Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • One Night in Vegas (UK Import)
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

One Night in Vegas (UK Import) Import

2 Kundenrezensionen

Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.
Kunden haben auch diese verfügbaren Artikel angesehen

Hinweise und Aktionen


Produktinformation

  • Audio CD (22. Dezember 2000)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Import
  • Label: Magnum
  • ASIN: B000057PSN
  • Weitere Ausgaben: Audio CD
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

21 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "berneckerj2" am 17. Februar 2003
Format: Audio CD
Wie mein Titel schon sagt, bekommmen wir auf dieser CD das erste Konzert der Auftrittsreihe in Las Vegas vom August 1970 geliefert.Diese Opening-Konzerte waren für Elvis immer etwas besonderes. An diesen wurde Elvis bei den Fans für die kommenden Konzerte eines Engagements gemessen. Waren seine Openings gut, waren alle Konzerte einer Reihe gut. Elvis sagte selbst: Opening Night is something special. Nun muss man sagen, dass Elvis live nie besser als 1970 war. Er war in jeder Hinsicht in absoluter Topform. So wundert es niemanden, dass dieses Konzert ein Hammer ist.Hinzu kommt ein kristallklarer Klang, man meint, selbst im Publikum zu sitzen. Die ganze Show geht, wie zu dieser Zeit üblich, in einem atemberaubenden Tempo voran und Elvis mischt seine Songs so, dass für jeden etwas dabei ist. Wir hören auf dieser CD super Versionen von That`s All Right, Mama oder Tiger Man. Von seinen neueren Liedern brachte er Sachen wie Words von den Bee Gees oder Sweet Caroline von Neil Diamond. Auch Bridge Over Troubled Water von Simon And Garfunkel war dabei. Natürlich amüsierte Elvis wie immer das Publikum mit seinen Scherzen und hatte auch die Lacher auf seiner Seite, was diesem Konzert eine lockere Atmosphäre verleiht. Dieses Konzert gehört mit Sicherheit zu den besten, die Elvis je gemacht hat.Im Anschluss an dieses Meisterstück hören wir noch als Ergänzung Studioproben zu That`s The Way It Is, man kann Elvis hier auch zum ersten Mal Jodeln hören.Einmalig !!!!! Also, diese CD unbedingt kaufen, bevor es zu spät ist. Sie ist jeden Cent wert !!!!!
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 10. Januar 2006
Format: Audio CD
Im August 1970 war Elvis „back in Vegas“. Schon im Sommer 1969 hatte er sich zum „König von Las Vegas“ gesungen – und nun sollte er diesen Titel, mit den MGM-Kameras als Zeuge, festigen. Schon der Einstieg in diese Opening Show, aufgenommen am 10. August, beginnt furios. Elvis stürmt wahrlich durch die Songs, mischt geschickt eigene und fremde Oldies mit neuen Songs zu einem Konzerterlebnis, wie man es nur von Elvis erwarten durfte! Leider kann man ihn nicht sehen, aber Dank den Aufnahmen aus „That’s The Way It Is“, dem Dokumentarfilm, den MGM während diesem Engagement drehte, kann man einfach die CD auflegen, die Augen schließen und träumen!
Einen einzelnen Song als Highlight aus der Show herauszugreifen ist schlicht unmöglich! Jeder Titel überzeugt, macht Spaß zu hören. Das gilt auch für Elvis’ Monologe zwischen den einzelnen Songs (als Produzenten der Show stellt Elvis beispielsweise einen Lachsack vor). Elvis wagt sich an brandaktuelle Klassiker wie „Words“ (Bee Gees), „Something“ (Beatles) und „Sweet Caroline“ (Neil Diamond) – und muss sich mit seinen Versionen nicht hinter den Originalen verstecken. Mit „The Next Step Is Love“ gibt es eine absolute Liverarität.
Doch wenn Elvis schon nichts falsch gemacht hat, so kann man dies über die Produzenten dieser CD leider nicht sagen. Das Konzert ist leider nicht komplett, die Bandvorstellung fiel leider der Schere zum Opfer. Dies wäre mir bei einer Veröffentlichung für den allgemeinen Markt verständlich gewesen – aber nicht für eine Veröffentlichung auf dem FTD-Label, dass sich an die Sammler wendet.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden