Onno Viets und der Irre vom Kiez und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Wie neu Informationen anzeigen
Preis: EUR 13,50

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 1,00 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Onno Viets und der Irre vom Kiez auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Onno Viets und der Irre vom Kiez [Gebundene Ausgabe]

Frank Schulz
3.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (36 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 19,99 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Mittwoch, 23. April: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 9,99  
Gebundene Ausgabe EUR 19,99  
Taschenbuch EUR 9,99  
Audio CD, Audiobook EUR 11,99  
Hörbuch-Download, Gekürzte Ausgabe EUR 10,20 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de

Kurzbeschreibung

16. Februar 2012
Bühne frei für Onno Viets! Es gab Svevos Zeno Cosini, es gab Loriots Herrn Lohse, es gab Henscheids Herrn Jackopp und den Dude in The Big Lebowski. Und bald gibt es Onno Viets! Was passiert, wenn einer wie Onno Viets zum ersten Mal in
seinem Leben eine richtig gute Idee hat? Onno, Mitte 50, Hartz IV-Empfänger, Noppensockenträger und ungeschlagener König einer Hamburg-Eppendorfschen Pingpong-Runde, bekennender Nicht-Schwitzer, leicht phobisch, hat das Finanzamt im Nacken, den Geburtstag seiner Frau Edda vor Augen und eine Eingebung aus dem Fernsehen: Er wird Privatdetektiv! Seine geplagten Sportsfreunde vom Tischtennis ahnen Ungutes. Aus langjähriger Erfahrung. Dennoch verhilft einer von ihnen Onno zu seinem ersten Fall: Der Popmagnat Nick Dolan argwöhnt Untreue seiner aktuellen Flamme, Onno soll ein Beweisfoto von ihr und dem Liebhaber liefern. Und Onno hat Glück, schon bald wird er Dolans Nebenbuhler ansichtig. Leider. Allerdings ist der Kerl mit dem Spitznamen "Händchen" nicht nur zwei Meter groß und 130 Kilo schwer, er ist auch die unberechenbare, gefürchtete rechte Hand eines Hamburger Kiez-Oligarchen. Onno schafft es nicht, den Fall wieder abzugeben und muss die beiden bis nach Mallorca verfolgen. Dort setzt sich fort, was begann, als einer wie Onno mal eine richtig gute Idee hatte: Der Sog der Katastrophe beschleunigt sich rasend . . . Was passiert, wenn ein Autor wie Frank Schulz zum ersten Mal in seinem Leben seine wild wuchernde Phantasie und Sprachlust mit der spannungsgeladenen Handlung eines Thrillers kombiniert? Schafft der Leser nicht, das Buch rechtzeitig zuzuschlagen, wird er hineingerissen in einen Strudel aus Verrat und aberwitzigen Dialogen, Hochspannung und unvergesslichen Figuren, Situationskomik und abgründigen Milieustudien.

Wird oft zusammen gekauft

Onno Viets und der Irre vom Kiez + Mehr Liebe: Heikle Geschichten + Kolks blonde Bräute: Hagener Trilogie I
Preis für alle drei: EUR 38,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 368 Seiten
  • Verlag: Galiani-Berlin (16. Februar 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3869710381
  • ISBN-13: 978-3869710389
  • Größe und/oder Gewicht: 20,8 x 13,4 x 3,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (36 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 140.198 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

Solche Sätze hat der deutsche Kriminalroman noch nicht gesehen. (WDR)

Ein Buch von Frank Schulz ist immer ein Ereignis. Kaum angekündigt, beginne ich mich schon zu freuen! (Roger Willemsen)

Den lustigsten Weltverweigerer und Versager hat Frank Schulz erfunden. (FAS)

Schulz ist längst ein Autor, der in einer eigenen Liga schreibt, stets ingeniös, unverklemmt, humorvoll und licht. (Titanic)

Kotzflecken und Sonnenuntergänge ? Schulz macht sich an jede Beobachtung mit dem gleichem Spürsinn für die tragikomischen Brüche. (taz)

Eine wahrhaftige Studie über Freundschaft und Gewalt, über das Scheitern und den Versuch, mit Würde zu scheitern. (NDR)

Der durchgeknallteste Krimi der Dekade. (MDR Figaro) -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch .

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Frank Schulz, Jahrgang 1957, lebt als freier Schriftsteller in Hamburg. Für die Romane seiner ›Hagener Trilogie‹ (Kolks blonde Bräute, 1991, Morbus fonticuli oder Die Sehnsucht des Laien, 2001, Das Ouzo-Orakel, 2006) wurde er mehrfach ausgezeichnet, u. a. mit dem Förderpreis zum Kasseler Literaturpreis für grotesken Humor (1999) sowie mit dem Hamburger Hubert-Fichte-Preis (2004) und dem Hamburger Irmgard-Heilmann-Preis (2006).

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr witzig und unterhaltsam 18. Dezember 2012
Von Lapinot
Format:Gebundene Ausgabe
Na, dieses Buch spaltet offensichtlich wenn nicht gleich die Nation, dann doch die Amazon-Rezensenten in zwei Lager. Ich begebe mich auf die Seite der Schulz-Fans. Gegenüber den älteren Büchern von Frank Schulz gibt es hier eine echte und spannende Handlung.

Wer typische Krimikost erwartet, wird enttäuscht, wer sich gerne auf ausgefeilte Formulierungen einlässt und gerne mal überrascht wird, ist hier prima bedient.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
20 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sagenhaft 19. Februar 2012
Von M.H.
Format:Gebundene Ausgabe
Ich habe dieses Buch innerhalb von einem Wochenende gelesen. Es hat mich regelrecht aufgesogen. So eine kraftvolle, schillernde, außergewöhnliche Sprache habe ich selten erlebt. Das Buch strotzt von Milieu- und Menschenkenntnis. Die Sprechweise der Personen, überhaupt deren Charakterisierung, ist genial und sehr amüsant. Besonderes Vergnügen hat Herbert Harald Queckenborns "Sprech" bereitet, der unverhohlen Dieter Bohlen als Vorbild hat... Aber natürlich auch Onno selbst ist schon ne coole Type.
Es gibt zweifellos sehr derbe Stellen, aber so ist das eben, wenn der Irre vom Kiez mitspielt. :-)
Irrwitziges Buch - unbedingt lesen! (wenn man nicht allzu zartbesaitet ist...)
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spitzenmäßig! 24. November 2012
Von paul
Format:Gebundene Ausgabe
Spitzenmäßig, selten so viel gelacht! Der Autor ist ein echtes Sprachgenie. Kiezmilieu und Charaktere sind wunderbar eingefangen. Was für ein grandioses Buch! Die Idee mit dem Youtube-Video hat mir besonders gut gefallen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannend und witzig! 2. November 2012
Format:Gebundene Ausgabe
Frank Schulz, einigen Lesern vielleicht bekannt als Autor der ‚Hagener Trilogie’, hat diesmal einen Thriller geschrieben. Doch wer einen klassischen Thriller sucht, ist hier falsch, denn das Buch ist zwar spannend, lebt aber von den detaillierten Milieu- und Charakterbeschreibungen, Situationskomik und dem sprachlichen Stil des Autors.
Die Hauptfigur, um die sich die Geschichte rankt, heisst Onno Viets. Onno ist Mitte 50, Hartz-IV-Empfänger, durch fast nichts aus der Ruhe zu bringen und häufig in Geldsorgen. Der Geburtstag seiner Frau Edda, der er ein großes Geschenk machen will, steht vor der Tür. Und zusätzlich hat er das Finanzamt im Nacken sitzen. Inspiriert von einer Sendung im Fernsehen kommt ihm die rettende Idee: er wird Privatdetektiv! Seine Freunde ahnen aus Erfahrung nichts Gutes, bisher konnte Onno mit keiner seiner Ideen langfristig Erfolg aufweisen. Sein Freund Christopher Dannewitz, Rechtsanwalt und Erzähler der Geschichte, verhilft ihm trotzdem zu seinem ersten Auftrag: Der Popstar Nick Dolan vermutet, dass seine derzeitige Lebensgefährtin Fiona Schulze-Pohle alias Fiona Popo ihn heimlich betrügt. Onno soll ein Beweisfoto schießen und damit wäre sein erster Fall abgeschlossen. Doch es kommt alles ganz anders als geplant. Der Liebhaber Fionas stellt sich als rechte Hand eines berüchtigten Kiez-Oligarchen heraus. Die Überwachung führt Onno tief in den Hamburger Kiez und zur weiteren Observation nach Mallorca. Dort freundet er sich sogar sich mit dem Paar an, er fliegt zwar nicht auf, doch ab hier nimmt die Katastrophe endgültig ihren Lauf…

Die Geschichte um Onno Viets wird von seinem zweitältesten Freund Christopher Dannewitz erzählt.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sprachgewaltig und skurril 21. August 2012
Von Maifrau
Format:Gebundene Ausgabe
Onno Viets, Tischtennis-As und Hartz-IV-Empfänger mit erheblichem Charisma, hat ein Problem: Das Finanzamt erwartet eine Nachzahlung und der 50. Geburtstag seiner geliebten Angetrauten, Edda, naht. Da muss dringend Geld her. Auf der Basis einer Reihe von gescheiterten beruflichen Initiativen gründet Onno eine Detektei - und löst damit eine Folge von Ereignissen aus, die im Piratenakt eines neurotischen, überaus kampfgeübten Hünen gipfeln.

Sprachgewaltig und mit sprudelnder Phantasie erzählt Frank Schulz einen spannenden und mitreißenden Krimi um den sympathischen Anti-Helden und Loser Onno Viets. Die Virtuosität, mit der Schulz Sprache einsetzt, ist verblüffend und oft atemberaubend: bildhafte, lautmalerische Beschreibungen, aberwitzige und komisch-absurde Dialoge, Milieu- und Fernseh-Sprech, lange, verschachtelte Sätze in abschweifenden, aber nie langweiligen Betrachtungen, ironische Klischees, witzig eingesetzte Zitate aus Werbung und Internet sowie so präzise wie liebevoll gezeichnete Figuren - und das alles verstrickt zu einer tiefgründigen Geschichte mit Hamburger Flair. Ein umwerfend kraftvolles, begnadetes Buch. Unbedingt lesenwert.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
13 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Zu bemüht... 18. März 2012
Von F. Schulz
Format:Gebundene Ausgabe
Ich habe mir das Buch von Frank Schulz gekauft, weil es in einer Kritik über den grünen Klee gelobt wurde. Den Begeisterungsstürmen des Rezensenten kann ich mich nicht anschließen. Frank Schulz ist sprachlich sehr versiert, schreibt humorvoll und hat sich interessante Charaktere ausgedacht, und so ist das Buch durchaus angenehm zu lesen und macht auch manchmal Freude. Mit fortschreitender Seitenzahl wirkt das Werk jedoch zunehmend bemüht und leider mag auch nicht so wirklich Spannung aufkommen. Mich stört z.B., dass jeder Soziolekt und jede Anspielung einige Zeilen später erklärt wird, damit der Leser auch ja keinen Witz übersieht. Auch die wortreichen Beschreibungen der Szenerien, die zu Beginn des Buches noch sehr unterhaltsam sind, wirken mit fortschreitender Lesedauer immer angestrengter. Ich habe beim Lesen das Gefühl, der Autor möchte alles zu gut und richtig machen, möglichst kunstvoll Anspielungen, Wortspiele, Soziolekte etc... einflechten und sein ganzes Können zeigen (das er sicherlich hat), verliert aber darüber Fluss, Frische und Spontaneität beim Schreiben, was zu einem etwas unbeseelt wirkenden Text geführt hat, der immer wieder etwas künstlich und bemüht wirkt. Außerdem kommt m.E. nach durchaus vielversprechendem Auftakt die Geschichte nicht so Recht in die Gänge und ist dementsprechend auch nicht fesselnd oder übermäßig spannend. Da es nichtsdestotrotz stellenweise Spaß beim Lesen macht gebe ich insgesamt drei Sterne.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen DURCHGEKNALLTE GESCHICHTE MIT ABGEFAHRENEN DIALOGEN
ONNO VIETS UND DER IRRE VOM KIEZ ist ein sehr außergewöhnlicher Krimi, abseits des Mainstreams. Eine echte Überraschung. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von olschewski-bi veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Irre im besten Sinne
Gemessen an "Morbus fonticuli" oder dem "Ouzo-Orakel" könnte man diesem Frank Schulz vielleicht einen halben Stern abziehen: Aber dann sind da doch wieder solche von kaum... Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von bücherwurm veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Blutüberströmter "nordischer" Humor ...
... in bewährt gewohnter Qualität von Frank Schulz.Herrlich surreale Sozialkritik. Die Kurzversion des Hörbuches ist ebenfalls sehr empfehlenswert. 2 - 1 - 0.
Vor 13 Monaten von ViWi veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Nicht mein Buch
Komme mit dem Schreibstil des Autors nicht zurecht, da es sich
nicht flüssig lesen läßt. Lesen Sie weiter...
Vor 14 Monaten von Franz-Josef Ingermann veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Weniger ist mehr!
Seine Hagener Trilogie habe ich gern gelesen – trotz narzisstischer Sprach- und Detailverliebtheit. Bei Onno Viets geht der Autor allerdings zu weit. Lesen Sie weiter...
Vor 15 Monaten von tobitobi veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Man muss Hamburg kennen
Wenn ich den Schriftsteller nicht kennen würde, wäre es keine Lektüre für mich.Man muß in Hamburg zuhause sein, um Gefallen daran zu finden. Lesen Sie weiter...
Vor 17 Monaten von Margit Jordan veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Überschwurbelt!
Sprachmächtig, ja, das ist Frank Schulz. Allerdings mussten wir, alle drei in der Familie grosse Schulz-Fans, bei diesem Buch aufgeben, ist der Autor hier doch viel zu... Lesen Sie weiter...
Vor 17 Monaten von Ein Kunde veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Spätestens zum Beginn der Heizperiode wieder im erträglichen...
Es ist schon ein paar Tage her, ich habe in einer Buchhandlung nach Trüffeln gegraben, als ein Herr um die Fünfzig dezent auf das Cover von "Onno Viets" tippte, sich als... Lesen Sie weiter...
Vor 17 Monaten von Konrad Geyer veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Wieder der "gute, alte" Frank Schulz
Nach "Kolks blonde Bräute" und "Morbus fonticuli" hatte ich grosse Erwartungen an die folgenden Bücher. Diese fand ich in "Das Ouzo-Orakel" nur zum Teil erfüllt. Lesen Sie weiter...
Vor 17 Monaten von Jürgen Pohl veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0xaaa8e018)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar