Facebook Twitter Pinterest
Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Olympus E-500 SLR-Digitalkamera (8 Megapixel) inkl. Zuiko Digital 14-45 mm und Zuiko Digital 40-150 mm

von Olympus
5 von 5 Sternen 9 Kundenrezensionen

Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.
  • Geben Sie die Modellnummer Ihres Druckers ein, um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • 8,0 Millionen Pixel mit FFT CCD
  • 6,4cm/2.5” HyperCrystal LCD
  • Supersonic Wave Filter als Staubschutzsystem
  • Leicht und kompakt durch Pentaprisma-Sucher
  • Lieferumfang: E-500 Gehäuse, BLM-2 Lithium-Ionen Akku, BCM-2 Ladegerät, Augenmuschel , Gurt , USB Kabel, Video Kabel, Olympus Master (Software CD-ROM), Einfache Anleitung , Referenzhandbuch (CD-ROM), Garantiekarte, Objektive

Passende Objektive
Finden Sie hier passende Objektive für Ihre SLR Hier klicken

Hinweise und Aktionen


Produktinformation

  • Größe und/oder Gewicht: 6,6 x 13 x 9,4 cm ; 440 g
  • Produktgewicht inkl. Verpackung: 2,7 Kg
  • Modellnummer: E0413028
  • ASIN: B000BKSHU4
  • Im Angebot von Amazon.de seit: 27. September 2005
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen 9 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 29.019 in Kamera (Siehe Top 100 in Kamera)
  •  Möchten Sie Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?

Produktbeschreibungen

Auch in der Fotografie gibt es selten eine zweite Chance. Viele interessante Augenblicke sind einmalig und daher unwiederbringlich. Mit der E-500 wird das Olympus E-System um eine digitale Spiegelreflexkamera für semiprofessionelle und ambitionierte Amateurfotografen erweitert. Und auf diese Kamera kann man sich wirklich verlassen – selbst wenn in staubiger Umgebung gearbeitet wird. Der von Olympus entwickelte Supersonic Wave Filter sorgt dafür, dass während eines Objektivwechsels in die Kamera eindringende Verunreinigungen aus der Luft den Bildergebnissen nichts anhaben können. Die Aufnahmen werden in 8-Millionen-Pixel-Qualität mit dem hochwertigen Full Frame Transfer CCD realitätsgetreu aufgezeichnet. Dank der speziell für die digitale SLR-Fotografie konstruierten nahezu telezentrischen Optiken weisen die Fotos eine gleichmäßige Schärfe und Helligkeit bis an die Bildränder auf. Neben der sehr ergonomischen Anordnung der Bedienelemente steigert auch das hoch auflösende, 6,4 cm/2,5 Zoll große HyperCrystal LCD die Benutzerfreundlichkeit. Aufnahmen lassen sich darauf bequem betrachten. Darüber hinaus bietet die Olympus E-500 Kartenslots für zwei verschiedene Speichermedien – CompactFlash und xD-Picture Cards. Durch die erstaunlich kompakte und leichte Bauweise ist die Olympus E-500 sogar auf Reisen oder für Reportagen ein idealer Begleiter.

Aufnahmen werden in 8-Millionen-Pixel-Qualität mit dem
hochwertigen Full Frame Transfer CCD realitätsgetreu
aufgezeichnet

Bildqualität
Für jeden passionierten Fotografen steht die Bildqualität an erster Stelle. Die Olympus E-500 wird dieser Erwartung mit perfekten Fotos in jeder Situation gerecht. Durch den Supersonic Wave Filter ist ein bisher kaum zu verhinderndes Problem – das Eindringen von Staub in das Kameragehäuse während des Objektivwechsels und seine Ablagerung auf dem CCD – endlich gelöst. Schon ein einzelnes Staubpartikel kann mehrere hundert Pixel auf dem CCD bedecken und so die Qualität der Aufnahmen stark beeinträchtigen. Die von Olympus entwickelte, patentierte Technologie sichert überall und jederzeit einen problemlosen Objektivwechsel. Der Supersonic Wave Filter, der sich zwischen Verschluss und Bildsensor befindet, erzeugt Ultraschallvibrationen, die Staub- und andere Partikel abschütteln, die dann auf einer speziell beschichteten Folie haften bleiben. Diese Funktion startet automatisch, wenn die Kamera eingeschaltet wird und lässt sich zusätzlich manuell aktivieren. Durch diese geniale Lösung spart der Anwender außerdem Zeit und Geld für das notwendige Reinigen des Bildsensors.

Durch die erstaunlich kompakte
und leichte Bauweise ist die
Olympus E-500 sogar auf Reisen oder
für Reportagen ein idealer Begleiter.

Die Auflösung von 8,0 Millionen Pixeln stellt sicher, dass die Olympus E 500 die Motive stets in brillanter Detailtreue aufzeichnet. Darüber hinaus kommt auch in diesem Modell kein herkömmliches Interline Transfer CCD zur Anwendung, sondern ein Full Frame Transfer CCD (FFT CCD). Dieser CCD-Typ besitzt eine größere Pixelfläche, da es keine dedizierten Datenkanäle gibt; die Fotodioden selbst erfüllen diesen Zweck. Dadurch kann der FFT CCD mehr Bildinformationen aufzeichnen und das führt zu einem höheren Signal/Rauschabstand und einem erweiterten Dynamikumfang. Die Vorteile sind ein größerer Belichtungsspielraum sowie höhere Detailgenauigkeit und weniger Rauschen. Außerdem ist die Kamera mit einem speziellen Rauschfilter ausgestattet, der das auftretende Rauschen bei hohen ISO-Werten vermindert.

Spiegelreflex und viele Leistungsmerkmale
Die Olympus E 500 hat das authentische Look & Feel einer klassischen SLR. Auf Grund ihrer geringen Größe ist sie jedoch eine der kompaktesten DSLRs auf dem Markt. Das begrüßen vor allem Anwender, die viel unterwegs sind – sei es auf Wanderungen oder Städtetour. Bei starker Sonne vermeidet der speziell beschichtete Sucher ungewünschte Reflexionen. Profis werden ebenfalls ihr leichtes Gewicht zu schätzen wissen. Für sie empfiehlt sich die Olympus E 500 als Zweitkamera für unterwegs. Das professionelle Design und die benutzerfreundliche Anordnung der Bedienelemente gestatten eine sofortige, intuitive Handhabung der Kamera. Insgesamt stehen 21 vordefinierte Programmmodi für die häufigsten Situationen zur Verfügung – darunter auch eine Einstellung für herumtollende Kinder. Die im Menü verfügbaren Farbfilter lassen sich im Schwarz-Weiß-Modus anwenden. Alternativ gestatten die manuellen Optionen, einschließlich P/A/S/M, die uneingeschränkte Verwirklichung der Kreativität des Anwenders. Ein AE-Sensor mit 49 Feldern steht für ESP- (mit neuen Algorhythmus), Integral- und Spotmessungen zur Verfügung. Und er erlaubt die licht- und schattenbasierte Spotmessung für die Belichtungssteuerung. Die Olympus E-500 bietet außerdem eine professionelle AE Lock- (Belichtungsspeicher) Funktion. Und wenn das Umgebungslicht nicht ausreicht, kann der eingebaute Pop-up-Blitz das Motiv zusätzlich beleuchten. Der Bildprozessor TruePic TURBO stellt nicht nur sicher, dass die Aufnahmen mit lebendigen Farben, hoher Auflösung und Kontrast überzeugen, er beschleunigt auch die Arbeitsprozesse in der Kamera. So können in allen Bilddatenformaten Serienaufnahmen mit 2,5 Bildern pro Sekunde gemacht werden. In den JPEG-Formaten HQ (1/8) und SQ sind bei Einsatz eines High-Speed-Speichermediums wie der SanDisk SDCFX (Extreme III) Serienaufnahmen sogar bis zur vollen Speicherkartenkapazität möglich. Die Ausstattung der Olympus E-500 mit zwei Kartenslots – für CompactFlash sowie für xD-Picture Cards – erhöht die Flexibilität und bietet zusätzliche Datensicherheit. Die Ergebnisse können auf dem großen HyperCrystal LCD mit einer Diagonalen von 6,4 cm/2,5 Zoll und 215.250 Pixeln komfortabel betrachtet werden, selbst bei direkter Sonneneinstrahlung und Blickwinkeln von bis zu 160°. Aufnahmen lassen sich zur leichten Kontrolle bis auf das 14fache vergrößern. Das LCD dient außerdem als gut lesbares Kontrollfeld, das klare, detaillierte Informationen zu allen Kameraparametern liefert.

Der von Olympus entwickelte Supersonic Wave Filter
sorgt dafür, dass während eines Objektivwechsels in
die Kamera eindringende Verunreinigungen aus der
Luft den Bildergebnissen nichts anhaben können

Maximale Flexibilität
Natürlich ist ein wesentlicher Vorzug von Spiegelreflexkameras die Erweiterbarkeit der fotografischen Möglichkeiten durch spezielles Zubehör. Die Olympus E-500 profitiert hier vom Umfang des Olympus E-Systems und den speziell für die Digitalfofotgrafie entwickelten Objektiven. So decken die derzeit erhältlichen Objektive Brennweiten von 7 – 300 mm (entsprechend 14 – 600 mm bei 35-mm-Kameras) ab. Von einzigartigen Weitwinkelperspektiven bis zu extremen Vergrößerungen mit großen Blendenöffnungen bietet Olympus Lösungen für unterschiedlichste Anforderungen. Verschiedene externe Blitzgeräte, inklusive Ring- und Zangenblitze für spezielle Anwendungen, stehen ebenfalls zur Auswahl. Das Olympus E-System basiert auf dem FourThirds-Standard und ist mit allen Produkten, die diesem Standard entsprechen, kompatibel. Gemeinsam von Olympus und Kodak für die digitale Bildaufzeichnung entwickelt, wurden optische, mechanische und Kommunikationsstandards festgelegt, um die Leistungsfähigkeit von Kameragehäuse, Bildsensor und Objektiven zu maximieren. Eine wachsende Anzahl von Herstellern hat sich bereits dem FourThirds Konsortium angeschlossen.


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
9
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 9 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Olympus hat bei diesem DSLR-Vertreter des digitalen 4/3-Standards viele Details der E-300 verfeinert ohne einen ganz neuen CCD-Sensor einzusetzen, und ich möchte sie hier einzeln auflisten und gebe mein Bestes um sie auch ausreichend zu kommentieren.
- Größeres LCD-Display.
- Der SLR-typische Buckel ist wieder da, was die Kamera etwas sympathischer aussehen läßt.
- Sie kann auch auf xD Speicherkarten schreiben und nicht nur auf CF-Karten.
- Sie ist noch leichter, was allerdings auf hauptsächlichen Einsatz von Plastik anstatt Alu (E-300) zurückzuführen ist.
- Sie erlaubt z.B. die manuelle Auswahl von ISO-Zwischenstufen, so daß man jetzt 120, 160, 250, 320, 500, 640 und 1000 direkt auswählen kann.
- Sie hat einen zuschaltbaren Rauschfilter, der das Signalrauschen besonders bei höheren ISO-Stufen unterdrückt. Allerdings hat sich das Rauschverhalten auch ohne diesen Filter gegenüber E-300 minimal verbessert.
- 2 neue Spotmessungen (Highlight- und Shadow-basierend) sind hinzugekommen.
- Zusätzliche Option auf noch stärkerer JPG-Kompression (1/12)
- Zusätzliche Autofokusoption (C-AF + MF) sprich kontinuierlicher Modus fokussiert permanent nach, während man manuell immer noch eingreifen kann.
- Man kann jetzt auch MF-Reihen schießen. Das bedeutet, daß die Kamera den manuell eingestellten Fokus einwenig nach Hinten und Vorne legt, so daß man mehrere Aufnahmen mit leicht variierenden Fokuspunkten erhält, in der Hoffnung daß einer davon noch exakter gesessen hat als man selbst eingestellt hat.
- Schwarz/Weiß Modus hat nun auch noch einstellbare Filter.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 226 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Verifizierter Kauf
Ich stand vor der Entscheidung, etwa zum selben Preis für meine Frau einen Nikon D70(s) Body zu kaufen, oder dieses Olympus E-500 System mit den beiden Standardobjektiven. Da ich mich als engagierter Amateur seit zwei Jahren intensiv mit der Nikon D70 und dem Nikon Objektivprogramm auseinandergesetzt habe, hätte auch meine Frau über eine Auswahl der wichtigsten Nikon Objektive aus meinem Fundus zurückgreifen können. Da bei Nikon auch nicht immer alles so funktioniert wie es sollte, habe ich mich dann letztendlich aufgrund der diversen hervorragenden Tests, aufgrund meiner Neugier, und der diversen Vorteile bei Olympus (Sensorreinigung, 4:3 Format, Preis) für dieses Set entschieden.

Nach meinen Tests mit dem Set kann ich meine Entscheidung nunmehr als richtigen Schritt bestätigen. Der Body samt Bedienung hält sich mit der D70 in etwa die Waage, hier wie dort gibt es Vor- und Nachteile im Detail, die auch in den diversen Testberichten im Web zu finden sind, daher wiederhole ich das hier nicht (daß das Sucherbild zu klein sein soll, wie gelegentlich angeführt wird, kann ich in der Praxis nicht nachvollziehen). Bei der Nikon schätze ich die separate, monochrome LCD Anzeige für die wichtigsten Parameter, als auch die schnelle Betriebsbereitschaft und den geringen Stromverbrauch. Die E-500 hat neben der Sensorreinigung noch die Vorauslösung des Spiegels zu bieten, was am Stativ mit einem Teleobjektiv bei langen Verschlußzeiten immer massive Vorteile mit sich bringt. Die Objektive im Set sind insofern hervorragend, als beide auf demselben Niveau angesiedelt sind und sich optimal ergänzen. Die subjektive Schärfe reicht bei maximaler Auflösung nicht an die besten Standardobjektive von Nikon heran (bspw.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 32 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Verifizierter Kauf
Nach vielen Digitalkameras, von welchen ich nur die letzten 3 (Ixus V3, Fujifilm S5000, Finepix F10) erwähnen möchte, war ich immer auf der Suche nach dem "noch besseren Bild". Wichtig war mir vor allem eine hohe Bildqualität, welche ich zuletzt in der F10 vergeblich gesucht habe.

Deshalb ist dies nun mein erster Versuch mit einer Spiegelreflexkamera und ich bin von der Olympus E-500 wirklich begeistert. Genau so habe ich mir das Fotografieren vorgestellt: nämlich unkompliziert wunderschöne Bilder zu machen!

Natürlich kann man auch bis ins kleinste Detail in die Einstellungen manuell eingreifen, wobei sich hier soviele Möglichkeiten ergeben, dass wahrscheinlich gar nicht alles ausprobiert werden kann. Ob das mit dem wirklich sehr guten Automatikmodus und den vielen werkseingestellten Motivprogrammen überhaupt notwendig ist, stelle ich hier in Frage.

Die technischen Details sind überall im www nachzulesen, deshalb gehe ich gar nicht darauf ein.

Das Preis Leistungsverhältnis ist sicherlich momentan nicht zu übertreffen und so kann ich guten Gewissens eine absolute Kaufempfehlung für dieses Gerät abgeben.
Kommentar 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Verifizierter Kauf
Das Kameraset ist enfach perfekt. Beruflich nutze ich die Canon EOS 350D ebenfalls sehr gut. Einige Details haben mich trotzdem zum Olympus-Fan werden lassen. Die Objektive sind lichtstärker und erzeugen schärfere Bilder, die Bajonetteverbindug an den Objektiven sind aus Metall und das Display ist sehr groß und lichtstark. Die Kamera ist sehr leicht und hat auch noch zwei Kartenslots. Ich würde die kamera in jedem Fall wieder kaufen.
Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden