Old Man's War und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Jetzt eintauschen
und EUR 0,25 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.
Beginnen Sie mit dem Lesen von Old Man's War auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Old Man's War [Englisch] [Gebundene Ausgabe]

John Scalzi
4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (16 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 5,12  
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch EUR 6,06  
Hörbuch-Download, Ungekürzte Ausgabe EUR 26,20 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de

Kurzbeschreibung

Dezember 2004
John Perry did two things on this 75th birthday. First he visited his wife's grave. Then he joined the army. The good news is that humanity finally made it to interstellar space. The bad news is that planes fit to live on are scarce and alien races willing to fight us for them are common. Fr from Earth, the war has gone on for decades: brutal, bloody, and unyielding. We fight to defend Earth from our new enemies and to stake our claim to planetary real estate. On Earth, the bulk of the resources are in the hands of the Colonial Defence Force. Only those of retirement age can join the CDF: they want people who carry the skills from decades of living. CDF members are taken off Earth to serve two years at the front. If they survive, they're given a generous homestead on hard-won colony planets, never to return to Earth. John Perry is taking that deal with only the vaguest idea what to expect.

Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 320 Seiten
  • Verlag: Tor Books (Dezember 2004)
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 0765309408
  • ISBN-13: 978-0765309402
  • Größe und/oder Gewicht: 14,5 x 2,9 x 21,5 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (16 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 865.298 in Fremdsprachige Bücher (Siehe Top 100 in Fremdsprachige Bücher)

Mehr über den Autor

John Scalzi, geboren am 10. Mai 1969, wuchs in Kalifornien auf. Er studierte und begann bald als Filmkritiker zu arbeiten. Mitte der 1990er-Jahre heiratete Scalzi und wechselte für rund drei Jahre zu dem US-amerikanischen Onlinedienst AOL. Dann machte er sich als Schriftsteller selbstständig. Im gleichen Jahr - 1998 - kam seine Tochter Athena zur Welt. Zwei Jahre später veröffentlichte er sein erstes Sachbuch, 2005 dann seinen ersten Roman. Auf seiner Internetseite hält der produktive Autor fast täglich Kontakt zu seiner Fangemeinde. Besonderen Zuspruch findet sein Essaygedicht "Being Poor".

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Gripping and surpassingly original. It's "Starship Troopers" without the lectures. It's "The Forever War" with better sex. It's funny, it's sad, and it's true." --Cory Doctorow "John Scalzi is a fresh and appealing new voice, and "Old Man's War" is classic SF seen from a modern perspective--a fast-paced tour of a daunting, hostile universe."--Robert Charles Wilson

Synopsis

John Perry did two things on this 75th birthday. First he visited his wife's grave. Then he joined the army. The good news is that humanity finally made it to interstellar space. The bad news is that planes fit to live on are scarce and alien races willing to fight us for them are common. Fr from Earth, the war has gone on for decades: brutal, bloody, and unyielding. We fight to defend Earth from our new enemies and to stake our claim to planetary real estate. On Earth, the bulk of the resources are in the hands of the Colonial Defence Force. Only those of retirement age can join the CDF: they want people who carry the skills from decades of living. CDF members are taken off Earth to serve two years at the front. If they survive, they're given a generous homestead on hard-won colony planets, never to return to Earth. John Perry is taking that deal with only the vaguest idea what to expect.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Einleitungssatz
I did two things on my seventy-fifth birthday. Lesen Sie die erste Seite
Mehr entdecken
Wortanzeiger
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Good fighting plus Good story 21. Februar 2007
Format:Taschenbuch
Those of you who are intimidated by the people who write it reads like Heinlein, well Heinlein at its best without the political agenda would be more fitting. Earth is still a backwater, hardly changed from today while space has been colonized by humans, to be more precise the part of space not conquered by other alien races. And there are several hundred of them out there. So soldiers are needed and lots of soldiers and they are recruited from earth. Die of old age or die with a young body in the army is the choice at hand. Everybody wants to survive his term and become a settler on a planet. The fighting is as realistically described as possible in SF, the characters tune in well, what disturbs me is of course that the hero becomes a sort of super soldier... It is in any case very good reading and gives some food for thought in the end.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sternenkrieger und noch etwas mehr 29. März 2008
Von kyrrdis
Format:Taschenbuch
An seinem 75. Geburtstag tritt John Perry den Kolonialen Streitkräften bei, was nicht so absurd ist, wie es klingt. Nur Menschen ab 75 werden rekrutiert, diese aber wieder jung gemacht, wodurch sie buchstäblich ein zweites Leben erhalten. Sollten sie es überleben - wofür die Chancen 1:3 stehen - können sie sich auf einer der menschlichen Kolonien niederlassen. Doch davor müssen sie diese Kolonien gegen eine Unzahl feindlicher und gefährlicher Aliens verteidigen.

Das Vorbild, Heinleins "Starship Troopers", ist unverkennbar, doch hat Scalzi hier nicht einfach eine Hommage geschrieben, sondern die Grundideen dieses Buches weiterentwickelt. So kämpfen Perry und seine Kameraden nicht gegen die obligatorischen insektoiden Aliens, sondern gegen eine ganze Menge unterschiedlicher Rassen, was nicht nur die Kämpfe, sondern auch die Geschichte abwechslungsreich macht.
Darüber hinaus ist es für Perry unvermeidlich, sich früher oder später Gedanken zu machen über das, was die Kolonialen Streitkräfte da tun und ob es nicht auch andere Möglichkeiten gibt. Ein interessanter Aspekt ist auch, dass sämtliche Rekruten zwar Freiwillige sind, doch eigentlich nur beigetreten sind, um noch einmal jung zu sein. Ob es den Preis wert ist?

Das Buch ist flüssig und spannend geschrieben, durchsetzt mit feinem Humor, vor allem Perrys Anfang als Rekrut. Die Charaktere bleiben ein wenig zweidimensional, mit Ausnahme nur von Perry selbst, der mit seiner sympathischen Art allerdings vieles wettmacht. Und, wie es nun einmal in dieser Armee so ist, die meisten seiner Freunde bleiben einfach nicht lange genug am Leben, um sie besser kennenlernen zu können, was dem ganzen auch eine etwas melancholische Note verleiht.

John Scalzi ist eine vielversprechende Ergänzung zu den Autoren von Military Science Fiction und ein Name, den man sich merken sollte.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Intelligent, entertaining SF 19. August 2007
Format:Taschenbuch
This is great SF, written in a very nice style; John Scalzi handles the characters, technology, and political dimension equally well. His ideas are (at least in this setting) novel and convincing - the basic concept of drawing octogenarians for galactic war offering them a new life is just brilliant (not the concept as such, but as idea for a SF story, of course).
His main character is set up brilliantly, and Scalzi has wonderful timing, never loosing the reader?s attention. This is a pageturner, and if you like well written SF, highly recommended.
The sequel ?the ghost brigades? has a slightly different focus, but is as gripping.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
... das scheint das erklärte Ziel der Protagonisten. In der fernen Zukunft treten sie der Armee bei, um sich verjüngen zu lassen und ein weiteres Leben zu leben.
Die Prämisse ist durchaus interessant, aber sie wird zunehmend überschattet vom Handeln der Figuren. Ist es zu Beginn noch akzeptabel, dass sie für Jugend und Schönheit ihre Heimat aufgegeben, ohne wirklich zu wissen, was sie erwartet, reagieren sie in der zweiten Hälfte auf begangenen Völkermord im großen Stil kaum mit einem Schulterzucken.
Der Genozid wird dann auch nicht mehr aufgegriffen, auch nicht vom Autor. Warum man Krieg führt? Kolonisierbare Planeten - und damit ist das Thema auch durch. Die Figuren kümmert das ohnehin kaum, Hauptsache wieder jung sein. Überhaupt interessiert sie wenig anderes. Zum Beispiel, wie der Staat funktioniert, für den sie kämpfen, ob er demokratisch geführt wird, wie es mit Bürger- und Menschenrechten aussieht, all das ist egal.
Der einzige Charakter, der das ganze hinterfragt, wird von Scalzi zum linksliberalen, naiven Idioten gemacht, der als Strohmann für alles kriegskritische herhalten muss - und promt stirbt, als er versucht, während einer Invasion mit den Aliens Frieden zu verschließen.
Scalzis Still sagt mir ebenfalls nur bedingt zu, zu oft wiederholt er die selbe "...., said A. B said: ... " Struktur. Allerdings schreibt er gelegentlich recht humorvoll, auch wenn ein wiederkehrender Witz über Blähungen schnell seinen Reiz verliert. Ebenfalls positiv hervorzuheben ist die Art des überlichtschnellen Reisens.
Abschließend muss ich leider feststellen, dass Old Man's War wie so oft in der Military-Sci-Fi in seinen politischen und ethischen Vorstellungen zumindest bedenklich ist. Krieg ist halt, muss halt, machen wir. Johnny Rico würde es gefallen, ich habe damit so meine Schwierigkeiten.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Highly recommended! 12. Dezember 2005
Von Ein Kunde
Format:Gebundene Ausgabe
A SF romp, fast pace, clever.
Full of nice ideas, think of at Starship trooper with brains!
This book took me by surprise. So please pick it and give a read!!
Its one of the better SF book I read in a while.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Möchten Sie weitere Rezensionen zu diesem Artikel anzeigen?
Waren diese Rezensionen hilfreich?   Wir wollen von Ihnen hören.
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Das nenne ich mal Recydling
Ein Leben nach dem Leben??? Coole Idee das. Und macht auch Spaß zu lesen. Und ob die Guten wirklich die Guten sind - das bleibt - bis zum Schluss - eine latente Frage (und... Lesen Sie weiter...
Vor 14 Tagen von Cipera, Alfred veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Solid military scifi
Bought the book due to a recommendation from a friend. And he was right: The book has a good premise, a likable hero, who is actually heroic, and lots of military action on strange... Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Lars Krueger veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Eines der besten Sci-Fi Bücher!
Ich habe dieses Buch am Stück verschlungen. Die Handlung ist spannend, witzig und intelligent. Aber auch die Action kommt nicht zu kurz. Lesen Sie weiter...
Vor 11 Monaten von Der Stephan veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen I have seen the future
Sometimes you read a sf novel and think, yes, it could be like this. Recycling pensioners into super soldiers is a whiz idea and I would try it too. Lesen Sie weiter...
Vor 17 Monaten von Constant Bookworm veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Great Science Fiction with humor and good ideas.
“Now, you may think that this is some sort of generalized hatred that I will carry for the lot of you. Let me assure you that this is not the case. Lesen Sie weiter...
Vor 18 Monaten von Malexmave veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen not bad
it is entertaining. and the the first half of the book is even a bit innovative but then it looses its grip. Lesen Sie weiter...
Vor 19 Monaten von Julian Zimmermann veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen The best sci-fi i've read in 10+ years
The first part of the book has a friendly feel, slightly reminiscent of "Cocoon," and the second part switches gears like a kick to the head, feeling much more like "Starship... Lesen Sie weiter...
Vor 20 Monaten von Stephan Beal veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Sehr lesenswert
Das Buch wird von einer interessanten Idee getragen, ist humorvoll und lesenswert.
Es ist etwas seicht aber voller Action - ein Süchtigmacher!
Vor 23 Monaten von Kai Lessmann veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen good idea, bad execution
So this plays more than 200 years in the future but basically nothing on earth has changed.
Old people who were born sometimes around the year 2135 talk, act and think exactly... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 4. September 2012 von Chris Kohler
2.0 von 5 Sternen Superficial and redundant
I did not like this book. All the author manages to establish are two kinds of people. Either you are smart, thoughtful and witty - then you're befriended to the hero - or you're... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 11. Februar 2009 von Joachim Jaskolla
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar