Omegon Teleskop N 114/900... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
EUR 139,00 + kostenlose Lieferung
Auf Lager. Verkauft von astroshop
Menge:1

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Omegon Teleskop N 114/900 EQ-1

von Omegon

Preis: EUR 139,00
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 10 auf Lager
Verkauf und Versand durch astroshop. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
1 gebraucht ab EUR 99,90

Wird oft zusammen gekauft

Omegon Teleskop N 114/900 EQ-1 + Sternkarte für Einsteiger: Die Sternbilder sicher erkennen
Preis für beide: EUR 148,95

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Hinweise und Aktionen

  • Wir haben für Sie eine Liste mit Hersteller-Service-Informationen zusammengestellt,für den Fall, dass Probleme bei einem Produkt auftreten sollten, oder Sie weitere technische Informationen benötigen.

  • Antworten auf Fragen rund um Lieferung und Versand, Altgeräteentsorgung, Reparaturservice u.v.m. finden Sie unter Amazon-Kundenservices auf einen Blick.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Produktgewicht inkl. Verpackung: 13 Kg
  • ASIN: B0017GXJE0
  • Im Angebot von Amazon.de seit: 21. September 2009
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (13 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 18.556 in Elektronik (Siehe Top 100 in Elektronik)

Produktbeschreibungen

Das klassische Newton-Spiegelteleskop, nach seinem Erfinder Isaak Newton benannt, wird mit diesen Abmessungen und dieser Bauweise seit über drei Jahrzehnten auf dem Markt angeboten und hat sich bestens bewährt. Mit 114mm Öffnung ist dieses Teleskop deutlich lichstärker als Linsenfernrohrein der gleichen Preisklasse und wird somit von Einsteigern bevorzugt eingesetzt.

Die Optik 114/900:

Der 114mm-Spiegel ermöglicht sowohl schöne Planetenbeobachtungen als auch interessante "Deep-Sky-Ausflüge". Entdecken Sie die Ringe des Saturns, die Jupitermonde oder unseren Nachbarplaneten Mars, bei guten Bedingungen (während der Opposition) werden Sie erste Oberflächenstrukturen erkennen können. Der Tubus verfügt über einen 1,25" Okularauszug, der alle Standardokulare aufnehmen kann. Der Okularauszug bietet Ihnen ein Fokusrad, mit dem Sie die eingestellten Objekte genau scharf stellen können. Mit dem aufgesetzten Sucherfernrohr können Sie die Himmelsobjekte aufsuchen und damit schließlich in das Hauptrohr einstellen. Für die exakte Zentrierung verfügt der Sucher über ein Fadenkreuz.

Das ist bereits alles im Lieferumfang enthalten:

  • 25mm Okular zur 36-fachen Vergrößerung
  • 10mm Okular zur 90-fachen Vergrößerung
  • 6x30 Sucher zum einfachen Auffinden von Himmelsobjekten
  • 2x Barlowlinse zur Verdoppelung der Okularvergrößerungen



Die Vorteile auf einen Blick:

  • 114mm Öffnung, daher 2,5-mal lichtstärker als ein 70mm Teleskop
  • 1,25'' Okularauszug
  • Optik ist justierbar

Die Montierung EQ-1:

Diese parallaktische Montierung bietet bereits die Möglichkeit, Optiken exakt auf den Polarstern auszurichten. Es kann für jeden Beobachtungsort die richtige Polhöhe bzw. geografische Breite eingestellt werden. Mit Feinbewegungen in d


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

4.2 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

66 von 67 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von OLZIBOLZI am 2. September 2009
Schon mal eines vorweg: Es ist mein erstes Teleskop.
Ich hatte viel gesucht und gelesen, Teleskope in der Preisklasse versucht zu vergleichen und bin schließlich bei dem Omegon N 114/900 EQ-1 gelandet. Mehr wollte ich auch nicht für mich und unsere Kinder zum "mal" Sterne schauen ausgeben. Außerdem hat bei dem Preis ein Spiegeltelekop einfach mehr als die anderen Varianten zu bieten. Das viel diskutierte EQ-1-Stativ finde ich persönlich vollkommen in Ordnung. Hier habe ich eigentlich mehr vorgefunden, als ich erwartet habe. Es ist stabil, nicht zu schwer, standfest und funktioniert einwandfrei. Dass das gesamte Teleskop schon bei einer leichten Berührung wackelt finde ich nicht störend (kann mir auch nicht vorstellen, dass es selbst bei teuereren Geräten nicht der Fall sein soll). Man wartet halt ein paar Sekunden und alles ist wieder wackelfrei.
Die Vergrößerung selber - komme so ca. auf eine max. 200-fache - ist schon klasse und auch für mich und die Kinder mehr als beeindruckend. Den Mond mit all seinen Kratern zu beobachten hat schon so manchen Nachbarn auf meine Terasse gelockt und auch die Planeten sind - wenn man sie denn dann gefunden hat - tatsächlich zu erkennen.
Das Teleskop selber sieht von der Verarbeitung und Optik nach einiges mehr aus - Freunde schätzten es auf ein 200,- / 300,- Euro-Gerät. Das Zubehör ist für meine Zwecke vollkommen ausreichend und bis auf einen Sonnenfilter werde ich auch nicht mehr haben wollen. Lediglich das Suchfernrohr ist billig gemacht - das ist aber bei fasten allen Geräten bis 200,- Euro so. Für den Zweck des Suchens ist aber auch das ausreichend.Sicherlich bekommt man für Geld auch mehr Teleskop, ... aber das ist es mir nicht wert gewesen.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Peter am 7. Februar 2012
Verifizierter Kauf
Dies ist unser erstes Teleskop, unser Sohn hat dies zu Weihnachten bekommen. Das Teleskop war am Weihnachtsabend schnell nach der beiliegenden Anleitung montiert. Das Stativ ist etwas wackelig, aber wir haben hier auch bewusst kein high end Gerät gekauft. Das Ausrichten der Spiegel war dann etwas gefrickel, die Verschraubungen am Primärspiegel entsprachen nicht der Anleitung. Zwei Emails an Astroshop mit sachkundiger Antwort konnten hier aber weiter helfen. Beim ersten halbwegs klaren Sternenhimmel, haben wir die Sterne beobachtet. Jupiter mit den Galileischen Monden hat schon ein erstes wow ausgelöst. Etwas unscharf und zuerst enttäuschend waren die Beobachtungen mit maximaler Vergrößerung. Das lag allerdings nicht am Teleskop selbst, sondern an den nicht ganz günstigen Bedingungen der Atmosphäre. Jetzt bei den aktuell frostigen Temperaturen (-17°C) und dem Sternen klaren Himmel war mit gut ausgekühltem Teleskop auch bei maximaler Vergrößerung eine tolle Beobachtung möglich. Die Äquator Ringe des Jupiter sind gut zu sehen und das war für uns schon beeindruckend.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
14 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von P. Mies am 14. November 2011
Hallo zusammen,

ich betone zu Beginn, dass dies mein erstes Teleskop ist.
Dennoch muss ich sagen, dass ich bereits nach wenigen Tagen sagen kann, dass sich der Kauf definitiv gelohnt hat.
Bereits an den ersten Tagen konnte ich wunderbar den Mond in seiner vollen Pracht beobachten .. Und den Mond einmal mit seinen eigenen Auge so genau erkennen zu können, ist schon echt super.
Zudem habe ich in der letzten Nacht mit meiner Freundin den Jupiter gefunden, der zwar doch klein, aber dennoch sehr deutlich zu erkennen ist.
Leider ist es uns dann zu Kalt geworden, aber ich glaube, dass wir noch vieles mehr hätten entdecken können.
Was an dem Teleskop oft bemängelt wird, ist die EQ-1 Montierung, die bei Berührung schon deutlich wackelt .. Dennoch finde ich, ist das kein Abzug wert, da der Preis für das was man geliefert bekommt, einfach klasse ist.
Zudem bekommt man von Astro-Shop noch einige kleine Gimmicks, wie eine Zeitung oder ein Einsteiger ABC Gratis mit dabei, was einem am Anfang schon etwas weiter helfen kann, wenn man sich vorher mit dem Thema noch nicht so genau auseinander gesetzt hat.

Alles in allem muss ich sagen: Es ist ein super Teleskop für den Einstieg in die Astronomie und bis auf die etwas wacklige EQ-1 Montierung habe ich nichts zu bemängeln. Zudem ist es leicht zu bedienen und somit auch ein super Weihnachtsgeschenk für das eigene Kind .. Oder für ein 20-jähriges Kind wie mich !!

Auf jedenfall eine Kaufempfehlung (=
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Astro-99 am 1. Mai 2012
Verifizierter Kauf
Hallo!

Als erstes muss ich sagen, dass das Omegon 114/900 ein klasse Teleskop ist und man wundervolle Sternenbilder sieht.
Der Aufbau des Teleskops geht ganz schnell. Man muss nur wenige Teile anbauen. Das einzigst umständliche beim Anbau, ist der Bau des Sucherfernrohrs, dass am Anfang nur über dem Spiegel steht, aber noch nicht ausgerichtet ist. Das muss man dann am Tag mit 2 Personen regeln.

Wenn man in der ersten Nacht, sich dann den Mond anguckt kommt man aus dem Staunen gar nicht mehr heraus. Man sieht unendlich viele Krater und die Mondmeere sind richtig imposant. Nach einigen Tagen kann man dann auch schon auf Planeten wie den Mars, Saturn oder Jupiter gehen. Während der Mars noch mit dem bloßem Auge aussieht wie ein Stern, sieht man durch dieses Teleskop schon eine richtige Scheibe in rot. Die Wolkenbänder des Jupiters dauern etwas bis man sie erkennt, doch schon nach einigen Tagen hat man die Jupitermonde im Bild.
Der interessanteste Planet ist dennoch ganz klar der Saturn. Mit dem beigelegten 10mm Okular und der 2x Barlowlinse kann man super den Ring von der Planetenkugel unterscheiden. Und auch der Mond Titan, der mit bloßem Auge gar nicht zu erkennen ist, zeigt mit diesem Teleskop seine Pracht.

Die bemängelte EQ1 Montierung ist bei mir perfekt. Wenn man das Teleskop richtig einstellt, wackelt der Planet oder das Sternenbild auch nicht im Okular.

Wer gernen mal den Mond oder die Planeten fotgrafieren möchte, kann einfach nur eine Kamera ans Okular halten. Man bekommt zwar nicht die besten Aufnahmen, aber der Saturnring und die Mondkrater sind schon zu erkennen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen