oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Weitere Optionen
Old No.1/Texas Cookin'
 
Größeres Bild
 

Old No.1/Texas Cookin'

15. Juni 1998 | Format: MP3

EUR 6,59 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 10,32, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
2:50
30
2
4:56
30
3
3:26
30
4
2:45
30
5
4:11
30
6
3:10
30
7
4:29
30
8
3:17
30
9
3:14
30
10
4:03
30
11
3:48
30
12
3:54
30
13
2:59
30
14
4:56
30
15
5:02
30
16
4:44
30
17
3:09
30
18
3:31
30
19
3:54
30
20
2:51

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 15. Juni 1998
  • Erscheinungstermin: 15. Juni 1998
  • Label: RCA Camden
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 1:15:09
  • Genres:
  • ASIN: B001SOS8LA
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 20.634 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 4 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von seven of nine am 29. März 2012
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Gibt es eigentlich noch -normale- Leute im Lone Star State, außer den Ewings, den Reimanns - und all den
singenden, songwritenden Cowboys ? Eher nicht ? Zu den letzteren zählt Guy Clark, der mit einigen seiner told stories den ganz Großen zu Erfolg verhalf, wie o. schon g., Johnny Cash, Waylon Jennings, Lucinda Williams...
und ganz klar Steve Earle beeinflusste und ein vertrauter buddy von Townes war ( naheliegend).
Dieses Album, vereint in 20 Stücken ( meist midtempo oder Balladen ) der Scheiben -OLD NO 1 & TEXAS COOKING- definiert sich einerseits aus Old-Fashion-Flair als auch dem der immerwährenden Gültigkeit - jenseits des Verfalldatums irgendwelcher Trendlines. Da macht sich doch Dankbarkeit breit beim Zuhören hier, unüberfrachtet, pur, reduziert, einfach, fast simpel, meilenweit weg vom -New Country Gossip - geht das in s Ohr. Sei es nur der eine song - THAT OLD TIME FEELING -, reicht schon als - message -. Ziemlich cooler Typ, betrachtet man
das Cover , und das war in den 70ern... Guy Clark steht heute noch souverän auf der Bühne, nebenbei betätigt er sich als Gitarrenbauer.
So let the good times roll, indem man bei einem Old Fashion im Honkytonk rumhängt oder desperated auf einen
Zug in bessere Zeiten wartet , wie soviele - BROKEN HEARTED PEOPLE-...
Gut durchgezogener - real movin, Sentimentalität einbezogen, out of time - Country-pot, salt n peppa in Texas at all...
Neil Wilburn hat produziert, alle songs von Guy Clark
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Peter Durward Harris TOP 500 REZENSENT am 16. Mai 2005
Format: Audio CD
Better known as a songwriter, Guy's always-brilliant albums never sold in big quantities. Maybe Guy's voice didn't appeal to mainstream country radio, or maybe his lake of stage presence when performing live counted against him. Although he never became a major star, Guy built up a significant fan base in Britain and America. More significantly, other singers appreciated the quality of his songs and have recorded many of them as well as lending their support on Guy's own recordings. Thus, even if you've never heard any of Guy's own music, you may well have heard some of his songs. This twofer contains Guy's two albums for RCA - the first two albums of his career.
Guy's debut album (Old No 1) occupies the first ten tracks here and is generally regarded as the best album of his career. Among the stars providing harmony vocals are Rodney Crowell, Emmylou Harris, Steve Earle and Sammi Smith. It is extraordinary to think that Steve Earle (whose own music was influenced by Guy's to some extent) didn't make his own breakthrough until more than a decade after this album was recorded. The set opens with Rita Ballou, later covered by Vince Gill (you can find it on his breakthrough album, When I call your name). The most famous songs here are LA freeway (a minor American hit for Jerry Jeff Walker), Texas 1947 (covered by Johnny Cash) and Desperadoes waiting for a train (covered by many different artists).
Following the critical acclaim of his debut, Guy followed it up with the almost equally brilliant Texas cooking, which occupies the last ten tracks here. Rodney and Emmylou again provide harmony, this time joined by Jerry Jeff Walker, Nicolette Larson, Waylon Jennings, Hoyt Axton and Tracy Nelson among others.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Petra Dittmann am 7. April 2013
Format: MP3-Download Verifizierter Kauf
Eine Hörenswerte Musik auf Empfehlung von dem "Rolling Stone" Magazin aus den Top 100 Alben. Eine sehr sehr gute Wahl.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Frank Turek am 27. Mai 2002
Format: Audio CD
Endlich mal die Originale von etlichen Songs, die Johnny Cash, Waylon Jennings etc berühmt gemacht haben. Z.B. "Texas 1947" aus Cash's Look At Them Beans LP etc.
Wer "dreckigen" Südstaatendrawl liebt und gute Texte, auch Tony Joe White mag, der sollte diese CD haben. Super.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden