Menge:1
Old Sock [Vinyl LP] ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von M & L aus Deutschland
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Versand aus Deutschland! WIE NEU! Lieferzeit 2-5 Werktage
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,09

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Old Sock [Vinyl LP]
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Old Sock [Vinyl LP]


Preis: EUR 42,43 Kostenlose Lieferung. Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Versandt und verkauft von Amazon in Frustfreier Verpackung. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
2 gebraucht ab EUR 33,77
EUR 42,43 Kostenlose Lieferung. Details Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs). Versandt und verkauft von Amazon in Frustfreier Verpackung. Geschenkverpackung verfügbar.

Eric Clapton-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Eric Clapton

Fotos

Abbildung von Eric Clapton

Videos

Biografie

Eric Clapton & Friends verneigen sich vor J.J. Cale!

Eric Claptons Karriere umspannt über 50 Jahre; er gewann 18 Grammy-Awards und ist der einzige Musiker überhaupt, der bereits dreifach in der Rock & Roll Hall of Fame vertreten ist. Im Verlauf seiner Karriere betonte er immer wieder, dass J.J. Cale für ihn zu den wichtigsten Protagonisten der Rockgeschichte ... Lesen Sie mehr im Eric Clapton-Shop

Besuchen Sie den Eric Clapton-Shop bei Amazon.de
mit 317 Alben, 12 Fotos, Videos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Old Sock [Vinyl LP] + Crossroads Guitar Festival 2013 + The Breeze - An Appreciation of JJ Cale
Preis für alle drei: EUR 61,08

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Vinyl (12. März 2013)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 2
  • Label: Bush Branch
  • ASIN: B00B23O97Y
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (113 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 409.067 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von ROTT TOP 500 REZENSENT am 22. März 2013
Format: Audio CD
Ich verkneife mir das Wortspiel, aber ja, das Album halt ziemlich genau was das Cover und der Titel verspricht und das ist etwas traurig. Eric Clapton ist seit fast 50 Jahren ein großartiger Künstler, ihn live gesehen zu haben, ist das Highlight vieler Musikliebhaber, aber trotzdem muss ich mit verkniffenen Blick direkt vorab sagen: Dieses Album ist nicht gelungen. Schon beim ersten mal hören funkte es nicht, aber ich dachte es wird wahrscheinlich besser zugänglich bei mehrmaligen Hören. Der Gesamteindruck wurde dann auch etwas besser, besser (natürlich!) vor allen durch Erics Arbeit an und mit der Gitarre, aber leider nur etwas. Insgesamt erscheint mir das Album, so sehr ich es auch mögen möchte, einfach etwas zu kraftlos.

Die Songs sind zum größten Teil Cover und Neuaufnahmen bekannter Standards. Clapton hat schon oft gezeigt, dass er meisterhaft versteht alten Material neues Leben einzuhauchen (‚Swing Low Sweet Chariot‘, ‚Cocaine‘ oder die Live Version von ‚Can’t find my way home‘, um nur drei Beispiele zu nennen), sie in ganz anderen Licht erstrahlen zu lassen. Diesmal gelingt dies nicht, alles plätschert (zumindest für meine Ohren) etwas zu gleichmäßig, ja fast belanglos daher. Songs wie THE FOLKS WHO LIVE ON THE HILL oder GOODNIGHT IRENE wirken eher wie Cocktail Lounge Hintergrundmusik, zeigen wenig Herz und Gefühl.

EVERY LITTLE THING ist vielleicht der Song, der das Dilemma des Albums am deutlichsten macht. Er beginnt knackig, mit einem soliden Riff und wirklichen gutem Gesang von Clapton, aber dann beginnt der planlose Wechsel zwischen den Stilen und man hat den Eindruck, dass der Song einfach ins Nirgendwo geht. Hier noch unterstrichen durch den Chor lispelnder Kinder am Ende des Songs.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
63 von 76 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von R. Mäurle am 10. April 2013
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Bevor ich mit meiner eigentlichen Rezension beginne, möchte ich nochmal kur darauf eingehen, was andere hier zu dieser CD geschrieben haben.
Als ich kurz vor dem Kauf des Albums in die Songs reinhörte, hatte ich es schon fast befürchtet, dass es einige gibt, die diese CD in der Luft zerreissen werden. Es ist nun einfach mal der Fluch, mit dem Musikerlegenden wie Clapton leben müssen. Wenn sie ins Studio gehen, um ein neues Album aufzunehmen, erwarten viele den x-ten Meilenstein, der alles Vorangegangene in den Schatten stellt. Ich bin schon sehr lange Fan von Clapton und liebe seine Musik, sei es das, was er früher mit Cream, Blind Faith, John Mayall und auch solo gemacht hat und ich bin heute noch ein großer Verehrer von ihm.
Meiner Meinung nach muss er mit 68 Jahren keinem mehr etwas beweisen, sondern kann es sich erlauben, einfach die Musik zu machen, an der er selbst Spaß hat und genau so etwas ist bei diesem Album entstanden. Allein schon der Titel "Old Sock" zeugt von einem nicht unerheblichen Grad an Selbstironie.
Clapton hat einige namhafte Kollegen, meist ebenfalls "alte Socken", zusammen getrommelt und die hatten hörbar einfach Spaß daran, diese 12 Songs miteinander aufzunehmen.
Ich will jetzt nicht auf jeden Einzelnen eingehen. Sie sind alle miteinander einfach gut und es macht mir verdammt viel Spaß, diese CD zu hören. Ich kann noch nicht einmal sagen, welcher Song denn nun mein absoluter Favorit ist. Die einzigen beiden neuen Nummern, "Gotta get over" und Every little thing" sind jeder für sich klasse. Vor allem bei Letzterem sei der Teil erwähnt, in dem Claptons Töchter singen.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Christian Günther TOP 100 REZENSENT am 21. Oktober 2013
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
In den Wochen seit der Nachricht vom Tode von J.J. Cale am 26.Juli dieses Jahres, laufen seine 15 Alben in meinem Player heiß. Nicht aus einer falschen In-Memoriam-Gefühlsduselei, sondern aus echter Wertschätzung. Mag man seinen Stil, wird man von keinem dieser Alben enttäuscht sein. Minimalistisch, zurück gelehnt, vermittelte er stets etwa die Grundstimmung: Bleib gelassen, es ist nicht alles perfekt, aber auch nicht alles Mist, das Leben fließt und es ist doch irgendwie schon schön dabei zu sein...

Dass Clapton diesen stillen, ganz und gar nicht zum Star geborenen, introvertierten Kerl und seine unglaublich lässige, immer irgendwie wie nebenbei entstanden klingende Musik mag und seit jeher mochte, ist bekannt. Man könnte fast sagen, Clapton entdeckte Cale für sich, noch bevor jener sich selbst entdeckte. Soll heißen: Clapton adaptierte Cales "After midnight" bereits 1970 auf seinem ersten Solo-Album. Die von Cale selbst bekannte Version erschien allerdings erst auf dessen Debüt-LP "Naturally" zwei Jahre später. Clapton aber gehörte zu den wenigen, wirklich sehr sehr wenigen, die bereits die Erstaufnahme, die zuvor schon 1966 als Single erschien, kannte, liebte und prompt für sein erstes Album nach Cream und Blind Faith einspielte und damit einen großen Hit landete, der bis heute zu seinen ewigen Konzert-Klassikern gehört. Sieben Jahre später dann übernahm er Cales "Cocain" und schuf so wohl einen der Identifikationshits seiner Karriere schlechthin.

Und so ging es weiter. Immer wieder griff Clapton über all die Jahrzehnte auf einen Cale Song zurück, später schrieb Cale sogar ab und an ganz zielgerichtet eigens für Clapton neue Stücke.
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden