Menge:1
Olympia (Deluxe Edition) ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Werktaeglicher Versand aus Deutschland.Workaday dispatch from germany
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 10,49

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Olympia (Deluxe Edition)
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Olympia (Deluxe Edition) Deluxe Edition, Doppel-CD

50 Kundenrezensionen

Preis: EUR 17,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
30 neu ab EUR 14,69 3 gebraucht ab EUR 13,81

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Olympia (Deluxe Edition) + Ave Maria + Bitte Schlag Mich (Limited Edition)
Preis für alle drei: EUR 39,97

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (24. Januar 2014)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 2
  • Format: Deluxe Edition, Doppel-CD
  • Label: Out of Line (rough trade)
  • ASIN: B00H5DNA8O
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (50 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 7.756 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Hörproben
Song Länge Preis
  1. Mensch [Explicit] 3:56EUR 1,29  Kaufen 
  2. Ost+Front 2014 [Explicit] 3:40EUR 1,29  Kaufen 
  3. Sonne, Mond und Sterne [Explicit] 4:04EUR 1,29  Kaufen 
  4. Liebeslied [Explicit] 3:32EUR 1,29  Kaufen 
  5. Freundschaft [Explicit] 3:13EUR 1,29  Kaufen 
  6. Feuer und Eisen [Explicit] 4:19EUR 1,29  Kaufen 
  7. Anders [Explicit] 3:31EUR 1,29  Kaufen 
  8. Goldmarie [Explicit] 3:38EUR 1,29  Kaufen 
  9. Perfekt [Explicit] 3:17EUR 1,29  Kaufen 
10. Dein und mein [Explicit] 4:41EUR 1,29  Kaufen 
11. Harte Welt [Explicit] 3:08EUR 1,29  Kaufen 
12. Feuerwasser [Explicit] 4:21EUR 1,29  Kaufen 
13. Kaltes Herz [Explicit] 4:25EUR 1,29  Kaufen 
14. Ost+Front 2008 [Explicit] 4:06EUR 1,29  Kaufen 
15. Vergiss mein nicht [Explicit] 4:26EUR 1,29  Kaufen 
16. So lang [Explicit] 5:17EUR 1,29  Kaufen 
17. Winter Ade [Explicit] 5:32EUR 1,29  Kaufen 
18. Muttertag [Explicit] 2:32EUR 1,29  Kaufen 

Produktbeschreibungen

Olympia: Moloch der Moderne. Welthauptstadt des Lasters. Symbol für den Untergang des Abendlandes. Nach einer traumhaften Eingebung machte sich Hermann Ostfront, seines Zeichens Kopf der wohl derzeit spannendsten und umstrittensten deutschsprachigen Rockband daran, sein persönliches Opus Magnum zu schaffen. Der Nachfolger des sofort in die deutschen Media-Control-Charts eingezogenen OST+FRONT-Debüts, "Ave Maria", hört folgerichtig auf den Namen "Olympia" und ist eine unerbittliche Chronik unserer Zeit: Eine so ehrliche wie zynische Manifestation des Ballasts, der sich nach über einem Jahr ausgiebiger Recherche sämtlicher Niederungen der Menschheit in Hermanns Kopf angesammelt hat. OST+FRONT beschönigt nichts, schafft Musik und Texte, die abstoßen und wehtun sollen und betrachtet unsere kranke Welt mit bestechender Effektivität durch die schwarze Brille der bitterbösen Satire, unterfüttert mit jeder Menge Anspielungen, Doppeldeutigkeiten und Fußangeln, die erst bei genauerem Nachdenken ihr volles Potenzial entfalten. Musikalisch untermalt wird das moderne Babylon durch ein brachiales Grundgerüst aus heftigen Metal-Gitarrenwänden und unnachgiebiger Elektronik, vielfältig ausgeschmückt mit neo-klassischen Chorälen, Elementen der Mittelaltermusik und den melodischen Grooves der Neuen Deutschen Welle. Kunstfertig eingespielt und bombastisch produziert durch Hermann Ostfront, erscheint "Olympia" als reguläre Einzel-CD und als Deluxe-Doppel-Disc im edlen Digipak, mit einer Bonus-Scheibe, die eine exquisite Auswahl an weiteren, exklusiven und bis dato unveröffentlichten Stücken enthält. Und wie jede gute Kunst, so ist auch dieses Album dazu prädestiniert zu polarisieren und bedingungslose Verehrer wie verbitterte Feinde auf den Plan zu rufen. Nur für Indifferenz ist bei dieser infernalen Zeitbombe der neuen, deutschen Industrial-Metal-Musik kein Platz. Und so soll es auch sein.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von NicovonCracau am 27. Januar 2014
Format: Audio CD
Olympia ist die zweite CD der Band Ost+Front.

Das Cover zeigt die imaginäre Stadt Olympia mit den Bandmitgliedern und ist optisch sehr schön anzusehen.
Die einzelnen Lieder erzählen; in meinen Augen, kleine (Horror-)Geschichten. Ich stelle mir gerne vor, dass eben diese dunklen Geschichten in dieser Stadt passieren, womit für mich dieses Gesamtpaket schon mal vorhanden ist und nichjt nur ein Schwall von Liedern unzusammenhanglos auf eine Platte geschmissen werden.

1. Als Prolog voran gestellt ist der Song "Mensch", der die Wünsche der Menschheit beschreibt. Wie gierig wir nach Anerkennung sind und nach Liebe eifern.

2. Ost+Front 2014: Bandeigene Kampfansage mit starkem Text und harten Riffs, die uns gleich zeigen will, wo es lang geht: nach vorn! Außerdem räumt die Band die Vorwürfe aus, eine rechtsextreme Band zu sein, durch Passagen wie "Von links und rechts hört man sie fluchen/Wir sollen schnell das Weite suchen/Das tun wir wohl, kein Blick zurück/Und aus der Faust das Mittelstück" und "Mutterbrust statt Vaterland".

3. Sonne Mond und Sterne: Eine sehr düstere Ballade, super schön eingängig und lässt uns sofort mitsingen. Trotzdem ist das Thema nicht für jedermann, aber so soll es bei Ost+Front sein!

4. Liebeslied: Leider für mich das schwächste Lied der Scheibe. Zu plumper Text, Musik allerdings gewohnt brachial.

5. Freunschaft: Chinesische Kulturrevolution wird hier beschrieben und mit Zweideutigkeiten nicht gespart. Harte Nummer über die man erst mal nachdenken muss, bevor man das ganze richtig begreift.

6. Feuer und Eisen: Klingt wie ein schönes Seemannslied, handelt allerdings vom ersten Sex.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Electrohead am 30. Januar 2014
Format: Audio CD
...wo Rammstein vor gut 10 Jahren aufgehört haben :)
Ja ich weiß - das will keiner der neuen fans hören. Ich möchte auch gar nicht negativ darauf rumreiten denn mein Motto war schon immer bei Musik: Gut kopiert ist besser als schlecht selbst probiert :D
Die Jungs sind klasse!
Wer nicht mit der Brille der Starrsinns (woher auch immer er rühren möge, dafür kann es viele Gründe geben ;) ausgerüstet ist, der wird zweifellos sagen, daß die Innovation der Band gegen null (weil 1:1 Kopie der nach wie vor erfolgreichsten NDH Band...) dafür ihr Können und Gespür für gute songs gegen 100 (von 100) geht.
Ich will gar keine songs hervorheben, JEDER der nicht verbohrt ist und das Album (bzw die Band) von vornherein haßt, weil sie eben R kopieren, muß eingestgehen, daß wir seit "Mutter" nichts geileres gehört haben von eben dem großen R, die, wie ich glaube, ihre größten Erfolge auch mittlerweile eher im leichter zufriedenzustellenden Land der unbegrenzten Blödheit als in heimischen Gefilden feiern...

Ganz großes Kino - nennt euch wie ihr wollt - kopiert weiter rigoros! Ihr habt es trotzdem drauf!
Ich freue mich endlich wieder mal ein geiles Rammstein Album zu hören auch wenn es passieren könnte, daß es sich aus eben diesem Grund möglicherweise schnell wieder abnutzt weil man die meisten Riffs, den 1:1 übernommenen Gesangsstil, die provokanten (aber stellenweise sogar intelligenten - das gabs bei R eher selten! - lyrics ;) etc... schon gehört hat aber es sind ja nunmal doch neue songs...

Edit nach knapp 2 Monaten: NEIN! Es nutzt sich nicht ab ;) ich höre die Scheibe überraschenderweise recht regelmäßig sogar stets fast ganz durch, das gibt es bei mir sehr selten muß ich sagen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von BadBart am 24. Januar 2014
Format: Audio CD
Ost+front gehören zweifellos seit ihrem Debütalbum "Ave Maria" zu den interessantesten Vertretern der Neuen Deutschen Härte, mit ihrer EP "Bitte schlag mich" hatten sie mich komplett überzeugt. Nach der kürzlich veröffentlichten Auskopplung von "Liebeslied" war ich jedoch weniger angetan, schon beim Erstlingswerk störten mich plumpe "Gewaltsongs" wie etwa "Gang Bang" und Ähnliches...wenn harte Musik, dann bitte mit intelligentem Text, aber eins nach dem anderen:

Die Songs lassen sich allgemein in 3 Kategorien einteilen:
1. Die typischen NDH Songs (Schlachtrufe in den Refrains, monotones Schlagzeug, harte Riffe, Sprechgesang)
2. Die Rockballaden
3. Die "Gewaltsongs"

Von letzterer Kategorie gibt es zum Glück nur einen Song: Liebeslied. Dummer Text, den man eher in einem Hip Hop Song erwartet, sowas braucht es einfach nicht. Musikalisch ist es ganz gelungen, ansonsten hätte man sich das sparen können.

Doch dies ist der einzige Tiefpunkt, der Rest des Albums ist durchweg gut hörbar und einige Perlen stechen heraus.
So zB "Sonne, Mond und Sterne". Wenn man für den Song mehr als 5 Sterne geben könnte, würde ich es tun. Allein für dieses Lied lohnt sich das Album. So muss Neue Deutsche Härte sein. Wunderschöne Melodie mit schönem Text...zumindest auf den ersten Blick. Der Schein dieser Schönheit trügt und es verbirgt sich etwas Dunkles, was sich auch wunderbar in der Musik wiederspiegelt. Top.

Auch Feuerwasser, Goldmarie und So Lang und viele weitere sind ausnehmend gute Lieder, überhaupt überwiegen mehr Melodien als im ersten Album, die Gesangpassagen sind reichlicher, alles wirkt reifer.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen