wintersale15_70off Hier klicken Jetzt Mitglied werden Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken Fire Shop Kindle designshop PrimeMusic Autorip WSV

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 1. Dezember 2013
Ich habe dieses Tablet seit gut 2 Wochen im Einsatz. Genutzt wird es überwiegend für Office-Anwendungen und Web. Für Games gibt es einen Desktop PC, dafür ist ein Tablet generall keine gute Wahl meiner Meinung nach. Im Grunde bin ich mit dem Tablet zufrieden und werde es wahrscheinlich auch behalten. Dennoch gibt es aber einige Punkte die nicht unerwähnt bleiben sollten und vielleicht für den einen oder anderen potentiellen Käufer gewichtiger sind als für mich. Dass man bei diesem Preis Kompromisse eingehen muss ist klar. Ich besitze ebenfalls noch ein Microsoft Surface RT wodurch ich einen guten Vergleich, da es ja quasi das hauseigene "Windows-Vorzeigetablett" ist.

Um das Ganze etwas übersichtlich zu halten versuche ich die einzelnen Punkte aufzulisten:

POSITIV:
+ Die CPU-Leistung ist mehr als ausreichend für meine Anwendungszwecke. Selbst einfache Games sollten problemlos laufen. Nur Hardcore-Gamer dürften den Quadcore zum schwitzen bringen. Das Omni 10 bootet zum Loginscreen in gerade mal 15 Sekunden.
+ Akkulaufzeit ist für ein Tablet mit Atom-Prozessor sehr gut: ich erreiche nahezu die versprochenen 8,5h Laufzeit bei Web und Office.
+ Durch das Softtouch-Finish auf der Rückseite hat das Tablet eine sehr gute Haptik und liegt sicher in der Hand. Auch die Anordnung der Lautstärkeregler gefällt mir und ist bequem zu erreichen.
+ Auflösung und Blickwinkelstabilität des Displays sind sehr gut.
+ Eine 8MP Autofocus-Kamera findet man selten in einem Tablet, aber hier schon. Die Fotos sind verhältnismäßig gut.

NEUTRAL bzw. "nicht so gut, kann man aber akzeptieren":
o Abdeckung für SD-Kartenschacht ist sehr "fummelig"
o Anordnung der Anschlüsse (mUSB, mHDMI, Power) sowie der Lautsprecher auf der Unterseite kann zu Problemen bei der Nutzung eines Case oder Stand führen
o Ladekabel mit nur 1m sehr kurz
o Ladezeit bei voll entladenem Akku knapp 3h (das Ladegerät liefert nur 1.5A)
o mUSB Buchse ist rechteckig (USB-Host), dadurch nicht gleich zu erkennen wie der Stecker eingesteckt werden muss
o "nur" Windows 8.1 Standard, das einige Netzwerkfunktionen gegenüber der Pro Version vermissen lässt. Bei dem vorinstallierten Office handelt es sich um die Home and Student Version 2013 - Outlook und Access fehlen hier!
o 2GB RAM sind für ein Tablet, das auch x86 Programme vom Desktop ausführen kann, etwas knapp bemessen.
o von den verbauten 32GB eMMC Speicher sind nach der Installation von Office und allen Updates nur noch knapp 12GB frei. Das sollte fairerweise v. Hersteller erwähnt werden.
o kein NFC.

NEGATIV und in Summe 1 Stern Abzug:
- Unnatürliche Farbdarstellung ("Gelbstich"). Ich habe zum Glück ein Colorimeter um das Display zu kalibrieren.
- Der Touchscreen reagiert, besonders in den Ecken und Randbereichen, sehr ungenau. Oft muss man mehrfach tippen damit die Eingabe erkannt wird. Besonders ausgeprägt ist dieses Verhalten bei Verwendung einer Displayschutzfolie und das Omni 10 wird nahezu unbenutzbar.
- Bisher konnte ich keinen Stylus zur einwandfreien Zusammenarbeit mit dem Tablet überreden.
- Gelgentlich wacht das Tablet aus dem Standby nicht mehr auf, dann hilft nur noch ein Hardreset.
- Der Stecker sitzt sehr sehr wackelig in der Ladebuchse - wie lange der Mittelstift das aushält ist fraglich. Daher rühre ich es besser nicht an wenns am Ladekabel hängt. Update: mittlerweile treten schon die erwarteten Kontaktprobleme auf (Aufladen funktioniert unzuverlässig)
- Der kapazitive Windows Button reagiert nicht präzise, erkennt manchmal Berührung nicht. Das haptische Feedback kommt verzögert.
- Der Rand ist deutlich zu breit geraten. Selbst mit meinen großen Händen kann ich bei der (geteilten) Onscreen-Tastatur mit beiden Daumen nur schwer die zur Mitte hin liegenden Buchstaben erreichen.
- Am linken Rand sitzt das Display deutlich tiefer im Gehäuse wodurch eine fühlbare, hervorstehende Kante entsteht.

Noch einen weiteren Stern Abzug gibt es für HP für deren Support bzw. Marketing:
- Fehlerhafte Produktbeschreibung, beworbene aber nicht vorhandenen Produktmerkmale.
- Lange Antwortzeit des Support, versprochene Rückmeldungen erfolgen nicht.
- Sehr schlechte Verfügbarkeit, sogar im eigenen Onlineshop.
- Keine Treiberpakete als Download.
- Entgegen der Beschreibung kein USB-Kabel mitgeliefert.
- Zubehör überteuert (Schutzfolie 20 Euro, Ständer 40 Euro).

Zur Erläuterung: Da ich das Tablet auch viel unterwegs (teils auch unter kritischen Lichtverhältnissen) nutzen wollte war ich sehr erfreut über zwei (auf der Produktseite von HP, also dem Hersteller selbst!!!) beworbene Features: ein LED-Blitz für die rückseitige Kamera und ein blendfreies (also matt) anti-glare Display. Nach dem Auspacken habe ich nicht schlecht gestaunt, denn beides war nicht vorhanden bzw. entsprach nicht den Tatsachen: Eine LED auf der Rückseite gibt es nicht und das Display kann man wunderbar als Spiegel nutzen. Daraufhin habe ich HP kontaktiert und um Stellungnahme gebeten. Außer einer automatischen Bestätigungsmail kam nichts zurück. Nach nochmaliger Kontaktaufnahme (Beschwerdemanagement) wurde mir eine baldige Rückmeldung zugesichert - bis heute warte ich noch immer!
Auch den technischen Support hatte ich kontaktiert. Ich wollte auf dem Gerät Windows 8.1 Professional installieren. Daher habe ich nachgefragt ob ein Download mit entsprechenden Treibern bereitgestellt wird oder alle Geräte (WiFi, Touchscreen, etc.) von Windows bei der Installation erkannt werden. Bei einem Tablet ist das ja nicht selbstverständlich und wenn z.B. die WLAN Verbindung nicht funktioniert kann man auch keine Treiber über Windows-Update nachinstallieren --> Henne-Ei-Problematik ;-) Nunja, diese Anfrage ist jetzt auch schon eine Woche her...
Ich hoffe, dass ich nie in die Situation komme den HP Support in Anspruch nehmen zu müssen, etwa bei einem Gerätedefekt. Leider hatte ich vor dem Kauf nicht über diesen Punkt recherchiert, denn Erfahrungen wie meine sind schon fast die Regel bei HP.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Update 31.12.2013: Nach einem weiteren Monat mit dem Gerät gibt es doch einige Dinge die ich zu berichten habe. Mittlerweile ist, nach mehrmaligem intervenieren, endlich Rückmeldung von HP erfolgt. Nunja, die Erklärungen sind mager: mit dem LED-Blitz sollte es ein Übersetzungsfehler gewesen sein, obwohl mir unklar ist was an "LED-flash" Auslegungssache bzw. zweideutig ist. Auf den Produktfotos hat man nun auch den Bereich um die Kamera (weißer Ring) retouchiert damit es nun auch zweifelsfrei ist, dass es keine Leuchte/Blitz gibt. Und die Aussage "blendfrei" beziehe sich angeblich nur auf das Display selbst. Dass aber ein extrem spiegelnder Touchscreen darüber ist und das wieder vollkommen zunichte macht, bleibt dem Kunden überlassen herauszufinden. Das angeblich mitgelieferte USB-Kabel sei ein Fehler in der Beschreibung. Es ist ja auch vollkommen sinnfrei da man das Tablet nicht an einen PC anschließen kann, außer es wäre ein USB-OTG-Kabel. Zumindest gibt es nun Treiber-Pakete zum Download und auch auf der Gerätewebseite im Support-Bereich findet sich ein Hinweis auf die SDXC Unterstützung. Eine Produktregistrierung auf der HP-Website ist nun auch möglich.
Durchschnittlich einmal wöchentlich scheint das Tablet einen "Freeze" zu bekommen, wenn man aber eine Maus anschließt kann man es bedienen. Nach einem Neustart ist wieder alles OK, es betrifft also nur den Touchscreen. Gleiches gilt für die rückseitige Kamera die sporadisch, bis zum nächsten Reboot, nur ein schwarzes Bild zeigt. Der Touchscreen nutzt eine neue Technologie (Atmel XSense metal mesh) und ist in den Randbereichen sehr ungenau - besonders merkt man das auf dem Desktop wo es zur Geduldsprobe wird das "X" zu treffen um maximierte Fenster zu schließen. Auch konnte ich bisher noch keinen Stylus dazu bewegen mit dem Tablet zufriedenstellend zusammen zu arbeiten, was wohl auch der neuen Touchscreen-Technologie geschuldet ist. Zudem ist aus bestimmten Winkeln das Metallgitter und ein Regenbogeneffekt deutlich zu erkennen. Die Performance des Kartenlesers lässt zu wünschen übrig: 19MB/s lesen und 10MB/s schreiben lt. h2wtest (TS32GUSDU1E). Die mHDMI Buchse sitzt schief im Gehäuse - ein angeschlossener Stecker steht auf einer Seite knapp 2mm ab, funktioniert aber. Das sehr kurze Ladekabel nervt doch deutlich mehr als anfangs gedacht: auf Anfrage welche Abmessungen der geräteseitige Stecker hat, um mir ein anderes mit längerer Zuleitung zu besorgen, bekam ich keine Antwort.
Die Lautstärke, sowohl interne Lautsprecher als auch Kopfhöreranschluß, ist fürs Wohnzimmer ausreichend aber im Büro oder Außeneinsatz leider nicht.
Irgendwie tut sich HP mit diesem Gerät schwer, sowohl mit dem Support als auch mit dem Marketing und der Verfügbarkeit. So finden sich leider, zwei Monate nach dem Verkaufsstart, noch immer keine (Stand-) Cases oder Folien von namhaften Herstellern. Ich hoffe da tut sich noch was.
Die anfängliche Begeisterung ist nun in Ernüchterung umgeschlagen und ich überlege ob wegen o.g. Gründe eine Abwertung um einen weiteren Stern angebracht ist...
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Update 4.3.2014: Das Tablet hat weiterhin Probleme mit dem aufwachen aus dem Standby; machmal reagiert nur der Touchscreen nicht aber auch manchmal bleibt das ganze Display dunkel. Außerdem verhindert die schlechte Empfindlichkeit in den Ecken bzw. Randbereichen ein vernünftiges Arbeiten und Nutzung der Windows 8 Gesten. Oft muss man "klicks" oder bestimmte Gesten mehrmals ausführen damit sie erkannt werden. Besonders merkt man das bei Verwendung einer Displayschutzfolie.Der HP-Support zeigt sich wenig interessiert das Problem ernsthaft zu untersuchen, es kommen nur Standard-Fragen, Rückmeldungen bleiben aus oder sind nichtssagend. Mittlerweile kommen nun auch Ladeprobleme hinzu und man muss gelegentlich den Stecker nochmal einstecken oder leicht drehen damit geladen wird. Das hatte ich schon von Anfang an befürchtet wenn man sich die Buchse anschaut. An dieser Stelle möchte ich nochmals an das HP-Forum auf der amerikanischen Website hinweisen wo man schnell sehen wird, dass ich mit diesen Problemen nicht alleine bin. Das war ganz bestimmt mein letztes Produkt von HP da sowohl Gerät als auch Support gleichermaßen enttäuschend sind. Mittlerweile kann ich auch gut nachvollziehen warum HP schon öfters bei "Vorsicht Kunde! in der Zeitschrift c't "zu Gast" war. Das Omni 10 werde ich verkaufen. Zur Zeit ist es wegen o.g. Probleme beim Hersteller.
4444 Kommentare86 von 93 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Januar 2014
Habe das Tablet nun seit 2 Wochen im Betrieb und möchte euch meine Erfahrungen mitteilen:

Verarbeitung:
Die Verarbeitung ist einwandfrei, es knarzt nichts. Lediglich die Abdeckung des micro-SD Kartenslots könnte etwas fester sitzen (nach mehrmaligem Benutzen).

Anzeige:
Das Display ist ausreichend hell und liefert ein gestochen scharfes Bild. Einen leichten Gelb-stich (wie in anderen Rezensionen berichtet) kann ich nicht feststellen. Der Lichtsensor regelt die Displayhelligkeit nur in einem kleinen Bereich der voreingestellten Grundhelligkeit.

Leistung:
Der Intel Bay Trail Prozessor macht Windows 8.1 "Beine".
Mit Software die ordentlich Power benötigt ist er natürlich überfordert z.B. dem Android-App-Player Bluestacks, dort gibt die CPU (+GPU) alles und das Gerät wird heiß, Hauptsächlich im Bereich des HP-Logos auf der Rückseite.

Speicher:
Nach dem ersten Start sind von den 32GB noch ca. 15GB frei. Die Windows Recovery liefert HP auf einer 8GB microSD-Karte mit (ist bei nur 32GB Speicher auch sehr sinnvoll). Nachdem man ein paar Apps, Programme und Updates installiert hat, nähert sich der freie Speicher doch sehr schnell dem Ende zu. Eine schnelle und große microSD Karte ist somit Empfehlenswert.
Ein Benchmark des 32GB eMMC-Speichers bringt folgenden Werte zu Tage: Lesen max. 92MB/s - Schreiben max. 46MB/s

Anschlüsse:
Sehr praktisch ist ist auch der extra Ladeanschluss, damit wird erstens schneller geladen als über einen micro USB-Port und der micro USB Anschluss kann während des Ladens für andere Sachen benutzt werden.
Ein Kopfhörer und micro HDMI Anschluss ist auch vorhanden.

Akku:
Leider hat HP keine Ladeanzeige verbaut. Der Ladezustand kann damit nur in Windows überprüft werden.
Habe die ungefähre Ladedauer bei ausgeschaltetem Tablet mit einem Energiekostenmessgerät ermittelt. Diese Beträg ca. 5h (von 6%-100%). Das Tablet wird Anfangs mit max. 15W (Wirkleistung) geladen und die Leistungsaufnahme sinkt natürlich zunehmend ab. (Als Messgerät habe ich ein VOLTCRAFT Energy Monitor 3000 benutzt).
Die Akkulaufzeit ist sehr gut. Über Nacht (in 12h) im Energie-sparen Modus hat das Tablet gerade einmal 1% an Ladung verloren!

------------
Der Versuch in die Android-Welt vorzudringen scheint wohl nicht so einfach möglich zu sein. Android x86 und Android iA wollten bis jetzt noch nicht booten. Secure Boot kann im UEFI-Bios deaktiviert werden, aber trotzdem hat es leider bis jetzt nicht geklappt.
------------

Fazit:

Bis jetzt bin ich mit dem Tablet sehr zufrieden. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist super bei diesem Gerät. Habe es direkt im HP-Store erworben (im Rahmen einer Rabattaktion).
0Kommentar6 von 6 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Mai 2014
Dieser Tablet PC begeistert in jeder Hinsicht. Das Display ist super scharf und zeigt schöne Farben. Es ist das neue Windows 8.1 drauf (kein RT, sondern die Vollversion). Das Tablet ist wirklich schnell, viel schneller als dual core Atom. Gehäuse und Design sind gut gelungen. Es liegt gut in der Hand, da es zum Teil gummiert ist (fühlt sich jedenfalls so an), nichts knarzt oder quietscht beim Anfassen. Die Akkuleistung macht ebenfalls einen prima Eindruck, obwohl ich diesen Aspekt nach drei Tagen Benutzung noch nicht endgültig bewerten kann. Die Kamera-Eigenschaften bewerte ich hier nicht, da ich die Kamera gar nicht benutze oder höchstens mal bei Skype. Der Micro-USB-Anschluss ist wohl eher Gehäuse-bedingt so gewählt worden; ist für mich aber kein Problem (man braucht ein Adapterkabel). Dies ist für mich das erste Windows-tablet, das von der Qualität her ernsthaft konkurrieren kann mit Apple iPads (ich habe beide, weiss wovon ich spreche). Für Windows-Fans oder Profis eine klare Empfehlung!
PS: Ein Gelbstich ist im Display meines Exemplars gar nicht wahrnehmbar. Auch ein Flimmern gibt es bei meinem Exemplar nicht. Wenn man aber die automatische Helligkeitseinstellung benutzt (empfehlenswert, da stromsparend), sieht ein geübtes Auge manchmal das graduelle Hoch- oder Herunterstufen. Das ist aber kein ständiges "Flimmern" und stört weiter nicht.

- - - - -

Update am 12.08.14: Nach 2,5 Monaten Benutzung kann ich folgendes Berichten: Das Pad läuft sehr stabil, das Display ist knackscharf und die Akkuleistung ist prima. Ich würde es nach wie vor weiterempfehlen. Ich habe das Pad beruflich im Einsatz. Für den Preis ist es ein sehr gutes Produkt.
- - - - -
Update am 15.01.2016
Nach nunmehr zwei Ersatzgeräten (Display defekt) innerhalb der Garantiezeit nehme ich zwei Sterne weg, und das ist womöglich noch zu wenig! Das Pad ist auf lange Sicht absolut unzuverlässig. Jemand, der viel damit arbeitet, sollte dieses Pad eher nicht kaufen.
Vielleicht sind diese Geräte auch extrem empfindlich bei (geringer) elektrostatischer Ladung. Eine Tragetasche einer sehr bekannten Marke steht bei mir ebenfalls unter Verdacht, mitschuldig zu sein am ständigen Defekt...
0Kommentar3 von 3 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. November 2013
Verarbeitung:
* nichts knarrt auch wenn man es mit einer hand hält, negative kritikpunkte bzgl des randes am bildschirm halte ich für nicht zutreffend, da man so nicht in den bildschirm greift
* die abdeckung für die microsd karte ist ohne fingernägel etwas schwer zu öffnen

Akku(laufzeit):
*gestern mit voller ladung 5h programme installiert, gesurft, 20mins serie angesehen, noch 34% ladung
*voller ladezyklus dauert zwar fast 2h aber immer noch geringer als bei anderen tablets

Display:
*gute auflösung
*stabiler blickwinkel
(umschaltzeiten bei spielen noch nicht getestet, aber könnte schneller sein (wird leicht unscharf beim wischen))
*leichter gelbstich

zubehör:
*ladekabel etwas kurz (nur etwas über 1m)
*kein micro-usb zu usb female kabel dabei (zum anschließen von z.b. usb sticks (=usb ist aktiv)
*key für office home/student beiliegend (einfach key eingeben und installieren)
*micro sd für recovery schon eingesteckt (8gb)

prozessor ausreichend schnell für z.b. matlab, open modelica, trackmania (ältere spiele)

anschlüsse ausreichend, aber m.m.n. schlecht plaziert (unten micro usb, micro hdmi-d könnte zu problemen führen wenn man die falsche hülle benutzt, jedoch lässt sich das tablet drehen, auch wenn dann der windows button oben ist)

festplattenkapazität gering (nur 16gb freier speicher auf c)
abhilfe schafft eine schnelle microsdhc mit mind. 40m/s schreiben. (bis 64gb werden erkannt)

win8.1 32bit ist anfangs eine umstellung von win7, aber nötig für touch bedienung (achtung beim wählen des richtigen browsers: chrome unterstützt kein wirkliches pinch to zoom -> internet explorer eigentlich pflicht)

video/kamera hinten: leichter blaustich, aber für snapshots ausreichend.

man muss auch bedenken, dass man als laptop ersatz noch einiges an zubehör benötigt:
-hülle 15-20€
- bt maus & tastatur ~40€
- kabel von micro hdmi auf hdmi oder vga ~25€
- micro-usb zu usb ~6€
- schnelle micro sdhc karte 32gb ~40€

touch genauigkeit gut und reagiert schnell

Festplatte ist auch halbwegs schnell:
[...]

Spiele Benchmarks ;)
League of Legends läuft in 1440x900 alles auf LOW mit 50-60fps (im Aram)
Counter Strike Source in 1440x900 alles auf LOW mit 50-60fps
0Kommentar13 von 15 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Januar 2014
Ich hab mir das Gerät bei HP direkt im Shop bestellt.

VERARBEITUNG
Es ist m.E. nach sehr gut verarbeitet, insbesondere gemessen am Preis im Vergleich zu einem iPad. Nichts knarzt oder knackt. Die leicht gummierte Rückseite fühlt sich sehr angenehm an und ist sehr unempfindlich bei Fingerabdrücken.

INBETRIEBNAHME
Da ich auf meinem PC auch Win 8.1 nutze, meldete ich mich nach dem Einschalten mit meinem Microsoft-Konto an und sofort wurde alles mit meinem großen PC synchronisiert. D.h. sofort nach dem Auspacken ist das Gerät nutzbar. Wunderbar! Warum sagen bloß alle, dass es nur in der Applewelt einfach und komfortabel zugeht?

BILDSCHIRM
Der Bildschirm hat eine perfekte Auflösung, insbesondere das 16:10 Format gefällt mir zum Arbeiten sehr gut. Die Helligkeit ist für mich hoch genug. Ich nutze das Omni tagsüber bei max. 50% Bildschirmhelligkeit. Abends auf der Couch reichen 0 - 10% auf dem Einstellungsregler vollkommen aus.
Alles wird gestochen scharf dargestellt, ich bin sehr zufrieden. Da ich mit diesem Gerät keine Bildbearbeitung machen werde (dafür nutzt man professionelle Monitore im Preissegment um die 1000 EUR) bin ich auch mit der Farbdarstellung sehr zufrieden. Einen ganz leichten Gelbstich wie oftmals angemerkt kann ich auch feststellen, aber die Farbeinstellungen lassen sich im Menü des Grafiktreibers fein kalibrieren und die leicht warme Darstellung empfinde ich als angenehm.
Alle Toucheingaben werden erkannt, auch die in den Bildschirmecken.
Es hat Gorilla Glas 3. Das ist natürlich nicht matt, wie einige vorherige Rezenten meinten und deshalb etwas enttäuscht waren, aber es Spiegelt bei weitem nicht so stark wie das Display meines Sony Tablet S oder andere Displays die ich mir im MM angesehen hab. Man kann also sagen, es ist leicht entspiegelt.
Auch die automatische Helligkeitsregelung funktioniert (im Gegensatz zu meinem Android Tablet) sehr angenehm.

TREIBER SUPPORT
Alle aktuellen Treiber waren installiert. (Lieferdatum 13.01.14) Eine Aktualisierung über den Support von HP war nicht nötig ist aber im Falle neuer Treiber problemlos möglich.

OFFICE
Da ich eine Lizenz für Office 2013 Pro habe, wurde dieses Programmpaket auch von mir installiert. DVD in den PC eingelegt, Laufwerksfreigabe in Netzwerk und los ging die Installation.
Drucken im Netzwerk ist natürlich auch völlig problemlos möglich, es ist ja ein PC im Tablet-Format!
Home & Student ist kostenlos vorinstalliert. Super!

NUTZUNG ALS DESKTOP PC
Wenn man sich den Tablet Ständer für 9,95 EUR von Amazon Basics AmazonBasics Klappbarer Standfuß für Kindle Fire, Kindle Touch, iPad 2, Samsung Galaxy Tab 10.1 und 7.0anschafft (die beim Omni unten liegenden Anschlüsse können genutzt werden, da der Abstand zur Tischplatte ausreicht), kann man über den HDMI-Ausgang einen externen Monitor anschließen, über Bluetooth Tastatur und Maus, an den USB-Anschluss einen Hub etc. und hat so einen voll funktionstüchtigen PC im Dual-Monitor Betrieb. Größere Datenmengen sollten im Netzwerk auf einer NAS gespeichert werden.
Ach ja, das Tablet ist rasend schnell, nichts ruckelt, alle Befehle werden prompt umgesetzt.
=> Tablet, Notebook und PC in einem Gerät inkl. Win 8.1 und Office Home&Student ist für den Listenpreis von 399 EUR absolut günstig.

Fazit: Ich bin begeistert. Vorher habe ich ein Android Sony Tablet S genutzt und hab mir bei Freunden auch ein iPad angesehen, ich vermisse die Android Welt nicht, da diese Geräte nur Spielzeuge sind. Vieles funktioniert nicht "ab Werk" (best. Videoformate, Wiedergabe von Daten auf einem Netzwerkspeicher etc.) man muss eine App suchen, die dann auch oft nicht wie gewünscht funktioniert...
Beim Omni läuft alles, da es ja eigentlich ein PCs im Tablet-Format ist :-) Man kann es als Spielzeug zum surfen etc. nutzen, oder auch als sinnvolles Arbeitsgerät.

Einen guten Testbericht im Web findet man bei notebookcheck.

Tipp:
Da ein Mouseover beim Surfen im Internet mit einem Tablet auf manchen Webseiten nicht möglich ist, gibt's das Programm "touchmousepointer", einfach mal danach googeln, Amazon läßt links nicht zu
0Kommentar7 von 8 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Februar 2015
Nach sechs Monate ist HP Omni funktionslos da Touchscreen reagiert nicht. Ich habe Support kontaktiert und mir wurde gesagt, dass ich Power Knopf und Lautstärke Knopf gleichzeitig nach unten halten muss. Dann kommt Option Recovery und ich muss es eintippen. Leider, war es nicht möglich, da natürlich, Touchscreen reagiert nicht. Nie wieder HP Produkte außer Drucker würde ich kaufen. Omni 10 einfach vermeiden und das Geld sparen. Lg
0Kommentar3 von 3 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Januar 2014
Habe das Tablet für meine Frau direkt bei HP bestellt, weil Amazon nicht liefern konnte (HP übrigens auch nicht rechtzeitig - aber wenigstens war der Kontakt und die Logistik zu/bei HP sehr gut).

Es wurde vieles schon gesagt. Das Gerät hat keine offensichtlichen Macken, eine sehr gute Laufzeit, ist sehr schnell durch den brandneuen Intel-Prozessor (Atom der neusten "Silvermont"-Generation) und selbst an Windows 8.1 kann man sich gewöhnen. Wenn man das Tablet nicht zur Bewegung von Datenmassen nutzen möchte, ist es auch ein guter Ersatz für einen echten (Notebook)-PC.

Kritikwürdig (immer im Hinblick auf den recht günstigen Preis) ist der USB Anschluss. Intern ein USB 3.0 Hub, wird leider nur USB 2.0 und damit auch nur USB 2.0 Geschwindigkeit nach außen geführt. Der SD-Karten-Leser ist (zumindest mit den gelieferten Treibern) schnarchlangsam. Eine Sandisk Extreme Plus oder Pro lohnt also nicht. Ansonsten ist das verbaute Gorilla Glas 3 sehr fingerabdruckempfindlich, Gewicht des Geräts ein Deut zu hoch. Aber das sind alles Kleinigkeiten...

In Summe ein hervorragendes Gerät für den Preis. Erste Wahl, wenn es denn unbedingt Windows sein muss.
22 Kommentare6 von 7 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Juli 2015
ich bin mit diesem tablet mehr als unzufrieden. zum ersten mal im mai 2014 gekauft, ging im januar 2015 der touchscreen nicht mehr verbunden mit ständiger blue screen fehlermeldung, dass windows sich nicht mhr richtig starten lässt. das gerät wurde ausgetauscht. das austauschgerät habe ich seit februar im einsatz, jetzt (juli 2015) wieder das exakt gleiche problem. nur dass der kundenservice jetzt sagt, dass die garantie, die sich natürlich auf das ursprüngliche kaufdatum bezieht, abgelaufen ist. fazit: knapp über ein jahr, zwei geräte kaputt, und ich bin jetzt der depp, der auf dem kaputten zweitgerät sitzen bleibt. einen stern gibts nur deswegen, weil man 0 sterne nicht vergeben kann -.-
11 Kommentar2 von 2 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Mai 2015
HP kann einfach keine Tablets. Ich habe vor 7 Monaten mein HP Omni 10 gekauft. Dies ging nach 2 Monaten kaputt. Austausch von HP hat dann 2 Monate gedauert. Dann kam das Austauschgerät. Wieder defekt, diesmal gleich von Anfang an. HP hat dann wieder fast 2 Monate gebraucht um ein Ersatzgerät zu schicken. Dies ist dann nach 3 Wochen Nutzung wieder kaputt gewesen. Also, sehr sehr ärgerlich. Das Gerät wäre fast ok, hat aber auch ein paar Designfehler (Lautstärke auf der Rückseite, Strom unten)... Also, es gibt wirklich bessere Geräte und nie, nie, nie wieder kaufe ich was bei HP...
0Kommentar2 von 2 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. April 2014
Schönes großes Display. Extrem schnelle Internetnutzung imBrowser. Gute SW Ausstattung und flüssige Bedienung.
Klingt positiv. Doch für langes halten in der Hand ist das Tablett zu schwer. Das Display wirkt bei einigen Darstellungen unscharf das scheint ein Problem bestimmter Schriftarten zu sein. Die Berühungserkennung hakt gelegentlich. Man kann lange Worte nicht schnell eintippen. Größtes Manko für mich ist, das Gerät kann Amazon Instant Video nicht abspielen. Ein No-Go für mich. Keine Reaktion vom HP Support bisher. Treiber sind aktuell, alle Tipps von Amazon und den Foren halfen nicht. Gerät ist für mich also nicht zu gebrauchen.

Update 15.04.: Erhöhung um einen Wertungspunkt. Nach einem erfolgreichen Gerätetausch sind die DRM-Probleme verschwunden. Somit ist der Gebrauchswert für mich vorhanden, mit den Einschränkungen des Displays kann ich mich arrangieren. Somit erhält das Gerät eine Empfehlung von mir. Was mir noch auffiel, lange Ladezeiten, das scheint typisch zu sein für diese Geräteklasse. Das Stromkabel ist sehr kurz und sehr praktisch. Durch die Abwinklung des Steckers kann es in der Hülle oder einem Tabletständer (verkehrt herum) geladen werden. Lange Laufzeit, nach gut 3h Dauerspielens (Asphalt 8) ist das Gerät auf ca. 60% entladen. Ein guter Wert. Das HP-Logo auf der Rückseite scheint der Kühlung zu dienen, es ist bei mir die wärmste Stelle, es wird beihahe unangenehm auf dem Schoß. Schnelle SD-Karten bringen keinen Vorteil ggü. normalen 10er MicroSD-Karten. Ich stellte keine höheren Werte (max. 20MB/s)fest, als ich die ExtremePro Version testete, die bis zu 95MB/s übertragen kann.
22 Kommentare1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 4 beantworteten Fragen anzeigen