EUR 12,00
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 11 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Oper für Dummies (Fu... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 3,15 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Oper für Dummies (Fur Dummies) Taschenbuch – Special Edition, 11. August 2010


Alle 4 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch, Special Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 12,00
EUR 8,55 EUR 5,98
66 neu ab EUR 8,55 8 gebraucht ab EUR 5,98

Hinweise und Aktionen

  • Sparpaket: 3 Hörbücher für 33 EUR: Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und erhalten Sie 3 Hörbücher Ihrer Wahl für 33 EUR. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.


Wird oft zusammen gekauft

Oper für Dummies (Fur Dummies) + Klassik für Dummies (Fur Dummies)
Preis für beide: EUR 24,00

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 312 Seiten
  • Verlag: Wiley-VCH Verlag GmbH & Co. KGaA; Auflage: 2. überarb. u. erw. Auflage (11. August 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3527706844
  • ISBN-13: 978-3527706846
  • Größe und/oder Gewicht: 14,9 x 1,6 x 21 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 98.094 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)
  • Komplettes Inhaltsverzeichnis ansehen

Mehr über den Autor

David Pogue schreibt eine wöchentliche Computer-Kolumne für die New York Times, ist Emmy-gekrönter Korrespondent für CBS News Sunday Morning, hat 2006 den Preis der Online News Association für die besten Kommentare erhalten und ist der Vater der Missing Manuals-Reihe.

Er hat allein oder zusammen mit anderen Autoren mehr als 50 Bücher geschrieben, darunter 25 in dieser Reihe und sechs in der Reihe "für Dummies" (zum Beispiel Mac, Zaubern, Oper und Klassik), zwei Romane sowie das Buch "The World According to Twitter". In einem anderen Leben ist David ein ehemaliger Broadway-Dirigent, Zauberer und Pianist. Neuigkeiten, Fotos, Links auf seine Kolumnen, ein Blog und wöchentlich neue Videos können Sie sich unter www.davidpogue.com ansehen. Er freut sich über E-Mail-Feedback zu seinen Büchern an david@pogueman.com (brauchen Sie jedoch technischen Rat, dann wenden Sie sich an die Quellen, die er in seinen Büchern nennt).

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Für Millionen Menschen auf der ganzen Welt ist die Oper eine fremde oder gar schreckliche, altmodische Welt. Oper für Dummies macht sich mit Humor an alle Vorurteile und Bedenken heran. Dieser außergewöhnliche Opernführer für willige Anfänger bietet einen sanften, verständlichen und sehr amüsanten Einstieg in die Mysterien des kultivierten Geschreis.

"Oper ist die Pop-Musik der letzten Jahrhunderte", plädieren die Autoren und listen die Vorzüge der Oper auf: fesselnde Dramen, tolle Kostüme und Bühnenbilder, erstaunlicher Gesang und mehr Spannung und Unterhaltung als im Musical oder Film. Es wird dabei nicht belehrt, nicht theoretisiert, nicht philosophiert, und vor allem nicht mit Fachausdrücken um sich geworfen. Die Autoren setzen keine musikalischen Kenntnisse voraus und schreiben so einfach, dass jedermann sie verstehen kann. Und das gehört zu den größten Vorteilen des Buchs!

Zahlreiche Beispiele aus (und Vergleiche mit) Alltag, Kino oder Musical verdeutlichen den Unterhaltungswert der Oper, erklären komplizierte Sachverhalte und verzwickte Geschichten. So die Handlung von Beethovens Fidelio: "Würde man heute aus Fidelio einen Kinofilm machen, würde Demi Moore vermutlich die clevere, durchsetzungsfähige Frau eines Kerls (dargestellt von Bruce Willis) spielen, der ungerechterweise ins Gefängnis eingesperrt wurde. Demi denkt sich einen Plan aus: Sie wird sich als Mann verkleiden, sich Fidelio nennen und ihren Liebsten aus dem Kerker befreien. Und genau das tut sie dann auch."

Aber nicht nur mit frechen Sprüchen ("Wagner war nicht gerade das, was man eine Seeratte nennen könnte") und schrägen Anekdoten verlockt Oper für Dummies den Leser. Im Kapitel zwei bekommt man eine Einführung in das Opern-Vokabular. Außerdem gibt es eine kurze Geschichte der Oper, einen kleinen Knigge für den Opernbesuch mit Kenner-Tipps ("Oft haben die Sitze vorne an der Bühne -- da, wo die hohen Tiere sitzen -- eine schlechte Akustik") und Inhaltsangaben der wichtigsten Opern. Alles also Dinge, die auch dem getrimmten Operngänger nützlich sein könnten.

Informativ, leicht und lustig, ein bisschen oberflächlich, aber humorvoll und frech: Oper für Dummies macht wirklich Spaß zu lesen und ist ein ideales Geschenk für alle, die wissen wollen, was das eigentlich ist: Oper. --Kleopatra Sofroniou-von Tavel -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Buchrückseite

Entdecken Sie kraftvolle Stimmen, volltönende Orchester, fesselnde Dramen, tolle Tänze, aufwendige Bühnenbilder und üppige Kostüme! Opern für Dummies offenbart Ihnen, dass Sie sich vor dem ersten Zusammentreffen mit der Opernwelt nicht fürchten müssen. Das Buch lehrt Sie die "Opernsprache" und führt Sie anhand der Operngeschichte durch vergangene Jahrhunderte zu den Opern-Schauplätzen dieser Welt.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.9 von 5 Sternen
5 Sterne
8
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 9 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Obsidian Sky am 9. April 2003
Format: Taschenbuch
Vielen Dank, Richard Wagner. Welcher gewöhnliche Deutsche muß bei dem Thema Oper nicht an seine Walküren denken? Aber auch davon abgesehen ist die Oper in so ziemlich allen Bereichen überlebensgroß, und entsprechend klein und verloren kommt man sich als Anfänger vor.
Mir selbst war Oper immer suspekt. Das änderte sich, als ich zum ersten Mal den Film "Amadeus" sah. Von da an versuchte ich, meinen Rückstand nachzuholen, und so kam mir dieses Buch gerade recht.
Man merkt den Autoren zu jeder Zeit ihren Enthusiasmus an, aber auch ihre Sachkenntnis. Durch ihren lockeren Humor und ihre persönliche Art bauen sie sehr viel Distanz ab und zeigen die aufregenden Seiten der Oper. Mir bleibt fast nichts Negatives zu sagen; zwar wiederholt sich durch den Aufbau des Buchs vieles, wenn man es von vorne bis hinten durchliest, und es zünden auch nicht alle Witzeleien, aber insgesamt ist es mitreißend geschrieben und somit ideal für einen (feucht-fröhlichen) Einstieg in die Welt der Oper. (Den Abschnitt über die Geschichte der Oper sollte man allerdings ans Ende schieben, weil man sonst womöglich kaum etwas behält.)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 7. April 2001
Format: Broschiert
Ich bin seit längerem auf der Suche nach einem Werk über Opern- und Musikgeschichte, das mir einen schnellen Crashkurs ermöglicht und mir einen leichten Zugang zu einer Thematik ermöglicht, mit der ich mich noch nicht so gut auskenne. Hier ist es. Witzig, geistreich, informativ. Jetzt, nachdem ich dieses Buch gelesen - und auch verstanden - habe, werde ich auch "seriösere" sprich trockene und staubige Werke, auch als blutiger Anfänger, ein bißchen verstehen können. Bildung leicht gemacht.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Grüner Baum TOP 500 REZENSENT am 26. März 2009
Format: Taschenbuch
Das Buch liest sich sehr angenehme und ist eine gute Hinführung an die Oper für den absoluten Anfänger. Für mich, der ich zwar Laie bin, aber ein bisschen Grundkenntnisse hatte, war es an der ein oder anderen Stelle aber ein bisschen zu dünn. Man könnte je Komponist ruhig 2-3 Absätze mehr über dessen Charakteristika schreiben, etwas mehr auf generelle Ansätze (z.B. wichtige Begriffe wie "Verismus" oder "Belcanto" überhaupt oder besser erläutern) oder v.a. ein paar wichtige Sänger vorstellen, die für den Anfänger doch die Tür zur Oper darstellen. Dafür könnte man den ein oder anderen Verweis auf andere Bücher der Autoren oder für mich auch das Kapitel "Wie geht man in die Oper kürzen". Auch ist bei aller Lockerheit und bei vielen sehr gut gelungenen Gags der Stil manchmal auch einen Tick zu plumb und primitiv.

Der Grundeindruck ist freilich sehr positiv. Das Buch liest sich sehr locker, ist unglaublich unterhaltsam und trotz der o.g. Mängel im Prinzip informativ. Geistreiche Formulierungen wie: "Ein Einakter und zudem ein echter Schocker: Inzest, Striptease, Mord, Kopfabhacken und dazu immer die passende Musik. Sie brauchen in nächster Zeit nicht mit einem Disney-Remake zu rechnen." liest man auch beim dritten Mal noch gerne. Man sieht hier auch: Die Autoren zeigen wunderbar auf, wieviel Leben, Rock'n'Roll und Punk in Opern steckt und befreien die Oper auf erfreuliche Weise vom oft schweren Schleier des dünkelnden Bildungsbürgertums. Oper wird hier echt zum Musik für Menschen, nicht nur für Ausgewählte. Die Autoren führen hin und schrecken nicht ab!
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Beatrice Berger TOP 1000 REZENSENT am 20. April 2012
Format: Taschenbuch
Das Buch baut für die Grundlagen (Musikinstrumente; geschichtliche Entwicklung u.v.m.) auf "Klassik für Dummies" (selber Verlag, gleiche Autoren) auf und ergänzt dieses im Wesentlichen durch einen griffigen und gelegentlich erfreulich bissigen Opernführer, der die 50 bekanntesten Opern (viel Verdi, viel Mozart und viel Wagner und noch ausreichend andere dazwischen) ausführlich und 24 weitere etwas weniger ausführlich beschreibt. Dazu kommen amüsante und geistvolle Tatsachen aus der Opernwelt, die das Buch abrunden.

Die teilweise identischen Textpassagen zu gemeinsamen Themen vor allem im Ratgeberteil (wie komme ich günstig an Opernkarten, was muß ich anziehen etc.) sind dem Konzept geschuldet, aber auszuhalten. Was das Layout der Buchklappen angeht (dies mal in Gelb-Schwarz mit einem Schuß Blau), finde ich es immer noch scheußlich und glaube auch nicht, dass ich meine Meinung dazu noch ändern werde. Trotzdem sollte auch bei diesem Buch die Aufmachung KEIN Grund sein, sich das nicht anzuschaffen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Hans Jakob Stefan A. Ernst am 20. Dezember 2011
Format: Taschenbuch
Volle Kaufempfehlung! Hier wird einem auf witzige aber auch seriöse Weise Oper und was dazu gehört nahe gebracht.
Ob sich Opernhasser davon überzeugen lassen bezweifle ich zwar, es gibt eben "Unbelehrbare" aber für Menschen die sich bisher nicht trauten ist es ein wunderbarer Anschubser.

Wenn man es dann nicht allzu bierersnt nimmt, sondern frei nach der Devise handelt: "Das Theater ist eine Irrenanstalt und die Oper die Abteilung für Unheilbare" (das Zitat wird Franz Lizst, dem Schwiegervater von Richard Wagner zugschrieben -wen wudnerts? ;)der ist hier bestens bedient.

Vielleicht gibt es ja bald eine Fortsetzung wo einzelne Themenbereiche noch mehr ausgeleuchtet werden können ? Wie z Bsp- die Versuche modernen Regietheaters etwas Neues zu zeigen ohne die Erwartungen derer die damit nicht rechnen (können) nicht zu enttäuschen, oder wie verhalte ich mich auf der Operntoilette- im Bayreuther Festspielhaus? ich bekam dort mal böse Blicke als ich aus dem Rheingold Donners Gewitterbeschwörung zitierte: "Schwüles Gedünst schwebt in der Luft, lästig ist mir der trübe Druck" ... und unbedingt auch die zum Buch passenden CDs mitkaufen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen