Menge:1

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,22 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 5,99
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: TKR-Medienvertrieb
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Open Range - Weites Land (Einzel-DVD)


Preis: EUR 5,55 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
68 neu ab EUR 2,99 32 gebraucht ab EUR 0,87 2 Sammlerstück(e) ab EUR 6,66
Mehr Informationen zu Lovefilm
Testen Sie jetzt Prime Instant Video: Genießen Sie unbegrenztes Streaming von tausenden Filmen und Serienepisoden. Sehen Sie Ihre Lieblingstitel werbefrei, unabhängig von bestimmten Sendezeiten und auf vielen kompatiblen Endgeräten wie dem Kindle Fire HD, XBox One, Xbox 360, PS3, PS4 oder iPad. Jetzt 30 Tage testen

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Open Range - Weites Land (Einzel-DVD) + Wyatt Earp [DVD] + Tombstone [Director's Cut] [2 DVDs]
Preis für alle drei: EUR 17,51

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Robert Duvall, Annette Bening, Michael Gambon, Michael Jeter, Diego Luna
  • Komponist: Michael Kamen
  • Künstler: John Bloomfield, Mindy Marin, J. Michael Muro, David Valdes, Gae Buckley, Michael J. Duthie, Armyan Bernstein, Glen Gauthier, Gary Myers, Miklos Wright, Craig Storper, Jackie Lind, Kevin Costner, Coreen Mayrs, Jake Eberts, Heike Brandstatter
  • Format: Dolby, PAL, Surround Sound
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Englisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Ufa/DVD
  • Erscheinungstermin: 6. September 2004
  • Produktionsjahr: 2003
  • Spieldauer: 133 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (105 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B0002HF0OM
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 6.345 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Wo 1882 die Zäune der Zivilisation den Westen Amerikas noch nicht erreicht haben, treiben sie ihre Rinder über freies Weideland - unterstützt vom sanftmütigen Riesen Mose und dem jungen Mexikaner Button. Es ist ein hartes, aber von der Schönheit der Natur versöhntes, Leben. Bis zu dem Zeitpunkt, als sie das Reich eines Tyrannen streifen: Rancher Baxter, der das Örtchen Harmonville fest in seiner Hand hat, hasst die so genannten "Freegrazer" - wie die vier Cowboys, die vom Land leben, selbst aber keines besitzen. Und wider Willen sehen sich Waite und Spearman in einen gnadenlosen Kampf verstrickt, der über ihre Zukunft und die aller Bewohner von Harmonville entscheidet...

VideoMarkt

Charley Waite träumt den uramerikanischen Traum von grenzenloser Freiheit. Mit Boss Spearman, Mose und dem Nachwuchs-Pferdejungen Button zieht er mit Rinderherden von Weide zu Weide, kampiert unter freiem Himmel und ist eins mit sich selbst. Aber dann gerät das Quartett mit dem Großrancher Baxter aneinander. Der mag keine Cowboys, spannt Stacheldrahtzäune und hat die Hand schnell am Revolver. Bürgerkriegsveteran Charley und Boss Spearman sehen sich gezwungen, ihre Colts noch einmal umzuschnallen.

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

54 von 55 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von mrflincki TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 21. März 2005
Format: DVD Verifizierter Kauf
Zu dieser Deluxe Edition kann man nur sagen: So sollten alle DVD Editionen sein!

Filme sind natürlich Geschmackssache. Als alter Western Fan freute ich mich besonders, als ich erfuhr, dass Kevin Costner wieder in einem Western Regie führt und die Hauptrolle spielt (wie in "Der mit dem Wolf tanzt). Die Rollen sind meiner Meinung nach mit exzellenten Schauspielern besetzt.
Man hat während des gesamten Filmes das Gefühl, dass hier ein harmonisches Gefühl zwischen den Schauspielern herrschte.
Dazu ist das Bild hervorragend und der Ton übertrifft die meisten Filme heutzutage. Extended Surround in 5.1! Bei den Gewittern und dem Regen hat man das Gefühl, mitten drin zu sein.

Was mich aber am meisten überraschr hat: Kevin Costner spricht die deutschen Fans auf Disc 2 persönlich an. So etwas habe ich bisher auf keiner Edition erlebt. Die zweite Disc mit den Hintergrundinformationen ist sehr liebevoll zusammengestellt. Man erfährt, dass der Film fast nicht zustande gekommen wäre, da es wie immer ums Geld ging, das nicht bewilligt werden sollte und dass Kevin Costner während des gesamten Filmes an einem Blinddarmdurchbruch litt. Und vieles mehr.

Diese Edition ist wirklich ihr Geld wert und ein seltenes Sammlerobjekt.

