Menge:1
In den Einkaufswagen
oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.

Weitere Kaufoptionen
In den Einkaufswagen
EUR 656,71
+ kostenlose Lieferung
Verkauft von: foto-koester-muenster (Preise inkl. MwSt. Widerrufsbelehrung unter "Verkäuferinformationen")
In den Einkaufswagen
EUR 670,52
+ kostenlose Lieferung
Verkauft von: Zadabra GmbH
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Olympus Zuiko Digital ED 9-18mm 1:4.0-5.6/ EZ-0918 Objektiv (Four Thirds, 72 mm Filtergewinde)

von Olympus

Unverb. Preisempf.: EUR 699,00
Preis: EUR 620,84 Kostenlose Lieferung. Details
Sie sparen: EUR 78,16 (11%)
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
4 neu ab EUR 620,84 1 gebraucht ab EUR 550,00
  • Ultra-Weitwinkel-Fähigkeit 9-18 mm (18-36 mm) 1:4,0-5,6
  • Super kompakt (76 mm) & leicht (280 g)
  • Extremes Weitwinkelobjektiv mit 2fach Zoom
  • Blickwinkel von 100° - 62°
  • Lieferumfang: Olympus Zuiko Digital ED 9-18mm 1:4.0-5.6/ EZ-0918 Objektiv; Objektivbajonettdeckel; Objektivdeckel

Filter
Gleich mitbestellen: Filter für Ihr SLR-Objektiv
Das optimale Objektiv-Zubehör: Bringen Sie Tiefen, kräftige Farben und andere Effekte in Ihre SLR-Fotos. Hier geht es zum Gesamten Filter-Sortiment bei Amazon.de

Hinweise und Aktionen

  • Besuchen Sie auch den Olympus Marken-Shop und erleben Sie die Welt der Olympus-Produkte.

  • Der Amazon Ratgeber Spiegelreflex-Objektive - Was Sie beim Kauf eines Objektives beachten sollten: Zum Ratgeber

  • Antworten auf Fragen rund um Lieferung und Versand, Altgeräteentsorgung, Reparaturservice u.v.m. finden Sie unter Amazon-Kundenservices auf einen Blick.


Produktinformation

  • Artikelgewicht: 281 g
  • Produktgewicht inkl. Verpackung: 599 g
  • Modellnummer: N3127892
  • ASIN: B001FBKUUS
  • Im Angebot von Amazon.de seit: 5. September 2008
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)

Auszeichnungen

Klicken Sie auf die Auszeichnung zum Vergrößern
Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung

Produktbeschreibungen

Produktbeschreibung

Ultra-Weitwinkel-Zoomobjektiv in leichtem und ultrakompaktem Design

Dank des DSA-Linsenelements (Dual Super Aspherical) verbindet dieses hervorragende Ultra-Weitwinkel-Zoomobjektiv eine Brennweite von 18 bis 36 mm (35-mm-Äquivalent) mit einem leichten und ultrakompakten Design. Mit einer Länge von nur 73 mm und einem Gewicht von lediglich 280 Gramm hebt dieses Objektiv einen der großen Vorteile des Four Thirds Systems hervor: herausragende Handlichkeit. Jetzt sind Aufnahmen mit 18-mm-Ultra-Weitwinkelobjektiv sogar nachts ohne Stativ möglich, dank des in die Kamera integrierten Bildstabilisators.

Micro Thirds System

Das Four Thirds System ist ein neuer Standard, mit dem das Potenzial der Digitalfotografie voll ausgeschöpft werden kann. Das Licht wird beinahe linear zur Oberfläche des Bildsensors geleitet, um optimale Bilder zu ermöglichen, die bis an die Ränder scharf und klar sind. Auch der Objektivanschluss ist standardisiert, so dass Sie nach Belieben kompatible Objektive und Kameras kombinieren können, ohne auf einen einzelnen Hersteller festgelegt zu sein. Das Four Thirds System macht jede fotografische Anwendung aufregender und leistungsstärker.

Vorteile des Four Thirds Systems
  • 100% digitales Konzept
    Speziell auf die Digitalfotografie abgestimmtes Design optimiert die Leistung des Bildsensors.
  • Hohe Mobilität
    Kompaktes Design maximiert die Kameramobilität.
  • Offener Standard
    Sichert die Erweiterbarkeit und Kompatibilität der Produkte verschiedenerHersteller.
Schlechtere Bildqualität bei Verwendung eines analogen 35-mm-Objektivs mit einer D-SLR-Kamera


Die größten Probleme, mit denen gewöhnliche digitale SLR-Kameras zukämpfen haben, sind das Nachlassen der Bildqualität zu den Bildrändern hin sowie das Auftreten von Geisterbildern und Gegenlichtreflexen auf der Oberfläche des Bildsensors, die auf das Objektiv zurückgeworfen werden.
Bildwinkel und Blendenwert waren bei beiden abgebildeten Fotografien gleich, allerdings wurde die eine mit einem herkömmlichen 35-mm-, die andere mit einem Four Thirds Objektiv aufgenommen. Beim Vergleich der beiden Bilder zeigt die Aufnahme mit dem 35-mm- Filmkamera-Objektiv deutlich Gegenlichtreflexe und Geisterbilder sowie Asymmetriereflexionen im Randbereich und einen allgemeinen Mangel an Schärfe.
Four Thirds Objektive dagegen sind für die Digitalfotografie optimiert,so dass von der Bildmitte bis zum Bildrand einheitlich scharfe Bilder mit minimierten Geisterbildern und Gegenlichtreflexen möglich sind.

Mit dem Four Thirds System können Bildsensoren das Licht genauer aufnehmen

Der Bildsensor in einer Digitalkamera ist mit einem „tiefen Brunnen“ vergleichbar. Man kann seinen Grund nicht sehen, ohne sich über den Rand zu beugen. Auf dieselbe Weise erreicht in einem Winkel einfallendes Licht den Bildsensor (also den Grund des Brunnens) nicht. Da viele der aktuellen D-SLR-Kameras mit Wechselobjektiven traditionelle 35- mm-Objektive verwenden, sind sie sehr anfällig für verminderte Schärfe, chromatische Aberration und Randabschattungen. Das gilt insbesondere für Weitwinkelobjektive, da hier aus besonders großen Winkeln einfallendes Schräglicht auf die Randbereiche trifft.
Beim Four Thirds System ist der Durchmesser des Objektivanschlussesgrößer als der Bildsensor, und das auf die Digitalfotografie zugeschnittene Objektivdesign sorgt dafür, dass das Licht bis in die Randbereiche im rechten Winkel auf den Bildsensor trifft. Das Ergebnis ist eine klare, scharfe Bildwiedergabe über die gesamte Bildebene. Die durch das speziell digital-orientierte Design ermöglichte lineare Lichtführung und hohe Abbildungsleistung sind die wichtigsten Merkmale der Four Thirds Objektive.


Ein offener Standard, der sowohl eine für dieDigitalfotografie optimierte, präzise Bildqualität als auch kompakte Abmessungen bietet
Um die Leistung des Bildsensors zu maximieren, muss die Kamera sokonstruiert sein, dass das Licht selbst auf die Randbereiche der Bildsensoroberfl äche gerade auftriff t. Wird ein Sensor von der Größe eines traditionellen 35-mm- oder APS-Films verwendet, gibt es nur eine Möglichkeit sicherzustellen, dass das Licht in einer geraden Linie auf den Sensor geleitet wird: die Vergrößerung der Optiken. Während der Entwicklung des Four Th irds Systems wurde besonders darauf geachtet, dieses Problem zu vermeiden und eine optimale Balance zwischen hoher Bildqualität und kompakter Größe zu erzielen. Der aus diesem Streben resultierende 4/3-Typ-Sensor gab dem Four Th irds System seinen Namen.
Die Grundlage für die hohe Bildqualität des Four Thirds Systems ist derObjektivanschluss, dessen Durchmesser ungefähr doppelt so groß ist wie der des Bildkreises. Dieser zusätzliche Spielraum bietet viel mehr Freiheit beim Design der Objektive und sichert scharfe, klare Bilder. Trotz der kompakten Maße von Kamera und Objektiv trifft das Licht selbst an den Bildrändern direkt auf den Bildsensor. Der gerade Lichtweg trägt außerdem zu einer enormen Verbesserung der Bildqualität bei.


Die Diagonale des 4/3-Typ-Sensors ist ungefähr halb so groß wie die eines 35-mm-Sensors. Die zum Erreichen eines bestimmten Bildwinkels erforderliche Brennweite ist also nur halb so groß wie bei einer 35-mm- Filmkamera. Daher kann das optische System deutlich verkleinert werden. Da außerdem die eff ektive Blende reduziert werden kann, ohne die Helligkeit zu verringern, erlaubt das Four Th irds System die Konstruktion wesentlich lichtstärkerer Objektive. Dank dieser Kombination von Kompaktheit und großer Blende ist das Potenzial für die Entwicklung von Objektiven praktisch unbegrenzt. Mit anderen Worten: Die Einführung des 4/3-Typ Sensors hat es ermöglicht, Objektive zu entwickeln, die nicht nur in puncto Leistung herkömmliche Objektive übertreffen, sondern darüber hinaus äußerst kompakt und leicht zu transportieren sind. So erreicht beispielsweise ein Four Thirds Objektiv mit einer Brennweite von 150 mm die Vergrößerungsleistung eines 300-mm-Objektivs im 35-mm-Format. Und während bei traditionellen Objektiven dieser Brennweite die maximale Helligkeit bei 1:2,8 lag, bietet das Four Thirds Objektiv eine Lichtstärke entsprechend 1:2,0. Das Four Th irds System ist also das ideale D-SLR-System. Durch das optimale Verhältnis der Größe von Bildsensor und Objektivanschluss verbindet das Four Thirds System erfolgreich hohe Bildqualität und kompakte Größe. Das Potenzial des Four Thirds Systems wird außerdem durch eine exklusive Software erweitert, die alle Aspekte der Bildkreation unterstützt – von der Belichtung über die Bearbeitung bis hin zur Bilddatenverwaltung.

Produktbeschreibungen

(1:4.0-5.6 (EZ-0918))

Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

4.9 von 5 Sternen
5 Sterne
8
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 9 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

25 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Prinz Megahertz auf 11. Januar 2010
Das Zuiko Digital ist mit einem Brennweitenbereich von 9-18mm das drittweiteste Objektiv für das 4/3 System. Lediglich das (wesentlich teurere und schwerere) 7-14mm und das 8mm Fisheye haben einen größeren Bildwinkel. Wer gerne Weitwinkelaufnahmen macht und dabei mit leichtem Gepäck unterwegs sein möchte, dem kann ich das 9-18mm uneingeschränkt empfehlen. Die Verarbeitung von meinem ist super und über mangelnde Schärfe kann ich mich nicht beschweren.

Einzig die geringe Lichtstärke macht das Objektiv zur zweiten Wahl, wenn es um Innenaufnahmen ohne Stativ geht. Dafür wäre das 11-22mm 2.8-3.5 eher zu empfehlen - was Verzeichnungen angeht sind beide gut korrigiert.

Wenn man mit dem 9-18mm loszieht ist es immer wieder erstaunlich, wie nahe man an Sachen rangehen kann und sie trotzdem noch komplett auf das Bild passen. Dem gegenüber steht allerdings, dass so ein Ultraweitwinkelobjektiv bei der Komposition schon anspruchsvoll ist.

Ich für meinen Teil bereue den Kauf nicht und das Objektiv hat seinen festen Platz in meiner Fototasche zusammen mit dem ZD 14-54mm, dem 50mm Makro und dem 70-300mm sicher.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von E. Nitz auf 3. Oktober 2010
Hervorragende Leistung zum guten Preis, wer mehr braucht und möchte muss zum erheblich teureren 7-14 mm wechseln.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Frank Bergmann auf 23. Juli 2010
Aus dem Canon Lager kommend, habe ich mir Anfang des Jahres eine Olympus E-3 und ein paar Zuiko Objektive zugelegt. Unter anderem dieses hier.
Ich bin jedes mal wieder von neuem erstaunt, welch tolles Fotos man mit diesem Gespann machen kann.
Wie Prinz Megaherz schon richtig erwähnt ist die Lichtstärke der einzige Schwachpunkt (zur Kompensation benutze ich dafür ein Einbeinstativ). Aber Leute - schaut auf den Preis und das Gewicht.

Das Teil ist bei mir immer dabei und macht absolut geile Fotos. Profis können gerne das doppelte ausgeben. Mir lang es als Hobbyfotograf voll und ganz. Es ist wirklich erstaunlich wie viel man auf einem Foto abbilden kann und wie scharf und detailreich diese sind (siehe Fotos).

Für mich war und ist es ein richtiger Schritt gewesen von Canon zu Olympus zu wechseln. Die Zuiko Objektive und die E-3 haben mich voll überzeugt.
Dieses Objektiv erhält von mir eine klare Kaufempfehlung
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sabine K. auf 29. November 2010
Verifizierter Kauf
Die Entscheidung ist mir nicht leicht gefallen.
Aber ich bin froh dieses Weitwinkel Objektiv mein Eigen zu nennen.

Die Verarbeitung ist sehr hochwertig und ich bin überwältigt von der Qualität der Bilder.
Teuer ist nicht gleich gut und billig ist nicht gleich schlecht.
Das merkt man hier deutlich.

Klasse
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Uwe Albert-Thiele auf 11. April 2012
Verifizierter Kauf
Hab meine E-520 mit diesem Objektiv ausschließlich dabei, wenn es darum geht, Landschaftsaufnahmen bei optimalen Lichtverhältnissen zu machen. Für diesen Zweck kann ich das Objektiv uneingeschränkt empfehlen. (Für alle anderen Aufnahmen habe ich die Canon Powershot G12 immer am Mann.) Achtung: die Gegenlichtblende ist im Lieferumfang enthalten!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen