Weitere Optionen
Operatic Portrait - Telefunken Legacy
 
Größeres Bild
 

Operatic Portrait - Telefunken Legacy

26. September 2006 | Format: MP3

EUR 4,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Auch als CD verfügbar.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
4:22
30
2
2:22
30
3
4:29
30
4
3:31
30
5
4:15
30
6
6:56
30
7
3:39
30
8
2:51
30
9
4:04
30
10
3:38
30
11
2:50
30
12
3:50
30
13
4:40
30
14
3:27
30
15
1:41
30
16
2:08
30
17
2:33
30
18
2:25
Ihre Amazon Musik Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Musik zu genießen, navigieren Sie zu Ihrer Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 23. Februar 2001
  • Erscheinungstermin: 26. September 2006
  • Label: Warner Classics International
  • Copyright: 2001 TELDEC CLASSICS INTERNATIONAL GMBH
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 1:03:41
  • Genres:
  • ASIN: B001SLT57O
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 354.835 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von K.H. Friedgen TOP 500 REZENSENT am 6. November 2006
Format: Audio CD
Auf der vorliegenden CD sind eine Reihe von Opernarien enthalten, die Peter Anders zwischen 1934 und 1939 für TELEFUNKEN gemacht hat. In den Takes 1-5 beweist er seine herausragende Kompetenz als Mozart-Sänger. Ich halte diese Arien für die Höhepunkte der CD. Aber auch in den übrigen Stücken kann man immer wieder über die wunderbare, strahlende Tenorstimme des jungen Peter Anders staunen und einmal mehr bedauern, daß dieser große Künstler so früh (1954) durch einen tragischen Verkehrsunfall aus dem Leben gerissen wurde. Man höre nur die großartige Interpretation von "Wohin seid ihr entschwunden" aus Eugen Onegin oder das so innig gesungene Hindulied aus Rimsky-Korsakovs "Sadko". Schließlich möchte ich noch auf die beiden Auszüge aus Wagners Holländer und die Arie des Sängers aus Richard Strauss' Rosenkavalier besonders aufmerksam machen. Solch vollendete, ganz unaufdringliche Gesangskunst ist heute sehr selten geworden. Über eine Stunde Operngenuß pur. Lediglich die Arien aus den italienischen Opern klingen, schon allein wegen der antiquierten deutschen Textübersetzungen, heutigen Ohren ein wenig gewöhnungsbedürftig, aber das tut der künstlerischen Gesamtleistung absolut keinen Abbruch.

Ein ganz riesiges Kompliment muß man der Teldec für die vorbildliche Ausstattung des Albums machen. Nicht nur alle wichtigen Aufnahmedaten und Matrix-Nummern sind enthalten, auch über den Künstler und die Aufnahmen sind ausführliche Informationen zu lesen. Besser kann man es wahrlich nicht machen. Die klangliche Realisation der uralten Aufnahmen verdient gleichfalls hohes Lob.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden