Oma Thea macht die Fliege: Roman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Oma Thea macht die Fliege... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Oma Thea macht die Fliege: Roman Taschenbuch – 11. Juli 2014


Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 9,99 EUR 3,33
66 neu ab EUR 9,99 11 gebraucht ab EUR 3,33
EUR 9,99 Kostenlose Lieferung. Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs). Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Reduzierte Bestseller und Neuheiten: Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und englischen Büchern. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.


Wird oft zusammen gekauft

Oma Thea macht die Fliege: Roman + Oma Else kann's nicht lassen: Roman + Geld oder Liebe: Roman
Preis für alle drei: EUR 28,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 352 Seiten
  • Verlag: Ullstein Taschenbuch (11. Juli 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3548286054
  • ISBN-13: 978-3548286051
  • Größe und/oder Gewicht: 12 x 2,5 x 19 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 51.333 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Im Alter von sieben Jahren entschied sich Gabriele Breuer, ihren ersten Roman in eine kleine blaue Kladde zu schreiben. Leider bemerkte sie nach ungefähr zehn Seiten, wieviel Arbeit doch ein ganzes Buch bedeutete. Von daher legte sie das Schreiben erst einmal auf Eis. Die kleine Kladde verschwand in der Schublade, bevor sie irgendwann zu den geheimen Schätzen in eine Truhe geräumt wurde.
Viele Jahre liegt die blaue Kladde dann zwischen den Poesiealben, Tagebüchern und den ersten Liebesbriefen im Keller.
Schließlich ist in der Zeit viel passiert:
Ursprünglich wollte Gabriele Breuer, die 1970 in Hürth-Hermühlheim geboren wurde, Friseurin lernen, musste aber wegen einer Allergie die Ausbildung abbrechen. So lernte sie dann eher einen unkreativen Beruf und arbeitete als Kauffrau. Nachdem sie 1991 geheiratet hat, erblickte ein Jahr später ihr Sohn das Licht der Welt. 1999 stieg sie wieder in das Berufsleben ein und nahm eine Stelle als Verwaltungsangestellte in einem Seniorenzentrum an, wo sie auch heute noch arbeitet.
Als ihr Sohn selbständiger wurde, erinnerte sie sich an ihren lang gehegten Wunsch und begann ihren ersten Roman zu schreiben, der 2010 veröffentlicht wurde.

Produktbeschreibungen

Buchrückseite

»KOMMT MIT«, SAGTE OMA THEA, »ETWAS BESSERES ALS DEN TOD FINDEN WIR ÜBERALL!« Fast hundert Jahre sind einfach genug, findet Oma Thea. Deshalb steht sie nun sprungbereit auf dem Dach des Seniorenheims. Leider aber findet sie dort nicht die ersehnte Ruhe, sondern drei ziemlich überraschte Schicksalsgenossen: den Krankenpfleger Jan, die finanziell ruinierte Friedelies und die suchtkranke Susanna. Zum Glück! Denn dem ungewöhnlichen Quartett fällt gemeinsam ein, dass sie alle noch eine Rechnung offen haben – auf der Erde, nicht im Himmel. Und damit beginnt ein chaotischer Rachefeldzug …

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Gabi Breuer, geboren 1970, lebt mit ihrem Mann und Sohn in Köln. Sie ist Verwaltungsangestellte in einem Seniorenheim und schreibt nur in ihrer Freizeit. Unter dem Namen Gabriele Breuer schreibt sie auch historische Romane.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.2 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
6
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 8 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Kleeblatt Monika TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 9. Oktober 2014
Format: Taschenbuch
Wer hätte das gedacht. Als Oma Thea, kurz vor ihrem 100. Geburtstag, auf dem Dach steht, um sich von selbigem zu stürzen, finden sich 3 weitere Selbstmordkandidaten ein, die genau das gleiche vorhaben.
Oma Thea ist alt geworden, musste sogar ihren einzigen Sohn beerdigen, hat so gut wie keine Familie und Freunde mehr und das Gefühl, dass selbst der Tod sie vergessen hat.
Krankenpfleger Jan hat sehr konservative Eltern, denen er nicht zu offenbaren traut, dass er transsexuell ist und sich in Frauenkleider sehr wohl fühlt.
Friedelies hat ihr Leben neben ihrem Mann Horst verbracht, der sich lieber mit anderen Frauen vergnügte und sie wie Dreck behandelte. Heimlich hatte sie Geld vom Kostgeld beiseite gelegt, um ihn zu verlassen und auf Mallorca ein Café zu eröffnen. Nun hat sie Post vom Amt erhalten, die Rente von Horst reicht nicht, um die Heimkosten, in dem er seit einem Schlaganfall liegt, für ihren Mann zu begleichen und so muss sie ihre Reserve angreifen.
Susanna, von allen Sue Ellen nach der Schnapsdrossel aus der Serie Dallas genannt, ist dauernd besoffen und fühlt sich für den Tod ihrer Oma verantwortlich.
Da stehen die 4 nun auf dem Dach und wollen sterben. Aber nicht gemeinsam, jeder wollte dies in Ruhe tun. So beschließen sie, ihren Tod um eine Woche zu verschieben, denn es gibt noch für jeden etwas zu tun ...

Der scheinbar einfache Wunsch von Thea ist, einmal in ihrem Leben Achterbahn zu fahren. Sie hat sich nie getraut, hatte immer Angst, dort einen Herzinfarkt zu bekommen, aber nun, da sie eh Abschied nehmen will vom Leben ist es auch egal.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Christine Buß am 20. August 2014
Format: Taschenbuch
Vier Selbstmordkandidaten treffen sich auf dem Dach eines Altenheims. Auf Anregung von Oma Thea, beschließen sie eine Woche zu warten. In dieser Zeit soll jeder das tun, was er immer schon wollte und sich nie getraut hat. In dieser Woche kommen sich die vier immer näher. Sie leben und leiden miteinander. Man bekommt das Gefühl, daß Schiksal hätte die vier bewusst zusammen geführt.
Das Leben ist zu schade um es einfach wegzuschmeißen. Lebe deine Träume und deine Ziele. Laß dich nicht unterkriegen, egal was andere von dir denken. Hauptsache du bist glücklich.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ilona Ritter am 10. August 2014
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Das Buch sehr kurzweilig und man konnte flüssig lesen. Bei manchen Sätzen ist man nachdenklich geworden bzw. hat herzlich gelacht.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von nela am 6. Februar 2015
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Klasse Buch. Empfehlenswert. Lustig. Obwohl Thema brisant. Selbstmord. Nur da die vier sich treffen und eine Vereinbarung treffen, scheint es unwahrscheinlicher. Jeder passt auf den anderen auf. "Gemeinsam sind wir stark!" Was tun wenn dann einer ausschert?
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden