Open World auf Wii U Basic


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-13 von 13 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 04.10.2013 19:00:13 GMT+02:00
Hallo zusammen,

ich habe die weiße 8GB-Wii U. Weiß jemand, ob es hier Probleme mit zukünftigen Open World-Games wie "Watchdogs" geben wird was den Speicherplatz angeht? Im Moment habe ich noch ca. 4,5 GB frei. Bei GTA V auf PS3 mußten vor Spielbeginn ca. 8GB an Daten installiert werden. Hat sich UBI dazu schon geäußert?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.10.2013 17:35:47 GMT+02:00
inter73 meint:
Ich kann dir mit 100% Sicherheit mitteilen dass auf Wii U Spiele prinzipiell nie auf den internen Speicher (eingebaute Festplatte hat sie ja keine) "installiert" werden. Sämtliche Daten werden immer von der Disc gelesen. Du wirst also bei keinem Spiel Probleme wegen Platzmangel für Installationen haben. Und wenn der Platz für Spiele aus dem eshop (oder updates oder Speicherstände) nicht mehr ausreicht kannst du eine externe Festplatte über USB anschliessen.

Veröffentlicht am 09.10.2013 14:57:10 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 09.10.2013 14:57:32 GMT+02:00
David meint:
Auf PS3 und Xbox360 muss Watch Dogs Installiert werden. Wie viel Speicher benötigt wird und ob es auf Wii U auch installiert werden muss wurde noch nicht gesagt.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 12.10.2013 10:21:00 GMT+02:00
@inter73:

Vielen Dank für die Info.. :-)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 13.10.2013 05:24:26 GMT+02:00
Fischomat meint:
Hallo Roberto ! Das Spiel wird auf deiner WiiU laufen, allerdings nur mit einem externen Speicher , da bei Watch Dogs alle Daten auf der Festplatte oder Speichermedium abgelegt werden. Auch bei der WiiU !

Veröffentlicht am 13.10.2013 10:57:54 GMT+02:00
@Fischomat:
Ganz sicher?? inter73 sagt genau das Gegenteil :-) na warten wir mal ab.. Es muß ja zumindest vom Hersteller darauf hingewiesen werden.. die können ja nicht voraussetzen, dass jeder Wii U-Gamer eine Festplatte an seiner Wii U hängen hat ;-)

Veröffentlicht am 14.10.2013 10:49:58 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 14.10.2013 10:51:27 GMT+02:00
Bazillus meint:
Bisher musste kein Wii U Spiel installiert werden,
kann mir nicht vorstellen, dass es bei Watch Dogs anders sein soll....

Veröffentlicht am 06.01.2014 20:08:20 GMT+01:00
bigsamson meint:
Wäre auch mein erstes Retailspiel welches übermässig viel auf der Festplatte der WiiU installiert und sonst gehts ja auch via USB Stick - sowas wird ja jeder daheim haben?!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 16.01.2014 20:32:31 GMT+01:00
Ähm doch- genau das wird vorausgesetzt. Und zwar deshalb, weil die WiiU eben relativ wenig Speicher hat und weil jeder heutzutage entweder nen USB-Stick mit 8-16 GB, oder ne kleine Festlplatte im 2,5/3,5 Zoll Format oder eine SD-Card inkl. 2-Euro-USB-Adapter hat. Und genau das wird vorausgesetzt. Das steht auch auf der Verpackung des Spiels.

Aufwändige Open-World-Spiele sind allein mit einer Bluray-Disc nicht möglich (ich mein sowas wie bei WatchDogs oder GTA). Lego City zeigt das ja, wie das ganze dann von Disc läuft ne? Es ist immer empfehlenswert, dass man das nicht von Disc streamt- allein schon deshalb, weil dann das Laufwerk nicht alt werden wird. Ne Festplatte oder ein Flashspeicher (SD-Card, USB-Stick oder SSD) sind halt deutlich besser und schon die PS3/Xbox 360 hatten doch bei GTA 5 neulich große Probleme was das ruckelfreie Streaming angeht.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 28.03.2014 05:03:19 GMT+01:00
Hermes meint:
Also ich hab jetzt schon 22 Retail-Spiele und rund 6 Indiespiele auf meiner WiiU und hab immernoch 12 GB frei. Das einzige was Platz frisst sind die E-shop downloads. Außerdem beweisen Assassins Creed, Windwaker oder Disney Infinity doch das aufwendige Open World spiele auch problemlos von der Disk geladen werden können. Besonders da die WiiU ja soweit ich weiß ein Laufwerk hat das doppelt bis dreifach so schnelle Datenübertragungen ermöglicht wie auf der Ps3 / Xbox 360. Mein Nachbar hat ne One und die Ladezeiten bei Ryse sind trotz Installation fast so lang wie bei Lego City... Ich glaube das hat mehr etwas mit den Texturen zu tun die in den ram geladen werden müssen/ können. Und die neuen Konsolen (Auch die WiiU) Haben verglichen zur last-gen ziemlich viel davon. Darum gehe ich fast davon aus das auch Watchdogs keine größere Installation benötigen wird. Vielleicht höchstens ein paar hundert mb.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.04.2014 11:47:14 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 01.04.2014 11:48:25 GMT+02:00
Kernspieler meint:
Alle Wii U Spiele benötigen internen Speicher nur um Spieldaten (Einstellung, Speicherstände, Patches) abzulegen. Kein Spiel nutzt diesen Speicher zum beschleunigten laden.

Das Wii U Laufwerk ist auch eigentlich schnell genug um Daten flink nachzuladen.

Es ist möglich das zukünftige Wii U Spiele mal solchen Speicher als Cache nutzen um Funktionen zu beschleunigen, aber sie werden auf jedenfall auch ohne laufen.

Übrigens: Falls der interne Speicher mal an seine Grenzen stösst kann man einfach eine USB-Festplatte oder einen USB-Stick an die Wii U anschliessen. ( http://goo.gl/g2Ao7m ) Sobald das geschehen ist speichern alle neuen Spiele ihre Daten automatisch dort ab, die Spieldaten der zuvor angefangenen Spiele kann man aus dem internen Speicher per Hand auf den USB-Speicher verschieben (über die Wii U Einstellungen).

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.04.2014 17:49:34 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 01.04.2014 17:51:45 GMT+02:00
Hermes- du kannst doch nicht 1st-Generation-Spiele (Windwaker HD, Assassins Creed 3/4, oder Disney Infinity (über solche Spiele lacht die WiiU doch nur, das kitzelt nichtmal 10% Leistung aus der Konsole) mit kommenden 2nd-Generation Spielen vergleichen.

Die 1st-Generation-Spiele sind nie dafür ausgelegt, das Maximale aus der Konsole zu holen oder auch nur annähernd eine Mega-Leistung hinzulegen oder gut optimiert zu sein.

Watchdogs, C.A.R.S. - ja sogar Mario Kart 8- oder auch "Fast Racing Neo" (ein Indie-Titel, der in etwa "Resogun" der PS4 entsprechend wird vom Aufwand her) wird da in ganz andere Leistungsregionen vordringen und zeigen, zuwas die WiiU wirklich fähig ist.

"Mein Nachbar hat ne One und die Ladezeiten bei Ryse sind trotz Installation fast so lang wie bei Lego City... "

Ich denk das liegt daran, dass Ryse für die Xbox One eben auch ein Launchspiel ist/war. Musste halt schnell fertig werden. Dementsprechend hat es auch in den Wertungen keinen Goldpokal bekommen. So läuft das doch immer.

Ich gehe davon aus, dass man das halbe Spiel bei Watchdogs (vielleicht 5 GB? Vielleicht auch 10 GB) auf den internen Flashspeicher bzw. auf einen anderen angeschlossenen Massendatenträger installieren muss.

So läuft das doch bei den meisten Konsolen heute. Und Watchdogs würde halt deutlich schlechter laufen und das Laufwerk würde ebenfalls nicht allzu alt werden, wenn man es nicht mit HDD-/Flash-Caching unterstützt und stattdessen ständig via Disc spielen muss. Und ja- die Ladezeiten in LegoCity sind deshalb so lange, weil es ein relativ einfach gemachtes 1st-Generation-WiiU-Spiel ist. Das merkt man doch schon daran, dass das Spiel manchmal ruckelt (was nicht gerade für eine Optimierung spricht), und sobald man z.b. ins Polizeigebäude geht, erstmal die Welt geladen werden muss. Hätte man das optimiert, gäbs da keine Ladezeiten fürs Betreten der Polizeistation (die nur einige MB im Ram der WiiU belegen dürfte). Ergo: Schlechte/keine Optimierung wegen Zeitmangel. Die Zeit hat eben einfach nicht gereicht für TT Games & Nintendo, um LegoCity 100% ruckelfrei auf den Markt zu bringen und die Ladezeiten in manchen Bereichen zu optimieren.

Nochwas: Alle Spiele der WiiU sollen bis heute nur 1 CPU-Kern nutzen. Auch das beeinflusst natürlich die Ladezeiten. Die CPU ist neben der Ram-Geschwindigkeit und Menge gleich die nächste Baustelle, wenns um Ladezeiten geht.

Vor ein paar Monaten hatte man schon gesagt, dass auf der Rückseite der Watchdogs-Packung für die WiiU etwas ähnliches stehen wird wie "Für dieses Spiel wird XX freier Speicher benötigt". Die meisten Spiele für die WiiU werden keinen Speicher benötigen, aber manche halt schon sowie Watchdogs und ich denke da kommen noch andere. Hauptsächlich wird das natürlich Open-World-Spiele betreffen.

@ Kernspieler:

"Das Wii U Laufwerk ist auch eigentlich schnell genug um Daten flink nachzuladen."

Entschuldige aber 15-20 MB/Sekunde sind nicht schnell genug für ein Spiel wie Watchdogs und kommen nicht gegen eine HDD die erst ab 50 MB/s anfängt, an. Das Spiel erfordert eher ein kontinuierliches Streaming von 50-70 MB/S. Das ist schon deutlich mehr. Dazu kommt die deutlich höhere Ansprechzeit der Disc gegenüber einer HDD (10-15 ms sind üblich) vs. Bluray/Optical Disc von Nintendo (vielleicht 100-150 ms). Den einzigen Vorteil den die WiiU hat ist der eDRAM. Aber der reicht halt nicht, weil das nur im Maximalfall etwa 120 MB sind, die da gecached werden können. Diesen eDRAM braucht man aber für die Leistung im Spiel. Der war bei der WiiU nie als Ersatz für eine HDD/anderen schnellen Datenträger gedacht. Dieser schnelle Cache dient der WiiU nämlich als Grafikram. Er komprimiert Daten blitzschnell und es passen so mehr Daten hinein. Aber zaubern kann er nicht und man kann da keine Spiele sinnvoll mit Caching, das einer Festplatte gleichkommt und somit große Open-World Spiele wie Watchdogs oder GTA 5 möglich macht, versorgen.

Fakt ist- ein installiertes Spiel von einer HDD oder einem schnellen Flashspeicher (im Falle eines Flashspeichers reicht auch USB 2.0 mit 30-35 MB/s aus wegen der geringeren Zugriffszeiten im Vergleich zur HDD) - läuft immer deutlich schneller als ein Spiel von der Disc, die kontinuierlich gelesen werden muss und maximal 20 MB/S übertragen kann, was einfach nicht ausreicht für die Details und die riesige Welt, die Watchdogs bieten wird. LegoCity ist halt nicht Watchdogs müsste man da sagen. Und selbst bei LegoCity Undercover kann ich dir versichern- meine Ladezeiten (installiert auf ner SSD via USB 2.0) sind gegenüber einer Disc-Version deutlich geringer.

Ich denke, dass Watchdogs ein 40 GB großes Spiel werden wird (im Vergleich zu LegoCity Undercovers ca. 20 GB schon ein deutlicher Unterschied). Für die WiiU könnte es etwas kleiner oder größer werden (eher größer, wegen anderer Programmierung, sowie möglicherweise mehr Inhalt), aber man kommt halt kaum ums Installieren zumindest von einem Teil der Daten rum. Wenn man es nicht installiert, würde es ziemlich rucklig laufen. Da muss man einfach mal nachdenken.

Lass mal rein theoretisch die Spielewelt um dich herum, die von einer lahmen HDD in rund 15 Sekunden übertragen werden kann (bei ca. 70 MB/S), von einer Disc, die nur 20 MB/S schafft, übernehmen. Die Disc benötigt für 1 GB Daten immerhin schon 50 (!) Sekunden.

Und du meinst das wäre viel? 1 GB Daten die immer da sein müssen? Bei einem 40 GB Spiel? Nein, genau das macht doch den Reiz von Open-World-Spielen heute aus:

- Geringe Ladezeiten (in der Regel)- nach einem Mal Laden des Spiels kann man ganze Welten erkunden, ohne ständiges "Das Spiel wird jetzt geladen"
- Riesige Spielwelten (die eben erfordern wie z.b. bei GTA IV oder 5, dass man mind. 1 GB Grafikram hat und dass dann darüber läuft- oder im Falle der Konsolen PS3/Xbox 360 - eben eine Festplatte, die diesen Job dort übernimmt die zwar nicht so schnell sind, aber da kann man alles drauf speichern oder einen Großteil der Daten, und bei Bedarf wird es einfach flott davon abgerufen)

Und jetzt denk nochmal nach. Rund 1 GB dürfte also ständig abgriffbereit sein. Und nicht erst in 50 Sekunden, wenn die Disc das gelesen hat. Ne HDD benötigt für diesen Job mit 50 MB/s immerhin nur 20 Sekunden.

Genau dies macht ein Open-World-Spiel heute aus: Ein großer Teil der Spieldaten muss ständig in einem schnellen Speicher (mind. eine Festplatte mit ca. 50 MB/S) vorgehalten werden.

Schau mal hier rein, ihr beiden:

http://www.ntower.de/WiiU/News/30184-Ern%C3%BCchternd-Installations-Zwang-der-Wii-U-Version-von-Watch-Dogs/

Es steht doch schon länger fest. Das Spiel ist einfach nicht lauffähig mit ner simplen Disc. Zumal auf die Disc der WiiU aktuell nichtmal 40 GB draufpassen würden. Das Spiel würde deutlich schlechter laufen ohne Installation (ruckelig, sodass es keine Spaß macht).

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 25.05.2014 14:26:10 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 25.05.2014 14:32:46 GMT+02:00
Kurz zu dem was Watchdogs "brauchen wird":

Kontinuierliches streaming ist da oft nicht die Metrik, die man hier anwendet. Da open-world Spiele recht zufälliger Natur sind, wird eher von Zufallszugriffen gesprochen.

Klar kann man die Zufallszugriffe mehr in Streaming-Zugriffe optimieren, in dem man Daten die zusammengehören "hintereinander" schreibt, was auf einer BluRay kein großes Problem darstellt (im Verhältnis).

Jedoch ist das große Problem hier: Bluray-Laufwerke sind einfach grottig und beschissen in zufälligen Zugriffsmustern. Im Vergleich zu SSDs werden auch Festplatten so gehandelt. Aber Festplatten sind immer noch um einiges besser als Disc-Laufwerke.

Ich stimme also deinem Fazit zu, jedoch aus anderen Gründen.

Aber trotzdem... 50-70 MB/s? Woher nimmst du die Zahl?
‹ Zurück 1 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  10
Beiträge insgesamt:  13
Erster Beitrag:  04.10.2013
Jüngster Beitrag:  25.05.2014

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.

Kundendiskussionen durchsuchen
Das Thema dieser Diskussion ist
Watch Dogs - [Nintendo Wii U]
Watch Dogs - [Nintendo Wii U] von Ubisoft (Nintendo Wii U)