Menge:1
Offenbach, Jacques - Orph... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von greener_books_de
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: VON ** UK lieferbar ** Wir glauben, dass Sie vollständig mit unseren schnellen und zuverlässigen Service zufrieden sein werden. Alle Bestellungen werden so schnell wie möglich versendet! Kaufen Sie mit Vertrauen!
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 8,11 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Offenbach, Jacques - Orpheus in der Unterwelt
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Offenbach, Jacques - Orpheus in der Unterwelt

4 Kundenrezensionen

Preis: EUR 19,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
52 neu ab EUR 14,99 5 gebraucht ab EUR 13,05

LOVEFiLM DVD Verleih


Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

Offenbach, Jacques - Orpheus in der Unterwelt + Orpheus in der Unterwelt
Preis für beide: EUR 31,09

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: William Workman, Elisabeth Steiner, Regina Marheineke, Toni Blankenheim, Liselotte Pulver
  • Regisseur(e): Rolf Liebermann
  • Künstler: Marek Janowski
  • Format: HiFi Sound, NTSC
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 1.0)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Italienisch, Spanisch, Französisch
  • Region: Alle Regionen
  • Bildseitenformat: 4:3 - 1.33:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ohne Altersbeschränkung
  • Studio: Arthaus Musik GmbH
  • Erscheinungstermin: 5. Januar 2007
  • Produktionsjahr: 1971
  • Spieldauer: 101 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B000L42J40
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 50.943 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Produktbeschreibungen

OFFENBACH, ORPHEUS I.D. FSK:OA

Synopsis

"Werke"
Jacques Offenbach: Orpheus in der Unterwelt

"Interpreten"
William Workman, Elisabeth Steiner, Regina Markeineke, Toni Blankenheim, Liselotte Pulver, Kurt Marschner, Theo Lingen, Urszula Koszut, Inge Meysel u.a.
Ballet and Chorus of The Hamburg State Opera
The Philharmonic State Orchestra Hamburg
Leitung: Marek Janowski
Regie: Rolf Liebermann

"Aufnahme"
1971, Historische Studioproduktion der Hamburger Staatsoper

"Jacques Offenbach - Orpheus in der Unterwelt"
"Orpheus in der Unterwelt" ist der Quantensprung in Offenbachs Operetten-Parcours. An ein Bühnenstück, das Himmel, Hölle und Erde in Bewegung setzt, war vorher noch lange nicht zu denken. In Paris ließ ein strenges Gesetz, das noch aus den Zeiten Napoleons I. stammte, jeden Theaterbau ein bestimmtes dramatisches Genre und ein abgezähltes Maß an Mitwirkenden zu. Für Offenbach galt: Mehr als drei Schauspieler durften nicht auf die Bühne. Er umging listig die Vorschriften und erweiterte die szenischen Möglichkeiten, stockte sein Ensemble mit Puppen auf, ließ einen stummen Darsteller auftreten, der auf Spruchbändern kundgab, was er zu sagen hatte. Am 3. März 1858 waren plötzlich alle strangulierenden Theatervorschriften aufgehoben. Offenbach durfte, nachdem er mit rund 30 personalreduzierten Einaktern die Nachfrage gedeckt hatte, so viele Sänger, Tänzer, Chor, Ballett, Komparserie, Kostüme und Kulissen auf die Bühne bringen, wie er wollte. Der 21. Oktober 1858 war der Premierentag von "Orpheus in der Unterwelt".
Für die Aufführung in der Hamburgerischen Staatsoper, aber eben auch für die Fernsehproduktion von Offenbachs "Orpheus in der Unterwelt" hat Rolf Liebermann drei Schauspieler engagiert, deren immense, geradezu theater- und filmgeschichtliche Popularität für sich steht: Liselotte Pulver, Inge Meysel und Theo Lingen.


Kundenrezensionen

3.8 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Hans-Georg Seidel TOP 1000 REZENSENT am 16. Februar 2011
Format: DVD
Eine Studioproduktion des Hamburger Opernhauses 1971, technisch hervorragend restauriert. Natürlich fehlt das sängerische Ambiente einer live Aufführung im Opernhaus. Wen das nicht stört, bekommt eine prachtvoll komödiantische Liebermann-Inszenierung mit allem Offenbach Flair und sarkastischer Attitüde. Da ist alles bis ins Detail liebevoll schauspielerisch auf den Punkt gebracht. Sängerisch wurde ein geradezu ideales Ensemble aufgeboten.Alle Rollen sind typadäquat besetzt. Sängerisches Highlight der wundervolle, weich volltönende Mezzo von Elisabeth Steiner als Eurydice, eine der schönsten Stimmen, die ich in Jahrzehnten gehört habe. Auch William Workman als Pluto lyrisch stark und involvierend. Der Orpheus von Kurt Marschner überzeugt ebenfalls. Orchestral wird sehr schmissig, beschwingt intoniert. Wen also eine Studioproduktion nicht stört, dem sei diese Aufführung von 1971 durchaus empfohlen. Ergänzend sei hinzugefügt, daß deutsche Untertitel vorhanden sind, man muß sie nur einschalten(Anmerkung zu angeblichem Nichtvorhandensein von deutschen Untertiteln).
Meine Bewertung bezieht sich auf die Qualität der Studioproduktion, obwohl ich kein Freund solcher Produktionen bin, weil die sängerische live Athmosphäre fehlt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von H. Stroe am 11. Juli 2012
Format: DVD Verifizierter Kauf
Eine deutsche Aufführung der ursprünglich in Paris 1858 uraufgeführten Oper "Orphee aux Enfers" nach einer Inszenierung von Rolf Liebermann.

Die Handlung ist zwar das antike Orpheus-Thema: (Orfeus verliert seine Gattin Eurydike an den Hades, nachdem sie von einer Schlange gebissen wurde. Er folgt ihr in die Unterwelt und erwirkt mit seiner Musik immerhin das Zugeständnis, seine Eurydike wieder auf die Erde zurückholen zu dürfen, wenn er sich auf dem Rückweg nicht nach ihr umdreht. Er dreht sich aber irgendwann um und verliert Eurydike erneut.) Jaques Offenbach, beziehungsweise sein Librettist Cremieux hat es verstanden die Verlogenheit und Doppelmoral der Gesellschaft des Jahres 1858 in das antike Thema einzubauen. In der Oper haben Orpheus und Eurydike eine handfeste Ehekrise, können sich aber wegen der Öffentlichen Meinung nicht scheiden lassen. Der Oberste Gott Jupiter hat auch seine Probleme im Olymp, da geschieht es gerade recht daß Pluto, der Bösewicht Eurydike entführt, so kann sich Jupiter als der Große Gerechte inszeniren - denkt er. Aber es ist nicht so einfach. Die Olympier langweilen sich schon länger wegen dem gleiche Ambrosia, also entscheidet Jupiter, daß alle nun mal in der Unterwelt nach dem Rechten sehen. Das ist eine willkommene Abwechslung. Jupiter guckt aber viel zu sehr nach Eurydike, die er eigentlich Orpheus zurückgeben sollte, und macht eine Mücke um mit ihr zu verschwinden, wobei ihn Pluto natürlich erwischt.

Wer das Orpheus-Thema in seiner antiken Form aufgeführt sehen will, muß sich mehr an Gluck oder Monteverdi halten...
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Hans-juergen Krahl am 24. Juli 2007
Format: DVD Verifizierter Kauf
Klasse Aufführung.
Kann mich noch ganz gut daran erinnern, als diese gezeigt wurde. Habe damals noch mit meinem Grundig SVR aufgezeichnet.
Doch warum eine Enlische DVD ? Und dann auch noch NTSC, obwohl PAL angegeben ?
Das gibt Abzüge - schade, mal wieder alles vermurkst !
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
0 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Doris Becker am 20. Dezember 2012
Format: DVD Verifizierter Kauf
Mir gefällt die "moderne" Aufmachung der Operette überhaupt nicht. Hatte andere Vorstellungen. Die Musik ist und bleibt natürlich prima. Aber das ist ja sowieso Geschmackssache.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen