oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Alle Angebote
Kara-Handel... GmbH Preise inkl. MwSt In den Einkaufswagen
EUR 18,38
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

One Fine Day

One Fine Day Audio CD
4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 18,66 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Montag, 22. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

One Fine Day-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von One Fine Day

Fotos

Abbildung von One Fine Day
Besuchen Sie den One Fine Day-Shop bei Amazon.de
mit 3 Alben, Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

One Fine Day + The Element Rebellion + Damn Right
Preis für alle drei: EUR 53,53

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • The Element Rebellion EUR 17,99
  • Damn Right EUR 16,88

Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen


Produktinformation

  • Audio CD (20. März 2009)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Ferryhouse Productions (Warner)
  • ASIN: B001TKQN9M
  • Weitere Ausgaben: MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 154.029 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Eat your Lies
2. Jimmy's day
3. Miracle
4. Emily
5. The shadow
6. Wake up
7. Sunset drive
8. Modern Messiah
9. Not enough
10. Memories
11. Showdown
12. Notorious

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Seit 2004 haben sich One Fine Day in ihrer aktuellen Besetzung zu einer festen Größe im hiesigen Pop-Punk-Zirkus etabliert. Nach der ersten EP What We Share (1999) und dem Longplayer How To Decide (2002) bauten One Fine Day mit Faster Than The World (2004) und dem Album Damn Right (2006) die Basis für ihr neues, selbstbewusst-selbstbetiteltes Album One Fine Day. Aufgenommen über einen Zeitraum von gut einem Jahr entstanden die neuen Songs in mehreren konzentrierten Songwriting-Sessions zwischen dem bandeigenen Studio in Hamburg und unbeheizten Villen in Westfalen. In diesen unzähligen, euphorie- und diskussionsfreudigen Stunden schmolzen One Fine Day ihren Berg an Ideen auf die Essenz zusammen, warfen unnötigen Ballast über Bord und ersetzten den entstandenen Freiraum mit dem Mut zum Experiment. Grenzen? Fehlanzeige.

Pressestimmen
Nächster Versuch: Das fünfte Redaktionsmitglied betritt das Zimmer, ich drücke die Starttaste und nach handgestoppten 10,27 Sekunden folgt von einer weiteren Testperson – zum fünften Mal in Folge – die Frage: „Sind das Amis?“ Nein, sind sie nicht. One Fine Day stammen aus Hamburg – klingen aber wie eine menschgewordene Best-Of der modernen US-Rock-Szene. Sie haben den tanzbaren Groove von Good Charlotte (‘Jimmy’s Day’, ‘Miracle’), den Schmiss von Papa Roach (‘Wake Up’), schäkern mit My Chemical Romance (‘Eat Your Lies’), schielen in Richtung Avenged Sevenfold (‘Modern Messiah’) und bieten den absoluten Sommer-Cabrio-Hit der Marke Kid Rock namens ‘Sunset Drive’. Wenn dieser Song nicht in den Radios rauf und runter gespielt wird, kann man seine Autoantenne getrost in den Tank stopfen (und die GEZ-Rechnung zerknüllen). Und trotz aller Melodie kommt dank des ultrafetten Sounds nie das Gefühl auf, hier wären Weichspüler am Werk. Denn so muss eine Rock-Produktion klingen: satt, erdrückend, aber trotzdem transparent. Einzig die leicht nasale Stimme von Sänger Marten Pulmer könnte Geschmackssache sein – der Rest ist nicht diskutabel: Härte, Hooks und Hits-Hits-Hits. Aussetzer? Fehlanzeige. Solch eine modernes, rotzfreches Rock-Album hat man von einer deutschen Band seit ewigen Zeiten nicht mehr gehört. One Fine Day? One Great Record!
METAL HAMMER

Kaum zu glaube, der schwung- und kraftvolle Emosound, der da aus den Boxen kommt, stammt von einer Band aus Hamburg. Klassische Elemetnte, Punkhymnen, mehrstimmiger Gesang, häufige Tempowechsel, perfekt zusammengemischt, ergibt einen Supersound, wie man es von „Billy Talent“ oder „Jimmy Eat World“ her kennt, oberste Indie-Liga halt. „One Fine Day“ schaffen es mit den ersten Takten, dass man automatisch mitnickt, mitwippt. Die Band bringt in diesem Jahr bislang eine der frischesten und erfreulichsten Scheiben, bei der sich wiederholtes Hören lohnt.
Rock City News


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

4.1 von 5 Sternen
4.1 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Ich liebe die CD :) 10. Oktober 2012
Format:Audio CD|Verifizierter Kauf
Hallo!
Hab mir die CD vorher schon öfter mal in Musikläden durchgehört und jetzt hab ich sie :)
Tolle Band, tolle Lieder, toller Verkäufer!

Passt alles :))

Danke, danke, danke!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen one fine day 8. September 2009
Format:Audio CD
Ich kenne One Fine Day mittlerweile seit Ende 2005 und war damals schon echt umgehauen vom ersten Album "Faster Than The World". "Damn Right" war als Nachfolger schon eine Ecke geiler und als ich dann schon einge der Lieder der 2009'er Platte "One Fine Day" in einem Video der Band gesehen hab, war's vorbei.
Ich musste dieses Album haben!
Es ist, im Vergleich zu den ersten beiden Album, "anders", aber nicht anders im Sinne von Scheiße sonden anders im Sinne von WOW.
Viele Bands haben dieses Jahr ein Album veröffentlicht und haben sich weiter entwickelt und ihren Sound neu definiert, doch keine, keine Band hört sich so gut an.
Das sind "one fine day". So hört es sich an, wenn eine Band "erwachsen" wird, und ihren Sound mitwachsen lässt.
Während bei "Damn Right" einige Lieder doch recht spaßig klingen, hat Marten in den Texten des neuen Albums doch noch mehr Herzblut in die Texte gesteckt als in die Texte zuvor.
Und wieder ist Anne Kalstrup von den PinBoys dabei, was wieder einiges an Sympathiepunkte meinerseits bringt.
Schade finde ich nur, dass Hendrik nicht wieder ein Lied singt.

Abr rundum ist dieses Album der Band mehr als gelingen und die Messlatte für das folgende Album ist wieder sehr hoch angelegt.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Großartig!!! 16. August 2009
Format:Audio CD
Abwechslingsreich, fett produziert, eine Hookline nach der anderen - geht ins Ohr und bleibt auch da!

Ich höre eigentlich härteres Zeug, aber diese Scheibe rotiert bei mir derzeit dauer!!

Sehr stark.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ChrissieHH 26. März 2009
Format:Audio CD
Frischer Sound, der gleich ins Ohr und in die Beine geht. Da muss man einfach mitwippen!!! Es wird Zeit, dass Deutschland auf One Fine Day aufmerksam wird!
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar