earlybirdhw2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden lagercrantz Cloud Drive Photos Professionelle Fotografie2 Learn More blogger Siemens Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket Autorip SummerSale

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

152 von 152 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 30. Dezember 2002
Hi, ich habe mir diese Kamera aufgrund des Testberichtes der ct (25/2002 S. 176ff) gekauft und bin sehr zufrieden.
Allerdings habe ich einige Schwachstellen gefunden (zum Teil auch in der ct erwähnt), die man in die Kaufentscheidung mit einbeziehen sollte.
1. Display:
Zwar gross (1,5 Zoll), aber mit 60.000 Pixel eher sehr schlecht für die Grösse (zum Vgl. eine Canon Ixus hat 120 000 Pixel für ein 1,2 Zoll Display) . Extreme Blickwinkelabhängigkeit! Sehr schlecht bei geringer Umgebungshelligkeit (==> kaum noch Details erkennbar!).
2. Sucher:
Leider ist das Sucherfadenkreuz nur bei halbwegs hellen Lichtverhältnisse und hellen Hintergründen gut zu erkennen.
Zudem kommt man mit der Nase häufig an oder auf das TFT-Display, falls man das linke Auge benutzt.
Positiv: Dioptrienausgleich. (ersetzt nicht die Brille, aber berücksichtigt, dass das Auge mit Brille weiter entfernt ist als sonst.)
3. Alles oder nichts Reset-Funktion:
Ist diese angeschaltet, setzt sie nach dem Ausschalten alle Einstellungen wieder auf Standard. Leider auch solche wie das gewählte Bildformat und Kompression. Wer gerne Abzüge seiner Bilder hat, wird sicher gerne das 3:2-Format nutzen wollen.
So das es sinnvoll wäre hier eine grössere Granularität der Funktion vorzusehen. Denn es ist etwas nervig entweder immer nachzuschauen ob die letzten Einstellungen noch richtig sind oder immer wieder das Bildformat und ähnliches neu einzustellen.
4. SmartMedia:
Ist ein Auslaufmodell (max. 128MB), wer also unbedingt ohne Kompression auskommen möchte (hochwertige Bildbearbeitung und so.), ist hier leider fehl am Platz.
Zudem sind SM-Karten auch empfindlicher als andere (kein eigener Controller und kein sehr stabiles Gehäuse), daher immer vor versehentlichen Knicken und ähnlichen schützen. Die mitgelieferte Schutzhülle reicht dafür leider nicht aus.
Für ComptFlash wäre die Kamera ja gross genug (Vgl. Canon Ixus V3), aber leider wollte man hier den eigenen Standard wohl puschen. SmartMedia ist allerdings billiger als SD, MMC, xD-PictureCard und Memory-Stick und nur geringfügig teurer als CompactFlash. Auf eine 128 Mb SM-Karte passen bei HQ ca. 170 (SHQ: ca. 60, tiff(3:2) ohne LZW 16, mit auch ca. 60) Bilder im 3:2(Normal) ca 190 Bilder drauf. Sollte also normalerweise ausreichen.
5. Lieferumfang: etwas dürftig.
4 Batterien sind Ruck-Zuck leer, vor allem mit Blitz.
Akkus halten deutlich länger, da sie gepulste Entladungen besser vertragen als Batterien.
Daher wären Akkus + Ladegerät wünschenswert.
Die Option Li-Blöcke nutzen zu können ist wohl eher uninteressant, lieber gleich Akkus kaufen.
Camedia-Software: Zur Bildbearbeitung nicht geeignet, nur für den echten Anfänger etwas. Aber gut zu bedienen.
16 MB-Karte: In HQ Qualität (höchste Auflösung, höchste Kompression) fast sie ca 22 Fotos. Aber eigentlich für eine 3 M-Pixel Kamera deutlich zu wenig.
32Mb-64Mb könnte man eigentlich schon erwarten.
Ansonsten:
Video und Usb-Kabel(eigenes Laufwerk unter Windows) sind gut.
Folgekosten:
2-3 AkkuSets (4 Mignon) (2-3 mal 10-20€)
Ladegerät je nach Austattung und Vorlieben.
Min. 1 SM-Karte (128MB ca. 50 -60€)
Fazit:
Ansonsten gefällt mir die Kammera recht gut.
Für Schnapsschussfreaks wohl etwas zu gross.
Die Bedingung ist recht einfach und intuitiv, wenn auch manchmal gewöhnungsbedürftig.
Das Handbuch auf der CD ist kaum ausführlicher, als das gedruckte. Manche Erklärungen (wie z.B. was Sepia eigentlich ist) sucht man vergeblich.
Vor allem wenn man ohne Blitz fotografieren will, ist häufig ein manueller Weissabgleich erforderlich. Die Automatik ist mit dem Biltz recht grosszügig.
Die Bilder sind sehr gut.
Nettes Feature ist das man schon in der Kamera Ausschnitte einzelner Bilder vergrössern/auswählen kann. Leider ist die Grösse nur begrenzt frei wählbar.
Alles im allen. Eine sehr gute Kamera allerdings könnte der Hersteller hier und da etwas nachbessern. Vor allem das schlechte
Display (reicht aber zur groben Bildkontrolle aus) ist ärgerlich.
Daher 4 von 5 Sternen.
Anmerkung für Neulinge in der Digitalen Fotografie:
Alle Digicams, die ich kenne, habe eine deutlich höhere Auslöseverzögerung als normale Kameras (ca. 0,5sec - 1sec), so das
sie für unruhige Motive (Kleinkinder, Tiere u.s.w.) eher ungeeignet sind.
Sie neigen stärker zur Über-/Unterbelichtung als normale Kameras.
Sie zeichnen bei gleicher Blende den Hintergrund deutlich schärfer als normale Kameras. (Kann Vor- und Nachteil sein.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
27 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 12. Dezember 2002
Ich habe mir vor einigen Tagen die C300Z gekauft und bin
rundum zufrieden. Einige in Netz kursierende Nachteile hatten
mich zunaechst zweifeln lassen, ob die C300Z die richtige Wahl
ist. Insbesondere der hohe Stromverbrauch wird ja oefter als
Nachteil erwaehnt. Nun, es ist meine erste Digitalkamera und
ich habe keinen Vergleich - aber: Mit NiMH Akkus (2000mAh)
habe ich immerhin ca. 70-80 Fotos gemacht. Meines Erachstens
ist das im Rahmen. Schliesslich sind Digicams nunmal allgemein
Stromfresser...
Im Hinblick auf die Bildqualitaet habe ich nichts auszusetzen.
Scharfe Bilder, Farben ok (bei Kunstlicht gelbstichig, was sich
aber mit (fast) jeder Software korrigieren laesst. Nahaufnahmen
sind auch moeglich. Und der Nachtaufnahme-Modus in Verbindung
mit einem Stativ bringt interessante Stimmungsbilder zutage.
Die Bedienung ist auch einfach. Leider kann man nicht "alles"
einstellen. Das meiste geht automatisch. Aber das kann schliesslich auch ein Vorteil sein...
Kurzum: Das Urteil fuer Interessierte an einer 3M-Pixel Digicam
fuer unter 400 Euro kann eigentlich nur "kaufen" heissen.
Ich wuerde die Kamera jederzeit wieder kaufen. (Trotz der
Unkenrufe aus dem Web...)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
25 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 18. September 2002
Nach dem Studium diverser Testberichte in den einschlägigen Fachzeitschriften habe ich mich für die Olympus Camedia C-300 Zoom entschieden. Ich bereue diese Entscheidung nicht, meine bisherigen Erwartungen wurden voll erfüllt.
Die Kamera lässt sich genau so einfach und intuiv bedienen, wie jede Kleinbild-Sucherkamera. Die Qualität der Bilder ist hervorragend. Auch Ausdrucke bis DIN A4 sind problemlos möglich, sofern man bei der Aufnahme nicht an der Auflösung gespart hat. Das Handbuch ist leicht verständlich geschrieben und beantwortet auch die wesentlichen Fragen. Für die schnelle Inbetriebnahme ist mir die Kurzanleitung positiv aufgefallen.
Die Übertragung der Bilder auf den PC ist unter dem von mir verwendeten Windows 2000 völlig unproblematisch. Die Kamera wird einfach mit dem zum Lieferumfang gehörenden USB-Kabel angeschlossen und vom Betriebssystem als Wechsellaufwerk erkannt. Es ist nicht erforderlich irgendwelche zusätzliche Software zu installieren.
Etwas knapp ist die mitgelieferte 16 MB Smart-Media-Card bemessen. Hier sollte man gleich ein größere Karte mitkaufen. Das gilt auch für die Anschaffung von leistungsstarken Akkus, die in jedem Fall zu empfehlen ist. Auch hier ist von Vorteil, dass normale Mignon-Zellen verwendet werden, die im gut sortierten Fachhandel als Standardware erhältlich sind.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
17 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 8. Oktober 2002
Dies ist meine 3. Digitalkamera. War ich schon mit der C830L sehr zufrieden überrascht mich Olympus mit der Ausstattung der C300 Zoom. Besonderes hilfreich erweist sich die Bildkorrektur im Sucher bei Verwendung des Analogen Zooms. Dazu sehr variable Einstellmöglichkeiten für doch sehr unterschiedliche zu fotografierende Objekte. Diese Kamera verhält sich ja fast wie meine Minolta Spiegelreflex. Und das schönste: Auch meine Frau(sorry) kam auf Anhieb bei Snapshots zu guten Bildern. Kurzum:
Zu diesem Preis mit dieser Austattung müsste man 6 Sterne vergeben können.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
18 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 31. Juli 2002
Die Handhabung der Kamera ist sehr einfach und schnell erlernt. Die Qualität der Bilder ist sehr gut. Ausdrucke bis auf DIN A4 waren von bestechender Qualität.
Man sollte jedoch gleichzeitig ein Akkuladeset kaufen. Am besten Akkus mit 1800 mAh. Dann ist die Laufzeit auch akzeptabel!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
16 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 16. November 2002
Nun die C-300 ist wirklich einsame klasse, doch wie so oft gibt es hier nen Haken.
Nach nicht mal einem Tag waren die Akkus (1800 mAh) leer. Also ein richtig GROSSER Stromfresser. Ach ja Panoramabilder kann man nur mit den Olympus Smart Karten machen.
Trotz dieser kleinen negativen Sachen kann ich nur jedem empfehlen diese Kamera zu kaufen, der Spass beim Bilder machen ist auf jeden Fall vorprogrammiert.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 1. August 2002
Ich bin seit zwei Wochen Besitzerin der Olympus C-300 Zoom und von der Kamera mehr als angetan.
Die Bedienung ist mehr als einfach, die Bilder von hervorragender Schärfe und die Farben sind satt und kräftig. Auch unter schwierigeren Bedingungen (sehr hell, teilweise verschattet) war die Bildqualität exzellent.
Das Laden der Bilder auf den Rechner ging sowohl bei meinem tragbaren Apple - Notebook als auch bei einem mit Windows XP bestückten anderen Rechner völlig simpel : Kabel einstecken, fertig. Nicht mal das Installieren von Software (mitgeliefert) war erforderlich.
Einziger Kritikpunkt : ich stoße mit meiner Nase beim Blick durch den Sucher ständig an das LCD - Display.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
19 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 1. August 2002
Seit 23.07.02 bin ich stolzer Besitzer dieser Kamera, nachdem mir alle von einer DigiCam abgeraten haben. Die Kamera hat alles um kinderleicht Bilder zu machen.
Das Zubehör läßt etwas zu wünschen übrig-naja, aber von Hama gibt es z.B. Speicherkarten und Steckerladegerät das sehr empfehlenswert ist. Von Vorteil ist auch, dass herkömmliche Akkus (AA) verwendet werden. Die Auflösung und Schärfe der Bilder ist ausgezeichnet.
Alles in allem ein sehr guter Kauf.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
17 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Ich besitze seit einigen Tagen die Camedia C-300 und bin hoch zufrieden. Bis dato würde ich mich als Gelegenheitsfotographen bezeichnen und unter dieser Prämisse bin ich auf die Suche nach einem entsprechenden Gerät gegangen. Die Camedia C-300 ist ein ideales Einsteigergerät, auf Grund der einfachen Bedienung und weil sie nicht mit manuell einstellbaren Funktionen überfrachtet ist - lässt aber doch noch genug Spielraum für die Kreativität. Ich denke aber, daß auch gestandene Fotofreaks ihre Freude mit dem Gerät haben werden. Besonders angetan bin ich von der Schärfe selbst bei Nachaufnahmen kleiner Gegenstände.
Zu bemängeln ist sicher der hohe Stromverbrauch des Gerätes: Herkömmliche Batterien sind nach knapp 1-2 Stunden leer. Es ist dringen zu empfehlen sich starke Akkus und ein passendes Ladegerät zuzulegen. Desweiteren ist eine 128MB Speicherkarte sehr nützlich - 16MB sind einfach zu wenig. Auch nicht so toll ist das mitgelieferte Grafikprogramm.
Aber ganz klar: Die Begeisterung überwiegt, und deswegen trotz der angesprochenen Mängel: 5 Sterne von mir! Sehr empfehlenswert!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
22 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
HALL OF FAMEam 16. September 2002
Der Funktions- bzw. Ausstattungsumfang der Kamera ist wunderbar für Leute geeignet, die sich nicht erst durch technische Details wühlen wollen, aber trotzdem auf Qualität Wert legen. So erfolgt die Belichtungsmessung und -steuerung automatisch, ebenso wie der Weißabgleich, die Scharfstellung, die Empfindlichkeitseinstellung und die Blitzzuschaltung. Ein Selbstauslöser und ein PAL-Videoausgang sind ebenfalls vorhanden. Das Motiv wird über den üblichen Durchblick-Sucher oder über das Farbdisplay anvisiert, welches auch zur Bildwiedergabe und zur visuellen Kontrolle der Kameraeinstellungen dient. Die höchste Auflösungsstufe vorausgesetzt, macht diese Olympus wirklich hervorragende Bilder. Der Transfer der Bilder zum PC oder Mac erfolgt über eine USB-Schnittstelle. Dank USB-Mass Storage Class-Kompatibilität wird die Kamera als externes Massenspeicher-Laufwerk beim Computer angemeldet und man kann von jeder beliebigen Anwendung heraus auf die Bilder zurückgreifen. Das spart Stress und ist einfach. Wenn man dann noch die digitalen Fotos online zum Entwickeln schickt und die Qualitätsfotos nach ein paar Tagen im Briefkasten sind, ist das Vergnügen perfekt und wird auch Profis entzücken. Übrigens, das hier stehende Angebot, die Kamera in Kombination mit einer 128MB-Speicherkarte zu erwerben, ist als günstig zu bezeichnen, da man irgendwann - z.B. vor einer Reise - sowieso vor dem Problem der Speichererweiterung stehen wird.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Gesponserte Links

  (Was ist das?)
  -  
CP.2 und CZ.2 Cine bieten Ihnen vielfältige kreative Möglichkeiten.
  -  
Digitalkameras gebraucht kaufen. 18 Monate Garantie & Rückgaberecht.
  -  
und Entwicklungsleiter Join the GoPro Success Story