oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Zum Wunschzettel hinzufügen
One Year
 
Größeres Bild
 

One Year

5. März 2010 | Format: MP3

EUR 9,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 17,71, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
2:49
30
2
5:04
30
3
3:13
30
4
2:54
30
5
3:24
30
6
3:11
30
7
3:31
30
8
3:28
30
9
2:24
30
10
3:22

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 2. März 2010
  • Erscheinungstermin: 2. März 2010
  • Label: Legacy Recordings
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 33:20
  • Genres:
  • ASIN: B0039294KI
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 219.323 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Alexander Riss VINE-PRODUKTTESTER auf 3. Juli 2007
Format: Audio CD
Mit "One Year" ist nun endlich ein lange vergessenes Juwel von Colin Blunstone erhältlich, jenem Sänger, der einst den Zombies mit "Time Of The Season" und "She`s not there" seine unverwechselbare Stimme gegeben hat. Die gesanglichen Leistungen sind auch auf "One Year" makellos und gewinnen durch die klassisch angehauchte Orchesterbegleitung an Intimität und Tiefgang. "One Year" markierte für Blunstone einen Neubeginn, nachdem er sich Ende der sechziger Jahre aus dem Musikgeschäft zurückgezogen und einen Bürojob angenommen hatte. Leider ist dieser zeitlosen Präziose damals kein Charterfolg beschieden gewesen, die einzelnen Songs von "One Year" erschliessen sich dem Hörer denn auch erst nach mehrmaligem Hinhören, erzielen dabei jedoch eine um so nachhaltigere Wirkung. Ein Stück zeitloser und ambitionierter Popmusik also, das zu Unrecht in Vergessenheit geraten ist und nun dankenswerter Weise in guter Soundqualität vom Water-Label wiederveröffentlicht wurde, das schon letztes Jahr durch die hervorragenden Wiederveröffentlichungen von Judy Sill von sich reden machte. Absolut 5 Sterne Wert!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde auf 5. Dezember 2001
Format: Audio CD
Wer Nick Drake liebt wird auch von diesem Werk begeistert sein. Bis auf 2 Titel wird Colin Blunstone nur von einem Stringquartett begleitet. Ein rares Meisterwerk von einer der größten Stimmen des Pop.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Audio CD
Habe mich über die Feiertage mal wieder durch das Solo-Schaffen von Colin Blunstone gehört. Also, wie hier bereits erwähnt ließ sich der Leadsänger der Zombies eine ganze Weile zeit, ehe er sein Solo-Debutalbum veröffentlichte (in den Jahren dazwischen versuchte er sich tastsächlich als ganz normaler Büroangestellter).

Mit Hilfe von Zombies-Kollegen Rod Argent und Chris White nahm er das Album 1970 und 71 auf, brauchte ein ganzes Jahr dafür, woher auch der Titel "One Year" rührt. Das Endergebnis ist wahrhaft eine sehr schöne Platte, die größtenteils nur von Streichern begleiteten Songs sind voll von Melodie und Stimmung. Allerdings erwartet keine anspringenden Melodien, das meiste wird vielleicht nicht gleich nach dem ersten Hören im Ohr bleiben. Und auch beschwingten Mitsing-Pop gibt es kaum, die Songs sind verhalten und herbstlich. Am "popigsten" sind wohl die damaligen Singleauskopplungen ("Caroline Goodbye" und ganz besonders "Mary won't you warm my bed", diese Soul-Pop Nummer klingt wie aus einer anderen Session), vieles andere erinnert mich manchmal schon eher an Folk, oder leicht jazzige Balladen a la Henry Mancini. Und Blunstones warme Stimme passt natürlich perfekt, manchmal erinnert er mich hier sogar stimmlich an Nick Drake.

Eindeutig wie so oft behauptet Blunstones bestes Album, die zwei Nachfolgealben sind auch sehr gelungen, erst danach zum Ende der 70er wurde er schwächer. Mit "One Year" lieferte er aber nicht nur sein bestes, sondern auch eines der besten Soft Pop Alben der 70er ab. Gerade heute sind seine Werke besonders bei Soft- und Baroque Pop Freunden wieder sehr beliebt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Suchen

Ähnliche Artikel finden