Ihre Musikbibliothek
  MP3-Einkaufswagen
On the Sunday of Life

On the Sunday of Life

1. April 2011

EUR 5,79 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)

Kaufen Sie die CD für EUR 12,98, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
oder
CD kaufen EUR 12,98 Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Weitere Optionen
  • Dieses Album probehören Title - Artist (sample)
1
30
2:42
Song abspielen Kaufen: EUR 0,99 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
2
30
6:12
Song abspielen Kaufen: EUR 0,99 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
3
30
2:47
Song abspielen Kaufen: EUR 0,99 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
4
30
2:11
Song abspielen Kaufen: EUR 0,99 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
5
30
7:26
Song abspielen Kaufen: EUR 0,99 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
6
30
2:59
Song abspielen Kaufen: EUR 0,99 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
7
30
0:27
Song abspielen Kaufen: EUR 0,99 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
8
30
10:00
Song abspielen Kaufen: EUR 0,99 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
9
30
3:55
Song abspielen Kaufen: EUR 0,99 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
10
30
1:14
Song abspielen Kaufen: EUR 0,99 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
11
30
5:51
Song abspielen Kaufen: EUR 0,99 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
12
30
3:04
Song abspielen Kaufen: EUR 0,99 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
13
30
4:03
Song abspielen Kaufen: EUR 0,99 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
14
30
3:57
Song abspielen Kaufen: EUR 0,99 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
15
30
0:46
Song abspielen Kaufen: EUR 0,99 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
16
30
2:20
Song abspielen Kaufen: EUR 0,99 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
17
30
5:00
Song abspielen Kaufen: EUR 0,99 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen
18
30
10:49
Song abspielen Kaufen: EUR 0,99 Hinzugefügt MP3-Einkaufswagen anzeigen

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 1. April 2011
  • Label: Kscope
  • Copyright: 2004 Snapper Music
  • Gesamtlänge: 1:15:43
  • Genres:
  • ASIN: B004TY5CWE
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 48.446 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Gary Diculo am 3. März 2003
Format: Audio CD
Obwohl das älteste Werk von Porcupine Tree, würde ich es jemandem, der nicht schon Fan ist, nicht als erstes ans Herz legen, ähnlich wie "Ummagumma" wahrscheinlich nicht der beste Einstieg für Pink Floyd-Neulinge ist. Hier wie dort mag es natürlich Ausnahmen geben.
In meinen Augen fällt die CD ein bißchen auseinander - einige witzig-absurde und klar von anderen Stücken zu trennende Lieder wie "Jupiter Island", "The Nostalgia Factory" oder "Linton Samuel Dawson" heben sich stark ab von insbesondere der zweiten Hälfte der CD, bei der ein Stück ziemlich nahtlos ins nächste übergeht (prinzipiell hab ich da kein Problem mit, aber der Unterschied ist mir einfach zu krass).
Ich mag sie - wie alles von PT - aber wenn ich ehrlich bin: ich höre andere Scheiben (wie "The Sky Moves Sideways") lieber.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
18 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 13. Oktober 2004
Format: Audio CD
Zitat: Im Vergleich zu den vorigen Alben gehen PT immer mehr dazu über, nach dem Motto "Je Stranger, desto besser" zu arbeiten.
Diese Aussage möchte ich korrigieren.
Diese CD ist das Debut-Album von PT als Remaster, weshalb es mit den späteren CDs (wie z.B. In Absentia) nicht wirklich zu vergleichen ist - sie ist keine Neuerscheinung. Und nach Aussage von Steven Wilson ist diese CD auch nicht als "Konzept-Album" zu sehen, sondern vielmehr als "compilation" seiner frühen Aufnahmen. Wer eher die psychedelische Ausrichtung der Gruppe bevorzugt, sollte sich diese CD ruhig anhören. Es gibt durchaus ein paar Lieder,die ein wenig "strange" wirken mögen, man sollte aber berücksichtigen, daß diese Lieder von SW bereits während seiner Schulzeit kompiniert und in wenigen Stunden eingespielt wurden - deshalb ist die CD umso bemerkenswerter. Nach meiner Auffassung hält diese CD noch am meisten den gezogenen Paralellen zu Pink Floyd stand und deshalb ist sie den Pink Floyd Freunden uneingeschränkt zu empfehlen, ausserdem sind Klassiker wie z.B. Radioactive Toy enthalten. Ich bin mir sicher, wer sich die CD öfters zu Gemüte führen wird, den wird sie immer besser gefallen. Was gute Musik so an sich hat, nach meiner Erfahrung. Für PT-FAns mit Metal-Touch (-> in Absentia) taugt die CD wohl nicht. Steven Wilson meint zu "Sunday of Life" zwar, daß diese nur für die richtigen Hardcore Fans wäre, dem möchte ich hier aber nicht unbedingt zustimmen, eine Vorliebe für psychedelische Musik sollte aber vorhanden sein. Für den gemeinen Musikhörer ist es wohl nichts ;-)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von hippie_guy am 2. Februar 2007
Format: Audio CD
Es ist nicht gerade einfach, diese CD zu beurteilen. Einerseits muss man schon sagen, dass Steven Wilson, wenn man bedenkt, dass er viele der vorliegenden Stücke als 14-, 15-jähriger Schüler schrieb, bereits früh großes musikalisches Talent offenbarte; denn so durchgeknallt einiges Material auf dieser Scheibe auch wirken mag, dass - wie auch bei den späteren Werken der Band - keine Abwechslung vorhanden wäre, kann wohl auch der größte Querulant nicht behaupten.

Auf der anderen Seite, wenn man die Sache ganz nüchtern und fern aller Zugeständnisse betrachtet, muss man schlichtweg konstatieren, dass das Ganze noch reichlich unausgegoren und naiv wirkt und das Songwriting nicht wirklich durch die Bank überzeugt - verständlicherweise.

Steven Wilson selbst weiß mit Sicherheit auch, wie naiv man damals noch klang und erklärt, es gäbe noch mehr Material von damals, das allerdings wohl nur für die absoluten "Hardcore-Fans" etwas wäre, gleichzeitig zeigten die Stücke von damals allerdings auch "eine unbegrenzte Anzahl möglicher Ausrichtungen in der Zukunft", die die Band beschreiten könnte.

Das ist natürlich sehr hübsch ausgedrückt, aber letztlich hat er natürlich recht. Es wird kräftig rumexperimentiert; Achtziger-Jahre-mäßige Keyboardsounds und Geräusche, die die psychedelische Ader hervorheben sollen, werden vermixt und auch die größtenteils reichlich abgefahrenen Texte von Wilsons damaligem Kumpel Alan Duffy erinnern an die zugedrogte Lyrik der Sechziger Jahre.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Guybrush Threepwood am 9. Januar 2009
Format: Audio CD
Zugegeben, der Titel der Rezension ist sehr hoch gegriffen. Man kann mit diesem Album zurechtkommen oder auch nicht, denn rein objektiv gesehen ist "On the Sunday of Life" schlecht produziert, laienhaft komponiert und textlich überzogen. Wer jedoch versucht, das Lebensgefühl hinter dieser Musik wahrzunehmen, nebenbei noch ein Ohr für die alten Psychedelicklassiker wie "Dark Side of the Moon" hat, der mag hier mal durchaus einige Minuten seines Lebens riskieren und reinhören.

Wie gesagt, rein musikalisch gibt es, im Vergleich zu den späteren PT, nicht allzu viel zu erwarten. Die typische Stimme Steven Wilsons, ab und an mal eine akustische Gitarre ("Nine Cats"), mal auch was rockiges ("Radioactive Toy"), sonst dominieren Samples und sphärische Klangteppiche, die mehr auf Atmosphäre denn auf musikalische Ausgefeiltheit setzen.

Dennoch setzen sich Musik und Lyrik zu einem wunderschönen ganzen zusammen, das Melancholie und Nostalgie atmet und durch seine Ehrlichkeit absolut fesseln kann. Wer einmal zu "Nine Cats" bei Sternenlicht eine Tüte raucht und dabei seine Gedanken schweifen lässt, weiß, wovon ich rede.

Alle, die sich angesprochen fühlen, sollten sich den Kauf dieser CD nicht zweimal überlegen, alle anderen sollten eher zu den Spätwerken PTs greifen, davon haben sie dann mehr.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden