Menge:1
oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
+ EUR 4,00 Versandkosten
Gebraucht: Wie neu | Details
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: 12 Monate Gewährleistung. Technisch einwandfrei, optisch neuwertig. Lieferung inkl. Sonnenblende sowie Front- und Rückdeckel in neutraler Verpackung. // MwSt. nach Paragraph §25a des UStG. nicht ausweisbar.
oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 395,00
+ kostenlose Lieferung
Verkauft von: EDLEF's
In den Einkaufswagen
EUR 402,91
+ EUR 3,80 Versandkosten
Verkauft von: TECHNIK TRADE
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Olympus M.Zuiko Digital ED Objektiv (12-50mm 1:3.5-6.3 EZ) schwarz

von Olympus

Unverb. Preisempf.: EUR 449,00
Preis: EUR 399,00 Kostenlose Lieferung. Details
Sie sparen: EUR 50,00 (11%)
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 6 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
7 neu ab EUR 249,00 3 gebraucht ab EUR 244,00
schwarz
  • Für MicroFourThirds/PEN
  • Brennweite: 12 mm - 50 mm mit 1:3, 5 Weitwinkel Objektiv
  • Interner Zoom, internes Fokus-System
  • Schneller Autofokus für bessere Bilder von beweglichen Objekten
  • Lieferumfang: Objektiv Schwarz, Micro Four Thirds Objektivdeckel (LC-52C), Hintere Objektivkappe für Micro Four Thirds Objektive (LR-2), Bedienungsanleitung

Filter
Gleich mitbestellen: Filter für Ihr SLR-Objektiv
Das optimale Objektiv-Zubehör: Bringen Sie Tiefen, kräftige Farben und andere Effekte in Ihre SLR-Fotos. Hier geht es zum Gesamten Filter-Sortiment bei Amazon.de

Wird oft zusammen gekauft

Olympus M.Zuiko Digital ED Objektiv (12-50mm 1:3.5-6.3 EZ) schwarz + Sonnenblende für Olympus M.Zuiko Digital ED 4-5.6/9-18mm und M.ZUIKO DIGITAL ED 1:3.5-6.3 / 12-50mm EZ
Preis für beide: EUR 409,99

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen


Hinweise und Aktionen

Farbe: schwarz
  • Besuchen Sie auch den Olympus-Marken-Shop und erleben Sie die Welt der Olympus-Produkte (Kameras und Zubehör, Ferngläser, Diktiergeräte, Musik-Rekorder).

  • Der Amazon Ratgeber Spiegelreflex-Objektive - Was Sie beim Kauf eines Objektives beachten sollten: Zum Ratgeber

  • Antworten auf Fragen rund um Lieferung und Versand, Altgeräteentsorgung, Reparaturservice u.v.m. finden Sie unter Amazon-Kundenservices auf einen Blick.


Produktinformation

Farbe: schwarz
  • Größe und/oder Gewicht: 11,7 x 8,6 x 8,6 cm ; 213 g
  • Produktgewicht inkl. Verpackung: 381 g
  • Modellnummer: EZ-M1250
  • ASIN: B006O2KFIA
  • Im Angebot von Amazon.de seit: 12. Januar 2012
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (14 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 2.180 in Kamera (Siehe Top 100 in Kamera)

Auszeichnungen

Farbe: schwarz
Klicken Sie auf die Auszeichnung zum Vergrößern
Auszeichnung

Produktbeschreibungen

Farbe: schwarz

Produktbeschreibung

Olympus M.Zuiko Digital ED Objektiv

Ideal für Videoaufnahmen
Neues Zoomobjektiv für die PEN: M.ZUIKO DIGITAL ED 12-50 mm 1:3.5-6.3 EZ

Olympus präsentiert mit dem M.ZUIKO DIGITAL ED 12-50 mm 1:3.5-6.3 EZ ein attraktives Standard-Zoomobjektiv für PEN-Kameras. Sein elektromagnetischer Zoommechanismus ermöglicht nahezu lautloses und sehr „geschmeidiges“ Zoomen. In Verbindung mit variablen Zoomgeschwindigkeiten und einem blitzschnellen Autofokus eignet es sich deshalb perfekt für Video- und Fotoaufnahmen. Mit einem maximalen Bildwinkel von 84°, einer Brennweite von 24-100 mm sowie manuellem Zoommodus, eröffnet dieses außergewöhnliche PEN-Objektiv unzählige kreative Möglichkeiten.

Schneller und leiser

Das M.ZUIKO DIGITAL ED 12-50 mm 1:3.5-6.3 EZ eignet sich besonders für Videoaufnahmen. Denn das 4,2-fach-Zoom arbeitet nahezu geräuschlos und unglaublich schnell. Dafür sorgt der neue elektromagnetisch angetriebene Zoommechanismus. Dieser ermöglicht ein besonders sanftes sowie leises Zoomen zur Vermeidung von Verwacklungsunschärfen, die durch Betätigung des Zoomrings entstehen können. Und die Aufnahme wird nicht durch die Aufzeichnung der Zoommotor-Geräusche gestört. Es stehen drei Zoomgeschwindigkeiten zur Verfügung: die Einstellung „langsam“, um sich voll ganz auf das Motiv zu konzentrieren, über „mittel“ bis hin zur Einstellung „schnell“, mit der garantiert jeder Schnappschuss im Kasten ist. In Kombination mit der Olympus MSC-Technologie (Movie and Still Compatible) im linearen Motorenantrieb kommt ein superschneller und nahezu geräuschloser Autofokus hinzu.

Automatisch und manuell

Wie alle Olympus PEN-Objektive liefert auch das M.ZUIKO DIGITAL ED 12-50 mm 1:3.5-6.3 EZ eine hervorragende Bildqualität. Nicht zuletzt dank mehrfachbeschichteter sowie zweier asphärischer Linsen zum Ausgleich von Aberrationen. Die herausragende Bildqualität wird vor allem im Makro-Modus deutlich, welcher eine 0,72-fache Vergrößerung bei 20 bis 50 cm ermöglicht. Erstmalig befindet sich eine L-Fn-Taste an einem PEN-Objektiv. Mit ihr wird verhindert, dass die Kamera versehentlich das falsche Objekt scharfstellt. Läuft also jemand unverhofft durch das Bild, braucht lediglich diese Taste gedrückt zu werden, um den Fokus zu halten, bis die Sicht wieder frei ist. Ambitionierte Fotografen haben die Wahl: Sie können über das Objektiv auch manuell scharfstellen und durch Verschieben des Zoomrings auf Manuell-Zoom umschalten.

Das M.ZUIKO DIGITAL ED 12-50 mm 1:3.5-6.3 EZ ist darüber hinaus unglaublich kompakt und – wie die High-End ZUIKO DIGITAL Top Pro-Objektive – staub- und spritzwassergeschützt. Es wird sowohl separat als auch im Kit mit den drei aktuellen Kameras, PEN Lite (E-PL3), PEN mini (E-PM1) sowie dem Flaggschiff PEN E-P3, erhältlich sein.

Produktbeschreibungen

Entwickelt für:Olympus E-PL5, E-PM2, Typ:Zoomobjektiv, Optisches Zoom:4.2 x, Blendenöffnung:F/3.5-6.3, Brennweite:12 mm - 50 mm, Merkmale:Internes Fokussystem, ED-Glas, spritzwassergeschützt, Aspherisches Objektiv, staubdicht, Zoom integriert, High Refractive Index (HRI)-Objektiv, MSC-Technologie, Mindestöffnung:F/22, Objektivbau:9 Gruppe(n) / 10 Element(e), Vergrößerung:0.36, Min. Betrachtungswinkel:24 Grad, Für:Spiegelloses System, Äquivalente Brennweite bei Kleinbild:24 - 100mm, Fokuseinstellung:Automatisch, manuell, Min. Fokussierungsabstand:20 cm, Blendenlamellen:5, Besondere Funktionen:Zoom, Befestigungstyp:Micro Four Thirds, Filtergröße:52 mm, Max. Sichtwinkel:84 Grad, Zoom-Einstellung:Motorantrieb, Zubehör im Lieferumfang:Staubhaube, Objektivdeckel

Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

58 von 61 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Frank W. TOP 1000 REZENSENT auf 7. März 2012
Farbe: silber
Ich gebe eine kurze Charakterisierung des m.Zuiko 12-50 mit den wichtigsten Punkten. Ausführliche Tests gibts ja im Web.

Das Objektiv fasst sich gut an und passt designmäßig zu den PENs und zur OM-D Serie. Durchmesser ist vernachlässigbare 5mm mehr als das 14-42 II R und es ist 1 cm länger als das 14-42 II R im ausgefahrenen Zustand, ist aber deutlich massiver. Mir gefällt die solide, technische Bauart mit den vielen Rillen und Vertiefungen.

Die Bildqualität ist der des 14-42 IIR und des alten 14-42 etwas überlegen und für mich deshalb sehr gut alltagstauglich und das schon bei Offenblende. An das FT Zuiko 14-54 kommt es insgesamt nicht ran, im oberen Drittel der Brennweiten wird der Unterschied aber doch sehr gering. Allerdings ist das FT Zuiko 14-54 um einiges lichtstärker.
Auch die Makrotauglichkeit des 12-50 ist erstaunlich gut, der minimale Aufnahmeabstand liegt bei 20 cm.
Ob man mit der Lichtstärke von 3.5 bis 6.3 leben kann, muß jeder selber wissen. Bei Standardbrennweite von ca. 25mm liegt die offenste Blende bei 5.1 bis 5.3 (ganz genau hab ich die 25mm nicht getroffen). Mir ist das in vielen Fällen schon zu dunkel.

Natürlich verzeichnet das Obektiv, aber das tun sogar die mFT Festbrennweiten, aber die tun das in viel viel geringerem Maße. Die tonnenförmige Verzeichnung ist bei 12mm schon sehr heftig. Ich führe aber ohnehin immer eine Korrektur beim Entwickeln der Fotos durch.
CAs produziert sie zusammen mit dem Sensor (wie die meisten anderen Objektive auch), am Rand mehr, in der Mitte etwas weniger. Sie sind etwas unscharf, dadurch stören sie einerseits nicht so sehr aber sind auch nicht ganz so gut per Software zu korrigieren.
Lesen Sie weiter... ›
5 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
15 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Jonas Döring TOP 500 REZENSENT auf 3. August 2013
Farbe: schwarz
In den meisten Tests hat da M.Zuiko 12-50mm nicht sonderlich gut abgeschnitten. An den Bewertungen hier sieht man mal wieder wie stark die Meinungen zwischen Nutzern und Testern auseinander gehen können.
Auch ich bin absolut zufrieden mit dem Objektiv. Es ist das beste Kit-Objektiv, dass ich bisher hatte und es ist für die OM-D auch fast konkurrenzlos, da kein anderes Zoomobjektiv spritzwassergeschütz ist(außer das sehr teure Panasonic 12-35mm).
Im Kit mit der OM-D gibt es eigentlich keine Zweifel - unbedingt mitnehmen. Für andere Kameras wie die OM-D würde ich es mir aber wahrscheinlich nicht kaufen. Da gibt es einfach günstigere Alternativen, die eine ähnlich gute Abbilduungsleistung erzielen.
Was bisher fast noch nirgens angesprochen wurde ist die Videoleistung des Objektivs. Eigentlich sollte das Objektiv ja durch den geschmeidigen Motorzoom geradezu prätestiniert zum Filmen sein. Aber genau da liegt da das Problem! So lange man nicht am Zoomring herumspielt ist alles ok, aber sobald man am Zoomring dreht kann man jedes noch so tolle Video vergessen. Denn beim Zoomen flackert das Bild deutlich sichtbar, als ob die Belichtung sprunghaft geändert wird. Mit fester Blende dachte ich sollte das Problem behoben sein, aber dem ist nicht so. Das Flackern ist dann ein ganz kleines bisschen geringer, aber immer noch deutlich sichtbar. Selbst im M-Modus mit fest vorgegebenen Werten war es noch leicht sichtbar. Auf Anfrage bei Olympus bekam ich zur Anwort, dass das mit der Konstruktion und auch mit dem Videokompressionsverfahren zusammenhängt. Damit ist dieses Objektiv für Zoomfahrten beim Filmen völlig ungeeignet, was den Motorzoom irgendwie völlig überflüssig macht.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Angelo Ziethen auf 23. Mai 2014
Farbe: schwarz Verifizierter Kauf
Ich habe dieses Objektiv nachträglich zu meiner gebrauchten E-M5 getestet und bin angenehm überrascht. Meine Skepsis war nach 20-30 Fotos verflogen. Da zeigt sich wieder, dass Labor- und Testberichte von Fotomagazinen die eine Seite der Medaille sind, der Praxistest eine andere. Funktion, Ausstattung, Haptik und Bildergebnisse lassen bis auf die Lichtstärke und die fehlende Gegenlichtblende nichts vermissen. Preis-Leistung sind wirklich top in Anbetracht der wetterfesten Ausführung und des Brennweitenbereiches. Es sollte in keiner leichten MFT-Reise-Kamera Ausrüstung fehlen. Die optischen Bildergebnisse auch schon ab Offenblende sind jedenfalls nicht schlechter als das Kit-Standard-Zoom 3,5-5,6/14-42 mm IIR (das auch wirklich gut ist, insbesondere im Weitwinkel sehr gut ist)und als das neue Panasonic Lumix 3,5-5,6/14-42 mm II (das auch durchgängig richtig gut ist und wunderbar klein ist). Das 12-50 reicht schon sehr nahe an das Oly FT 2,8-3,5/14-54 mm (das ist aber besser korrigiert und lichtstärker) heran, allerdings mit etwas stärkeren Randabfällen bei Auflösung und Kontrast. Aber darauf kommt es oft garnicht an, denn diese sind in der Regel nur bei starken Ausschnittsvergrößerungen festzustellen. Randabfälle bedeuten nicht unbedingt auch einen sichtbaren Abfall der Schärfe, da die tatsächliche Auflösung und der Kontrast immer noch sehr hoch sind. Es kommt also immer auf das Wiedergabeformat und die Auflösung der Ausgabemedien an. Bei der Darstellung auf dem Full-HD Bildschirm, Foto-Büchern und Ausdrucken/Ausbelichtungen bis DIN A 4 wird in der angegebenen Reihenfolge von nichts bis minimal nur etwas zu sehen sein. Abgeblendet ist es dagegen wirklich sehr passabel.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden

Farbe: schwarz