Nachtrag 21.11.2010: Nun habe ich endlich auch die Blu-Ray bekommen und hatte gestern Tränen in den Augen - vor Freude natürlich. Denn dieser Western mit seinen tollen Landschaftsaufnahmen und Einstellungen nun in dieser Schärfe und Farbintensität zu sehen, ist mehr als einmalig. Das Bild ist exzellent und der Ton in Deutsch und Englisch DTS HD Master Audio 5.1 ebenso.
Klang die DVD schon Spitze, wird hier noch eins draufgesetzt.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
49 von 51 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Don-Berlin am 16. August 2004
Format: DVD Verifizierter Kauf
Eins vorweg, wer einen schnellen Actionfilm oder einen heutzutage üblichen Film mit schnellen Schnitten und kurzen Szenen erwartet wird von "Open Range" enttäuscht. Wer aber den klassischen Western liebt wird so viel Freude empfinden wie ich. Total happy habe ich vor Monaten das Kino verlassen, weil Costner mit diesem Film etwas geschaffen hat, dass ich heutzutage nie mehr erwartet hätte! Es ist ein Western im Stile der Klassiker aus den 60ern! Er läßt sich Zeit, seine Geschichte zu entwickeln wie alte Meisterwerke im Stile von "Mein großer Freund Shane" und man meint, neben dem bärbeißigen Cowboys müßte gleich John Wayne um die Ecke reiten. Eine gute Musik, stimmungsvolle Landschaftsaufnahmen und ein großartiger Robert Duvall, neben dem sich ein klasse aufgelegter Kevin Costner angenehm zurück nimmt machen Open Range einzigartig. Der Film entwickelt eine Cowboy-Stimmung im Stile der Marlboro-Reklame und strebt dennoch unaufhaltsam auf ein wunderbares Finale zu, dann wird geschossen - und zwar richtig! Ein großartiger Film für Westernfans, ich hebe ihn auf Augenhöhe zu den großen Klassikern!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
36 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Christoph Walter am 8. Juli 2004
Format: DVD
Vieles hat sich geändert im Wilden Westen. Auch hier kann man als Cowboy seine Viehherde nicht mehr einfach so irgendwo grasen lassen, ohne sich mit Viehzüchtern anzulegen, die diese Weidefläche als ihr Eigentum ansehen. Das müssen Boss Spearman (Robert Duvall), Charley Waite (Kevin Costner) und ihre beiden Helfer am eigenen Leib spüren, als der skrupellose Rancher Denton Baxter (Michael Gambon) die vier Männer in einer Nacht- und Nebelaktion überfallen lässt. Dabei stirbt der gutmütige Mose (Abraham Benrubi) und der erst 16-jährige Button (Diego Luna), der von Boss aufgelesen und liebevoll versorgt wurde, wird schwer verletzt. Diese Ungerechtigkeit können der ruhige Boss und der Revolverheld Charley nicht auf sich sitzen lassen. Sie reiten nach Harmonville, das fest unter der Fuchtel von Baxter steht und kämpfen für Gerechtigkeit. Dabei stoßen sie teils auf Ablehnung, finden aber auch schnell Einwohner, die gemeinsame Sache mit ihnen machen, unter anderem die Schwester des Arztes (Annette Bening), von der besonders Charley sehr angetan ist.
"Open Range" ist ein klassischer Western, wie man ihn auch vor 40 Jahren hätte drehen können. Cowboys, eine typische Wild-West-Stadt, die Guten kämpfen gegen die Bösen, ein finaler Shoot-Out und ein korrupter Sheriff sind nur einige der typischen Klischees, die dieser Streifen bedient. Das soll jetzt aber nicht negativ klingen, denn Kevin Costner ist nach mehreren Flops wieder mal ein richtig guter Film gelungen. Es macht einfach Spaß, nach all den Special-Effects-Orgien, die Hollywood in letzter Zeit hervorbrachte, wieder einmal einen wohltuend ruhigen Film zu sehen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Exciter30 am 12. August 2008
Format: DVD
Nach seinem Megaerfolg Der mit dem Wolf tanzt" und dem futuristischen, aber leider zu unrecht gefloppten Postman", nahm Kevin Costner nun bei Open Range" ein drittes mal auf dem Regiestuhl Platz und liefert ein kleines Meisterwerk in wuchtigen Bildern.
Boss Spearman (Robert Duvall) und Charley Waite (Kevin Costner) sind sogenannte Freegrazer" und ziehen mit Ihrer Rinderherde von Weide zu Weide ohne dabei eigenes Land zu besitzen. Ihnen zur Seite stehen der hünenhafte Mose und der erst 16jährige Mexikaner Button. Zusammen geniessen Sie den Traum von Freiheit und Abenteuer bis Sie in der Nähe des Städtchens Harmonville kampieren. Dort führt der Großrancher und Viehbesitzer Baxter (Michael Gambon) sein eisenhartes Regiment und dabei duldet er keine Fremden die sich auf dem Weideland vor der Stadt breit machen. Dies bekommt Boss Spearman mit seinen Männern auch zu spüren. Sowohl Mose als auch der niedliche Hund werden von Baxters Männern skrupellos ermodet und ganz nebenbei wird Button noch aufs übelste zugerichtet. Boss und Charlie bringen den schwerverletzten Jungen zum ansässigen Arzt. Dessen Schwester Sue (Annette Bening) verguckt sich in den wortkargen Charlie, doch dieser kann Ihre Gefühle nicht erwidern da er Sie versehentlich für die Frau des Doktors hält. Bevor es aber zum ersten Kuss der beiden kommen soll, beschliessen Charlie und Boss das Recht in die eigene Hand zu nehmen und auf der Hauptstraße in Harmonville kommt es zum erbitterten Showdown.

Kevin Costners Western ist eine liebevolle und bildgewaltige Hommage an die großen Klassiker wie 12 Uhr mittags" und kann auch mit den großen Vorbildern jederzeit Schritt halten.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen