Offen für alles und nicht ganz dicht und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Sehr gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 6,99

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,30 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Offen für alles und nicht ganz dicht auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Offen für alles und nicht ganz dicht [Taschenbuch]

Florian Schroeder
4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (18 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 9,99 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 6 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Mittwoch, 23. April: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 9,99  
Taschenbuch EUR 9,99  
Audio CD, Audiobook EUR 17,99  
Hörbuch-Download, Ungekürzte Ausgabe EUR 9,25 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de

Kurzbeschreibung

1. Juli 2011
«Kinder ja, aber bloß nicht jetzt. Zusammenwohnen gerne, aber bitte mit getrennten Schlafzimmern. Fünf-Gänge-Menü und Traumfigur. Grün wählen, schwarz leben...» Florian Schroeder geht hart ins Gericht mit sich und allen anderen, haut drauf, schüttelt den Kopf und kann die Welt nicht mehr verstehen. Mit viel Humor beschreibt er das Leben zwischen Facebook und Starbucks: «Wir sind unglaublich mobil, ungeheuer flexibel und unfassbar kreativ...» Liebevoll wirbt er um Verständnis, mit Geschichten, die das Leben der 30-Jährigen schreibt. Und der 40-Jährigen. Und der 50-Jährigen. Das Alter spielt keine Rolle. Es ist die Generation, die sich entschieden hat, sich nicht mehr entscheiden zu wollen. So kreist sie um sich selbst – mit Vollgas im Leerlauf. Aber mit viel Spaß dabei.

Wird oft zusammen gekauft

Offen für alles und nicht ganz dicht + Und plötzlich ist später jetzt: Vom Erwachsenwerden und nicht wollen
Preis für beide: EUR 19,94

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen


Produktinformation

Leseprobe Jetzt reinlesen [0kb PDF]
  • Taschenbuch: 240 Seiten
  • Verlag: rororo; Auflage: 2 (1. Juli 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3499627361
  • ISBN-13: 978-3499627361
  • Größe und/oder Gewicht: 18,8 x 12,4 x 1,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (18 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 99.015 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Der Wahnsinn einer ganzen Generation brillant analysiert." (Markus Lanz)

"Jung, klug, sexy. Und dabei ist der Mann noch nicht mal Physiker..." (Vince Ebert) -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Audio CD .

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Florian Schroeder (Jahrgang 1979) studierte Philosophie und Germanistik in Freiburg, 2006 zog es den Kabarettisten in die Hauptstadt. Längst ist Florian Schroeder einem breiten Publikum bekannt: Er ist regelmäßiger Gast in Sendungen wie ZDF «Neues aus der Anstalt», Sat 1 «Genial Daneben», BR «Ottis Schlachthof», WDR «Mitternachtsspitzen» und «TV Total». In seinem Bühnenprogramm «Du willst es doch auch! » begeistert er bundesweit die Zuschauer mit einer Mischung aus Parodien, politischem Kabarett und intelligentem Nonsens. Die ersten kabarettistischen Schritte machte er bereits auf dem Schulhof, sein TV Debüt hatte er als 13-jähriger in «Schmidteinander». Sein weiterer Weg führte ihn über Radiomoderationen bei SWR3 schließlich auf die Bühne. In seinem ersten Buch zeichnet Florian Schroeder ein feines Portrait seiner Generation, die alle Möglichkeiten hat, aber keine Wahl. Mit Schroeder bekommt sie endlich eine Stimme - persönlich, pointiert, witzig, böse. Mehr über den Autor erfahren Sie unter: www.florian-schroeder.com und www.facebook.de/schroederlive

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Scharf beobachtet, aber Ende mit Beigeschmack 5. August 2011
Von Pioneer
Format:Taschenbuch
Das Buch ist tatsächlich überaus witzig und sprachlich beeindruckend geschrieben. Es zeigt die vielen Widersprüche und Merkwürdigkeiten gnadenlos auf, in die sich die moderne Generation "Irgendwas Mit Medien" (IMM) verstrickt. Meist wird mit humorvoll-bissigen Seitenhieben nicht gespart. Aber das ist nicht alles.

Denn das Buch handelt nicht nur von dieser Generation, sondern auch von der eigenen Lebens- und Beziehungsgeschichte des Autors. Deren Verlauf hat aber auch Schattenseiten, zumindest wenn man hinter die Kulisse aus Humor und Ironie zu schauen vermag.

Im Leseverlauf empfand ich das permanente Kritisieren bzw. "sich lustig machen", auch wenn es berechtigt und humorvoll getan wird, auf Dauer zu negativ, besonders als drastische Meinungen zu Partnerschaft und Familie auftauchen. Der Autor vermag die Schwachpunkte bei anderen zu erkennen, bei sich aber nicht. Das in Summe reduzierte meinen Lesengenuss mit der Zeit.

Insgeheim hoffte ich daher, dass der Autor eine interessante Lösung findet, bzw. seine Geschichte eine positive Entwicklung einschlägt, da es durchaus mehr zu sehen und zu sagen gibt. Aber das passierte nicht, weshalb das Buch so endet wie ich es ahnte (sogar in Bezug auf Ort und Art). Man kann das als treffend für die Generation IMM sehen, aber bei aller Richtigkeit der Kritik und bissiger Ironie bleibt am Ende doch ein unguter Beigeschmack. Und das ist schade, weil ich mir als Leser ein besseres Ende und dem talentierten Autor mit seiner scharfen Beobachtungsgabe mehr wünschte.

Fazit:
Keine Frage, das Buch ist ein gnadenloser Spiegel unserer modernen Zeit. Wer sich die Absurditäten humorvoll zeigen lassen will, ist hier genau richtig. Aber mehr ist es nicht.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Volltreffer.... 3. Januar 2012
Von Janie TOP 500 REZENSENT
Format:Taschenbuch
JA JA JA! Genau dieses Buch habe ich gebraucht, eine witzige, lakonische, ironische Beschreibung meiner Generation. Ich habe mich selten in einem Buch so oft wieder erkannt, ertappt gefühlt, mich peinlich berührt grinsend abgewandt und innerlich ordentlich gekichert.
Gut, nicht alles ist witzig, einige der Feststellungen sind durchaus ein wenig traurig, lassen eine düstere Zukunft erahnen und einen selbst leicht schockiert zurück, wenn man erkennt, daß viele andere genauso anders sein wollen, wie man selbst und man letztlich dann doch wieder zum Einheitsbrei gehört....
Schroeder läßt sich aus, über selbstverliebtes Facebookgeposte (Treffer!), über den Mut zum deutlichen JEIN! Das Zusammenwohnen wollen, aber dann bitte mit getrennten Schlafzimmern (*hust* Treffer, wir haben ein Haus mit zwei Wohnungen für zwei Personen gebaut!) Das schwarz leben und grün Wählen... (Halber Treffer, ich lebe grün (HEY ICH TRENNE DEN MÜLL!!! ) und wähle Schwarz, reine Sympathiebekundung für Frau Merkel), die gänzliche Unentschlossenheit einer ganzen Generation, das nicht festlegen wollen, das alles haben und erreichen wollen... dabei reflektiert er durchaus pointiert, sprachlich gelungen und eben ironisch, wobei Ironie ja auch ein Mittel ist, sich eben nicht festzulegen, zur Not kann man immer noch behaupten, es wäre nicht ironisch gemeint geweisen. Er macht sich ein bißchen lustig über die Rezensionsmentalität, den Weg weg vom Zuhören, hin zum alles und jeden Kommentieren, Bewerten und Sternchen verteilen. (Treffer... schließlich tue ich genau das hier.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine Welt voller Optionen 19. August 2011
Format:Taschenbuch
Das Buch ist der Hammer. Genauso ist es. Genauso sind die Menschen. Genauso sind wir! Florian Schröder beobachtet empathisch, macht sich selbst zum Seismographen, und setzt seine Erkenntnisse überaus treffend in Sprache, in die Sprache von heute. Durchgängig ein großer Lesespaß. Florian Schröder ist dabei - nach meinem Eindruck - weder kritisch noch zynisch, wie andere Rezensenten meinen/bemängeln. Er zeigt auch keinen Schwarzen Humor, wie man einem auf dem Cover aufgebrachten SPIEGEL-Zitat entnehmen kann. Florian Schröder nimmt auf und gibt wieder. Hellwach, aber keineswegs beckmesserisch und keine Spur moralisierend. Er ist dabei auch nicht humorvoll, seine Sprache sehr wohl! Auch ich hatte beim Lesen das permanente Grinsen im Gesicht. Köstlich. Man kichert in sich hinein wegen der gelungenen Aneinanderreihung sprachlicher Treffer. Man genießt die Sprache und lacht über sich...
Florian Schröder zitiert die "Multioptionsgesellschaft" (Peter Gross 1994) und liefert in seinem resümierenden letzten Kapitel eine Philosophie unserer Zeit. Er illustriert, wie sich die Menschen zumeist von der einfachen, unilinearen und unikausalen Welt verabschiedet haben und wie sie mit einer Welt mit unzähligen Brüchen, aber auch mit unzähligen Möglichkeiten und Chancen umgehen. Wie sie in einer komplexen und schnelllebigen Umgebung (über-)leben, indem sie ihre Optionen managen. Es geht nicht wie einst um Ziele und um deren Umsetzung, sondern um Optionen und Chancen. Erfolg durch Management by Options! Ziele sind out! Optionen sind in!
Florian Schröders Erstling ist nicht nur ein leichter Lesegenuss, sondern hat auch erheblichen Tiefgang. Ein Buch nicht nur zum Lesen, sondern es regt auch an zum Nachdenken. Über die Welt an sich... und über sich selbst (als Nabel der nämlichen Welt). Voll krass!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Sehr gutes Buch!
Das Buch ist an vielen Stellen sehr lustig geschrieben und mit sehr viel Ironie gespickt. Wenn man etwas zwischen den Zeilen liest, ist es eine gnadenlose Abrechnung mit meiner... Lesen Sie weiter...
Vor 9 Monaten von K4L veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Generation Irgendwas-mit-Medien
Wieder einmal einer, der unser Lebensgefühl beschreiben will. Wieder einmal einer, der zu diesem Zweck ein Buch schreibt – dieses Mal allerdings kein BWLer, sondern ein... Lesen Sie weiter...
Vor 10 Monaten von Minnhera veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen ...Geschmacksache!
Für meinen Geschmack: TOP.

Natürlich wird es Personen geben, die mit diesem Buch bzw. dessen Inhalt nichts oder wenig anfangen können/wollen. Lesen Sie weiter...
Vor 16 Monaten von uschispuschilein veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Ein Fehlkauf
Ich fand den Titel gut und war neugierig. Schröder analysiert Gesellschafts- und Lebensformen ohne dabei jedoch auf den Punkt zu kommen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 1. April 2012 von Maria Mara
1.0 von 5 Sternen Wenige Ausführungen zum lachen!
Habe den Kerl auf dem Radio gehört und habe darauf, das Buch bestellt. Taugt jedoch nichts! Definitiv KEINE Kaufempfehlung! Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 21. März 2012 von Merlin der Große
5.0 von 5 Sternen Fundierte Zeitgeist-Analyse
*** Endlich *** nach fast einem Vierteljahrhundert ist wieder ein Buch erschienen, das auf Augenhöhe ist mit Matthias Horx "Die wilden Achtziger: Eine Zeitgeist-Reise durch... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 29. September 2011 von Ada Moore
5.0 von 5 Sternen topikovski
also wirklich... ich bin hin und weg. das größte kompliment, das mir einfällt: topikovski. herr schroeder ist einfach der brüller. love him!
Veröffentlicht am 5. September 2011 von biene suen
4.0 von 5 Sternen nicht so witzig
schöne aufmachung des buches. frisch geschrieben. gute qualität schneller versand. ist nicht so witzig wie auf buchrücken beschrieben. ist fix gelesen
Veröffentlicht am 30. August 2011 von k_wutzi
5.0 von 5 Sternen Irgendwie beruhigend...
...zu wissen, dass es Anderen auch so geht, sie ähnliche Gedanken haben und sich die gleichen Fragen stellen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 17. August 2011 von C. Schwalbe
4.0 von 5 Sternen iLike
Wieso soll man so tun, als wäre die Beschreibung dieser Gesellschaft irgendeine Fiktion? Es ist die alltägliche Gegenwart, die du hervorragend beschreibst und uns so... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 29. Juli 2011 von tm
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0xb0f2abac)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar