Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

On Air

Alan Parsons Project Audio CD
3.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.



Alan Parsons Project-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Alan Parsons Project

Videos

Artist Video
Besuchen Sie den Alan Parsons Project-Shop bei Amazon.de
mit 81 Alben, Videos, Diskussionen und mehr.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (9. September 1996)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Cnr Music
  • ASIN: B000024SIR
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 54.708 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

1. Blue Blue Sky
2. To Close To The Sun
3. Blown By The Wind
4. Cloudbreak
5. I Can't Look Down
6. Brother Up In Heaven
7. Fall Free
8. Apollo
9. So Far Away
10. One Day To Fly
11. Blue Blue Sky

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

4 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
3.7 von 5 Sternen
3.7 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von frijid
Format:Audio CD
Drei Jahre nach 'Try Anythin Once' erschien 1996 das eher unbekannte Album 'On Air'. Wieder ist Parsons nicht so haeufig fuer das Kompononieren der Stuecke verantwortlich, sondern laesst seine Bandkollegen 'Elliot' und 'Bairnson' an die Feder.

Das Album ist durchweg sehr ruhig, viele Stuecke sind mit akkustischen Instrumenten (Akkustikgitarre und Piano) aufgenommen. Auch wenn durchaus Egitarre und Keyboards vorhanden sind, der elektronische Anteil ist hier deutlich geringer geworden. Die Musik ist mehr von Pop durchdrungen, progressive Elemente sind rar geworden. Die Wucht frueherer Alben fehlt quasi gaenzlich. Andrew Powell ist zwar mit seinem Orchester noch vertreten, man haelt sich damit aber doch eher zurueck. Ausnahme ist z.B. das Stueck 'One Day To Fly'. Stuecke wie 'To Close To The Sun' sind wirklich sehr einfach gehalten, auch wenn im besagten Stueck noch ein Saxophonsolo enthalten ist. Manche Stuecke koennen schon durchaus langweilen ('Blown By The Wind').

Was mir aber besonders gefaellt sind die Instrumentals 'Cloudbreak', das ein bisschen was von Pink Floyd hat (E-Gitarre ueber Keyboardteppichen), und 'Apollo', welches von Technobeats dominiert wird, ehe zum Schluss E-Gitarren durchbrechen.

Ansonsten finden sich hier wirklich nur ruhige Balladen (siehe 'Brother Up In Heaven', welches fuer einen verstorbenen Freund geschrieben wurde). Insgesamt ein eher abgespecktes Alan Parons Project, aber trotzdem gut anzuhoeren.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen zum abheben 1. August 2014
Von high end
Format:Audio CD
Das zweite Solo-Album des Soundmagiers Alan Parsons erschien 1996 bei CNR Music und weist einige Gemeinsamkeiten zu seinem überaus gelungenen Debut "Try Anything Once" auf.
Er ließ auch hier das Artwork von Storm Thorgerson/Peter Curzon erarbeiten;wer die Arbeiten dieser Künstler kennt,weiß daß das Ergebnis nur großartig sein kann.
Auch hier versammelte er eine illustre Schar von Ausnahmemusikern um sich,teils Leute,die man aus Zeiten seiner Zusammenarbeit mit Eric Woolfson ("The Alan Parsons Project") kennt,teils hochkarätige Gastmusiker.
So darf man sich über Ian Bairnson an den Saiten,Stuart Elliott an den Drums,Andrew Powell als Leiter des Orchesters freuen,außerdem über Sänger wie Steve Overland,Eric Stewart,Graham Dye,Christopher Cross,Neal Lockwood.
Gary Sanctuary an den Keys,Richard Cottle am Sax,John Giblin an der Baßgitarre...vom Feinsten.
Der Meister selbst ließ es sich nicht nehmen,auch mal in die Tasten zu greifen und Aufnahme und Produktion auf gewohnt überragendem Niveau zu übernehmen.
Und wieder hielt er sich beim Komponieren eher zurück,überließ einigen anderen dieses Feld zum beträchtlichen Teil,was ja auch schon auf dem Vorgänger wunderbar geklappt hatte.Hier ist insbesondere Ian Bairnson zu erwähnen,der mit Abstand am meisten schrieb.Die Namen Elliott,English tauchen bei den Komponisten auch mal auf.Parsons natürlich auch.
"On Air" ist ein Konzeptalbum mit dem Thema Fliegen.Dädalus und Ikarus sind ebenso Thema,wie Raumfahrt und vieles mehr.
Dabei geht es weniger um technische und geschichtliche Dinge,sondern vielmehr um Gefühle,die damit in Zusammenhang stehen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Das Übliche - aber gut! 28. Juni 2007
Format:Audio CD
On Air ist eine der typischen Parsons CD aus der "weicheren" Ära der Band. Die Songs sind gut durchstrukturiert und technisch völlig auf der Höhe. Eric Woolfson kommt wieder überwiegend mit seiner weichen Welle durch.

Für Viele ist dieser Stil zu weichgespült und zu mainstream. Doch selbst für mich, der härtere Gangarten gewohnt ist, ist diese CD absolut hörenswert, da entspannend und beruhigend ohne einzuschläfern.

Jeder Song hat ein Thema, das zur Luftfahrt gehört und mit entsprechenden Geräuschen angekündigt wird (Düsenjet, Doppeldecker). Und über allem der blaue, blaue Himmel, Vogelgezwitscher und Erholung. Ach wie schön ist doch die Natur....

Mit Apollo verfällt A.P. wieder in einen reinen Computersong, ohne Text, aber flott und anknüpfend an die Songs auf anderen CD`s (z.B. I Robot), unterlegt mit Kennedy`s Raumfahrtansprache (...within this century...to land a man on the moon and bring him back safely to earth).

Fazit: Sanft, aber nicht langweilig. Dafür gibt es *** von

Dr. Tom
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar