weddingedit Hier klicken muttertagvatertag Cloud Drive Photos Kamera16 Learn More Samsung AddWash Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen23
4,0 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 13. Juli 2013
Größe: N-300|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Hinweis: Um Unannehmlichkeiten im Vorfeld zu vermeiden wird laut Hersteller darauf hingewiesen diesen Router nur in Deutschland zu verwenden! (Siehe Überschrift zum Artikel oben!)

Die praktische Verpackung des N300RMB Routers brachte nach Entnahme des Inhaltes folgendes zum Vorschein:

- 1 Modemrouter
- 1 graues DSL-Kabel (knappe 1,5 m lang)
- 1 gelbes Netzwerkkabel (rund 1,4 m lang)
- 1 Netzteil (Kabellänge daran ca. 1,8 m)

sowie eine knappe Installationsanleitung in gedruckter Form jeweils auf deutsch und türkisch für die Erst-Inbetriebnahme. Als pdf-Datei lässt sich zudem die sehr viel ausführlichere Bedienungsanleitung mit 120 Seiten aus dem Netz herunterladen.

- Der Modemrouter:

Schlichtes, doch elegantes Weiß in leichtem Kunststoffgehäuse und eine nach unten geschwungene Form zum horizontalen Platzieren des Routers weichen von den üblich waagerecht positionierbaren Geräten dieser Art positiv ab. Zwei durchgehende Entlüftungskanäle oben und unten lassen die inneren Werte nicht überhitzen und sorgen für einen effizienten Wärmeaustausch.

Stellt man den Router auf den Kopf findet man die Seriennummer, MAC-Adresse (Hardware-Adresse des Netzwerkadapters-hat nichts mit "Apple" zu tun), ein voreingestelltes WLAN-Passwort wie den WLAN-Netzwerknamen (SSID). Die beiden letzteren werden zur Inbetriebnahme benötigt und zur kabellosen Verbindung im Abgleich zu weiteren WLAN-fähigen Geräten gebraucht (und sollten später geändert werden).

Vier 10/100 Ethernet LAN-Anschlüsse, 1 Netzwerkkabelanschluss bspw. an einen PC/Laptop, 1 DSL-Kabelanschluss für den DSL-Splitter der zwischen Router und Telefonbuchse geschaltet fungiert, der Netzanschluss wie eine Taste zum Ein/Ausschalten finden sich an einer der schmalen Seiten. Abschließend die beiden dreh- wie klappbaren Antennen zum individuell gewünschten Ausrichten.

Gegenüber befinden sich Anzeigen für WPS (Standard zum Aufbau eines drahtlosen Heimnetzwerkes), WLAN, Internet, ADSL, die 4 Netzwerke und die Power-Leuchte. Alle Elemente sind übersichtlich angeordnet und lassen sich durch Embleme und Ziffern sehr gut voneinander unterscheiden.

- Die Inbetriebnahme:

Nach Verkabelung der meiner Ansicht nach viel zu kurz bemessenen Verbindungen und nach Aufsuche unter Windows 7 des Routers, wurde ich zum Netz hin umgeleitet. Hier musste der ISP-Benutzername wie das Passwort (Daten des Providers) eingegeben werden. Als T-online Kunde waren dies die Ziffernfolge der Anschlusskennung plus T-online Nummer plus @t-online.de (das @ nicht vergessen!). Als Passwort gilt hier das "persönliche Kennwort".

Alles gelang auf Anhieb. Auch die darauf erfolgten Abfragen der "SSID" und des WLAN-Schlüssels (unterm Gerät...). Dagegen schlug eine Registrierung des Gerätes zwecks Garantie mehrmals fehl...und lasse diese erstmal aus.

Unter "mywifirouter" tätigte ich weitere Anpassungen, verband schnell und einfach 2 Spielkonsolen, einen BD-Player und einen Receiver per WLAN, und war positiv überrascht wie hoch die Signalstärken sind. Und das obwohl der Router nur 30 cm von einer Telefon-Mobilfunkstation entfernt aufgestellt werden konnte. Mag auch daran liegen dass alle Geräte in einem Raum befindlich in einer Entfernung von 4-5 Metetern zum Router stehen. Auch gibt es keine Einbußen per Ethernetleitung - das Surfen im Netz und der Seitenaufbau kommen mir gar zügiger ggü. meinem alten DSL-Modem vor.

- Fazit:

Endlich WLAN! Und dafür eignet sich der "On Networks" Modemrouter N300RMB bestens. Das Design gefällt, die Bedienung daran ist logisch aufgebaut. Selbst im Dauerbetrieb wird die Gehäuseoberfläche nur lauwarm. Die Erst-Einrichtung gelang weitestgehend mühelos, der günstige Preis spricht für sich.

Aber vielleicht wurde hier am falschen Ende gespart. Längere Anschlusskabel (mindestens 2 m) und ein gedrucktes komplettes Benutzerhandbuch hätten die volle Amazonwertung von 5 Sternen bedeutet. So bleiben 4 (gefällt mir).

============================
Nachtrag, Montag 15.07.2013:
============================

Da eine Registrierung des Produktes zwecks Garantie und Kundenbetreung nicht möglich ist, und ich somit das permanent nervige Dauerfiepen des Netzteiles der mit dem Router verbunden wird nicht reklamieren kann, wird meine Bewertung um 2 Amazonsterne reduziert!
Weder eine Hotline noch eine aussagekräftige Adresse des Herstellers/Vertreibers zur Kontaktaufnahme auch außerhalb des www sind herauszufinden.

============================
0Kommentar|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 4. August 2013
Größe: N-300|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Das hier ist ein einfach, aber gutes Gerät. Zum einen ist gut verarbeitet, zum anderen funktioniert es auch sehr gut.
Dies ist erst mein zweiter Ausflug in die WiFi-Welt. Bis jetzt hatte ich einen kabelgebunden Router, zwischenzeitlich auch mal nachgeschaltets W-LAN. Nach einigen Änderungen seitens meines Providers funktionierte letzteres nicht mehr - in Zeiten von WhatsApp eine schlechte Idee.
Umso zufriedener bin ich mit diesem Ding hier. Es bringt eine kurze und sehr schlüssige Bedienungsanleitung mit, mit deren Hilfe man leicht alles zum Laufen bringt. Sind die Providerdaten erst mal eingegeben, kann es auch schon losgehen.

Ob man die Sicherheitseinstellungen nun wirklich belassen will, hängt wohl hauptsächlich von der Platzierung ab. Alle wesentichen Daten stehen unter dem Router selbst - in wie auch immer frei zugänglichen Räumen könnte man da zumindest mal drüber nachdenken.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 4. August 2013
Größe: N-300|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Das Einrichten dieses WLAN-Routers ging rasant schnell. Auspacken, Kabel stecken, Einschalten und fast loslegen. Der Zugriff auf das Gerät ist sehr einfach und im Handbuch gut dokumentiert. Bei der ersten Anmeldung bietet das Gerät gleich einen Assistenten an, der selbständig die Anbieterinformationen aus dem Netz liest. Alternativ kann die Verbindung zum Internet auch manuell durchgegangen werden. Der Assistent hatte sofort T-Online entdeckt und wollte nur meinen Benutzernamen und das Kennwort wissen, danach war das weltweite Netz sofort verfügbar.

Besonders positiv, was nur mir im Vergleich zu meiner Fritzbox auffiel, ist der schnelle Internetzugang. Beim 16.000er Anschluss kam dieses Gerät fast immer auf 13-14.000. Die Fritzbox liegt mit 6-8.000 weit darunter. Am liebsten hätte ich das N300R dran gelassen. Das ging schließlich doch nicht. Denn ...

wegen des fehlenden GBit-Adapters im Switch des Gerätes lässt sich das Fernsehen nicht streamen. Ruckelnde Bilder waren das Ergebnis. Schade. Wo das Gerät nach draußen mit Geschwindigkeit (zumindest an meiner DSL-Leitung) punktete, büßte es diese Punkte nach drinnen wieder ein. (deshalb der Punktabzug)

Die Bedienungsoberfläche ist sehr übersichtlich. Gastzugang, DMZ, FW-Regeln und diverse Features, die heute schon fast selbstverständlich sind in äquivalenten Geräten, lassen sich mühelos einstellen, verwalten und bedienen. An den aufgeräumten Desktop der Webkonsole konnte ich mich sofort gewöhnen.
22 Kommentare|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. November 2013
Ein Handbuch war nicht dabe - mit etwas Wissen klappt die Installation aber.

Wichtig: Der Benutzername setzt sich wie folgt zusammen(Beispiel Telekom):

AAAAAAAAAAATTTTTTTTTT#MMMM@t-online.de

wobei
A= 12-stellige Anschlusskennung
T= T-Online-Nummer
M= vierstelliger Mitbenutzerzusatz

Das # musste ich weglassen. Soll wohl nur bei älteren, zu kurzen T-Online-Nummern nötig sein. Gut, dass mein Handy Internet hatte und ich nachschauen konnte - sonst wäre ich darauf nie gekommen...
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. März 2014
Ich hatte ein Problem mit einem alten Router - Speedport W701V. Die Ersatzangebote von Telekom kosten mehr als das 6fache! Den fehlenden Anschluss für Analogtelefone habe ich durch einen Hama TAE-Verteiler, TAE-F-Stecker - 2 TAE-F-Kupplungen kompensiert, der separat direkt am Splitter angeschlossen werden kann. Der On Networks N300RMB-199GRS Router ließ sich problemlos installieren, die sehr ausführliche Bedienungsanleitung findet man problemlos im Internet als pdf-Datei. Die von anderen bereits beschriebene nicht ganz einfache Eingabe der T-Online Zugangsdaten hat ihre Ursache eher in der Informationspolitik der Telekom, die ihren Kunden eine präzise Information vorenthält, damit sie eben den Router von der Telekom kaufen. Aber das Internet hilft auch hier. Kleine Ergänzung zur Anschlusskennung: wenn sie 12stellig ist, dann "#" weglassen, wenn sie 11stellig ist, dann muss das "#" mit eingegeben werden.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. März 2014
Also zuerst muss ich kurz loswerden das ich eigentlich nur sehr selten Rezessionen schreibe und dann auch nur wenn ich wirklich was loswerden möchte. Weiterhin arbeite ich seit 15 Jahren in der IT und habe schon zahllose Router konfiguriert.

Weswegen habe ich den Router gekauft? Der 8 Jahre alte Router bei meinen Eltern hat den Geist aufgegeben und da die wirklich keinen Anspruch haben suchte ich auf die schnelle einen Router mit integriertem DSL Modem und bin auf dieses sehr günstige Modell von On Networks gestoßen - von deren Firmenname ich noch nie gehört hatte. OK, hab nicht viel erwartet zu dem Preis, brauch normal auch nicht viel da ich mit der Technik tagtäglich arbeite, aber war dann mehr als überrascht:

Allen voran der Menüaufbau und die deutsche Sprache, um's kurz zu machen: die hat definitiv ein deutscher Techniker geschrieben der aber auch für Laien wirklich alles sehr einfach beschrieben hat, auch die Onlinehilfe ist sehr ausführlich und es gibt sogar in den Menüpunkten eine Suchfunktion (hab ich bei einem Home Router noch nie gesehen). Definitiv keine billige Übersetzung aus dem Englischen, sondern wirklich deutsch (und vermutlich auch türkisch, zumindest war die gesamte Verpackung auch zur Hälfte in türkischer Sprache). Ich denke das könnte für viele Leute eine wahre und sinnvolle Kaufentscheidung sein!

Weiterhin sind viele Funktionen drin die die meisten Modelle der namhaften Konkurrenz nicht drin haben, z.B. ist die Uhrzeit der DSL Wiedereinwahl einstellbar, ordentliche Kinderschutzfunktionen, detailliertes und einfaches Rechtemanagement, VPN oder auch ein Gast WLAN.

Die WLAN Leistung war bei meinen Eltern ordentlich, habe aber auch keine "extremen" ausprobiert, von daher möchte ich das nicht bewerten, funkt aber im 5 und 2,4 Ghz Netz und ohne erkennbare Abbrüche.

Ansonsten halt ein üblicher Home oder SoHo Router der sich echt nicht verstecken muss, evtl. auch erst seit der letzten Firmware, das weiß ich aber nicht, die neuste war schon drauf.

Fazit: viel Router für (sehr) wenig Geld.
11 Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 28. Juli 2013
Größe: N-150|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Dieser Router vereinigt die Erfordernisse für den normalen Einsatz (bis 150MBit/s) ohne hohe Ansprüche. Der Router wird mit DSL-Kabel, Netzkabel und Netzteil geliefert. Aufgrund der Kabellängen muss der Router zwangsläufig in der Nähe des Splitters stehen. DSL-Kabel ca. 1,4 m, Netzwerkkabel ca. 1,4 m und das Netzteilkabel ca. 1,8 m. Sofern man von dieser Position eine gute Funkverbindung (WLAN, WiFi) hat, stellt dies kein Problem dar, sobald man jedoch eine entferntere Position wählen muss, muss man sich längere Kabel zulegen.

Dem Gerät liegt eine Kurzbeschreibung für den schnellen Start in Wort und Bild bei. Sie ist verständlich und sehr einfach gehalten. Lediglich mit dem Benutzernamen und Passwort hätte man auf die einzelnen Anmeldevorgänge in Deutschland besser eingehen können. Die sind für T-Online etwas schwierig. Die Anschlusskennung, T-online Nummer, Mitbenutzernummer und @t-online.de ist ein zusammenhängender Wert als ISP-Name, das persönliche Kennwort ist das Passwort. Die weiteren Nummern und Adressen befinden sich im Fuß des Gerätes. Anschlussprobleme gab es auch bei Kabel BW, hier muss der Router hinter das Modem von Kabel BW angeschlossen werden. Anschließend können dann die Einstellungen vorgenommen werden, wobei das Modem von Kabel BW stets aktiv bleiben muss. Anders funktionierte es bei uns nicht. Aber dann lief es problemlos.

Betriebsweise: Das Gerät ist für die Aufstellung gedacht und nicht zum Flach hinlegen oder für eine Wandmontage, hier fehlen die nötigen Vorrichtungen. Wenn alle Kabel, einschließlich weiterer Netzwerkkabel angeschlossen sind, kann es nötig werden das Gerät zusätzlich am Fuß zu fixieren, weil es sonst aufgrund seines niedrigen Gewichts von den Kabeln umgeworfen wird. Die Antenne ist beweglich, so dass eine eventuelle Nachjustierung der Funkrichtung machbar ist. Die weiteren Einstellungen können softwaremäßig durchgeführt werden. Die Geschwindigkeit ist weder im Netzwerk als auch im WLAN-Betrieb nicht besonders schnell. Wir konnten maximal 144 MBit/s herausholen. Wer also hohe Datenmengen herunterlädt oder verarbeitet, sollte eher auf 300MBit/s WLAN und Giga Ethernet-Geräte zurückgreifen, diese haben einfach höhere Verarbeitungskapazitäten und zusätzlich VOIP Unterstützung. Das Ethernet läuft mit 10/100.

Fazit:
Es tut was es soll und es kommt auf das Einsatzgebiet und den Zweck an. Es handelt sich um ein gutes Gerät für kleine Budgets aber auch mit kleiner Leistung für den Normalbetrieb ohne besondere Ansprüche. Für diese Zielgruppe ist es sehr gut geeignet und das Preis-/Leistungsverhältnis stimmt ebenfalls. Die Abzüge gibt es für die fehlende Wandmontage, die fehlende Möglichkeit es flach hinzulegen bei Nutzung aller Kabelanschlüsse, fehlende VIOP Unterstützung und die fehlenden Informationen in der Betriebsanleitung für den Anschluss an t-online und Kabel-BW, wenn es auch, wie beschrieben, nur für Deutschland gedacht ist.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Mai 2014
Das Gerät an sich ist sehr gut und macht auch optisch eine guten Eindruck. Die untere Wifi Antenne ist etwas unglücklich unterhalb des Stromanschlusses, so dass man die Antenne seitlich drehen muss.
Für die Einrichtung ist sicher etwas Erfahrung erforderlich, vor allem wenn man mit alten Telekom Daten arbeitet. Die Anleitung hilft einem da nicht besonders weiter.
Wifi Sicherheit, Portfreigaben, etc. sind leicht einzurichten, jedoch bedarf es auch hier etwas Erfahrung. Wer also noch nie ein DSL Modem/Router eingerichtet hat könnte hier Schwierigkeiten haben.
Ein tolles Feature bei dem Preis ist der Fernzugriff den man einrichten kann. Wenn man ihn also für jemanden einrichtet und der benötigt noch eine weitere Einstellung so muss man nicht extra hinfahren und kann dies von seinem Rechner zu hause aus erledigen.
Für den preis also zu empfehlen, er muss sich nur noch im 24/7 Dauertest beweisen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Juli 2015
Den On Networks N150RMB-199GRS habe ich mir gekauft weil ich es leid war mit dem Kabelsalat (Modem und Router).
Das Gerät vereint Modem und WLAN Router in einem und ist ganz ohne Softwareinstallation in Betrieb zu nehmen.
Die Installation und das Einrichten unter WIN7 war innerhalb von 20 Minuten erledigt und selbst unerfahrene User schaffen dies spielend, da die meisten Einstellungen schon im Gerät voreingestellt sind (außer die Zugangsdaten des Providers).
Die 150Mbit des WLANs reichen mir völlig und der Empfang ist in unserer 90m2 Wohnung (Neubau) hervorragend.
Er besitzt zwar keinen USB Anschluss für eine USB Netzwerk-festplatte oder einen USB Drucker, dies kann ich aber verschmerzen da ich einen Drucker und eine Festplatte habe die ich auch über LAN oder USB anschließen kann .
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 13. Juli 2013
Größe: N-300|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Tja und nun ein erneuter Versuch, von meinem betagten Speedport-Router wegzukommen und endlich mal schnelles WLAN zu genießen.
Das schicke,leichte Gerät kommt mit zwei Verbindungskabeln (Splitter, Computer) sowie einem Netzteil und ist zumindest kabelmäßig sehr schnell angeschlossen. Das erste Problem für mich war, das man in der sehr kurzen Anleitung keinerlei Hinweise auf die verschiedenen Symbole auf dem Router erhalten hat. Allerdings entdeckte ich zumindest eine Kurzerklärung auf der Unterseite des Fußteils, zusammen mit der Seriennummer des Gerätes, der Mac-Adresse, dem WiFi-Namen und dem WiFi-Paßwort. Später entdeckte ich auch noch eine sehr ausführliche Anleitung im Internet, in der sehr vieles genauer bis sehr genau erklärt wird. Allerdings nicht zum Hauptproblem (zumindest bei T-Online-Kunden):

Nach der Installation versuchte ich mit meinem kabelgebundenen Computer den Router bzw. dessen Installationsroutine zu erreichen. Hier wurde mir jedoch immer nur ein weißer Bildschirm angezeigt. Mit einem Laptop und WiFi-Verbindung wurde die Installationsroutine sofort angezeigt. Allerdings scheitert man als Telekom Kunde an dem Passwort. Vorgegeben ist vom Router nur "ISP-Name" und "Passwort". Als T-Online-Kunde hat man jedoch Anschlußkennung, Zugangsnummer (T-Online-Nummer), Mitbenutzernummer und persönliches Kennwort. Hier scheitert man spätestens als normaler Nutzer, da sich weder Kurzanleitung noch die ausführliche Anleitung mit diesem "Problem" befasst. Auch im Netz findet man keine Unterlagen oder Lösungshinweise, da das Gerät scheinbar brandneu ist. Erst ein anderer Amazon-Rezensent hat mich dann auf die Lösung gebracht: Anschlusskennung sowie T-online Nummer sowie Mitbenutzernummer und @t-online.de hintereinander als ISP-Name (als eine Zahlen-/Buchstabenkolonne ohne Lücken oder Verbindungsstriche!), das persönliche Kennwort ist dann das Passwort. Da das Gerät sowieso nur für Deutschland freigegeben ist, hätte man zumindest diesen Sonderfall in die Anleitung mit aufnehmen können!
Hat man dieses Hindernis überwunden ist der Rest wieder einfach. Der Router sowie das WiFi sind schnell, Seiten werden problemlos aufgebaut. Bei mir funktioniert dies allerdings nur per WiFi, kabelgebunden bekomme ich keine Verbindung, trotz Umstecken der Kabel bzw. Kabeltausch. Allerdings hab ich jetzt auch schon stundenlang probiert, da können schon mal Fehler auftreten ;-) Da es per WiFi funktioniert kann es sich also nur noch um einen Fehler bei mir handeln, das mag ich dem Router zumindest zu diesem Zeitpunkt noch nicht ankreiden !

Das Gerät ist designtechnisch sehr gelungen, meines Erachtens allerdings etwas zu leicht. Mit den ganzen Kabeln kippt es leicht mal nach hinten, wenn etwas Spennung draufkommt. Für die dargebotene Leistung ist das Gerät sehr günstig, die beigelegten Kabel sind zwar etwas kurz, bis auf das Splitterkabel konnte ich jedoch alle Kabel vom Speedport weiterverwenden bzw. umstecken. Die WLAN-Stärke ist gut, allerdings hatte ich bei mir noch nie größere Verbindungsprobleme und kann daher nicht objektiv urteilen.

Fazit:
Sehr günstiges Gerät mit großer Funktionsvielfalt und guten Verbindungswerten. Abzug gibts allerdings für die zumindest für T-Online-Kunden sehr knifflige Installation, die in der Anleitung nicht erklärt wird (obwohl nur für Deutschland zugelassenes Gerät). Für andere Anbieter kann ich nicht sprechen, da kann es wesentlich einfacher sein, dann hätte das Gerät in diesem Fall auch 5 Sterne verdient! Wer nur schnell einen Modemrouter zum surfen sucht, wird sicher damit glücklich. Wer mehr braucht (5 GHz Band, Festplatten-Anschluß per USB etc.) muß dann halt deutlich tiefer in die Tasche greifen !

Noch ein kleiner Hinweis für Telekom Kunden, die sich vielleicht nicht so gut auskennen: ADSL(2+) verwendet man für DSL-Anschlüsse bis 16.000+ Verbindungen. Bei 25.000 oder 50.000er Verbindungen kann man mit diesem Gerät auch nicht mehr arbeiten, da hier ein VDSL-Modem-Router benötigt wird!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Gesponserte Links

  (Was ist das?)