oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Zum Wunschzettel hinzufügen
One Size Fits All
 
Größeres Bild
 

One Size Fits All

17. August 2012 | Format: MP3

EUR 6,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 17,98, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
8:45
30
2
2:38
30
3
2:38
30
4
7:41
30
5
5:25
30
6
1:05
30
7
5:56
30
8
6:02
30
9
2:43

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 20. August 2012
  • Erscheinungstermin: 20. August 2012
  • Label: Universal Music International Div.
  • Copyright: (C) 2012 Zappa Family Trust
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 42:53
  • Genres:
  • ASIN: B008U7ZC4Y
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (12 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 15.196 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
11
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 12 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

25 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von annadschan on 2. Mai 2004
Format: Audio CD
"Inca Roads" ist nicht nur eines der komplexesten und besten Zappa-Stücke aus den Siebzigern, sondern auch der Höhepunkt der Zusammenarbeit mit George Duke. Danach war für diese beiden eine Steigerung kaum mehr möglich, die baldige Trennung also absehbar. Das live in Helsinki eingespielte Gitarrensolo gehört für mich zu den besten, die Zappa überhaupt je aufgenommen hat, unglaublich beweglich und dynamisch. Wen's interessiert: die Titelstücke der drei "Shut Up 'n Play Yer Guitar"-Alben sind allesamt Versionen dieses Solos.
Das übrige Material kommt zwar nicht ganz an dieses Niveau heran, bietet mit seiner weitgefächerten Stilvielfalt aber eine perfekte Ergänzung, auch wenn die ein- oder andere Idee dabei auch damals schon nicht mehr so ganz taufrisch war. Besonders gefallen mir neben dem Klassiker "Sofa" noch "Florentine Pogen" und "San Ber'dino", bei denen die aufkeimende Hinwendung Zappas zu einfacherem Blues (siehe das Folgealbum "Bongo Fury") sichtbar wird und wo folgerichtig kein geringerer als Don Van Vliet alias Captain Beefheart die Mundharmonika bedient. Insgesamt eine grandioses Album, das ich auch nach fast 25 Jahren immer noch sehr gerne höre. Erwähnenswert finde ich übrigens nach wie vor die gesanglichen Leistungen von Napoleon Murphy Brock.
6 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Axel Von Webern on 18. Dezember 2006
Format: Audio CD
dieses album steht für jazz und rock im zappa style..

eigentlich könnte man es als ein klassisches jazzrockalbum beschreiben, aber bei frank zappa spielen noch diverse einflüsse wie z.b.aus moderner klassik oder folkmusic mit..

so entsteht ein einzigartiger, komplexer stil, wie ihn halt nur zappa beherrscht..

bebop, rock, orchestrale instrumentierung und technische perfektion machen dies album zu einem hörereignis, das auch nach vielen jahren immer wieder ein hörgenuss ist..

"inca roads" ist mein lieblingstitel dieses albums-

immer wieder hörenswert -

sowas ist ein klassiker!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
15 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von bkaufmann@ursus.ro on 30. Juni 2000
Format: Audio CD
Ein idealer Einstieg für jemanden der Zappa kennen lernen möchte und also vielleicht noch keinen Draht hat für seine etwas schrägeren Werke. Im Verein mit der "Joe's Garage" Triologie und der "Over Nite Sensation" sowie der "Apostrophe" ist es ein sicher erfolgversprechender Start ins "Zappa Wunderland der Musik".
8 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Straubing on 7. Juni 2007
Format: Audio CD
Ich will mal den Versuch wagen, zwei der - mit gutem Grund - beliebtesten Zappa-Alben vergleichend zu rezensieren.

Es findet sich hier ein Phänomen, das zu den häufigsten der anspruchsvolleren Pop- und Rockwelt gehört: Fast alle Ausnahmekünstler haben echte Hit-LPs, die aber als Album nicht so recht funktionieren - so dass ihnen schließlich schlüssige Gesamtkunstwerke, die eigentlich weniger gute Einzelkompositionen beinhalten, locker den Rang ablaufen. Genannt seien da nur Revolver und Abbey Road von den Beatles, Beggars Banquet und Let it bleed von den Stones, All summer long und Pet sounds von den Beach Boys oder Are you experienced? sowie Axis: Bold as love von Jimi Hendrix.

Diese Konstellation ließe sich auch auf Over-nite sensation und One size fits all anwenden: Auf der erstgenannten, früher erschienenen LP befinden sich mit "Dirty love", "I'm the slime" und "Montana" gar drei recht unterschiedliche, ganz außergewöhnliche Songs, die auch auf die zwar in vielerlei Hinsicht diskutable, aber letztlich doch repräsentative Zappa-Best-of Auswahl Strictly commercial gepackt wurden - und der wahre Hit ist da noch gar nicht inbegriffen: Das Instant appeal-Wunder "Camarillo Brillo". Außerdem gibt's anbei noch das unbestritten spitzeste Tune der Rockgeschichte (Nr. 6). Gegen diese Nummern fallen allerdings die in der Mitte der LP positionierten Aufnahmen "50/50" und der Live-Standard "Zombie Woof" merklich ab.

Und genau so etwas gäbe es auf One size fits all nie!
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Jamie McWhite on 9. Februar 2001
Format: Audio CD
Wenn das nicht die beste Besetzung seiner Band war! Mit George Duke, Chester Thompson, Ruth Underwood, Napoleon Murphy Brook...Und "Inca Roads" ist eines der tollsten Kompositionen der Rockmusik mit einem genialen Gitarrensolo. Ein sagenhaftes Album!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von ZappaF on 24. Juni 2011
Format: Audio CD
Also bei all diesen Rezensionen vor mir muss ich doch mal dieses Album etwas genauer beleuchten, denn einiges wird diesem Album bei weitem nicht gerecht. Ob One Size Fits All das Beste von Zappa ist, hängt letztlich vom eigenen Geschmack an. Fest steht aber, das es zu seinen absoluten Klassikern gehört. Als Einstieg vor allem geeignet, da die Musik weniger experimentell (wie z.B. bei Uncle Meat) ist, es für sich stehende Einzelstücke sind, alle sehr melodisch u stimmungsvoll sind.
Absolut typischer Zappa-Klang mit Musikern, die zu Höchstform auflaufen und mit Johnny "Guitar" Watson ein großartiger Gastmusiker, der tolle Gesangseinlagen (wie bei Andy oder San Ber'dino) liefert. Die Stücke:
- Inca Roads: Ein Klassiker von Zappa, wobei es meiner Meinung nach falsch ist, es derartig aus diesem Album herauszuheben und die anderen Stücke abzuwerten. Das Gitarrensolo schwebt wie das gesamte Lied tatsächlich dahin, und das Stück erscheint aus einem Guss. Ein sehr melodisches und farbiges Stück mit eher seichten und hellen Tönen.
- Can't Afford No Shoes: Ein eher blues-artiges Lied, ähnlich wie San Ber'dino. Eine Melodie, die im Kopf bleibt, ich finde ein unterschätztes Stück. Zudem ein Text mit typischer Zappa-Ironie über wirtschaftliche Rezession, zu der die Melodie so gar nicht passt.
- Sofa 1/2: Ein absoluter Klassiker Zappas. Eine überragende Melodie, die in der akustischen Version (#1) eigentlich noch besser zur Geltung kommt. Es scheint das Album zu umrahmen, weshalb es das Sofa wohl auch aufs Cover "geschafft" hat. Sofa ist sehr stimmungsvoll und ich denke, eine der schönsten Melodien überhaupt, die Zappa hervorbrachte.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Suchen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden