5 Angebote ab EUR 12,76

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für €9.69

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Onkelz Wie Wir


Erhältlich bei diesen Anbietern.
1 neu ab EUR 49,99 4 gebraucht ab EUR 12,76

Boehse Onkelz-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Boehse Onkelz

Fotos

Abbildung von Boehse Onkelz

Videos

Dunkler Ort

Biografie

Der Januar 2014 war der Monat, indem dieses gut gehütete Geheimnis gelüftet wurde. Sie waren wieder da, frischer als zuvor. Wieder E.I.N.S. - wieder Freunde. Brücken, wo vorher noch Gräben waren.
Die Tickets für das Re-Union Konzert am 20.06. und 21.6. auf dem Hockenheimring waren in Rekordzeit ausverkauft. Die Planung des Mammut-Events war eine logistische ... Lesen Sie mehr im Boehse Onkelz-Shop

Besuchen Sie den Boehse Onkelz-Shop bei Amazon.de
mit 31 Alben, Fotos, Videos, Diskussionen und mehr.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (30. Juni 2003)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Metal Ente (New Music Distribution)
  • ASIN: B00004KDBI
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (55 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 108.841 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

1. Onkelz wie wir
2. Von Glas zu Glas
3. Erinnerungen
4. Bomberpilot
5. Dick + Durstig
6. Falsche Propheten
7. Am Morgen danach
8. Schöner Tag
9. Heut Nacht
10. !

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Manuel Bury am 30. Oktober 2007
Format: Audio CD
Der erste Eindruck eines solchen Re-Releases alter Platten mag an die jüngst zahlreich ertönten Gedanken über einen Kommerzabgang der Onkelz, mit der letzten Scheibe 'Adios', anknüpfen. Doch nochmal hier und da ein paar Euros herausquetschen?! Das eigene Material bis zum letzten Cent ausschlachten?!

Wem dieser Eindruck nicht verfliegen mag, sollte ganz schnell Hintergründe & co auf [...] nachschlagen.

Das Album verspricht keine neue Musik und bietet letzendlich nicht mehr als die alten, großartigen Klassiker. Ebenso bleibt zu bezweifeln, ob die neue Scheibe die Fans vom Kauf des Originals abhalten und den Geldhahn Richtung Nowotny abdrehen wird.

Beachtenswert ist aber - und nun, im Bezug auf Hintergrund und Intention, ganz Abseits von Geldgier & Co - dass die vier Jungs auch Heute noch, nach 20 weiteren Jahren Onkelz, zu Ihren ersten Tönen stehen und sie nochmals lauthals herausbrüllen.

Zwar war es eigentlich garnicht Priorität dem ganzen einen neuen Flair zu geben, aber ich finde es großartig die alten Stücke im neuen Stil und besonders mit einer 'neuen' Stimme zu Hören. Kein Vergleich mit neueren Liveaufnahmen der Lieder, die etwas Ähnliches zu bieten scheinen. Die Hörproben machen Lust auf neue alte Onkelzlieder, mit dem Hauch von Nostalgie. Nur das offenbar etwas verflogene Herzblut in der Darbietung der rauhen Texte scheint eine Lücke zu hinterlassen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von holmi16 am 16. Dezember 2007
Format: Audio CD
Das ist sie nun also: Die (vorerst) letzte offizielle Onkelz-Veröffentlichung, die wir kommerziell erwerben dürfen. Ich persönlich habe bis heute nicht ganz verstanden, wieso man die „Onkelz wie wir“-Neuaufnahme nicht als „Lückenfüller“ bis zur Vaya Con Tioz-Veröffentlichung genutzt hat. Das wäre mit Sicherheit günstiger gewesen, als es jetzt als Abschluss der Onkelz-Historie herauszubringen. Wahrscheinlich wurde solange damit gewartet, damit exakt 20 Jahre zwischen Original und Neuaufnahme liegen, aber sei’s drum.

Widmen wir uns nun dem eigentlichen Werk selbst. Es handelt sich hierbei schlicht und einfach um die Neuaufnahme des vor 20 Jahren veröffentlichten Albums „Onkelz wie wir“. Textlich wurde nichts verändert, so dass ich es mir sparen kann, darüber etwas zu schreiben, zumal die Songs von damals fast jedem bekannt sein dürften. Soundmäßig wurde natürlich geklotzt statt gekleckert. Wie die Onkelz es eben selbst gesagt haben: Die Neuaufnahme soll das Originalalbum widerspiegeln, nur eben in deutlich besserer Qualität gegenüber 1987. Und das ist ihnen auch perfekt gelungen. Hart am Original, aber klanglich um Längen besser. Onkelz anno 2007, auch wenn die Aufnahmen 2005 nach dem Abschiedsfestival gemacht worden. Mein Anspieltipp ist ganz klar „Schöner Tag“, das Lied kommt einfach mega-genial rüber. Überhaupt ist es ein Genuss, mal die alten Lieder komplett neu vertont zu hören, da kommen schon Erinnerungen wieder aus früheren Tagen, als man gerade erst bei den Onkelz angekommen war und sie nur durch ihren Namen so richtig provozierten.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dennis Dinges am 9. Juni 2008
Format: Audio CD
Nach dem Lesen der Rezensionen hier bei Amazon waren meine Gefühle gemischt bezüglich der Neuaufnahme eines Meilensteins in der Onkelz-Historie. Dennoch legte ich mir die Neuaufnahme zu - nicht zuletzt deshalb, weil man an die alte Version nur schwer rankommt oder die Preise dafür überteuert sind - und bereue meine Entscheidung in keinster Weise.

Kristallklarer Onkelz-Rock vom Allerfeinsten ist es, was sich mir hier bot. Der Klassiker "Onkelz wie wir" mit all seinen symphatischen Einzelheiten, in einem modernen Gewand. Kleine Nebensache: Als ich meiner Freundin die Platte vorspielte, meinte sie: "Jetzt versteh ich sogar den Text". Sie war nämlich nur die alte Version gewöhnt, die sie irgendwann mal auf MC überspielt hatte. Und sie, als eingefleischter Onkelz-Fan, war auch begeistert von der Neuaufnahme.

Mein Resultat: Wer die alte Aufnahme mag, wird diese auch mögen. Wer die alte hat, braucht sich diese hier nicht zulegen, kann aber. Jeder, der "Onkelz wie wir" noch nicht hat: KAUFEN!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Jens Luckow am 29. Januar 2014
Format: Audio CD
Nachdem ich nun mehrere neue Alben der Onkelz bewertet habe, ist es schon ungewohnt, sich die Anfänge der Band mal wieder anzuhören. Hier auf "Onkelz wie wir" klingt alles noch viel rauer, fast urgewaltig. Man muss auch schon genau hinhören, um die Texte richtig zu verstehen, da das Gesangsorgan von Kevin noch nicht voll ausgereift ist. Die Texte sind sowieso fast alle eher noch primitiv und handeln von den Themen, die die Band damals bewegten, also Gewalt, Alkohol und Frauen. Mit einem verstörenden Intro, welches mit Kinderlachen unterlegt ist, geht es los. Dieses Intro wird aber schnell von einem teuflischen Lachen und der Textzeile "Hast Du auch schonmal Mama's Kleider probiert? / Vor dem Spiegel in Strapsen onaniert? / Bist Du Vizepräsident - vom Kindermörderclub?" abgelöst. Dieser Song, der Titeltrack, verweist alle Pädophilen dieser Welt in ihre Schranken. Im zweiten Song "Von Glas zu Glas" geht es um das berühmte Thema "Schönsaufen". Es folgt eine Ballade, bzw. die Ballade der Böhsen Onkelz schlechthin, da sich dieser Song für lange Zeit als Abschluss-Song eines jeden Onkelz-Konzert entwickelt hat. Gleich danach geht es wieder brutal zu mit "Bomberpilot", einer meiner Lieblingsstücke aus der früheren Phase der Band. Wenn man weiß, dass Frontmann Kevin in der Vergangenheit auch schon mal 120 Kilo auf die Waage gebracht hat, kann man den Text von "Dick + durstig" bestimmt besser verstehen. Einen Wink an die Kirche gibt es mit "Falsche Propheten", die auf den nächsten Alben immer mal wieder ihr Fett abkriegen werden. Jeder, der mal einen über den Durst getrunken hat, wird "Am Morgen danach" laut mitsingen und trotzdem am Wochenende darauf das Lied "Schöner Tag" anstimmen. Morbide Gedanken kommen dann in "Heute Nacht" zum Zuge, bevor das Album nach einer guten halben Stunde mit dem rockigen Instrumental "!" endet.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Böhse Onkelz CDs 1 09.06.2014
Falsches Release Datum bei Amazon? 0 25.10.2007
Alle 2 Diskussionen ansehen...  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen