Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 5. Januar 2014
Ich fasse mich kurz, da man ausführliche Tests im Internet findet.

Der Receiver ist jeden Euro wert.
Ich betreibe 2 DALI Zensor 5 damit und finde den Klang einsame Spitze.

Menüführung könnte für meinen Geschmack ein bisschen farbenfroher und schärfer dargestellt werden, ist aber nicht hinderlich.
Firmware Update sowie die Einmessung der Boxen funktionierte ohne Probleme.

2 Zone nutze ich im Badezimmer per Funkmodul (kann man günstig über Ebay schießen) funktioniert ebenfalls sehr gut.
Habe noch keine Verbindungsabbrüche gehabt.

Quellen werden ohne Probleme erkannt und die Bildqualität verschlechtert sich nicht dadurch, dass erst alle Anschlüsse in den Receiver gehen und anschließend in den Fernseher.

Herzlichen Dank Onkyo für so ein gutes Produkt.
66 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
25 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Nachdem mein alter Harman Kardon AVR 130 langsam aber sicher in die Jahre gekommen ist und erste Zipperlein bekam und auch sonst nicht mehr ganz up to date war, wurde es Zeit für einen neuen Receiver. Da ich aber weniger der Filmfreak als vielmehr der Musikfreak bin, war klar dass ich mich bei der Suche anstatt auf ein 7.2 Kanal Gerät eher auf ein 5.2 Kanal Gerät konzentriere das dafür aber druckvollem klaren Sound überzeugen sollte. Klar 130 Watt Maximalleistung hören sich auf dem Papier erstmal nach nicht eben sehr viel an. Und doch sind diese 130 Watt Maximalsystemleistung wohl weit mehr als das was Ottonormalbürger seinen Nachbarn antun kann und möchte, auch wenn er ein freistehendes Einfamilienhaus bewohnt. Zumal der Sound ja auch weniger von der max Wattzahl als vielmehr von den verbauten Verstärkerkomponenten und den verwendeten Boxen abhängt. Und da genau bei den verbauten Komponenten liegt nun die Stärke des TX-NR525, egal ob brutalster Deathmetal oder ein Violinenkonzert von Vanessa Mae der Klang ist glasklar und der Sound wuchtig. Mit gleichem Boxensetup (Subwoofer: Jamo Sub 210 bzw. Harman Kardon Sub TS-7, Harman Kardon Center, Rear: Heco Music Colors 100, Suroundspeaker Harman Kardon) schneidet der in der selben Liga spielende Denon AVR-X1000 (den ich ebenfalls zum austesten bestellt hatte) zwei Stufen schlechter ab, der Sound des Denon AVR-X1000 ist weniger druckvoll, die Höhen weniger klar. Wobei der Denon sich nicht wirkliche Schwächen im klanglichen Bereich leistet, vielmehr ist der Onkyo was den Klang angeht einfach sehr sehr gut.

Ein weiterer Pluspunkt des TX-NR525 ist die Vielzahl an HDMI und Cinchanschlüssen, theoretisch können acht Komponenten über Cinch, zwei über die optischen Koaxialeingänge sowie sechs über HDMI angeschlossen werden, das sollte im Normalfall mehr als nur ausreichend sein. Zumal wenn man sich das Negativbeispiel der Klasse Denon AVR-X1000 ansieht der mit seinen zwei Cinch, vier HDMI und zwei Koaxial-Eingängen doch mehr als mickrig daher kommt.

Auch was den W-Lan (mit Adapter nicht von Onkyo sondern mit einem viel günstigeren von TP-Link) und Lan-Empfang angeht, lässt der TX-NR525 keine Wünsche offen, zumal bei der neuen Onkyo-Generation eine Vielzahl von entsprechenden Programmen zum Empfang von Musik aus dem Internet, darunter auch TuneIn (gratis) vorprogrammiert sind, und damit die bei den Vorgängermodellen doch reichlich umständliche Suche nach Internetradioprogrammen und deren Programierung entfällt. Jedoch benötigt das Buffern einzelner Sender etwa 5 Sekunden, meine Squeezebox war da merklich schneller.
Apropos Radio-Empfang auch der reguläre Empfang über Antenne/Kabel ist natürlich möglich und (antennenabhägig) wirklich gut, es lassen sich 40 Favoriten speichern. Was auch mehr als ausreichend ist, zumal den Internetradiosendern ja keine Grenzen gesetzt sind.

Last but not least möchte ich noch etwas zu der Möglichkeit sagen über die beiden USB-Anschlüsse von externen Datenträgern Musik zu hören, die knapp 80 GB Musikdaten entspricht etwa 11.000 Titeln meiner externen Festplatte hatte das Gerät innerhalb von etwa 10 Minuten ausgelesen und erkannt. Leider sortiert das Gerät nicht automatisch nach Interpret und Album sondern spielt die Titel so wie sie kommen, da war ich wohl von meiner Squeeze-Box Touch, die ich bei der Gelegenheit in Rente geschickt hatte wohl verwöhnt. Jetzt muss ich eben die Musik nicht einfach von I-Tunes auf die Platte ziehen wie sie kommt sondern muss von Hand entsprechende Ordner und Unterordner anlegen.

Über die Einrichtung bzw. das Anschließen des Receivers kann ich nicht wirklich viel sagen, da ich das schon fast hobbymässig für alle möglichen Leute mache, aber so rein gefühlsmässig dürfte das Anschließen, Verkabeln und Einrichten des TX-NR525 auch einem Laien schnell und einfach von der Hand gehen.
Leider legt auch Onkyo seinen Geräten nicht mehr eine gute alte Bedienungsanleitung aus Papier bei sondern lediglich eine CD-Rom mit einer Anleitung im pdf-Format (welche man sich auch einfach von der Onkyo-Homepage laden kann). Und gerade beim Feintuning ist es schöner eine Bedienungsanleitung aus Papier zur Hand zu haben anstatt neben sich den Laptop.

FAZIT: Was den glasklaren und druckvollen Klang und die technische Ausstattung sowie Bedienerfreundlichkeit angeht, hat der Onkyo TX-NR525 volle fünf Sterne verdient, im Endeffekt werden es jedoch nur vier wegen der Tatsache, dass der TX-NR525 die Folders auf der Festplatte nicht automatisch erkennt, beim Buffern von Internetradiosendern manchmal etwas länger braucht und Onkyo zu knickrig war eine Bedienungsanleitung aus Papier beizufügen.
Alles in Allem ist der TX-NR525 jedoch der Beste seiner Klasse und ein mehr als nur faires Angebot für alljene, die einen Receiver mit kraftvollem guten Sound und mehr als nur zwei Anschlüssen für andere Hifi-Komponenten suchen.
22 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
20 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 9. Mai 2013
Lange habe ich überlegt , verschiedene Foren durchsucht und mich von Meinungen negativ beeinflussen lassen.
Aber zum Glück habe ich mich dann für diesen AV Receiver entschieden.
Die genauen Technischen Daten kann sich jeder selbst im Internet ansehen darauf möchte ich nicht näher eingehen.
Mein Lautsprecher sind wild gewürfelt Front und Center von Nubert 2 stück nuBox 311 und als Center eine nuBox WS 201,
ein Aktiver Subwoofer von quadral und surround rear auch von quadral .( Schon ca. 12 Jahre alt)
Nun das Gerät ausgepackt ,in Ruhe alles angeschlossen,und der erste Test . WOW !!!!!!!!!!
Dieser Receiver Rockt, solch einen Sound habe ich aus meinen Boxen noch nie gehört .
Die Einrichtung geht einfach, wenngleich man sich schon mit dem Gerät beschäftigen muss.
Egal ob ich Stereo oder alle anderen Formate höre der Klang ist absolut Perfekt .
Angeschlossen ist alles ( Sky Receiver , Blu Ray Player ) über HDMI. Habe den Receiver zuerst ohne einzumessen Laufen lassen und war sehr erstaunt über die Kraft und die auch bei hoher Lautstärke absolute Ausgeglichenheit .
Wo ich bei meinem Vorgänger ständig höhen oder bässe reguliert habe, sitze ich jetzt entspannt auf dem Sofa und Höre Details die ich sonst nie war genommen habe.Ich bin begeistert.
Nun noch ein kleiner Zusatz für alle die sich wie ich nicht sicher waren oder sind :
Ja man kann immer das teuerste neueste und edelste kaufen , aber wer entscheidet was genau das ist ????
Wenn ihr euch nicht sicher seid dann hört euch mal eure engere Wahl am besten mit vergleichbaren Boxen an und entscheidet dann.Ich jedenfalls kann diesen Receiver in vollem Umfang empfehlen .
MfG
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 4. November 2014
Also, an sich handelt es sich hier um einen super 5.2 AV-Netzwerk-Receiver, jedoch sei gesagt, dass er mit den neuen Internetfeatures sich noch etwas schwer tut.

Das Buffering von Internet-Streams funktioniert leider nicht immer 100%ig. Manchmal puffert er 10 - 20 Sekunden nach bevor es weitergeht. Ein schlechtes Netzwerk kann definitiv ausgeschlossen werden.

Schließt man ein USB-Gerät an und startet eine Musikwiedergabe, so kann es vorkommen, dass der Onkyo-Receiver sich einfach abschaltet. Dazu hatte ich Kontakt zum Onkyo-Support aufgenommen, der mir glücklicherweise auch eine Lösung zeitnah bereitstellen konnte:

"Ein schwaches Eingangssignal kann dazu führen, dass die AUTO-STANDBY-Funktion anschlägt.
Dies wäre kein Defekt.
Ausschalten:
-Home-->Einstellungen-->Hardware-->Auto-Standby"

Das hat dann auch tatsächlich geholfen.

Auch ich habe die Knackgeräusche beim Umschalten am digitalen Kabel-Receiver.

Letztes Manko ist die Onkyo-App. Ich kann nur von der iOS Version berichten.
Mehr oder weniger funktioniert alles, jedoch alles auch nur extrem langsam und verzögert. Manche Menüs bauen sich drei mal hintereinander auf, bevor man es überhaupt verwenden darf. Ansonsten kann man schon das Gerät damit bedienen.
Update 17.11.2014: Mittlerweile gibt es eine neue App in der Version 3.0, welche schon etwas schneller ist, als flüssig würde ich es aber immer noch nicht bezeichnen.

Leider Unterstützt das Gerät kein AirPlay, aber das ist ja weitestgehend bekannt.

Super jedoch ist die Spotify Unterstützung. Einmal den Account eingerichtet, können Playlists oder einzelne Titel ohne weiteres abgespielt werden. Die vom Handy oder PC bekannte "Browse"-Funktion nach Genres oder angesagten Playlisten gibt es am Onkyo jedoch nicht.

Über Sound- und Anschlussmöglichkeiten müssen wir nicht reden, das ist alles vorbildlich und im vollsten Umfang zufriedenstellend!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 27. März 2014
Ich bin mit dem Receiver sehr zufrieden. Zusammen mit meinen neuen Teufel Contoso 35MK3 bringt er ordentlich Wumms ins Wohnzimmer. Die ganzen guten Eigenschaften und Features wurden schon zur Genüge in den anderen Rezensionen genannt.

Ich möchte hier nur noch auf ein Detail hinweisen, daß mich persönlich stört und mich zu einem Stern Abzug bewogen hat. Der "kleine" TX-NR525 bietet leider NICHT die Möglichkeit, die Lautstärkepegel der verschiedenen Eingänge anzugleichen. Mein Problem ist nämlich, daß ich einen alten Laptop per Cinch anschließen mußte. Und diese Quelle muß ich am Receiver auf Lautstärke 50 hochdrehen, um überhaupt was zu hören. Wenn ich dann vorm Umschalten auf andere Quellen vergesse die Lautstärke zurück auf 20 zu drehen, dann fallen die Nachbarn aus dem Bett. Wer also dieses Feature braucht, sollte auf die größeren Brüder (z.B. TX-NR515) ausweichen bzw. in der Bedienungsanleitung nach "IntelliVolume" suchen.

PS: eine weitere Eigenschaft, die in meinen Augen sehr sinnvoll ist und nirgends beschrieben wurde: der Onkyo TX-NR525 zeigt bei der Wiedergabe von Internetradios den Namen der Station im Display an. Ich hatte mir vorher einige Modelle von Harman Kardon und Denon angeschaut, die das nicht konnten. Außerdem merkt sich der Receiver den Sender, so daß er nach aus- und wieder einschalten automatisch mit der Wiedergabe weitermacht.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 12. Februar 2014
Erst war ich etwas erschrocken über die sehr ausführliche Bedienungsanleitung, nach genauerem Hinschauen dann aber war alles nicht annähernd so schlimm, wie ich dachte.
Die Boxen (schon einige Jahre alt), Antennenkabel und Netzwerkkabel anschließen, via Browser Favoriten und Streaming-Dienst-Zugangsdaten eingeben, dem Gerät einen "friendly name" verpassen (wenn man will), zudem noch die Musikdateien auf dem Rechner für den Receiver zugänglich machen, Installation der Onkyo-Remote-App ([...]) auf dem Smartphone durchführen und schon kann der Hörgenuss losgehen.

Die App arbeitet einwandfrei mit dem Receiver zusammen, alles ist schön übersichtlich und unkompliziert, die Reaktionen des Receivers auf die Eingaben bei der App sind prompt. (Wozu brauche ich noch die mitgelieferte Fernbedienung? Es fällt mir sicher wieder ein....) Das Gerät ringt selbst betagten Boxen noch einen klaren und störungsfreien Sound ab. Alles in allem bin ich mehr als sehr zufrieden mit dem Receiver, er ist einfach jeden Cent wert.
Klare Kaufempfehlung meinerseits, obwohl ich mit solchen Äußerungen normalerweise sehr zurückhaltend bin.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 4. März 2014
Insgesamt war ich mit dem Receiver ganz zufrieden. Für den Preis kann man nicht viel verlangen. Ich bediene meinen Receiver zu 80 Prozent über mein Handy. Die App ist aber eine Katastrophe. Entweder wurde der Receiver erst nach 5 maligen suchen erkannt oder der Übergang zwischen den Liedern dauerte über 6 Sekunden... bis gar nicht.

Das war für mich leider das KO-Kriterium.
Hatte zunächst ein Knacken bei jedem Senderwechsel. Nach einem Software update war es dann fast nicht mehr zu hören.

Habe mir einen Yamaha 475 gekauft, der zwar etwas teurer ist, aber der sich auch besser personalisieren lässt. Die APP funktioniert gut. Das Knacksen beim Senderwechsel ist mit dem Yamaha gar nicht zu hören.

Wer die APP nicht nutzt... Klare Kaufempfehlung
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 6. April 2014
Es ist halt ein Onkjo !! Alles lässt sich Bedienen und einstellen ohne das man einen Fernseher braucht ausgenommen bei der Erstinbetriebnahme natürlich! Aber auch die geht spielend leicht von der Hand und das Ergebnis der automatischen Eimessung ist einfach super!! Absolut Klasse Klang sauber in den Raum verteilt - Absolute Empfehlung!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 13. November 2013
Bisher hatte ich einen Receiver von Sony. Mangels HDMI-Eingängen war nun die Anschaffung eines neuen Teils notwendig. Habe viele Bewertungen gelesen und bin daher auf dieses Produkt gestoßen. Das Aufstellen war einfach. Das Anschließen der Lautsprecherkabel gestaltete sich mangels Bananenstecker etwas fummelig, da die Anschlüsse sehr nahe beieinander liegen.
Das Einmessen mit dem beiliegenden Mikrofon klappte auch relativ einfach. Allerdings ist das Ergebnis auch nicht besser als wenn ich die Entfernung und Größe der Lautsprecher von Hand eingebe.
Vom Klang bin ich allerdings gegenüber dem alten Sony-Receiver enttäuscht. Klang dieser sehr warm und voll, bringt der Onkyo zwar Bässe hervor, aber der Gesamtklang ist irgendwie "leer". Vielleicht passen meine Boxen ja besser zum Sony als zum Onkyo. Außerdem ist der Klang ja bekanntlich Geschmackssache.
Den Punktabzug gibt es, da es bei der Sprachübertragung vom Sat-Receiver zu Verzerrungen kommt. Vor allem im normalen Stereo-Modus ist das deutlich zu hören und stört enorm. Alle Signalquellen (Sat-Receiver, Blue-Ray, CD, etc.) sind per HDMI angeschlossen.
Aufgrund der vielen positiven Bewertungen hätte ich mir auch in diesem Preissegment mehr erwartet.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 1. September 2014
In dieser Preisklasse unschlagbares Preis-Leistungsverhältnis. Schnelle Lieferung, satte Leistung, leichte Bedienbarkeit und - nach dem dringend zu empfehlenden Einmessen mit dem beiliegenden Mikrofon - ein hervorragender Klang. ONKYO bleibt auch hier Referenzklasse. Uneingeschränkte Empfehlung!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 9 beantworteten Fragen anzeigen