EUR 359,00 + EUR 4,99 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von compustore

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden
 

MS Office 2008 für Mac DE DVD

von Microsoft Software
Mac OS X
2.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (10 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 359,00
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch compustore. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
  • DVD, Mac, Deutsch


Hinweise und Aktionen


System-Anforderungen

  • Plattform:   Mac OS X
  • Medium: CD-ROM

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Artikelgewicht: 159 g
  • ASIN: B0010QTCK2
  • Erscheinungsdatum: 8. Mai 2009
  • Sprache: Deutsch
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 2.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (10 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 10.487 in Software (Siehe Top 100 in Software)

Produktbeschreibungen

Ihre Arbeit wird zum Vergnügen. Mit den leistungsstarken Funktionen von Office für Mac machen Sie Eindruck. Mit Office 2008 für Mac verschaffen Sie sich Gehör. Ihre Arbeit erhält ein professionelles Design. Und Ihre Ideen schlagen ein. Starten Sie durch und genießen Sie Ihren Erfolg.

Durch die benutzerfreundlichen und leistungsstarken Tools beeindrucken Sie Ihre Mitmenschen mühelos - mit dynamischen Präsentationen ebenso wie mit herausragenden Berichten und anregender Kommunikation.

- Word
- Excel
- PowerPoint
- Entourage
- Unterstützung von Microsoft Server Exchange
- Automator Aktionen für Workflows in Microsoft Office

Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
15 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Zwiegespaltener Eindruck 21. April 2008
Von B. Keim
Wer gehofft hatte mit der neuen Version von Office für den Mac wäre die Integration zum großen Bruder, dem aktuellen Office für Windows voranschreiten, der sieht sich bitter enttäuscht. Das größte Problem ist die nicht mehr vorhandene Integration von VBA. Gewiss, man kann die alten Makros noch laufen lassen, das war es aber dann auch. Neue lassen sich damit nicht mehr erstellen, der Ausweg über Apple-Skript taugt nur sehr eingeschränkt, da man solcherart erstellte Modelle eben nicht an den Kollegen unter Windows weiterreichen kann.

Da nützen auch die schönen neuen Gestaltungsfeatures nichts und auf kommerzielle Lösungen für Excel kann man fürderhin nicht mehr zugreifen.

Will man dieses Problem in den Griff bekommen, so bleibt im Grunde genommen nur, dass man sich sowohl die alte, als auch die neue Version des Programms zulegt. Wer aber auf Makros generell verzichten kann, der kann sich genausogut die Lösung von Apple besorgen. iWork leistet für einen Bruchteil der Kosten erstaunliches und da die Dateien alle in die gängigen Officeprogramme von MS exportiert werden können, erübrigt sich Office in diesem Falle.

Ein weiterer Schwachpunkt ist die Geschwindigkeit. Obwohl die alten Programme noch nicht an die neuen Prozessoren angepasst waren, laufen sie doch schneller. Und damit bleibt die Frage, was dieses Programm eigentlich will.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Lieber bei der Vorversion 2004 bleiben 17. Oktober 2008
Von Würmer
Wer gerne Excel Gaphiken in Power Point direkt bearbeiten will und ein einigermaßen stabil laufendes Programm nutzen möchte bleibt lieber bei der 2004 Version. Auch die bekannten Formatierungsprobleme zwischen Microsoft Office Dokumenten und MAC Office Dokumente bleiben bestehen. Spannend wird es wenn man PowerPoint Dateien in älteren Office Versionen bearbeiten will.
Leider scheint der Hersteller nur noch wenig innovative Ideen zu haben - schade. Solange die neuen Office Version keinen wirklichen Fortschritt bedeuten raten ich bei der alten Version zu bleiben (sowohl für Mac als auch für Windows).
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Unerträgliche Zumutung 26. November 2008
Microsoft Office wird als professionelle Software eingesetzt und hat eine jahrzehntelange Entwicklungszeit hinter sich. Das mindeste, was man da erwarten kann ist, daß die Software stabil läuft und sich Alltagsaufgaben zügig und routiniert erledigen lassen. Nichts davon ist der Fall. Ein unübersichtlicher Brei von Sonderfunktionen kann nicht wettmachen, daß diese Software instabil und quasi nicht einmal zu sich selbst (Office für Windows) kompatibel ist. Ständig erscheinen sinnlose Fehlermeldungen über nichtexistente Fehler, und das Programm scheint regelrechte Launen zu haben. Wäre ich nicht auf Office angewiesen würde ich es sofort rausschmeißen. Einen zweiten Stern hätte ich fast dennoch für die angenehmen Projektmanagementfunktionen in Outlook aka Entourage gegeben. Das ist sicher Geschmackssache, aber m.E. ganz passabel umgesetzt, macht aber die massiven Schwächen in fast allen Bereichen des Paketes nicht wett (wobei Powerpoint ausgenommen ist, aber Präsentationssoftware gibt es wie Sand am Meer - das ist allenfalls ein nettes Extra). Schade. Ich habe viele Jahre mit Office gearbeitet und war immer recht zufrieden. Mein Hauptwerkzeug als technischer Redakteur und Autor ist Word, und gerade hier zeigen sich die größten Schwächen. Das Paket ist ein blitzblank polierter Mercedes mit Mopedmotor und Schubkarrenrädern.

Stefan Thiesen, Autor von Trek Science: mit Warpgeschwindigkeit in die Zukunft
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
ich habe die Officeversion seit eingen Wochen installierte, so muss ich das wohl bezeichnen, denn verwenden kann man daraus nur Entourage (Outlook) und Excel. Aber auch das lasse ich inzwischen sein, denn die unmotivierten Systemabstürze sind mehr als ärgerlich und eines Apple nicht würdig. Ich wundere mich, dass Apple hier nicht auf Microsoft einwirkt, denn die Abstürze von Word sind derart häufig, dass man sich eigentlich nur wundern kann, wie eine solche Software verkauft werden kann.
Alle Textänderungen gehen beim Absturz verloren, sofern man nicht alle Minute autospeichern einstellt - das lähmt aber das Schreiben und das System.

Da ich überwiegend Word nutze musste ich mir nach meinem Umstieg auf Apple schnell einen für professionelle Textverarbeitung geeigneten Ersatz suchen - und bin auf NeoOffice gestossen. Dieses Produkt bietet alle erforderlichen Officeanwendungen und ist das Pendent zu OpenOffice. Die Anwendung ist rundum stabil, zuverlässig und ich kann sie nur empfehlen.

OpenOffice selbst wird in Kürze (September 2008) eine Version 3.0 veröffentlichen die X11-Unterstützung haben wird und dann als Apple-Version verfügbar sein wird.

Es ist schade, dass ich überhaupt einen Stern vergeben muss - fünf rote Punkte wären aussagekräftiger.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Mit Updates brauchbar - aber mehr auch nicht... 3. Oktober 2009
Nur mit Updates ist es überhaupt stabil und brauchbar, den AutoUpdater musste ich mir allerdings von
der Microsoft-Website herunterladen, weil der mitgelieferte seinen Dienst verweigerte..

Word, Excel und PowerPoint sind jetzt fühlbar schneller als die Vorversionen - allerdings lässt die Gestaltung
der Benutzeroberfläche meiner Meinung nach stark zu wünschen übrig: Office 2008 verschenkt ungeheuer viel Bildschirmplatz mit unzähligen (dubiosen!) Optionen... die ich auch nicht wegkonfigurieren kann.

Ich benötige Office, um Dokumente mit meinen Kunden auszutauschen. Freiwillig würde ich folgende Alternativen
wählen:

Statt Excel in jedem Fall OpenOffice, statt PowerPoint lieber Keynote. Einzig Word hat für mich kleine Vorzüge
gegenüber seinen Mitbewerbern... (wobei ich viel Text auch mit Scrivener erstellt habe).

Von der Performance der Windows-Pendants ist die Office-Version allerdings immer noch meilenweit entfernt. Peinlich für Microsoft, finde ich.

Immerhin: Ab Update-Stand 12.2.1 nicht mehr abgestürzt...
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Ähnliche Artikel finden