Neben ihren Thrillern, Krimis, Science-Fiction-Romanen und Kurzgeschichten veröffentlichte sie bisher auch zwei Bände aus der Reihe »Mit freundlichen Pfoten«.

Weitere Infos finden Sie auf der Website der Autorin: http://www.autorib.de

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Heiko Grießbach am 11. Mai 2014
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Der fiktive Europaflughafen fliegt in die Luft. Schon sehr bald steht offiziell fest, es war ein Unfall, kein Anschlag. Doch die Protagonisten werden schnell in eine weltumspannende Verschwörung verwickelt, aus den Jägern werden Gejagte. Mit ihnen wird der Leser über Deutschland, Frankreich und Polen bis nach Südafrika und über den Atlantik (ich will nicht zu viel verraten :-) geführt.

Die Geschichte beginnt turbulent und ist von der ersten Seite ab spannend. Es entwickeln sich sehr spannende Wendungen. Man fühlt mit den sympathischen Hauptdarstellern mit, wenn diese mit der grausamen Geschichte des Dritten Reiches konfrontiert werden. Auch die Auflösung der Story ist überraschend, aber durchaus plausibel. Ich möchte mir nicht vorstellen, wie die Welt aussehen würde, wenn die dargestellte Technologie tatsächlich in der beschriebenen Art wahr werden würde. Man merkt, dass sich die Autorin mit der Epoche und der Technik auseinandergesetzt hat. Sie hat es geschafft teilweise schwierige (oder unbewiesene) Zusammenhänge, insbesondere zum Thema "Naziglocke", glaubhaft und verständlich darzustellen.

Das Buch ist absolut zu empfehlen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mo Yara am 23. Juni 2014
Format: Taschenbuch
Ich bin wahrlich kein Fan von Thrillern, mit einigen Ausnahmen. Dieses Buch gehört dazu!
Der Autorin gelingt es, ein Thema aufzugreifen, das aus der deutschen Geschichte kommt und von uns nie vergessen werden darf: den Nationalsozialismus. Ilona Bulazel schafft es, in ihrem Buch dieses Thema so zu verarbeiten, dass das Ansinnen eindeutig beim Leser ankommt, ohne das auch nur einmal der Zeigefinger drohend erhoben wird. Hut ab!
Der Leser wird von Anfang an mitgerissen in der Handlung. Aber nicht nur das. Der Leser selbst beginnt irgendwann, sich nach seiner eigenen Einstellung zu dem Thema zu hinterfragen, wird geradezu aufgefordert, Stellung zu beziehen, sich seiner Geschichte bewusst zu werden. Dass es der Autorin toll gelungen ist, technische Entwicklungen und Zukunftsvisionen der Forscher in ihrem Werk einzubinden, erachte ich als eine tolle Leistung. Als roter Faden der Geschichte, allerdings so gekonnt verpackt, dass man es erst bemerkt, wenn man am Ende angekommen ist, die kleine Lisa, die sich mit ihren "übernatürlichen" Fähigkeiten immer wieder einmal hilfreich zeigt.
Und das wäre dann auch schon einer der wenigen Kritikpunkte. Basiert das Buch zum größten Teil auf geschichtlich belegten Fakten, auch wenn Personen und Orte frei erfunden sind, so wirkt dieses kleine Mädchen, so toll der Charakter auch herausgearbeitet ist, wie, nun ja, eine Anleihe aus einem anderen Genre. Und trotzdem, man freut sich immer, wenn Lisa auftaucht.
Ein weiterer Kritikpunkt meinerseits ist, dass man manchmal den Eindruck hat, dass zwei Personen dieses Buch geschrieben haben. Gerade zum Ende hin ändert sich der Schreibstil dramatisch - aber zum Positiven.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Amazon Customer am 28. Mai 2014
Format: Kindle Edition
Aufgrund des Klappentextes stand ich, begeisterte Krimileserin, diesem Buch erwartungsvoll gegenüber.
Ich muss voraussetzen, dass die Genres Fantasy und Sci-Fi nicht meinem Geschmack entsprechen. Daher irritierte mich die Jahreszahl 2017 für den Beginn der Handlung vor dem Lesen ein wenig. Meine Befürchtung war unbegründet, wie ich bald erkannte.
Peter Kromus, Deutscher, erscheint tollpatschig und Muttersöhnchen, kann dem Leser trotzdem oder gerade deshalb einfach nur sympathisch sein und entwickelt sich im Laufe des Buches spürbar weiter. Sein anfänglich vermeintlicher Gegenspieler, der bald zu seinem Partner wird, Tabo Zuma, wird ebenso wie die Französin und der Pole, die nach und nach zum Team stoßen, gut gezeichnet.
Das Überraschende an „Operation Castus“ war für mich jedoch die ausgezeichnete Recherche zu geschichtlichen Daten die Nazizeit betreffend, die dem Plot zugrunde liegen. Das sind in erster Linie Schauplätze und Fakten des Projekts „Glocke“, sowie den SS-Gruppenführer Hans Kammler, promovierter Architekt aus Stettin und Leiter der Bau- und Rüstungsprojekte des Deutschen Reichs.
In diesem Roman gibt es das Unerklärliche, Paranormale ebenso wie „Gut und Böse“ in ihrer extremsten Form und sogar die (junge) Liebe.
Die Handlung entwickelt sich gleichmäßig spannend, ist stilistisch gut geschrieben und gewinnt durch die den Kapiteln vorangestellten Tagebucheinträgen, die von der Nazizeit bis zum Heute (2017) reichen.
Einzig der finale Part ließ mich erstaunt. Das Ende ist für mich einesteils zu fantasievoll, andererseits warte ich (immer noch) auf den enormen Knall, den die Veröffentlichung der Wahrheit erzeugen sollte.
Meine Leseempfehlung für Leser, die Spannung suchen und für Liebhaber von Kriminalromanen mit historischem Background und futuristischer Entwicklung.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Matthias Hesslinger am 18. November 2014
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Ich stolperte eher zufällig über dieses Buch als “Empfehlung“ von amazon.de. Auch wenn mir der “Europaflughafen“ anfangs doch zu fiktiv schien, zog mich das Buch bald in seinen Bann. Sympathische Charaktere, ein gute Mischung aus Verschwörungstheorien, geschichtlichen Fakten und Fiktion. Insgesamt also ein gelungenes Buch, dass ich leider innerhalb von 48h verschlang. Finde es empfehlenswert und spreche der Autorin ein großes Lob und Dankeschön aus.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden