oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Alle Angebote
Amazon In den Einkaufswagen
EUR 15,31
Inklusive (Was ist  das?)
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Jetzt herunterladen
 
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 5,49
 
 
 
 
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

One-Winged Angel

Scala & Kolacny Brothers Audio CD
4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 14,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 20 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf durch Multi-Media-Trade GmbH - Alle Preisangaben inkl. MwSt. und Versand durch Amazon.  Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Freitag, 1. August: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.
Kaufen Sie die MP3-Version für EUR 5,49 bei Amazon Musik-Downloads.


Scala & Kolacny Brothers-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Scala & Kolacny Brothers

Fotos

Abbildung von Scala & Kolacny Brothers

Biografie

“One-Winged Angel“

„Dürfen die das eigentlich?“, fragten sich viele, als vor einigen Jahren ein bis dato unbekannter Mädchenchor aus dem belgischen Aarschot den Song „Engel“ der Berliner Brachialrocker Rammstein intonierte. Das Ergebnis klang geheimnisvoller, tiefer und beklemmender als das Original, und es machte Scala & Kolacny Brothers ... Lesen Sie mehr im Scala & Kolacny Brothers-Shop

Besuchen Sie den Scala & Kolacny Brothers-Shop bei Amazon.de
mit 17 Alben, 6 Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

One-Winged Angel + Grenzenlos + December
Preis für alle drei: EUR 49,03

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Grenzenlos EUR 17,41
  • December EUR 16,63

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (23. März 2007)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Virgin (Universal Music)
  • Spieldauer: 54 Minuten
  • ASIN: B000MTOPB4
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 81.657 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Hörproben
Song Länge Preis
Anhören  1. Joga 4:30EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  2. Black Horse And The Cherry Tree 3:50EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  3. The Bitter End 2:23EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  4. The Blower's Daughter 4:36EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  5. I Believe In You 3:08EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  6. Fake Plastic Trees 4:40EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  7. One-Winged Angel 2:42EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  8. Somebody 4:33EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  9. It's All Over 4:32EUR 1,29  Kaufen 
Anhören10. Friday I'm In Love 2:26EUR 1,29  Kaufen 
Anhören11. Colorblind 3:26EUR 1,29  Kaufen 
Anhören12. If You Could Read My Mind 5:10EUR 1,29  Kaufen 
Anhören13. The Beautiful People 3:56EUR 1,29  Kaufen 
Anhören14. Our Last Fight 4:10EUR 1,29  Kaufen 


Produktbeschreibungen

Amazon.de

Die Kunst der Kolacny-Brüder Steven und Stijn und Scala, einem bis zu 60-köpfigen Chor aus weiblichen Teenagern und Twens, besteht in der Auflösung von Widersprüchlichkeiten. Emotionen zu verändern, ohne in Beliebigkeit oder Effekthascherei zu verfallen, das gelingt der vielköpfigen Gruppe aus Belgien auch wieder mit One-Winged Angel. Sie schaffen es wie schon auf den Vorgängeralben, Songs und Künstler, die sehr häufig weder in einem zeitlichen noch musikalischen Kontext stehen, in ihr Konzept der eigenwilligen Bearbeitung von Pop einzufügen. So bilden Scala eine Brücke von Gordon Lightfoots 1970 komponierten Folk-Song „If You Could Read My Mind“ zu Depeche Mode, Marilyn Manson oder The Cure. Teilweise waren die Mädchen also noch gar nicht geboren, als die von ihnen interpretierten Originale entstanden. Trotzdem ist ihnen das nicht anzumerken, und so singen sie aktuelle Hits der Pop-Kultur ebenso leidenschaftlich wie ergraute Lieder. Sicher werden sie dabei wieder vom Dirigenten Stijn und den für die Arrangements und Pianobegleitung zuständigen Steven geleitet. Das Gros der Songs wird einmal mehr schlicht instrumentiert, einige Male stoßen in passenden Momenten Streicher dazu, die sich aber von jeglicher Opulenz fernhalten. Alles wie immer also ? Nicht ganz, One-Winged Angel überrascht nicht nur mit den beiden aus Stevens Feder stammenden Eigenkompositionen „One-Winged Angel“ und „Our Last Fight“. Im letztgenannten Track wie auch in „Black Horse And The Cherry Tree“ von KT Turnstall kommen dezente überraschend elektronische Elemente vor. --Sven Niechziol

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
4.6 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
17 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 25 Sterne für dieses Chorprojekt !!! 30. März 2007
Von H.P.
Format:Audio CD
Musik ist Geschmackssache. Deshalb verstehe ich die hier häufiger geäußerte Kritik, die Scala-Songs aus dem Rock-Pop-Bereich seien ja längst nicht so gut, wie die Original-Songs überhaupt nicht:

1. Man kann doch hier bei Amazon in alle Songs hineinhören, bevor man die CD bestellt !!!

2. Einige Songs klingen eben auch wesentlich besser als das Original, "Someone New" klingt z.B. erheblich besser als das, was Eskobar mit diesem wunderbaren Text veranstaltet. "Every breath you take" klingt ebenfalls ganz anders aber keinesfalls schlechter als die Version von Police, sondern wesentlich emotionaler, was dem Text aber eher zugute kommt.

Weiterhin wird bemängelt, der Klavierpart sei zu dominant, eigentlich sogar überflüssig. Das ist totaler Quatsch. Mädchenchöre können keine Basstöne transportieren und deshalb ist das Klavier unverzichtbar, so einfach ist das. Zugegeben, das ein oder andere Mal müsste das Mitspielen der Melodie nicht unbedingt sein, aber auch das ist letztlich Geschmackssache. Wenn man bekannte Songs für einen Chor arrangiert ist es immer eine unheimliche Gratwanderung, weil natürlich jedem das Original besser bekannt ist als eine Version, die bewusst auf jeglichen popmusik-typischen Soundeffekt und rhythmischen Schnickschnack verzichtet. Und Scala wandert verdammt gut damit. Wenn da jemand meint, die sollten mit ihrer "faden" Musik doch lieber in der Kirche weitersingen, dann fällt mir nur noch ein Zitat von Dieter Nuhr ein:"Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal ... Fresse halten.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Obligatorisch keine Überraschungen 8. Mai 2007
Von Guido
Format:Audio CD|Verifizierter Kauf
Ja, nach diversen Alben stumpft die Masche selbstverständlich ein wenig ab.

Aber: Wer Scala und Kolacny noch nicht kennt, bekommt mit "One Winged Angel" ein absolut betörendes Album in die Hände! Was der belgische Mädchenchor hier auf die Beine stellt, ist ein Ohrenschmaus und Muss für jeden Freund außergewöhnlicher Coverversionen.

Wer hingegen vielleicht auch die anderen Alben schon kennt und daher noch zögert ("Kenn ich schon, ganz hübsch, aber auf Dauer nervt halt auch tolle Musik"), kann dennoch beruhigt zugreifen. Trotz der zugegebenermaßen eher dröge interpretierten Singleverdächtigen ("Somebody" von Depeche Mode, "Bitter End" von Placebo und "Friday I'm In Love" von The Cure) lohnt sich der Kauf,

denn die letzten drei Titel (allesamt Anspieltipps!) auf der CD allein lohnen schon die Anschaffung. Auch die Cover von Radiohead und Kylie Minogue sind schön. Und nicht zu vergessen fängt die CD auch wirklich grandios an mit Björks "Joga". In diesen Stücken (vor allem aber den letzten drei auf der CD) wird eine spannungsgeladene Atmosphäre aufgebaut, die man sich immer wünschen würde.

Und man muss festhalten, dass ein paar drumloops der Produktion ganz und gar nicht geschadet haben.

Besonders bemerkswert finde ich noch, dass die Kolacny-Songs diesmal nicht mehr nur Füllmaterial sind, sondern mit den Coverversionen in der Songqualität durchaus mithalten können.

Glückwunsch, Scala, ich hätte nicht gedacht, dass ihr mit dieser immer gleichen Masche noch mal davon kommt... aber sie zieht noch mal!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nichts Neues - Viel Schönes 11. April 2007
Format:Audio CD
Ziemlich schnell nach der letzten Veröffentlichung "It all leads to this" gibt es jetzt ein neues Scala-Album. Der Hauptgrund für die Eile ist wohl der Labelwechsel. Der aber war nötig, weil die letzte CD, die bisher wohl beste des Chors, sehr schlecht vermarktet wurde, in Deutschland ist sie wohl nur als Direktbestellung im Scalashop erhältlich.

Obwohl mir "It all leads to this" nach wie vor besser gefällt,weil sie mehr riskiert und z.T. schon fast experimentell ist, bedeutet "One-Winged Angel" keinen Qualitätsverlust. Ist ja ohnehin eher Geschmackssache.

Als Single (+Video) ausgekoppelt wurde der alte Cure-Hit "Friday I`m in love" und man sollte wissen, dass es im Grunde einer der schwächeren Tracks ist, aber eben einer der eingängigsten. Wirklich großes Kino gelingt Scala eher mit ruhigen, melancholischen Stücken. Auf dieser CD ist das vor allem "Fake Plastic Trees" nach einer Vorlage von Radiohead, für deren Songs sie seit "Creep" ein sicheres Händchen haben. Der andere Ausnahme-Song ist "Colorblind" ( Counting Crows ). Neu aber auch: drei Eigenkompositionen, unter anderem der Titelsong des Albums, geschrieben von Steve Kolacny. Alle drei sind wirklich schön und reihen sich gut ins Repertoire ein.Lauter wird es eigentlich nur bei "Beautiful People" (Marylin Manson), sehr archaisch und schräg, aber bestimmt ein interessantes Cover. Die Stärke liegt aber immer wieder in den leisen, ruhigen Bearbeitungen. Wer das im Prinzip mag, wird auch diese CD wieder lieben und hoffen, dass die Truppe bald mal wieder bei uns reinschaut, denn LIVE sind sie wirklich ein besonderes Ereignis.

Andererseits..."It all leads to this"... aber ich beginne mich zu wiederholen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar