2 neu ab EUR 97,99

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,79

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Offline - Limited Deluxe Edition (exklusiv bei Amazon.de)
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Offline - Limited Deluxe Edition (exklusiv bei Amazon.de) Box-Set, Limited Edition


Erhältlich bei diesen Anbietern.
2 neu ab EUR 97,99

Inhalt dieser Exklusiv-Edition:
Das Album "Offline" als CD, die Doppelvinyl im Gatefold, T-Shirt in Größe L, DIN A 2 Poster und 4 hochwertigen und handsignierten Fotokarten

Hinweise und Aktionen


Produktinformation

  • Audio CD (30. Mai 2014)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 4
  • Format: Box-Set, Limited Edition
  • Label: SevenOne Music (Sony Music)
  • ASIN: B00IM95150
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (49 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 88.724 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

1. Like Somebody
2. Close To The Sun
3. Hey Last Beautiful
4. Numen
5. Cried All Out
6. It's Not Over
7. Water Wars
8. Fake
9. Jiggle
10. The Long Way Home

Produktbeschreibungen

Ihr Comeback im Jahr 2011 war ein echter Triumphzug. Mit breiter Brust hatte die Band um Frontfrau Sandra Nasić die Bühne nach acht Jahren Album-Abstinenz betreten, um auf ganzer Linie abzuräumen: „Bel Air“ enterte sensationell, als viertes Album in Folge, die Charts auf #1, meldete in kürzester Zeit Gold und brachte vier starke Singles hervor. Die Guano Apes, als eine der wenigen deutschen Bands dafür bekannt, auch im Ausland extrem erfolgreich zu sein, spielten ausverkaufte Tourneen in ganz Europa und ernteten überall Respekt.

2014 kommt das Quartett mit brandneuem Material und präsentiert gleich mit der ersten Single-Auskopplung „Close to the Sun“ eindrucksvoll das Können und die Spielfreude einer Band, die über jeden Zweifel erhaben ist. „Close to the Sun“ rauscht mit schweren Riffs, entschlossenen Drums und sphärischen Chören heran, um uns mitzunehmen in die Umlaufbahn der Guano Apes, die genau da weitermachen, wo sie aufgehört haben: ganz oben. „Close to the Sun“ ist jetzt überall erhältlich und macht die Bahn frei für Offline, das kommende neue Album der Apes.

Die Guano Apes Fan Box: Streng limitiert ist die Box ein absolutes Liebhaberstück für jeden Fan der Band aus Göttingen. In der hochwertigen Box befinden sich neben dem CD Album, eine wunderschön gestaltete Doppelvinyl im Gatefold, ein Band T-Shirt in Größe L, ein gefaltetes DIN A 2 Poster der Band sowie 4 hochwertige Fotokarten mit den Portraits der einzelnen Bandmitglieder. Die Besonderheit hierbei, jedes Bandmitglied hat seine Fotokarte handsigniert.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

17 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von TakeCareOfTheFallen am 30. Mai 2014
Format: MP3-Download Verifizierter Kauf
....aber auch nicht wirklich gut.

Ein bisschen schade, beinahe das komplette Album versinkt ein wenig in Belanglosigkeit.
Jeder Titel klingt irgendwie gleich. Sanfte Strophen, hymnenhafter Refrain mit etwas 'härterer' Instrumentalisierung.
Fast jeder Song klingt wie die Vorabsingle 'Close To The Sun' - der Song ist gut, aber ich brauch keine 10 verschiedenen Versionen davon auf einem Album. Besonders die ersten Songs (Titel 2,3,4,5) klingen doch von Aufbau und Struktur sehr ähnlich. Am Ende nimmt das Album jedoch nochmal ein wenig an Fahrt auf.

Die besten Songs sind meiner Meinung nach der Opener 'Like Somebody', das herrliche 'Water Wars' (welches durch seine vorantreibenden Rythmen zum Mitwippen einlädt) und die Single 'Close To The Sun'.

Wie gesagt, die Songs sind alle nicht schlecht, aber das wirkliche Highlight fehlt -> daher 3/5 Sterne.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Kauzler am 30. Mai 2014
Format: Audio CD
Wie auch schon beim letzten Album haben die Apes leider ihren Biss verloren. Ich habe nichts dagegen, dass sich eine Band über die Jahre verändert und "erwachsener" wird, aber bei "Offline" kann ich irgendwie nichts Innovatives/Interssantes finden. Bei mir ist kein Song hängen geblieben. Wie auch schon in einer anderen Bewertung festgestellt wurde klingen die ersten Song alle sehr ähnlich...gerade die Refrains verlieren sich im immergleichen, mehrstimmigen, aalglatten Gejohle. Radiotauglich: Ja. Interessant: Nein.

Einzig bei den letzten drei Songs (v.a. "Jiggle") schimmern hier und da ein paar schöne Ideen durch. Warum haben die Apes keinen Mut mehr zum Experimentieren?
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Kenny am 12. Juni 2014
Format: MP3-Download Verifizierter Kauf
Irgendwie fehlt es dem Album an Kraft und Inspiration. Es klingt nicht wirklich ausergewöhnlich und ich hätte es beim hören auch nicht direkt Guano Apes zugeordnet.
Close to the Sun und The Long Way Home sind für micht die Gründe nicht zwei Sterne zu geben.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Flar am 31. Mai 2014
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Im Vergleich zum Vorgängeralbum „Bel Air“ sollte das Album wieder rockiger klingen, hieß es im Vorfeld. Naja – einerseits stimmt das, andererseits ist es dennoch weit vom Sound der ersten drei Alben entfernt. Nicht alles überzeugt mich, aber im Vergleich zu Bel Air ist es eine Steigerung und insgesamt gebe ich 4/5 Sternen. Auf einige Songs möchte ich näher eingehen:

Like Somebody (4/5): Refrain wieder etwas härter und schöne Bridge, aber der Gesang und die Lyrics in der Strophe („welcome to the jungle baby“) wirken irgendwie befremdlich.
Close tot he Sun (2/5): Ganz netter Song, sehr poppig und eingängig, aber völlig ohne Kanten. Schön fürs Radio, unschön für mich.
Fake (3/5): Hier stehen Gitarren und Drums im Fokus und tragen durch den Song. Eigentlich ganz gut, aber mit dem elektronischen Hintergrundbeat kann ich mich nicht anfreunden.
Jiggle (5/5): Ab hier, dem vorletzten Song, nimmt das Album plötzlich an Fahrt auf. Verspielte Strophe wechselt sich mit härterem Refrain ab, und am Ende wird noch eine Rap-Einlage unter orientalischer Hintergrundmusik eingebettet. Könnte komisch klingen, finde es aber im Gegenteil einen der interessantesten und abwechslungsreichsten Songs auf dem Album.
The Long Way Home (5/5): Ein ruhiger Song, bei dem alles passt. Alle Instrumente sind leicht verzerrt, es ergibt sich ein Soundgewand, das neu für die Apes ist und mich sofort packt.

Fazit: Das Album ist ein Schritt in die richtige Richtung. Es wird im Vergleich zu Bel Air wieder etwas rockiger und es sind keine Songs dabei, die ich überhaupt nicht mag. Einige wirken aber zu eingängig und uninteressant. Am Ende steigert sich das Album nochmal und deshalb vergebe ich 4/5 Punkten.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von diver55 am 8. November 2014
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
mich erinnert das Album "an die gute alte Zeit", nur damals waren
die Guano Apes neu, fit und jung, jetzt eher "geht so".
Zur Erinnerung trägt auch die Zusammenstellung von nur 10 Titeln bei, somit wiedermal
ein recht kurzes Guano Apes Album.

In Summe gefällt es mir viel besser als die letzten Alben, aber es ist sehr unspannend.

Auch wenn es mir gefällt wieder mal eine CD zu kaufen, der Preis bei der Veröffentlichung von
knapp 20 Euro ist ein wenig daneben.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von M. Bauer am 30. Mai 2014
Format: Audio CD
Wie hier auch schon einige andere Rezenten geschrieben haben, die Apes waren immer bekannt für ihre große Experimentierfreudigkeit und das man sie nie so richtig in eine Schublade stecken konnte, von Ballade über Pop, Rock bis Nu Metal und noch mehr.
Dafür habe ich sie bewundert und geliebt und dafür auch gerne ein paar Songs in Kauf genommen, die nicht ganz meinem persönlichen Geschmack entsprachen.

Die neueste Scheibe braucht für mich sehr lange, bis sie richtig in Fahrt kommt. Die Songs sind durchweg gut arrangiert, insgesamt überwiegen aber die ruhigen Momente. Mir fehlt leider ein wenig die brachiale Urgewalt alter Werke der Apes - schade :(

Daher auch nur 3 Sterne
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Audio CD
Schon bei Bel Air, dem Comeback Album der Apes, war das Geschrei groß. Von Supermarkt Musik und Bubblegum Pop war die Rede. Hab ich gar nicht verstanden. Bel Air war stark elektronisiert und angepoppt. Aber die Struktur und das Feeling der Songs war zu 100% Apes.
Bei Offline ist es vielleicht ein bisschen anders. Eniege Songs sind sehr viel beliebiger und nicht mehr so zwingend und Ausdrucksstark wie auf dem Vorgänger. Und ja, es ist wohl auch noch poppiger, wenn auch vielleicht weniger elektronisch, sondern mehr orgarnisch. Es gibt mehr Gitarre zu hören, aber die flirrt eher so dahin. Aber trotz allem gibt es auch auf Offline noch erkennbar die Apes zu hören.
Das Album startet mit Like Somebody und der Song geht auch gleich richtig gut los. Sehr rockige flotte Nummer die sofort das typische Apes feel versprüht, nur eben nicht mit dem Härtegrad früherer Tage. Ganz so typisch wie im Opener gehts dann aber leider nicht weiter. Close to the Sun macht da schon einen ganz schönen Sprung in offensichtliche Pop Gefilde, aber es ist trotzdem eine Nummer die echte Klasse aufweist. Sehr schöne Strophen un Refrain Parts, mitreißend und catchy. Hey last Beautyfull ist dann irgendwie eine typische Bon Jovi Nummer jüngerer Zeit und bringt mir deshalb gar nichts. Numen kann da schon wieder mehr und Rockt auch ganz gut. Schöne Nummer. Cried all Out und Its not Over sind zwei etwas ruhigere und wieder deutlich poppigere Stücke, die aber durchaus zu gefallen wissen.
Water Ways rockt wieder mehr und ist recht cool. Noch cooler wirds aber mit Fake und Jiggle. Hier rockts noch mehr. Die 100% Apes sind wieder da. Sehr geil. Der letzte Song The long Way Home, hier wirds wieder ruhiger. Eine schleppende Atmosshärische Ballade.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden