Dieser Artikel kann nicht per 1-Click® bestellt werden.
Jetzt eintauschen
und EUR 0,22 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Drehscheibe24 In den Einkaufswagen
EUR 9,17
schnuppie83 In den Einkaufswagen
EUR 11,68
Amazon In den Einkaufswagen
EUR 11,99
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Open Graves

Eliza Dushku , Mike Vogel , Álvaro de Armiñán    Freigegeben ab 18 Jahren   DVD
2.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (21 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 8,67
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf durch Multi-Media-Trade GmbH - Alle Preisangaben inkl. MwSt. und Versand durch Amazon.  Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Montag, 27. Oktober: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.
Achtung: ab 18! Eine Lieferung an Minderjährige ist nicht möglich. Klicken Sie bitte hier für weitere Informationen.

LOVEFiLM DVD Verleih

Open Graves auf DVD bei LOVEFiLM DVD Verleih ausleihen.

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Open Graves + Orphan - Das Waisenkind
Preis für beide: EUR 18,66

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Eliza Dushku, Mike Vogel, Gary Piquer, Jose Casasús, Alex O'Dogherty
  • Regisseur(e): Álvaro de Armiñán
  • Komponist: Fernando Ortí
  • Künstler: Juan Carlos Orihuela, Bruce A. Taylor, Jose A. Manovel, Richard Pagano, Roderick Taylor, Billy Dietrich, Jose Luis Schermann, Antonio Cuadri, Dale Rosenbloom, Joxe Portela
  • Format: Dolby, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0 Surround), Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.85:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 18 Jahren
  • Studio: STUDIOCANAL
  • Erscheinungstermin: 21. Januar 2010
  • Produktionsjahr: 2009
  • Spieldauer: 85 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 2.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (21 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B002Q4F68E
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 66.397 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Produktbeschreibungen

Open Graves

Movieman.de

Die Macher dieses Films hatten wohl nichts Besseres zu tun, als FINAL DESTINATION abzurippen. Es wurde einfach der Unfall durch ein Spiel vertauscht. Und anstelle des leibhaftigen Todes ist es halt irgendeine Geisterscheinung, die den Spielern nach dem Leben trachtet. Das wird derart langweilig und uninspiriert dargeboten, dass man sich eigentlich nur fragen kann, ob eine Schauspielerin wie Eliza Dushku nicht selbst im Direkt-auf-DVD-Sumpf bessere Angebote bekommt. Sie hat immerhin einen Namen, wenn auch schon kein Talent. Wie üblich sieht sie hübsch aus, kann aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass sie zwei Gesichtsausdrucke abwechselt und ansonsten keinen Muskel bewegt. Peinlich sind auch die CGI-Effekte, für die  man sich selbst vor zehn Jahren geschämt hätte. Die ersten CGI-Ausflüge der B-Filmgeschichte sahen überzeugender aus als die billig dahingeschluderten Kreaturen, die hier geboten werden. Man hat fast das Gefühl, keine fertigen Effekte zu sehen, sondern irgendetwas, das in der Hälfte der Produktionsphase einfach vorhanden, aber eben nicht abgeschlossen war.OPEN GRAVES ist in jeder Beziehung unterdurchschnittlich.  Fazit: Leiden Sie an Schlaflosigkeit? Probieren Sie es mit diesem Film!

Moviemans Kommentar zur DVD: Ordentliche, aber teils etwas unnatürlich erscheinende Farben, was sich vor allem bei Hauttönen äußert, zeichnen das Bild aus. Rauschen ist in geringer Menge vorhanden, wobei es teilweise Einstellungen gibt, bei denen es deutlich stärker zu Tage tritt (00:26:41). Der Schwarzwert könnte höher sein. Er tendiert immer mal wieder ins Gräuliche (00:29:58). Dazu kommt, dass Gesichter auch mal kalkweiß erscheinen. Die Schärfe ist gut, aber niemals überragend. Der Ton bietet gut verständliche Sprachwiedergabe, die im Deutschen etwas steril ausgefallen ist. Die Effekte sind gelegentlich bemerkbar, Atmosphäre wie Brandungsgeräusche gibt es immer wieder. Einziger Bonus ist eine nichtssagende Bildergalerie und der Trailer. --movieman.de


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Mystic Game 4. April 2010
Format:DVD
In einem nordspanischen Antiquitätenladen bekommt der junge Surfer Jason eine alte Kiste mit einem Mambaspiel geschenkt. Der Legende nach soll es zu Zeiten der Inquisition aus den Knochen und der Haut einer Hexe gemacht sein. Gemeinsam mit sechs seiner Freunde spielt Jason das Spiel und die Verlierer müssen bald um ihr Leben fürchten.

Die Geschichte erinnert stark an die Final Distination Filme und die Lösung an Butterfly Effect. Neben sympathisch wirkenden Protagonisten enthält die einfachst gestrickte Handlung auch ein paar wirklich hässliche Weggucker, die dem Unachtsamen den Magen herumdrehen. Charakteren werden nicht herausgebildet. Die Figuren bleiben oberflächlich. Regie und Schauspieler können bei diesen Vorgaben den Film auch nicht aus dem Sumpf ziehen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Geschenkte Brettspiele sind gefährlich... 14. Juli 2011
Format:DVD
Surferclique spielt ein uraltes Brettspiel, welches aus dem Körper einer Hexe des 15. Jahrhunderts hergestellt wurde, und Wellenreiter Jason hat es in einem kleinen Laden geschenkt bekommen. Dabei wird gewonnen und verloren, den Siegern winkt die Erfüllung eines Wunsches, den Verlierern der sichere Tod auf bestialische Weise.
So ging es schon Leuten in der Vergangenheit, und so begehrt ist es unter Zeitgenossen der Gegenwart.
Überraschend guter Horrormix aus "Final Destination" und Mittelalter-Mystikgrusel; spannend und bisweilen hart in den Effekten. Gelungenes B-Movie mit passablen Darstellern und guter Synchro.
(Kinowelt, ca.84 min. uncut, FSK 18)
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen "Open Graves" 6. Februar 2010
Von billy
Format:DVD
"Open Graves" ist ein unterdurchschnittlicher Horror-Thriller. Der Film, bei dem die Machart und die Story einen ganz klar an "Final Destination" erinnern, macht anfangs einen recht gefälligen Eindruck. Leider kann er diesen Eindruck nicht bestärken und das Niveau fällt eigentlich von Minute zu Minute. Die Tötungen gehen in Ordnung, sind aber nicht unbedingt der Rede Wert und die Blut- und Ekeleffekte hat man auch schon besser gesehen. Die Schauspieler sind in ihren typischen Opferrollen gefangen und allesamt austauschbar.

"Open Graves" ist insgesamt gesehen mit Sicherheit besser als so manche Genrekatastrophen, einen bleibenden Eindruck hinterlässt er aber nicht.

3,5 von 10
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Jumanji trifft Final Destination 14. Februar 2010
Von Nils
Format:DVD
Das einzige was an dem Film an "Jumanji" erinnert ist das Spielbrett, alles andere läuft eher so ab wie in "Final Destination". Ich war etwas enttäuscht, weil ich gehofft hatte dass bereits während des Spiels so mach spannende Szene kommt in der sie ums überleben kämpfen müssen, aber nix war. Die Teenies würfeln, ziehen ne Karte auf dem in merkwürdiger Sprache draufsteht wie sie aus dem Spiel scheiden und der nächste kommt. Erst als die Polizei mitteilt, dass einer von Ihnen tot ist (der Bier holen sollte), wird das Spiel unterbrochen. Nun sterben die Teenies nacheinander in der Reihenfolge wie sie quasi im Spiel ausgeschieden sind. Zum Schluss bleiben noch zwei übrig, die das Spiel fertig spielen müssen um dem ganzen Spuk ein Ende zu bereiten. Denn dem Gewinner wird ein Herzenswunsch erfüllt (völlig egal was). Um die verstorbenen Freunde zu retten, beenden sie auch das Spiel. Aber dann ...

Er ist ganz okay und teils werden brutale Szenen gezeigt. Man kann ihn sich anschauen, aber kaufen würd ich ihn mir nicht mehr.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Ziemlicher Quatsch! 12. Februar 2011
Format:DVD
Die Grundidee klingt zunächst ganz gut. Sieben Leute spielen ein geheimnisvolles Spiel, kurz danach stirbt jeder in der Reihenfolge, wie er zuvor im Spiel ausgeschieden war. Die Anlehnung an "Final Destination" lässt sich kaum verleugnen. Die Morde sind teilweise schlecht dargestellt. Dabei kommt es zu plötzlich erscheinenden Schlangen, die aussehen, als hätte man sie mit einem Computer aus den 80ern bearbeitet.

Wenn man sich die meisten Handlungen im Film ansieht, kommt man zu der Einsicht, dass sie schlichtweg sehr übertrieben dargestellt sind. Spannung kommt fast nie auf, außer gegen Ende des Films.

Dennoch zwei Sterne, da der Film nicht völlig vermurkst war.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Schlecht!!! Finger weg!!! 27. Dezember 2009
Von BULLDOZER
Format:DVD
Hab über die Feiertage den Film ausgeliehen und was bekam ich? Einen total schlechten, langweiligen und blöden Film. Die Story ist mal total uninspiriert, die Schauspieler echt unterster Schuhblade (auch Eliza Dushku spielt fürchterlich schlecht!) und die billigen Effekte setzten dem ganzen die Krone auf. Auch Musik, Schnitt, Dialoge und Setting können zu keiner Zeit überzeugen.
Nicht kaufen, wenn ihr euch den Film trotzdem anschauen wollt, dann lieber Ausleihen, denn die technische Ausstattung was Bild und Ton betrifft, gehen zumindest in der Verleihversion in Ordnung.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
8 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 1 Stern Grabschändungen sind nicht angebracht! 23. März 2010
Von molesman TOP 500 REZENSENT
Format:DVD
Vorerst Mal an alle die den Film noch nicht gesehen haben - JA NICHT MIES MACHEN LASSEN. Open graves ist ein wirklich gut gemachter und durchwegs spannender Teenieslasher der sich durchaus mit weit bekannteren und um Tonnen teureren Produktionen messen kann. Wer hier nur auf ein, zwei schlechtere CGI Effekte schielt und dafür den ganzen Film rupft der ist vermutlich voreingenommen oder hat schlechtes Popcorn erwischt bei der Vorführung.

Gerade da in diesem Genre unheimlich viel Nonsens die Filmrolle runterknattert ist es mehr als ungerecht diesem Stück durchaus ansehnlichen Horrorspaßes so wenig wertiges Tribut zu zollen. Die Geschichte ist durchaus gut, die Stimmung der Szenerie grandios, die Schauspieler machen ihre Sache gut und mit Spaß, der Regisseur hat Talent und ein exzellentes Auge für Drehplätze, Kameraeinstellungen und dafür, wie man das Publikum bei Laune hält.

Vergleiche mit Final Destination sind natürlich berechtigt - wer das anführt fährt insicheren Gewässern und macht es sich leicht - denn wenn man alle Filme in eine Reihe stellt, die sich an der Kernhandlung "eine Gruppe junger Leute steht auf der Abschußliste des Todes" orientiert steht auch Final Destination nicht an erster Stelle und muss sich viel früheren Vorbildern unterordnen. Soll heißen: lieber gut angelehnt als schlecht neu erfunden. Und in der Armada jener kurzweiligen Shocker setzt sich OG durchaus von zahlreichen trotteligen low wie high budget Brüdern und Schwestern ab.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
3.0 von 5 Sternen "Es ist nur ein Spiel ..."
Wie schon des öfteren hier beschrieben, bietet "Open Graves" keine Überraschungen und keine neuen Ideen, sondern zeigt sich als Zusammenschnitt von Ideen aus... Lesen Sie weiter...
Vor 8 Monaten von Antigone veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Grässliche Tode
>Open Graves< hat mir doch streckenweise gut gefallen, obwohl dieser kleine Horrorfilm über ein verfluchtes Brettspiel von >Jumanii< abgekupfert ist und einige wirklich... Lesen Sie weiter...
Vor 15 Monaten von Wanda Skudnik veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Jumanji - 33 1/2 ?
"Open Graves" - ein spanischer Film, der mit amerikanischem Geld produziert wurde, handelt von einem Brettspiel, dass um 1485 während der heiligen Inquisition von... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 21. August 2010 von Ray
1.0 von 5 Sternen Leider keine Empfehlung
Einer der wenigen filme, die mich dazu bewegt haben, hier mal was zu schreiben: Finger weg!!! Der Film bietet eine lahme Story sowie miese CGI-Effekte und auch die Wendung am... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 20. August 2010 von Thomas Mueller
2.0 von 5 Sternen Ich erhoffte mir mehr..
In dem Film geht es um eine Gruppe von Teenagern, die in einem alten Voodooshop das Spiel "Mamba" geschenkt kriegen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 1. Juli 2010 von A. Bagdahn
1.0 von 5 Sternen Zwangsuntertitel
Wow. Ich dachte das Zwangsuntertitel mittlerweile Vergangenheit sind, aber Kinowelt beweisst, dass sie alles unterbieten können... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 21. Januar 2010 von S. Schweigl
1.0 von 5 Sternen Hilfe ist das schlecht....
Kurz zur Story ....

Ein paar Studenten in irgendeinem Land (war es Spanien) bekommen ein Brettspiel was sie natürlich
dann mal ausprobieren. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 10. Januar 2010 von P.Zwegat
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar