oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Onitsha [Taschenbuch]

J. M. G. Le Clézio , Uli Wittmann
5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 8,95 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Dienstag, 22. April: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Kurzbeschreibung

13. Oktober 2008
Wie sein Held Fintan hat Le Clézio seine Kindheit in Afrika verbracht, er hat mit diesem Buch den Roman einer nie vergessenen Initiation geschrieben.   Seine Kindheit in Afrika, die kleine Stadt Onitsha am Niger, das Tamtam der Trommeln in der Nacht, wilde tropische Gewitter, riesige Termitenhügel in der Savanne, Fahrten mit der Piroge auf dem gewaltigen Strom - Fintan Allen wird das alles nie vergessen. Mit 12 jahren ist er im Frühjahr 1948 an Bord der »Surabaya« mit seiner Mutter Maou von Frankreich nach Onitsha in Nigeria gekommen. Maou trifft dort ihren Mann Geoffroy wieder, von dem sie durch die Wirren des Krieges getrennt war und von dem sie sich bald entfremdet fühlt. Sie, die von einer afrikanischen Idylle geträumt hatte, erfährt nun die Feindseligkeiten der engstirnigen Kolonialgesellschaft und die vielfältige Brutalität dieses Landes. Geoffrey hat sich neben seiner Arbeit bei einer britsichen Handelsfirma in eine Traumwelt geflüchtet. Um ihn herum zerfällt die koloniale Welt, er aber sucht wiue besessen nach den Spuren der mythischen Satdt Meröe, die nach der Legende von einer schwarzen ägyptischen Königin auf einer Insel im Niger gegründet worden sein soll. Während seine Eltern ihren vergeblichen Träumen nachhängen, erlebt Fintan mit seinem schwarzen Freund wilde Abenteuer und taucht immer tiefer in das afrikanische Leben ein. Als eine schwere Malariaerkrankung Geoffroys die Familie zwingt, Afrika zu verlassen, nimmt Fintan ein Stück von Afrika für immer mit sich nach Europa. Die kunstvolle Verknüpfung von persönlichen Schicksalen mit den uralten Mythen des schwarzen Kontinents und den Bildern einer geheimnisvollen, archaischen Welt, die im Biafrakrieg für immer untergegangen ist, machen dieses Buch zu einer unvergesslichen, faszinierenden Lektüre.

Wird oft zusammen gekauft

Onitsha + Der Goldsucher + Wüste
Preis für alle drei: EUR 26,85

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Der Goldsucher EUR 8,95
  • Wüste EUR 8,95

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 288 Seiten
  • Verlag: KiWi-Taschenbuch (13. Oktober 2008)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3462041193
  • ISBN-13: 978-3462041194
  • Größe und/oder Gewicht: 18,8 x 12,4 x 2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 464.001 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

J.M.G. Le Clézio, 1940 in Nizza geboren, studierte in Frankreich und England Literatur. Er veröffentlichte über 40 Bücher – Romane, Erzählungen, Essays – und erhielt zahlreiche Auszeichnungen. Hauptsächlich lebt er in Frankreich und New Mexiko. 2008 wurde Le Clézio mit dem Nobelpreis für Literatur ausgezeichnet. Weitere Titel bei Kiepenheuer & Witsch:»Der Goldsucher«, Roman, 1987, KiWi 1106, 2008. »Wüste«, Roman, 1989, KiWi 1111, 2008. »Onitsha«, Roman, 1993, KiWi 1109, 2008. »Fliehender Stern«, Roman, 1996, KiWi 1108, 2008. »Ein Ort fernab der Welt«, Roman, 2000. »Fisch aus Gold«, Roman, 2003, KiWi 1107, 2008. »Revolutionen«, Roman, 2006, KiWi 1110, 2008. »Pawana«, KiWi 1115, 2009.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
5.0 von 5 Sternen
5.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
24 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine Geschichte wie ein Fluß... 26. Oktober 2008
Von Yondalar
Format:Taschenbuch
...mal langsam dahinfließend, leise murmelnd, mal wild tosend und alles verschlingend, bisweilen träge, doch immer in Bewegung - einem Ende entgegen, das es nicht gibt...

Es ist die Geschichte von Fintan, der in jungen Jahren mit seiner Mutter die französische Heimat verläßt, um im fernen Afrika mit einem ihm unbekannten Vater ein neues Leben zu beginnen. Anfangs noch mißtrauisch, ziehen ihn die Schönheit der Landschaft und die fremdartige Kultur mit ihren archaischen Mythen & Gebräuchen ebenso schnell in ihren Bann wie die faszinierenden und rätselhaften Einheimischen.

Der Alltag an den Ufern des Omerun-Flusses prägt Fintan zutiefst, wird für ihn zur wahren Heimat und läßt ihn für den Rest seines Lebens nicht mehr los.

Eine wunderbar erzählte Geschichte in einer ganz eigenen Sprache, verknüpft mit einem uralten ägyptischen Mythos - das ist "Onitsha", mein erster Roman von J.M.G. Le Clézio, der definitiv meine Lust und meine Neugierde auf andere Werke des Literatur-Nobelpreisträgers geweckt hat!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eigentümlicher Schreibstil 3. März 2009
Format:Taschenbuch
Wie im "Fisch aus Gold" beschäftigt sich Le Clezio auch in "Onitsha" mit den Gefühlen der Heimatlosigkeit, des Getrieben-Seins, der Suche nach Bestand, Ursprung und einer Ziellosigkeit, die nur scheinbar endet.
Damit enden die Ähnlichkeiten der beiden Bücher aber auch schon.
Le Clezio hat sehr einfühlsam das Leben in Afrika beschrieben und seine Auswirkungen auf die Mitglieder seiner kleinen Familie. Ist Anpassungsfähigkeit eine Frage des Alters oder der inneren Einstellung? Le Clezio überlässt die Antwort dem Leser.
Sehr schön ist auch der Schreibstil dem trägen Lebensrhythmus der Bewohner in Afrika angepasst. Für uns Europäer dauert es einige Seiten, bis man sich daran gewöhnt hat. Die Ruhe ist ungewohnt, man wird ungeduldig beim Lesen und merkt doch bald, dass Le Clezio gerade mit diesem Stilgefühl etwas ganz Besonderes gelungen ist.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Faszinierend 4. Mai 2010
Format:Taschenbuch
Ich habe dieses Buch an einem Wochenende komplett gelesen und es hat mich vollständig in seinen Bann gezogen. Es hat mich richtig verzaubert - die Sprache, die Beschreibungen, die Personen - alles. Dabei passiert eigentlich nicht viel und die Erzählweise läßt vieles offen. Schon allein die Beschreibung der Schiffsreise nach Afrika, die Unklarheit wo man eigentlich ist und wie lange es noch bis zum Ziel dauert, gibt einen guten Eindruck. Die Vorkommnisse in Onithsa, die Dauer des Aufenthaltes dort, die genauen Hintergründe einzelner Personen (ist der Vater wirklich der Vater des Jungen, welche Rolle spielt S. Rodes wirklich) werden teilweise nur angerissen, Rätsel nie gelöst. Als Leser muss ich mich hier selbst "hineindenken". Am schönsten sind für mich die Beschreibungen der Natur in Onithsa und des großen Flusses sowie die rätselhafte Suche des "Vaters" nach dem verlorenen Volk. Nach dem ich das Buch gelesen habe, habe ich im Atlas erst einmal alle Städte und Regionen gesucht, damit ich die Geschichte verorten konnte. Schön!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Taschenbuch
Memoirs or fictional accounts of childhood experiences in Africa have become popular in recent years, in particular by Africans having escaped the horrors of war. They express a need to reconnect with their roots and their lasting influence on their lives. JMG Le Clézio's fictional treatment of his own formative time in Nigeria as a child has resulted in this powerful and alluring novel. Written in 1991 with the hindsight of historical events, most of the narrative is set against the harsh realities of colonial Nigeria in 1948/49 when revolts against the British had been increasing and, at least for one protagonist, the "end of the empire" was already in the cards. The story concludes twenty years later at the time of the brutal Biafra war, fought by the then independent Nigeria. In a lucid, yet often poetic language Le Clézio effortlessly blends an intimate portrait of his young hero, Fintan, his family and the personal challenges they confront with a sweeping impressionistic depiction of a real, yet also mystical place in its cultural and historical context.

During the month-long sea voyage from France to the remote Nigerian town of Onitsha, the twelve-year old Fintan experiences a rainbow of emotions: joyous anticipation as well as anxiety about their new home, homesickness and, above all, a sense of dread of the father he never knew. The intimate relationship to his mother, Maou, short for Marie-Luisa, may be under threat in the new circumstances. Maou, Italian-born and desperate to leave her difficult life of prejudice behind, dreams of an Africa that is wild, idyllic and beautiful. It will also finally reunite her with her beloved husband.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0xa3037618)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar