EUR 16,99 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von finestvinyl_shop
Menge:1

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 18,51
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: dodax-online
In den Einkaufswagen
EUR 18,56
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: zoreno-deutschland
In den Einkaufswagen
EUR 18,56
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: mecodu
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 5,99

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • One Eye to Morocco [LP] [Vinyl LP]
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

One Eye to Morocco [LP] [Vinyl LP]

17 Kundenrezensionen

Preis: EUR 16,99
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 5 auf Lager
Verkauf und Versand durch finestvinyl_shop. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
14 neu ab EUR 15,00 1 gebraucht ab EUR 29,20

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

One Eye to Morocco [LP] [Vinyl LP] + Live in Anaheim (CD+Dvd) + Now What?! (Gold Edition)
Preis für alle drei: EUR 57,99

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Vinyl (6. März 2009)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 2
  • Label: earMUSIC (edel)
  • ASIN: B001QWGUFK
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (17 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 179.633 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Disk: 1
1. One Eye To Morocco
2. No Lotion For That
3. Don't Stop
4. Change My Ways
5. Girl Goes To Show
6. Better Days
Disk: 2
1. Deal With It
2. Ultimate Groove
3. The Sky Is Falling Down
4. Texas State Of Mind
5. It Would Be Nice
6. Always The Traveller

Produktbeschreibungen

Ian Gillan – One Eye To Morocco (LP)

Auch nach knapp 40 Jahren Rockgeschichte ist Ian Gillan, Frontmann der Gruppe Deep Purple, noch lange nicht aus dem Musikgeschäft wegzudenken! Nach diversen erfolgreichen Platten mit seiner Band, zahlreichen Soloalben sowie einer seit Jahren andauernden Welttournee mit Deep Purple meldet sich Ian Gillan im März 2009 eindrucksvoll und Solo mit seinem neuen Album "One Eye To Morocco" zurück. Anders als auf den typischen Deep Purple Alben vermischt Gillan auf "One Eye To Morocco" den klassisch krachenden Purple Sound mit arabischen und souligen Klängen.
Darüber hinaus machen ein exzellentes Songwriting sowie Ian's einzigartige und vielseitige Stimme dieses Album schon jetzt zu einem Klassiker! Durch die Vielfalt und der einzigartigen Zusammenstellung der Songs liefert Gillan einen völlig neuen Sound ab - nicht nur für alle Purple Fans ein MUSS!

"One Eye To Morocco" erscheint, neben der hochwertig aufgemachten LP auch als 12-Track Digipak Edition sowie im limitierten Digipak in Vinyl-Optik mit dem exklusiven Bonustrack „Lonely Days“.

Für alle Sammler und Rockfans erscheint außerdem die auf weltweit 1.000 Stück streng limitierte und handsignierte „One Eye To Morocco – Collector’s Edition“ bestehend aus dem CD-Album sowie einer 7’’ Vinyl Single mit den beiden exklusiven Bonustracks „She Thinks It’s A Crime“ und „Chandra’s Coriander“. Letzterer stammt aus Gillans längst vergriffenen Solo-Album „Dreamcatcher“ aus dem Jahre 1997.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von E-Max VINE-PRODUKTTESTER am 19. März 2009
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
...and take a scenic route...das hatte Ian Gillan nach eigenen Worten im Sinne, als er dieses Album machte. Und es ist ihm geglückt! Wer bei Gillan nur an DEEP PURPLE denkt, vergisst, dass er in seiner über 40 Jahre andauernden Karriere solo auch immer wieder andere Wege gegangen ist. ONE EYE TO MOROCCO ist eine vielseitige Song-Kollektion, die bisweilen ein wenig an ACCIDENTALLY ON PURPOSE erinnert, seine Kooperation mit Roger Glover von 1988. Auf dieser neuen CD nun findet sich neben dem orientalisch anmutenden Titeltrack ein wenig Blues, ein wenig Reggae, ein wenig poppiger Soul - aber auch ein paar gut abgehangene Rock`n`Roll-Songs, die durchaus auch auf eines der letzten Purple-Alben gepasst hätten. Spannend und abwechslungsreich instrumentiert, kompetent gespielt und voller Lebenslust und Altersweisheit macht diese Platte sehr viel Freude - wenn man von Ian Gillan nicht nur Hard-Rock erwartet. Nein, sein Markenzeichen - die markerschütternden Schreie - kommt hier so gut wie gar nicht zum Einsatz. Dafür flüstert er einmal sehr schön...Vielleicht ein erster Schritt auf dem Weg in die postpurpurne Zukunft?
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von S. Vest am 17. März 2009
Format: Audio CD
Der Purple-Frontmann nimmt sich alle Freiheiten, die man sich nehmen kann, wenn man nichts mehr musikalisch zu beweisen hat. Gillan verzichtet grösstenteils auf eine Rock-Rythmusfraktion (welche bei Purple mehr als stark durch Airey, Paice, Glover und Morse besetzt ist) und lässt lieber leichtfüssige Percussion zu. Uns erwarten orientalisch gefärbte Melodien und Ferienflair. Teilweise Nummern, welche reggaeangehaucht sind aber auch kerniger Rock and Roll sowie Blues, für den Gillan's Stimme prädistiniert ist.Gillan bietet schöne, edle Songs in reduziertem Arrangement. Ein intimes, entspanntes Werk mit grossem Musikerherz, prima gegen Stress und Hektik, ein Volltreffer von einem Vollblutmusiker.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von E-Max VINE-PRODUKTTESTER am 4. Mai 2009
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
...sind die Zutaten, die diese Version von Ian Gillans neuem Album "One eye to Morocco" von den anderen unterscheiden. Das Album an sich ist ein großer Wurf (siehe meine Kritik zur Digipack-Ausgabe mit - anderem! - Bonustrack). Die hier zu besprechende Ausgabe glänzt also durch eine Unterschrift des Meisters auf dem Cover und eine Vinyl-Single mit einem Song, der nur hierauf erhältlich ist: She thinks it's a crime. (Die B-Seite stammt vom zehn Jahre alten Album "Dreamcatcher".) Und dieser eine Song lohnt zumindest die zusätzliche Anschaffung dieser Version eher nicht. Für Komplettisten wie mich ist freilich jeder neue Gillan-Song ein Muss - alle anderen sind mit der "normalen" Ausgabe bestens bedient, zumal mit der Digipack-Version mit dem Extratrack "Lonely Days", der mir weit besser gefällt als der hier angebotene, der doch eher ein typischer Outtake zu sein scheint - schon ok, aber nichts, weswegen man nach Hause schreiben müsste - oder nochmal 17 Euro ausgeben...Fazit: Großes Album - aber dieser Bonustrack (und das Autogramm) sind durchaus verzichtbar. 4 Sterne also für die sehr gute CD - der Bonus-Track auf der Single und die altbekannte B-Seite sind nur was für Sammler.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von MK am 14. März 2009
Format: Vinyl
Auf dieses Album war ich schon länger gespannt. Die Pre-listenings hörten sich so fremd an, wenn man den Hardrock erwartete, den Mr. Gillan im Alltag so betreibt.
Die Spannung war berechtigt, keine Songs des harten Kalibers, dagegen gibt es auf Gillan's neuer Scheibe "One Eye To Morocco" gaaaanz viel Groove. Etwas Jazziges hier und da, aber auch der typische Gillan-Style-Blues, dieses Album klingt so entspannt wie Ian selbst.
Und genau dazu eignet es sich am besten: Auflegen, Hinlegen, Genießen!
Gesanglich wie immer im Spitzenbereich anzusiedeln, musikalisch sowieso, wenn man bedenkt mit wem Mr. Gillan zusammenarbeitet (s. auch Live in Anaheim).
Ein absolut lohnenswertes Album für alle, die es auch gerne mal ruhiger angehn lassen, ein Ausflug in andere Sphären, den Ian Gillan gerne wiederholen darf. Dem Rock'n'Roll wird er zum Glück bestimmt trotzdem erhalten bleiben.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Frankie Eyes am 19. Mai 2009
Format: Audio CD
Wenn Deep Purple Pause haben, kann man immer wieder mal mit Solowerken von Sänger Ian Gillan rechnen. So auch jetzt wieder. Diesmal bewegt er sich schon mal von den härter rockenden Pfaden weg - wie auch schon 1988 bei seiner Kooperation mit Roger Glover namens "Accidentally on Purpose".

Gleich der Opener und Titelsong entführt uns musikalisch gen Osten und klingt leicht orientalisch. "No Lotion For That" rockt aber wieder und hätte auch auf z.B. "Magic" von 1982 gepaßt. Flotten Bluesrock mit Mundharmonika und Hammond gibts auf "Change My Ways". In "Girl Goes To Show" klingt Gitarrist Michael Lee Jackson wie ein gewisser schwarzgekleideter Mann (ein offensichtlicher Gruß an die Purple-Fans). "Better Days" ist Gänsehaut-Slow-Blues mit teils geflüstertem Gesang.

Einen souligen Ausflug in die Achtziger gibt es in "Deal With It", wobei die Gitarre von Steve Morris für die nötige Bodenhaftung sorgt. "Texas State of Mind" rockt wieder. Zwischen Ballade und Hardrock schwankt "It Would Be Nice". In "Always the Traveller" wirds wieder bluesig.

Insgesamt funktioniert das Stilkonglomerat erstaunlich gut, auch wenn die hier nicht erwähnten Songs einen nicht gerade vom Hocker hauen. Selbst die (fast) allgegenwärtigen Bläser nerven nicht, da sie - dezent eingesetzt - die Stimmung der einzelnen Songs gut untermalen. Positiv ist auch, daß sich Gillan den (altersbedingten) Grenzen seiner Stimme bewußt ist und nicht versucht, sich zu einstigen Höhen hochzuquälen. Einzig in "Change My Ways" klingt er etwas (ein klein wenig) schief.

Purple- und Hardrock-Fans sollten vorsichtshalber vor einem möglichen Kauf reinhören. Aber mit einem Ian Gillan in dieser Form kann man auf das nächste Deep-Purple-Album (das seit 2009 angekündigt ist und 2013 endlich erscheinen soll - Produzent: Bob Ezrin!) gespannt sein.
5 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen